Ragnar muß in den OP

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Perron

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2014
Beiträge
1.467
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #21
Ja, schwierig!
Also komplett scheren ist ja die Frage, wie oft man das machen müsste mal unabhängig vom Aussehen.
Die Haare sind ja trotzdem da, wenn dann auch kürzer. Ich dachte bisher immer, das es hauptsächlich die tote Unterwolle ist, die Probleme bereitet ??
Also der Striegel holt wirklich händeweise die Wolle raus. Kann ich dann in die Büsche für die Vögel als nistmaterial hängen.:)

Der Kragen wird von Ronja immer unter dem Maul beleckt und beknabbert. Dadurch ist es da immer verfilzt und nass. Ich versuche das ganz vorsichtigkurz zu halten weil da sind die Schnurrhaare immer im Weg.
 
Werbung:
Rayve

Rayve

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2010
Beiträge
6.149
Ort
Leipzig
  • #22
Mein Samu musste im Dezember wegen einer Darminvagination operiert werden. Ursache war ein Haarballen im Darm, der fest hing und alles aufgestaut hat, so dass sich sein Darm in einander geschoben hatte. Ich habe sowohl in einer Gruppe gelesen, in der auch Betroffene mit ähnlichen Problemen austauschen, als auch von meinem Tierarzt die Empfehlung bekommen, ihn kurz zu halten im Fell. Vor allem die Menge an langen Haar scheint sein Verdauungssystem nicht verarbeiten zu können. Zusätzlich bekommt er jeden Tag Malzpaste und wird täglich gebürstet. Ich habe ihn jetzt vor einer Woche auch das erste Mal das Fell getrimmt, runter auf 1 cm. Manche sagen, es muss noch kürzer, ich schau mal, wie er damit klar kommt.
Also von daher finde ich die Empfehlung jetzt nicht ungewöhnlich.
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
540
  • #23
Jupp, denke ich auch! Kenne das komplett scheren nur bei verwahrlosten Tieren, die total verfilzt sind.

Was hast du denn für einen Striegel?? Dieses halbrunde Teil mit Zähnen?? (funktioniert nicht, probiert)
Furminator geht gar net, da sind se wech. Ziept zu arg.

Hier geht am besten ein rollierender Kamm und die Bürste ist eine Les Poochs für Hunde (hat die Frisörin auch)
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
540
  • #24
Mein Samu musste im Dezember wegen einer Darminvagination operiert werden. Ursache war ein Haarballen im Darm, der fest hing und alles aufgestaut hat, so dass sich sein Darm in einander geschoben hatte. Ich habe sowohl in einer Gruppe gelesen, in der auch Betroffene mit ähnlichen Problemen austauschen, als auch von meinem Tierarzt die Empfehlung bekommen, ihn kurz zu halten im Fell. Vor allem die Menge an langen Haar scheint sein Verdauungssystem nicht verarbeiten zu können. Zusätzlich bekommt er jeden Tag Malzpaste und wird täglich gebürstet. Ich habe ihn jetzt vor einer Woche auch das erste Mal das Fell getrimmt, runter auf 1 cm. Manche sagen, es muss noch kürzer, ich schau mal, wie er damit klar kommt.
Also von daher finde ich die Empfehlung jetzt nicht ungewöhnlich.
Danke dir! Malzpaste habe ich ja gekauft, muß ich probieren.
Sie sagte auch unter 1cm.

Tierarzt Spruch gestern:

"Ihr Kater ist nichts für mein Röntgengerät! Ich sehe nur Haare"

Ich habe es erst gar nicht geschnallt, was er meint-wäre die Situation nicht so ernst, hätte ich es wohl kapiert und gelacht.

Da du auch diese leidige Erfahrung gemacht hast, was gibt man denn zu essen??( nach OP)
Wie lange hat bei euch die Erholungs Phase gedauert?

Hoffe euch geht es wieder gut-
 
Rayve

Rayve

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2010
Beiträge
6.149
Ort
Leipzig
  • #25
Ich habe das jetzt nicht ganz rausgelesen. Wurde er eröffnet oder konnte der Ballen ausmassiert werden? Bei Samu musste leider auch Darm entfernt werden, aber sobald ein Schnitt mit Naht am Darm ist, ist wichtig, diesen nicht über zu strapazieren. Hier gab es wochenlang püriertes und je nach Konsistenz mit Wasser gestrecktes Nassfutter. Dabei viele kleine Portionen, die er sich aber gut selbst eingeteilt hat. Leicht verdaulich, kein Fleisch oder Trockenfutter. Es darf nicht zu viel Druck auf der Naht liegen. Wichtig ist auf jeden Fall, dass er überhaupt frisst. Samu musste ich vier Tage zwangsernähren, das war nicht schön. Und er muss Kot absetzen, dann weiß man, dass alles wieder so funktioniert, wie es soll. Außerdem sollen sie natürlich nicht toben und rumrennen, sie haben ja eine ordentliche Nacht am Bauch.

Sein Gewicht hat Samu leider noch nicht wieder aufgeholt, aber fit war er nach vier Wochen wieder und es geht ihm auch wieder echt gut. Nur bestimmte Sachen darf er nicht mehr zu fressen haben, weil sein Darm kürzer ist und die Angst ist immer ein bisschen dabei, dass es wieder kommt 🙁
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
540
  • #26
Ich weiß es noch nicht, ob der Darm mit betroffen war.

Doc war schon wieder im Op und die TA Helferin von heute gestern nicht da... 4Wochen sind lange....ist ja aber auch ne riesen Op.

Hattest du den armen Knopf im Käfig?? Unsere WHG ist sehr groß und wir haben keine Türen-außer im Bad u. Schlafzimmer. Die Treppen sind offen.
Der Käfig ist schon Jahre auf dem Speicher, ob er noch Ok ist, kann ich gar nicht sagen....

Also werde ich wohl das Futter nicht mehr den ganzen Tag anbieten....können.

Mit dem Gewicht habe ich nicht so bedenken- er wiegt 8,9kg, hat also Reserven.

Danke dir!!
 
Rayve

Rayve

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2010
Beiträge
6.149
Ort
Leipzig
  • #27
Nur am Anfang ist das mit den kleinen Portionen wichtig, jetzt kann Samu auch wieder so viel, wie er möchte. Allgemein wird empfohlen, sie wirklich einige Zeit ruhig zu halten, auch mittels Käfig. Wir hatten ihn aber direkt hier rumlaufen. Ich bin aber ganz ehrlich, wie hatten bei allem einen Haufen Glück und eine Bilderbuchheilung. Keinerlei Komplikationen, direkt Kot abgesetzt, kein Fieber, super Nahtheilung. Nur das Fressen am Anfang war eben schwierig.
Nachdem ich aber durch die FB-Gruppe um die Risiken weiß, würde ich es nicht nochmal so machen, wie wir es gemacht haben 😕 Warte am besten mal ab, was dein Tierarzt sagt.

Ragnar auf jeden Fall gute Besserung!
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
540
  • #28
Melde mich am Abend, habe jetzt noch Skype Besprechungen....
 
Perron

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2014
Beiträge
1.467
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #29
Das ist ein Striegel von Oster - ja, die Zacken sind so halb nach unten gebogen.

Vielleicht ist das Fell bei Norwegern ja auch anders als bei Persern von der Beschaffenheit, aber wenn es um die Länge des Fells geht, ist ja der Striegel sowieso verkehrt.

Ich drück die Daumen für das Katertier.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.631
Ort
Vorarlberg
  • #30
Tiere, die aus irgendwelchen medizinischen Gründen Probleme mit den längeren Fell haben selbiges prophylaktisch zu scheren hab ich schon öfters gelesen. Ist zwar selten, aber durchaus nicht unüblich.
Gegenüber von meinem früheren Arbeitgeber ist auch immer eine geschoren Langhaarkatze auf dem Balkon herum geturnt.
Auf irgendeiner Website einer Tierärztin aus den USA stand sogar, sie schert ihrer Katze den Bauch weil sie herausgefunden hat dass sie sich so viel wohler fühlt und lebhafter ist.

Ich vermute, man muss auch nur ein oder zweimal im Jahr nach dem Fellwechsel scheren.

Gute Besserung dem Patienten. :)
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.804
Ort
Allgäu
  • #31
Alles Gute für dein Katerle !!

Ich möchte nur eine Empfehlung hier lassen:
Bezo-Pet Gel | Vetoquinol Deutschland

Das fanden wir um Welten besser als "normale" Malzpaste aus dem Handel.
 
Werbung:
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
540
  • #32
Soo, wir sind seit 18h zu Hause.
Der Käfig ist eingerichtet, momentan pennt der Knopf auf dem Teppich davor.

Er ist fertig und sieht auch so aus...die Ursache war ein Haarstein, der den Magenausgang verstopft hat,ca 3cm lang, 1,5cm dick und wirklich wie Stein(hab ihn hier im Einmachglas)der Rest im Magen hat sich davor gesammelt.

Glück mit dem Darm-aber,
TA :"" Das war echt scheiße S..., Ragnar hatte einen Herz und Atemstillstand. Er wurde intubiert und dann beatmet. Die OP war komplex und heftig...."er hat ihm auch noch VitB gespritzt um seine Reaktion zutesten(tut glaube ich weh,das VitB)
Die Naht habe ich noch nicht ganz gesehen, ist aber groß.

Er hat Schrottfutter gegessen und Kot abgesetzt-gut!!
Jetzt bekommt er ab morgen 2xClavaseptin für 5Tg. Wenn alles gut geht.

Ich werde ihn jetzt eindosen-Vagal hat ihn ausgiebig geputzt und auch den Pops, hat aber danach versucht zu raufen-das geht halt nun gar nicht.

Achso, sein Kragen ist gestutzt, seine Höschen sind weg und ne Intimfriese hat er auch- Der Kragen ist halt schon arg gewesen.
Danke für eure Tips!

Ich hoffe er kommt übern Berg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
540
  • #33
95EA5F35-4DCE-4468-8A74-5FE07E89CB68.jpeg8E7B426B-B645-44BC-A29C-B7BBDE68E3C6.jpeg
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.734
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #34
Gute Besserung für deinen Schatz 🍀
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.804
Ort
Allgäu
  • #35
Ey, der Schnuffel - - - das wird wieder. Ganz sicher.
Jetzt guuuuut pflegen und verwöhnen.

:smile:
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
540
  • #37
Ich gehe gleich nochmal flauschen-
schau mal auf dem Photo hinten-Matratzenlager ist gebaut. Ich lass ihn nicht allein.......
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.350
  • #38
Ich wusste gar nicht, dass so ein Haarballen auch hart werden kann😳

Gute Besserung🍀
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
540
  • #39
Der Patient hat die Nacht gut überstanden. Es war sehr ruhig, kein gerenne o gehopse, Vagal hat wohl gemerkt, das Ragnar Ruhe braucht.
Heute Morgen lag er friedlich im Käfig, Kopf direkt vor dem Wasser Napf. Er hat immer noch viel Durst. Zum Frühstück ist er aufgestanden und ist langsam in die Küche gewackelt.
Hat dann auch fein seine Tablette mit nem Schlecksnack gegessen.
Schlecken tut er nicht, er braucht weder Kragen noch Body-feiner Bub.

Malzpaste findet er doof........(ich auch....was nu)

Heute Morgen habe ich den Übeltäter mal fotograviert, der Stein ist sogar etwas größer als 3cm.
Schicke es gleich mit dem Handy- muß arbeiten....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Mihasmorgul
Antworten
19
Aufrufe
455
tiha
X
Antworten
17
Aufrufe
570
X

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben