TroFu,NaFu??? Na was denn nun!!!???

Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
39
Ort
Mannheim
Ich habe ja jetzt schon einige Beiträge hier gelesen und festgestellt, dass die meisten von euch so gut wie nur NaFu geben oder Barfen. Habe das alles mit meiner TA besprochen und die gab mir den rat lieber ein hochwertigeres TroFu zu geben, als NaFu. Ich hab mich dann mal dazu durchgerungen und den beiden Von Royal Canin das extra Maine Coon Futter gekauft, ist zwar auf den 1. Blick nicht billig aber der 10 kg Sack kostet bei Fressnapf so um die 56€. Dafür hält der Sack etwa 2 1/2 Monate bei mir und wenn ich dass dann vergleiche mit dem Preis was ich bezahle für NaFu, was die beiden bis dato bekommen haben, bin ich wesentlich günstiger dran!
Ausserdem habe ich festgestellt, das die Beiden nicht mehr so viel bzw fast garnicht mehr kotzen müssen und sich ihr Fell und die ganze Statur der Beiden zum positiven entwickelt hat. Tisha ist nun nicht mehr so dünn und Zierlich, gut sie ist im Wachstum, aber am anfang hab ich mir schon so meine Gedanken gemacht. Es gab auch überhaupt keine probleme mit der Umstellung, im Gegenteil die beiden sind sobald ich den Napf mit dem TroFu hingestellt habe sofort dran gegangen und haben das NaFu verschmäht.
Nun bin ich soweit, dass die Beiden so gut wie kein NaFu mehr bekommen. Gut Tisha will ja sowieso nichts anderes wie Schmusy mit Tunfisch, da ich aber noch ein paar Dosen Felix daheim habe, stell ich morgens einen kleinen Napf noch damit hin. Aber bis ich von der arbeit wieder zu Hause bin ist da nicht wirklich viel von gefressen worden, naja dann schütte ichs weg und das war dann für den Tag mit NaFu. Was das trinkproblem angeht, da hab ich keins damit die beiden trinken sehr viel, haben sie aber auch schon gemacht als ich nur NaFu gegeben hatte. Von daher hat sich dieser Aspekt schonmal in Luft aufgelöst! Und nochwas ist sehr positiv, der Kot der beiden ist richtig schön fest geworden, jetzt saut sich Tisha nicht mehr ein, wenn sie auf dem KaKlo war und es stinkt nicht mehr so schlimm wie früher!
Nur wenn ich das hier jetzt so alles lese von wegen lieber fast nur NaFu wie TroFu kommen mir ein wenig die Zweifel ob das so gut ist für die Beiden, was ich da mache. Wobei wie gesagt ich bis jetzt nur positives seit der Umstellung berichten kann!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
IHabe das alles mit meiner TA besprochen und die gab mir den rat lieber ein hochwertigeres TroFu zu geben, als NaFu. Ich hab mich dann mal dazu durchgerungen und den beiden Von Royal Canin das extra Maine Coon Futter gekauft
Ach Gott, der alte TA Schmäh ..

ist zwar auf den 1. Blick nicht billig aber der 10 kg Sack kostet bei Fressnapf so um die 56€. Dafür hält der Sack etwa 2 1/2 Monate bei mir und wenn ich dass dann vergleiche mit dem Preis was ich bezahle für NaFu, was die beiden bis dato bekommen haben, bin ich wesentlich günstiger dran!
Und in ein paar Jahren kann es Dir passieren, daß Du das Ersparte in CNI Medikamente und TA Rechnungen steckst.

Ausserdem habe ich festgestellt, das die Beiden nicht mehr so viel bzw fast garnicht mehr kotzen müssen und sich ihr Fell und die ganze Statur der Beiden zum positiven entwickelt hat.
Wenn die Diät vorher hauptsächlich aus Schmusy und Felix bestand und vielleicht noch eine Unverträglichkeit dazukam, wundert mich das nicht wirklich.

Warum versuchst Du es nicht auch mit Premiumnaßfutter? Vielleicht mögen sie nicht jede Marke, da muß man probieren. Da sie jetzt scheinbar auf TroFu umgestellt sind, wird es sowieso schwierig.
Wurde vorher eigentlich je abgeklärt, woher die häufige (?) Kotzerei kam? Hast Du Taurin zugefüttert?

Ich würde ein Premiumnaßfutter der Getreide/Glutenmischung allemal vorziehen.
 
Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
39
Ort
Mannheim
Diät habe die beiden bei mir noch nie Leben müssen!
Ausserdem habe ich schon sämtliche "Premium" NaFu ausprobiert, z.B. Animonda Carny usw. wollten se beide net. Gizmo mag bzw mochte halt das Felix und dabei bin ich eben bei ihm hängen geblieben ja und mit Tisha wars ein Drama. Ich habe wirklich die komplette Produktpalette von Fressnapf durchgearbeitet aber nein nur Schmusy mit Tunfisch ausser das neue Sheba, aber das seh ich mal bei Gott nicht ein zu kaufen bin ja kein Goldesel.
Ich finde die Aussage nur irgendwie seltsam dass nur TroFu nicht gut sei, weil der Kater meiner Eltern schon seit über 12 Jahren nur noch TroFu bekommt zwar spezielles für Nieren usw (Royal Canin), weil er sich wie er klein war mal vergiftet hatte und er es beinah nicht überlebte und dem gehts prächtig! Und da nicht nur meine TA sondern auch die meiner Bekannten das gesagt haben mit TroFu aber hier irgendwie alle davon abraten bin ich halt eben jetzt etwas skeptisch
Nein Taurin habe ich nie dazugegeben.
Und das mit dem Kotzen, wie gesagt habe am anfang das Premiere High5 gefüttert mit NaFu dazu bzw hauptsächlich habe auch Katzengras usw und naja wie gesagt die haben halt doch öfter mal gekotzt. Dann habe ich mal nen kleinen Beutel von dem Royal Canin gekauft und das zum NaFu dazugestellt, naja und dann ging die Kotzerei zurück! War auch zwischenzeitlich beim TA mit beidem habe das auch angesprochen und die antwort darauf war , dass es wohl am minderwertigen TroFu legen würde und ich eben mal ein hochwertigeres TroFu nehmen sollte und siehe da so wars!
 
T

tiha

Gast
Sei nicht böse, aber Fressnapf ist nun nicht gerade DER Laden, wo man hochwertiges NF bekommt.

Schau mal hier: www.sandras-tieroase. de

Da kannst Du alle NF-Dosen auch einzeln bestellen, so dass Du in aller Ruhe durchprobieren kannst, was schmeckt und auch bekommt.

Viele Menschen stehen übrigens auf TF. Nicht, weil TF so gut ist, sondern weils für uns Menschen einfach super bequem ist. Man muss nichts wegschmeißen, wenn was übrig bleibt, hat keinen Geruch in der Wohnung und es ist auch billiger als TF.
Aber nichts desto Trotz ist es einfach nicht gut für Katzen...
 
Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
39
Ort
Mannheim
Ok Danke werds mal ausprobieren.
Nur eine Frage: Warum rät dann jeder TA zum Trockenfutter???
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
...lies doch mal das Buch: Katzen würden Mäuse kaufen....das ist schonmal das Erste...
und am Royal Canin Futter verdienen einfach Alle supergut! die TÄ wenn sie es verkaufen und dann wenn die Behandlungen losgehen...
Klar gibt es Katzen, die nur mit Trockenfutter gefüttert, alt werden....wie viele Raucher auch nie Krebs bekommen...
Leider ist es aber auch so dass im TROFU der Anteil an Getreide exorbitant hoch ist - und Katzen fressen eigentlich kein Getreide....
Da meine Drei auch fast keins der Premium Nassfutter sorten mögen, bekommen sie das shah vom Aldi süd, Macs, Schmusy, und für Zwischendurch, wenn ich unterwegs bin - von Bestes Futter das Bananas Cat und das Vitapurr...die Mel/hier Typ-17 von der Futterinsel - der Futterlink oben rechts - kann Dich sehr gut zum Thema Futter beraten und Dir helfen das Günstigste zu finden.
Fressnapf hat kaum wirklich gutes Premiumfutter - auch sie sind angehalten RC z u verkaufen - da fließt die meiste Provision....und RC ist von den Werten her nicht unbedingt das Beste...seufz -ich weiß es ist ein leidiges Thema und da muss wirklich Jeder selber einen Weg finden...
Damit sie nicht brechen kann auch helfen wenn sie nicht krank oder allergisch sind auf was - ihnen ab und an Malzpaste zu geben, damit sie die Haarreste ausscheiden können, oder Margarine oder Butter...

glg Heidi
 
Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
39
Ort
Mannheim
Ok dann werd ich wohl wieder damit anfangen zu testen, gut bei Gizmo wirds da weniger probleme geben, wobei er das Shah auch nict unbedingt haben muss, vorallem nicht dieses Ragout davon er mag dann leiber richtige Stückchen habe. Nur Tisha wird halt eben ein problem, wie schon gesagt nur Schmusy sonst nichts, und wie ich das RC eingeführt habe ist sie sogar eher an das gegangen wie an das Schmusy. Ach und um meine TA mal kurz zu verteidigen, die hat keinen Vertrag mit RC und die Leute bei mir im Fressnapf wollten mir sogar eher das Select Gold andrehen ;-)
Was ich jetzt aber auch schon gehört habe, dass man diese Maltepasten und Multivitampasten garnicht unbedingt geben soll, da da viel zu viel Zucker drin wäre usw.
Warum hab ich nur wieder so verschnekte Katzen bekommen müssen, echt ein Drama!!!:(
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Ok dann werd ich wohl wieder damit anfangen zu testen, gut bei Gizmo wirds da weniger probleme geben, wobei er das Shah auch nict unbedingt haben muss, vorallem nicht dieses Ragout davon er mag dann leiber richtige Stückchen habe. Nur Tisha wird halt eben ein problem, wie schon gesagt nur Schmusy sonst nichts, und wie ich das RC eingeführt habe ist sie sogar eher an das gegangen wie an das Schmusy. Ach und um meine TA mal kurz zu verteidigen, die hat keinen Vertrag mit RC und die Leute bei mir im Fressnapf wollten mir sogar eher das Select Gold andrehen ;-)
Was ich jetzt aber auch schon gehört habe, dass man diese Maltepasten und Multivitampasten garnicht unbedingt geben soll, da da viel zu viel Zucker drin wäre usw.
Warum hab ich nur wieder so verschnekte Katzen bekommen müssen, echt ein Drama!!!:(

Select Gold ist die Eigenmarke vom Fressnapf .......
und klar die Pasten sollten nicht täglich gegeben werden, ich geh auch nicht täglich zum MC Donalds...es ist aber eine Möglichkeit...oder eben Butter oder Margarine....
lg Heidi
 
Jade

Jade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
278
Nur eine Frage: Warum rät dann jeder TA zum Trockenfutter???

Das stimmt nicht. Ich habe bisher mit drei TAs über Futter gesprochen und jeder von ihnen war gegen eine alleinige Fütterung mit Trofu. Zwei haben für eine überwiegende oder ausschließliche Fütterung von Nafu plädiert und eine TA lehnte Trofu generell ab und empfahl überwiegend selbstzubereitete Nahrung.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #10
Mein Kater bekam mit nicht mal 2 Jahren Struvit, Ursache war die reine Trofu-Fütterung. Er bekam vorher nur das hochwertigste Trofu (Felidae und Orijen, Royal Canin ist allerhöchstens Mittelklasse und total überteuert!). Resultat war, daß ich gleich mal ein paar Hundert Euro beim TA lassen durfte und viele Sorgen hatte. Er wollte auch kein Nafu, und mir war es recht, Trofu-Fütterung ist ja billiger und bequemer. Und jetzt habe ich das Resultat! Felix bekommt jetzt nur noch Nafu, die Umstellung war eine Quälerei (er hat es verweigert und 2kg abgenommen), aber jetzt klappt es sehr gut.
Ich denke, daß TÄ oft Trofu empfehlen, da das minderwertige Nafu, das es in den Supermärkten gibt, oft nicht alle Stoffe enthält, die eine Katze braucht. Da ist Royal Canin Trofu wirklich besser als Kitekat Nafu. Allerdings gibt es sehr viel bessere Trofu-Sorten als Royal Canin und auch bessere Nafu-Sorten!
 
Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
39
Ort
Mannheim
  • #11
Ja das weiss ich das es eine eigenmarke ist :)
Nunja, dann werd ich wohl mal wieder auf die Suche nach geeignetem NafU gehen! Ich werde Berichten ob ich erfolg hatte :)
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #12
Das stimmt nicht. Ich habe bisher mit drei TAs über Futter gesprochen und jeder von ihnen war gegen eine alleinige Fütterung mit Trofu. Zwei haben für eine überwiegende oder ausschließliche Fütterung von Nafu plädiert und eine TA lehnte Trofu generell ab und empfahl überwiegend selbstzubereitete Nahrung.

Liebe Karin, da bist Du dann an tolle - wohl auch AusnahmeTA gekommen!
Toll, dass es wohl auch andere gibt, die sich wohltuend von der Masse abheben....
glg Heidi
 
Jade

Jade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
278
  • #13
Hallo Heidi,
ehrlich gesagt, hatte ich gehofft, dass das nicht tatsächlich die Ausnahme TÄs sind, sondern dass die, die nur Trofu empfehlen, die Ausnahme TÄ darstellen...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #14
Der Futtermittelmarkt ist halt für die großen Hersteller eine Goldgrube, da werden auch Geschäfte mit TAs gemacht.
Außerdem kommt es vielen Menschen entgegen, denn TroFu ist ja tatsächlich bequem zu handhaben. Das ist aber auch schon das einzige, was dafür spricht.

Ich denke, daß TÄ oft Trofu empfehlen, da das minderwertige Nafu, das es in den Supermärkten gibt, oft nicht alle Stoffe enthält, die eine Katze braucht.
Im Grunde schon .. nur ist der Anteil an tierischen Protein meist gering. Das Problem ist eher, was da noch alles drin ist .. Getreide, Zucker usw.

Entscheidend sollte aber letztendlich die Zusammensetzung des Futters sein und da muß jeder Katzenhalter sich selbst bilden und informieren, aus möglichst vielen, unterschiedlichen Quellen.
 
Lammashta

Lammashta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2008
Beiträge
528
Alter
52
Ort
in NRW
  • #15
Rojal Canin enthält vielzuviel Getreide, zuwenig Fleisch und zu allem Übel auch noch Trockenrübenschnitzel (Zucker).
Der letzte Mist also.Wenn die Mieze dann auch noch zu wenig trinkt, dann prostmahlzeit!
Das einzige halbwegs gute Futter von RC ist das neue Pure Feline.
Aber der Katze ausschliesslich Trofu zu geben halte ich für äusserst bedenklich.

Und der Schmus mit den Ta`s ist, das sie alle ein Vertrag mit RC haben und diesen Mist natürlich dann anpreisen und verkaufen wollen....

Auch einem Ta sollte man kritisch bleiben. Man muss nicht alles gleuben, was andere einem erzählen.
Und bedenkt,.....
Der Ta lebt von Eurem kranken Tier, nicht von Euerm gesunden!!!!
;)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #16
Ähem .. nimm es mir nicht übel, aber sowas (alle TAs haben einen Vertrag mit RC und leben von kranken Katzen) ist ein bißchen .. bedenklich.

Daß es Verträge gibt und Geschäfte gemacht werden, kommt vielleicht vor, aber so pauschal würde ich das nicht öffentlich schreiben.

Vor allem die Implikation, daß Tierärzte Tiere krank machen wollen .. also mein Tierarzt ganz sicher nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lammashta

Lammashta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2008
Beiträge
528
Alter
52
Ort
in NRW
  • #17
Ähem .. nimm es mir nicht übel, aber sowas (alle TAs haben einen Vertrag mit RC und leben von kranken Katzen) ist ein bißchen .. bedenklich.

Daß es Verträge gibt und Geschäfte gemacht werden, kommt vielleicht vor, aber so pauschal würde ich das nicht öffentlich schreiben.

Vor allem die Implikation, daß Tierärzte Tiere krank machen wollen .. also mein Tierarzt ganz sicher nicht.

Naja, dann informier Dich mal richtig. Ich sage nicht, das Ta alle nur Geldgeil sind, aber man muss auch mal objektiv bleiben und braucht seinen Ta nicht bei jeder Situation in den Himmel loben.
Glaub mir, mein Ta ist für mich und unseren verein der Ansprechpartner Nr. 1!!
Aber hinsichtlich der Futterfirma ist er für mich nicht mehr relevant!
Ganz klar! Und auch er hat einen vertrag mit RC.
Soll er,-mir egal, meine Katzen bekommen Katzentaugliches Futter. Fertig!
Die Debatte kennt mein Ta auch und er toleriert sie.


...muss hier noch ergänzen :
Ich sagte nicht, das Ta Tiere krank machen wollen!!!
Lediglich, das sie von Eurem kranken Tier leben, nicht vom Gesunden!!!
Das ist ein Unterschied und ich möchte hier nicht irgendwelche falschen Tatsachen in den Mund gelegt bekommen.Bitte!
 
Zuletzt bearbeitet:
Lynxlover

Lynxlover

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.116
  • #18
Vor allem die Implikation, daß Tierärzte Tiere krank machen wollen .. also mein Tierarzt ganz sicher nicht.

Ich glaube auch nicht, daß man Tierärzten das pauschal unterstellen kann/soll. Nichtsdestotrotz weiß ich - so für mich jetzt speziell ;) - mit Sicherheit mehr über Katzenernährung und Katzennahrung als meine Tierärztin. Sie ist eine Gute, die sich viel Gedanken macht und auch besorgt ist um die Tiere, die ihr anvertraut werden.

Dennoch: sie kümmert sich nun mal auch um Hunde, Kaninchen, Wellensittiche und die anderen Kleintiere. Und während des Studiums haben sie ja die ganzen anderen Tierarten auch noch gehabt.

Da bleibt mit Sicherheit nicht viel Zeit, um sich über die einzelnen Futterbedürfnisse zu informieren. Leider.

Ich denke, es ist Sache des Tierhalters (gemeinhin "Dosi" genannt :D) sich über die richtige Ernährung zu informieren. Eigeninitiative, sozusagen ;)... :D

Und wenn ich mir dann mein Struvitchen hier so anschaue, das ich aus Unwissenheit mit TroFu ernährt habe, und dem ich viel ersparen hätte können, dann bin ich erst recht davon überzeugt, daß TroFu nun mal nicht artgerecht ist.

Mäuse bestehen zum Großteil aus Fleisch, nicht aus Getreide und sind nun mal auch nicht getrocknet, wenn sie gefangen werden... :D


Liebe Grüße

Tinna
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #19
Ich habe zwei Kater und auch hauptsächlich Trockenfutter gefüttert. Sie haben zwar jeden Tag noch zwei Nafu-Mahlzeiten angeboten bekommen, die aber nur der eine fraß.

Nach 2 Jahren Trofu-Fütterung (ich wusste es nicht besser) habe ich nun einen Kater mit Struvit. Er fraß auch am liebsten RC Maine Coon und es war ein harter Kampf, ihn auf Nafu umzustellen. Er hat es anfangs total verweigert, auch über 1 kg abgenommen, inzwischen geht es aber. Wir sind immer noch am Probieren, dass er mal ein bis zwei andere Sorten Nafu akzeptiert.

Ihm wurde die reine Trofu-Fütterung zum Verhängnis und bei mir im Haus gibt es aus diesem Grund kein einziges Bröckchen mehr, noch nicht einmal als Leckerlie,weil Armani dann sein Nafu wieder stehen lassen würde. Das ist meine Erfahrung mit Trofu, leider keine gute.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #20
Naja, dann informier Dich mal richtig.

Ja danke, das habe ich schon. Behalte mal die Haare am Kopf und spring mir
nicht gleich ins Gesicht.

Mein TA hat bezügl. CNI auch keine Glanzleistung punkto Information hingelegt, aber dennoch halte ich von solch pauschalen Behauptungen nichts.
Du hast ja nicht von Deinem TA sondern von allen gesprochen.

Man muß sie nicht pauschal loben, aber auch nicht pauschal abkanzeln.

Und wenn Du einen Markennamen in einem öffentlichen Forum nennst und dann als "der letzte Mist" dazusetzt (ohne es als persönliche Meinungn zu kennzeichnen), kann das u.a. den Forumsbetreiber schnell in Teufels Küche bringen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
59
Aufrufe
4K
Baschdl82
Antworten
56
Aufrufe
6K
Antworten
7
Aufrufe
824
Antworten
4
Aufrufe
2K
MisSkorbut
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben