Julchen ist schon einige Tage so müde...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
  • #21
@Eva: das hast du falsch verstanden. der ta von der klinik hier ist kein spezialist für die augen. der spezialist hat seine praxis in nürnberg und das ist über 100km entfernt. wenn es morgen nicht besser ist werde ich aber wohl nach nürnberg fahren denn der arzt dort hat die entsprechenden geräte zur untersuchung...

ich bräuchte die floxal-salbe - die werde ich morgen dann in der klinik holen. vorhin hat die kleine ein bisschen getrunken. ich stelle ihr das wasser nachher nochmal hin so das wir dann morgen in die klinik fahren...
 
Werbung:
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
  • #22
hallo,

mir geht es gerade sehr schlecht. heute morgen habe ich gleich die tierklinik angerufen ob ich mit julchen vorbeikommen kann. es wurde zuerst blut genommen. die blutwerte sind soweit ok. dann wurde sie geröntgt und dabei kam dieses grauenvolle ergebnis zum vorschein: diagnose nierenleukose...
die nierenwerte sind extrem hoch - teilweise gar nicht mehr messbar...

der ta meinte die hoffnung ist gering das man sie retten kann. sie bekommt jetzt infusionen und später werden die nieren durchgespült. man könne eventuell eine niere entfernen wenn die andere in ordnung ist. es könnte aber auch ein tumor sein und dann kann er nichts mehr machen. die kleine ist gerade mal zwei jahre alt und wurde regelmäßig gegen alles geimpft. ich kann es nicht verstehen...

drückt doch bitte alle die daumen das es noch hilfe für julchen gibt...
 
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
  • #23
Wie schrecklich!!! Ich drück Dir ganz doll die Daumen, dass sie es schafft. Halt uns bitte auf dem Laufenden.

Sorgenvolle Grüsse
Claudi
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
  • #24
danke claudi! wir können jetzt alle gedrückten daumen und pfoten gebrauchen...
 
Kay

Kay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2006
Beiträge
470
  • #25
Liebe Tanja,
wie schrecklich das zu hören. Wenn Du willst können wir gerne miteinander telefonieren. Allerdings müsstest Du mir nochmal Deine Telefonnummer schicken, durch meinen Umzug find ich sie nicht mehr.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #26
Hallo Tanja,

ich bin auch ganz fassungslos über diese Diagnose. Ratschläge habe ich keine, aber meine Daumen stelle ich Julchen natürlich zur Verfügung.

Ich hoffe ganz fest mit dir, dass Julchen ganz schnell bestmöglich geholfen werden kann!
 
E

Ela

Gast
  • #27
Oh Mann - da weiß man gar nicht, was man schreiben soll :( Ich drück Euch die Daumen, dass man doch noch irgendwas machen kann.

Eventuell einen neuen Thread zu dem Thema eröffnen ? Vielleicht hat noch jemand einen Tipp ?

Es tut mir echt leid....
 
Lexa

Lexa

Forenprofi
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
2.112
Ort
München
  • #28
Hallo!

Oh man,... :(
Wir drücken auch alles was wir haben. Hoffe wirklich sehr dass sie Julchen helfen können.
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #29
Hallo,

wie schrecklich.
Auch hier sind Daumen gedrückt, dass Dein Julchen es schafft!!

Ich denke an Euch

Kerstin
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
  • #30
vielen dank an euch alle die daumen und pfoten für mein julchen drücken! es ist gut zu wissen das jemand an uns denkt in dieser sehr schwierigen phase...

in einer viertelstunde rufe ich in der klinik an und frage nach wie es ihr geht und wie nun weiterbehandelt wird. ich habe im netz eine sehr gute seite mit vielen informationen zu dieser erkrankung gefunden (für diejenigen die dies auch interessiert hier der link: Tanyas InformationsCentrum ueber Chronisches Nierenversagen). die seite ist wirklich sehr informativ und hilft auch erst mal ein wenig mit dieser diagnose klarzukommen. es werden auch verschiedene behandlungsmöglichkeiten besprochen - das läßt ein wenig hoffnung schöpfen...

ich kann jetzt gar nichts essen, mir drückt der magen und ich fühle mich vollkommen leer. anhand der symptome habe ich wieder auf katzenschnufpen getippt weil es ähnlich verlief wie im januar. das es die nieren sein könnten habe ich gar nicht gedacht. den katzenschnupfen haben wir mit interferon gut behandeln können. mit nierenerkrankungen kannte ich mich bisher gar nicht aus weil keiner meiner katzen bisher davon betroffen war...

ich werde im laufe des tages weiter berichten...

@Kay: vielen lieben dank an dich - ich glaube ich müßte deine nummer noch irgendwo notiert haben. ich warte nun die weiteren untersuchungen ab und wenn ich heute abend in der lage bin zu telephonieren melde ich mich...

EDIT: ich habe gerade angerufen. es wird nun ein ultraschall vom bauch gemacht und ich werde dann im laufe des nachmittags angerufen...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
  • #31
wurde gerade von der klinik angerufen und bin jetzt völlig schockiert und fertig mit den nerven. in beiden nieren sind große zysten. die nieren arbeiten fast nicht mehr und der ta meinte das es hierfür keine behandlungsmöglichkeiten gäbe. man könne sie für 5-6 tage weiterhin am tropf lassen und dann die werte erneut überprüfen. er meinte aber auch das es sich zwar kurzzeitig verbessern könnte aber in wenigen tagen oder wochen würden die gleichen symptome auftreten. ob sie noch was fressen oder trinken würde wäre die frage. er riet mir die kleine einschläfern zu lassen und ich weiß nun überhaupt nicht mehr was ich machen soll. ich habe ihm nun gesagt er möge sie erstmal bis morgen mittag am tropf lassen und dann nochmal untersuchen. das macht er auch und ich geh dann mittags in die klinik. ich weiß nicht was ich machen soll. der ta meinte das wäre angeboren...

mindy meine perserkatze hatte damals lungenkrebs. ich ließ sie noch behandeln so das sie noch vier wochen leben konnte. nun weiß ich nicht ob ich das bei julchen auch so machen soll...

bin völlig verzweifelt...
 
Werbung:
E

Ela

Gast
  • #32
Ist es denn jetzt CNI ? Weil Du oben ja was von Nierenleukose geschrieben hast ?

Es tut mir furchtbar leid.... Aber ich würde sie nicht leiden lassen - und in der TK am Tropf zu hängen, fern von ihren Lieben - das ist für sie bestimmt nicht schön :(

Aber gleich einschläfern ? Geht es ihr so schlecht ? Kann man die Zysten nicht wegoperieren ?
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #33
Es tut mir so leid:(

Ich würde die Untersuchung morgen abwarten und es davon abhängig machen, wie es Julchen geht.
Wenn sie sich nur noch quält, nichts frisst und trinkt, würde ich sie, auch wenn es unendlich schwer ist, gehen lassen.
Unsere Fellnasen bemessen den Wert des Lebens an der Qualität, nicht an der Quantität.

Ich bin in Gedanken ganz fest bei Dir, ich drücke Dich in Gedanken und wünsche Dir, dass Du die richtige Entscheidung in Julchens Sinne findest.

Deine Kerstin
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
  • #34
lieben dank euch allen! ob es cni ist weiß ich nicht genau. der ta sagte mir eben das in beiden nieren zysten sind und das man an die zysten nicht herankäme. somit sei eine op nicht möglich. die nierenwerte wären sehr hoch aber noch nicht extrem. deshalb werde ich jetzt eine zweite meinung einholen und die tierklinik in nürnberg anrufen. ich finde in so einem fall sollte man sich nicht nur auf eine aussage verlassen. werde euch berichten was die klinik in nürnberg dazu sagt. wenn sie anderer meinung sind als die ärzte der klinik hier würde ich sie eventuell nach nürnberg fahren. die klinik dort ist größer und es sind wesentlich mehr ärzte dort. ich will jetzt nicht sagen das ich das nicht glaube was der ta hier sagt, aber ich hole mir immer eine zweite meinung ein und eventuell gibt es ja doch noch eine möglichkeit...
 
E

Ela

Gast
  • #35
Eine zweite Meinung ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

Trotzallem würd ich nochmal einen neuen Thread zum Thema Nierenzysten eröffnen - vielleicht gibt es doch einige Foris, die darüber etwas wissen.

Ich drück Euch auf jeden Fall ganz feste die Daumen und denk an Euch
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
  • #36
Ich würde auf jeden Fall auch eine zweite Meinung einholen !

Das tut mir echt Leid ich hoffe das Julchen noch eine Change hat hier sind auf jeden Fall die Daumen und Pfoten gedrückt !!! :(
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.237
  • #37
Hallo,
Es tut mir sehr leid :( , ich weiß gar nicht was ich schreiben soll, mir fehlen die Worte.
Vielleicht hat sie PKD (polyzystische Nierenerkrankung).
Ich drücke auf jeden Fall weiterhin ganz fest die Daumen.
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #38
Ich habe grade mal im meinem Katzenkrankheitenbuch (Horzinek) geschaut.
Nierenzysten sind bei Persern erblich, die Befallsrate liegt bei 29,7%.
Man behandelt wie bei einer chronischen Niereninsuffizienz, ggf können einzelne Zysten abpunktiert werden oder mit 90% Isopropylalkohol sklerosiert. Der Langzeiterfolg ist ungewiss.

Ich würde mal den Züchter informieren, vielleicht hat der Tipps. Zudem muss dieser die Elterntiere dann untersuchen und darf diese nicht mehr in der Zuchht verwenden.

Ich suche mal weiter

Kerstin
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #39
Bei Kraft/Dürr steht auch nichts anderes.
Erblich, Anlass zum Zuchtausschluss und die Therapie palliativ, wie bei chronischer Insuffizienz.

Es tut mir so leid:(

Kerstin
 
Lexa

Lexa

Forenprofi
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
2.112
Ort
München
  • #40
Das tut mir sooooo leid
c021.gif

Fühl so mit dir... Hoffe dass es doch noch irgendetwas gibt, dass Julchen vielleicht helfen kann. Wir knuddeln euch ganz doll.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2 3
Antworten
53
Aufrufe
24K
Samtpfötchen
Antworten
14
Aufrufe
2K
Zugvogel
Antworten
26
Aufrufe
21K
*Nicole*
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben