Stark entzündetes Auge...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
hallo,

nachdem mein julchen jetzt wieder munter gefressen hat, haben wir schon das nächste problem. gestern vormittag hat ihr linkes auge ziemlich stark getränt. bei einer perser chinchilla ist das ja häufiger der fall. seitdem sie bei uns ist säubere ich täglich die augen einmal. das heißt ich tupfe die stellen rund ums auge leicht mit einem wattebausch ab. soweit hatten wir das jetzt alles im griff - die augen tränten fast gar nicht mehr...

ich dachte also wenn es morgen nicht besser ist gehen wir in die tierklinik. heute morgen war das ganze fell rund ums linke auge nass, das auge ist dick angeschwollen bzw. die lider und gerötet. ich dann gleich heute morgen mit ihr in die klinik gefahren. der augendruck beträgt links 23 und rechts (gesundes auge) 17. der ta meinte das ginge gerade noch so. er hat das auge gründlich untersucht. konnte aber an sich nichts finden. also kein fremdkörper oder so. da sie die situation anscheinend recht belastet frisst sie seit gestern wieder nichts mehr. das macht sie meistens wenn es ihr nicht gut geht. also spritze ich ihr wieder die astronauten-paste ins mäulchen...

meine fragen an euch wären: handelt es sich hierbei um eine bindehautentzündung? mein ta meinte er wolle sie am donnerstag noch mal untersuchen. die pupillen wären recht groß. deshalb hat er das herz untersucht und geröntgt. aber da scheint alles in ordnung zu sein. nichts auffälliges...

wenn es eine bindehautentzündung ist - wie lange dauert so etwas in der regel an? wir geben ihr 3x augentropfen - isopto max oder so ähnlich. das auge ist ziemlich verklebt und sie bekommt es kaum auf. habe versucht mit einem kämmchen das fell ein bisschen durchzubürsten. oder soll ich da erst mal gar nichts machen? ich denke mir nur es ist recht unangenehm wenn das fell so verklebt ist...

was mich noch wundert - sie niest häufig. sie wurde gegen katzenschnupfen- und seuche geimpft, deshalb denke ich nicht das es katzenschnupfen ist. zumal sie kein fieber hat zum glück. kann es sein das katzen auch niesen wenn es eine bindehautentzündung ist?

vielleicht könnt ihr mir da ein bisschen mit rat zur seite stehen...

liebe grüße,
samti
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
...ich kenn mich da nicht sooo sehr gut aus - aber auch wenn Katzen gegen Schnupfen geimpft sind, können sie Infekte bekommen. Allerdings in der Regel nicht so stark.
Wenn es sich bei der momentanen Behandlung nicht bessert, würde ich eventuell zu härteren Bandagen greifen, oder/und eine zusätzliche alternativmedizinische Behandlung beginnen.

lg Heidi
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
hallo heidi,

ja wir warten jetzt mal bis donnerstag ab. dann muß sie wieder in die klinik. wenn es dann besser sein sollte dürfte es reichen wenn wir noch 1-2 wochen die tropfen geben. wenn nicht dann müssen wir zum spezialisten nach nürnberg. das möchte ich ihr allerdings ersparen, weil es eine doch recht weite fahrt wäre. hier in der gegend gibt es niemanden, der sich damit gut auskennt und die entsprechenden geräte zum untersuchen hat...

hängt das niesen mit dem entzündeten auge zusammen?

gruß,
samti
 
Susi

Susi

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2006
Beiträge
1.968
Mein Cash hatte am Freitag/Samstag auch eine leichte Bindehautentzündung. Das Lid um das Auge herum war hellrosa und er hat das Auge nicht mehr aufbekommen.
Ich hatte zum Glück eine cortisonhaltige Salbe da (noch von meinem Sterni Clarence), die ich gleich genommen habe. Er hat sich schon sehr gewehrt und deshalb war ich froh, dass das Auge am Sonntagmorgen wieder fast normal war. Abends war dann alles wieder O.K.
Ich gehe davon aus, dass er durch offene Fenster und die Katzenklappe einfach Zug bekommen hat. Wir hatten sehr starken Wind hier und wenn man dann mit der Nast vor der Katzenklappe hängt, um dem Bruder hinterherzuschauen, kann das schonmal passieren. :rolleyes:
Geniest hat er allerdings nicht. Und gefuttert vielleicht etwas weniger als normal.
Ich würd es heute noch beobachten und wenn`s nicht besser wird morgen wieder zum TA.
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
36
Ort
Bergisch Gladbach
huhu

hmm das niesen könnte jegliche ursachen haben....

solange sie es nur ab und zu macht und kein komisches Zeug mit aus der Nase kommt, würde ich mir erstmal keine Sorgen machen.

Wenn du das auschliessen möchtest dann kannst du sie beim Tierarzt testen lassen. Dafür müsste sie etwas Blut abgenommen bekommen.

Was bei einer Bindehaut entzündung auch hilft ist Bepanthen Nasen und Augen salbe.

Ich habe 2 Jahre beim Tierarzt gearbeitet und wir habe spezialisten für Augen bei uns aber ich denke das iost zu weit von euch weg.....


Lieben Gruss Jandra & Polly
 
T

tannaratte

Gast
Ich drücke mal ganz feste die Daumen das es der süßen schnell besser geht.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
.. ich täte Ihr erstmal Euphrasia (Augentrost) Augentropfen 3 x am Tag geben. Das hat sich bei unserer Perserdame Sally sehr bewährt.

Ansonsten noch "Gute Besserung" von mir ;)
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
ich danke euch schon mal für eure hilfe und antworten. was mir besonders sorgen bereitet ist, daß sie wieder nichts mehr frisst und trinkt. ich habe ihr zwar die astronauten-paste (nutrical heisst sie glaube ich) gefüttert, aber ich denke nicht das das ausreicht. wie kann ich sie zum fressen animieren? glaubt ihr sie geht wegen dem augenproblem nicht an ihr futter? sie hat sich heute schon den ganzen tag zurückgezogen. soll ich sie lieber in ruhe lassen oder soll ich immer wieder versuchen sie zum fressen zu animieren?

gruß,
samti
 
M

Momenta

Gast
Hallo Samtpfötchen,

evt. sind das nicht die richtigen Augentropfen.
Wenn es sich um die richtigen Augentropfen handelt, sollten die Tropfen innerhalb von 24 Stunden eine Besserung bringen.

Eine Bindehautentzündung ist schmerzhaft, das Auge juckt und brennt. Deshalb ist es wichtig, daß ein TA nochmals die Augen anschaut.

Vielleicht hat Deine Katze auch einen leichten Schnupfen. Sobald Katzen nicht riechen können, fressen sie auch nicht.

LG
Momenta
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
@Momenta: meinst du jetzt einfach nur schnupfen oder meinst du katzenschnupfen?

meiner kleinen geht es schlechter als gestern. sie speichelt ganz stark, das fell ist vorne total nass - ich nehme ständig weiche tücher und wische ihr den speichel ab da es sehr unangenehm für sie ist. niesen tut sie auch immer noch. nun tränt auch das rechte auge. aber es sieht nicht entzündet aus. beim linken trat bis jetzt noch keine besserung ein. sie trinkt und frisst seit zwei tagen nicht mehr. ich gebe ihr deshalb diese nutrical-paste...

habe gerade mit dem ta gesprochen. wir haben um 17 uhr einen termin. dann wird sie hoffentlich noch mal gründlich untersucht. was bekommt die katze denn wenn es wirklich katzenschnupfen ist? antibiotika?

ich kenne mich damit nicht aus, da es meine katzen noch nicht hatten...
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
ich bin nun aus der klinik zurück - mein julchen muß leider dort bleiben. mir geht's gerade wirklich schlecht. mich macht das ganz verrückt wenn ich mal eine meiner katzen nicht um mich habe und wenn ich weiß sie liegt in der klinik...

ihr wurde blut abgenommen - nun will man die nierenwerte überprüfen da sie seit montag nichts mehr getrunken hat. deshalb muß sie heute über nacht an den tropf. der tierarzt tippt momentan auf eine vergiftung, was ich mir aber nicht erklären kann. er fragte nach pflanzen. wir haben aber so gut wie keine pflanzen im haus. und die die da sind, die sind schon lange da. der ta ist verwundert das die pupillen so groß sind und das sie so viel speichelt. er hat ihr gestern kein antibiotikum gespritzt wie ich vermutet habe. deshalb kommt seiner meinung nach das speicheln auch von keinem medikament. morgen um 12 uhr muß ich anrufen. eventuell müssen wir nach nürnberg in die klinik zum spezialisten. dort sollen die augen noch mal genau untersucht werden...

heute nacht kann ich ganz bestimmt nicht schlafen. hoffentlich geht es meiner kleinen einigermaßen gut während der nacht dort in der klinik und hoffentlich kann ich sie morgen wieder holen...
 
Zuletzt bearbeitet:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
...ich drück Euch auf alle Fälle die Daumen!
lg Heidi
 
Kay

Kay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2006
Beiträge
470
Hallo Tanja,
ich hoffe der süssen Maus kann in der Klinik ganz schnell geholfen werden.
Wir drücken alle verfügbaren Daumen und Pfötchen das Julchen ganz schnell wieder fit ist.
Und einen extra Knuddler an Dich!
Gib bitte gleich bescheid wenn Du neue Infos von der Klinik hast
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
@Karin und Heidi: vielen dank euch beiden! ich werde morgen berichten...

liebe grüße,
samti
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
47
Ort
Essen
Hallo Tanja,

tut mir leid, dass es Julchen nicht gut geht, aber bitte lass' das Puder (das Grooming-Powder) weg. Aayla hatte immer Probleme mit den Augen (leichte Entzündung) und dem Tränen-Nasen-Kanal (leichter Schnupfen durch die Reizung) nach der Verwendung des Puders. Vielleicht ist das nicht die Ursache, aber evtl. verschlimmert das Zeug das Problem. Seitdem ich das Puder nicht mehr verwende hat Aayla keine Probleme mit den Äuglein, sieht zwar nicht mehr so hübshc aus, aber das ist ist zweitrangig, die Gesundheit geht vor!

Ich wünschen dem kleinen Julchen von Herzen gute Besserung!!
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
hallo jeanne,

seitdem das problem aufgetreten ist, habe ich nicht mehr gepudert. ich muß allerdings dazu sagen das mein julchen das puder bisher immer gut vertragen hat. wir hatten jetzt fast ein jahr keine probleme damit. falls wir mit julchen morgen zum spezialisten müssen nehme ich das puder mal mit und frage ihn was er dazu meint. ich habe bisher nur 1-2 mal die woche ein bisschen unter den augen sprich aufs fell aufgetragen. hat aber wie gesagt auch nichts ausgemacht. aber ich werde in jedem fall nachfragen und wenn der ta meint ich soll das weglassen dann werde ich das sicherlich tun...

liebe grüße an dich und deine fellnasen,
tanja
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
liebe tanja,

ich drücke auch ganz fest die daumen das es deinem julchen schnell wieder gut geht.
hoffe sehr das du morgen nur gutes zu berichten hast.
 
Susi

Susi

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2006
Beiträge
1.968
Oh, jee. Ich hatte es ja befürchtet :( .

Bestimmt erholt sie sich schnell und du kannst sie morgen, wenn sie wieder was zu sich nimmt, wieder nach Hause holen.

Könnte sie irgendwas gefuttert haben, was rumgelegen hat, z.B. Geschenkband oder vielleicht Medikamente von dir ?

Gute Besserung der kleinen Maus !!!!
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
danke euch allen! noch ein halbe stunde dann kann ich anrufen. ich bin sowas von nervös. und ich habe angst. halte das einfach nicht aus, wenn die beiden tiger nicht beide um mich rum sind. hinzu kommt dieses gräßliche sturmwetter. ich weiß gar nicht ob wir da überhaupt nach nürnberg fahren können. es ist eine insgesamt über 2 stunden fahrt. es stürmt hier so stark das man kaum fahren kann. das kann ich der kleinen doch nicht zumuten. hoffentlich hat sie was gefressen so das ich sie vielleicht heute mit nach hause nehmen kann und wir morgen nach nbg fahren können...

ich halte euch auf dem laufenden...

@susi: ich achte auf alles was irgendwie rumliegt. die geschenkbänder sind in einem schubfach da kommt sie nicht hin. ich habe schon hin und her überlegt was die ursache sein könnte aber mir fällt nichts ein. ich passe den ganzen tag auf was sie machen. fienchen schläft ja fast den ganzen tag. ab und zu spielt sie mit, aber dann geht sie wieder auf ihr schlafsofa. es ist auch immer jemand zuhause so das beide nie alleine sind. vielleicht weiß der ta heute was neues...

grüße,
samti
 
I

Inge

Gast
Hier sind alles Daumen und Pfötchen gedrückt, dass du positive Nachricht bekommst und dass es der kleinen bald wieder besser geht.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben