Julchen ist schon einige Tage so müde...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
hallo,

heute brauche ich mal wieder euren rat. es geht um meine perserkatze julchen. sie hat ja desöfteren probleme mit den augen (tränen) und auch dieses mal bekommt sie die augen nicht so ganz auf. das linke auge sieht fast normal aus, das rechte zwickt sie manchmal zu. ich kann aber an sich keine entzündung feststellen. das rechte ist ganz leicht gerötet aber nicht angeschwollen. deshalb wollte ich in der tierklinik isoptomax tropfen holen. die hatte sie schon mal bekommen. vor ein paar tagen hat sie viel geniest. heute hat sie zum glück noch nicht geniest. aber was auffällt ist das sie wenig frisst (sie hat noch nie richtig viel gefressen weil sie nur perser-trofu frisst), sie hat zwei tage gar nichts gegessen und ich habe sie mit nutrical-paste versorgt. da ist ja alles drin. gestern hat sie dann endlich wieder was gefressen und heute auch. sie ist allerdings auch etwas apathisch, zieht sich zurück, spielt nicht, schläft sehr viel - trinken tut sie. nun will ich sie nicht gleich in die klinik fahren weil sie doch angst davor hat (wie die meisten katzen eben) und weil die augen desöfteren tränen und sie sich an diesen tagen nicht so ganz wohlfühlt. das sie nicht spielen will macht mir allerdings etwas sorgen. was meint ihr was könnte das sein? soll ich doch morgen mit ihr in die tierklinik fahren zur untersuchung? ich denke ich warte bis morgen mittag ab und dann können wir immer noch zur untersuchung...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
Ich würds auf jeden Fall mal abchecken lassen. Gizmo, ebenfalls Perser, hat ja auch ein Augenproblem, aber sie hat auch diese Phasen, dass sie manchmal zwei Tage fast nur schläft, dann dreht sie wieder voll auf und rennt wie wild durch die Wohnung.

Vielleicht ist das ja so bei Persern... :confused:
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
danke für deine schnelle antwort! ja bei julchen ist es auch so das sie manchmal den ganzen tag durch's haus läuft und kaum schläft. und dann sind da tage wo sie sich in ihre kratzbaumhöhle zurückzieht oder den ganzen tag auf einem teppich oder so schläft. ich vermute das es was mit den augen zu tun hat, denn wenn die nicht tränen ist sie viel munterer. sie hatte ja schon mal vor einiger zeit katzenschnupfen. da sie die letzten tage so oft geniest hat dachte ich fast es könnte katzenschnupfen sein. aber heute hat sie wie gesagt zum glück noch nicht geniest. fressen tut sie auch wieder mehr. aber sie ist so müde und bewegt sich kaum. ich versuche sie immer zum spielen zu animieren (sie spielt sonst sehr gerne) aber sie mag seit einigen tagen nicht spielen. ich hoffe das es morgen besser ist...

was hat denn deine katze für augenprobleme? hat sie eine kurze nase? manchmal denke ich es hat was mit dem wetter zu tun. sie ist ja nur im haus aber manchmal laß ich sie auf die terasse. und da paß ich immer auf das der wind nicht geht. kann es sein das katzen so müde sind wenn das wetter so wechselhaft ist wie momentan? mal sonnig, mal regnerisch - ich meine da geht es uns menschen manchmal auch nicht so gut. die perserkatzen sind da doch etwas empfindlicher. wann tränen die augen denn bei deiner katze?
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
hallo,

wir waren heute mittag in der tierklinik. die kleine hat ein bisschen abgenommen, hat aber zum glück kein fieber. die augenlieder sind leicht geschwollen und die augen tränen ziemlich. der ta meinte es könnte das sein was sie schon mal vor einigen monaten hatte. deshalb bekam sie heute eine interferon-spritze. hoffen wir mal das sich alles über's wochenende bessert. momentan schläft sie und nachher werde ich sie mit der nutrical-paste füttern damit sie die nötigen vitamine bekommt da sie heute noch nicht gefressen hat. am montag muß sie dann wieder zur untersuchung. ich werde euch berichten...

grüße,
samti
 
Kay

Kay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2006
Beiträge
470
Hallo Tanja,
was war denn damals die genaue Diagnose??? Warum wird Interferon gespritzt?
Hast Du eigentlich schon mal ein grosses Blutbild machen lassen?
Das Julchen sogar abgenommen hat kann doch wohl nicht daran liegen das sie ab und zu mal weniger frisst??? Bei meinen 4 kommt es auch mal ab und zu, die Betonung liegt auf ab und zu, vor das sie weniger Apetit haben, aber wenn es öfters vorkommt das sie tageweise überhaupt nichts fressen würde ich mir schon grosse Sorgen machen.
Du kannst Dir vorstellen das ich nach der Geschichte mit Shir-Khan in der Hinsicht extrem sensibel bin und man sollte doch bei Julchen mal intensiv Ursachenforschung betreiben.
Bei Julchen´s Bruder Shir-Khan hatte ich ja nie Probleme mit den Augen, doch bei Sammy dem Bruder, dessen Augen ja auch immer so stark Tränen, wurden Roll-Lider festgestellt und inzwischen ja auch schon operiert.

Wieviel wiegt Julchen denn eigentlich?
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
hallo kay,

die damalige diagnose war katzenschnupfen. ich bin extra nach nürnberg in die tierklinik gefahren da dort ein augenspezialist zu dem zeitpunkt war (inzwischen hat er in nbg. eine eigene praxis speziell für augenerkrankungen eröffnet). die ta in nbg. hat alles untersucht und kam zu der diagnose das es katzenschnupfen ist. sie hat dann mit interferon behandelt und nach einigen tagen war die kleine wieder gesund...

der ta hier in der klinik meinte er könne nur dieselben untersuchungen wie beim letzten mal durchführen. fieber hat sie wie gesagt keines. der kot ist normal wird aber nächste woche noch untersucht. blutbild hat er keines gemacht sondern gleich mit interferon behandelt...

bei julchen ist das so mit dem fressen... sie hat von anfang an wenig gefressen. ich habe ihr nass- und trockenfutter angeboten, leckerlis, frisches fleisch vom metzger und ähnliches. das einzige was sie frisst ist geflügelwurst vom metzger (mal 1-2 scheiben pro woche) und persertrockenfutter. nassfutter rührt sie nicht an - egal welche marke oder sorte. da habe ich schon den halben fressnapf durchprobiert...

vom trockenfutter frisst sie auch zu wenig. wasser trinkt sie normal. ihr höchstgewicht war 2,4 kg. heute wog sie 2,3 kg rum. das liegt daran das sie zwei tage gar nichts gefressen hat. auch die nutrical-paste frisst sie nicht mehr. diese muß ich ihr per spritze füttern und das mag sie gar nicht besonders. aber irgendwas muß sie ja zu sich nehmen. warum sie schon immer so mäkelig frisst weiß ich leider nicht. diesbezüglich konnte mir auch der ta keinen rat geben...

die augen wurden in ngb. gründlich untersucht. ein rolllid hat sie nicht. wenn es ihr gut geht tränen die augen nur wenig und die flüssigkeit ist klar. ich benutze noch hin und wieder das puder. momentan ist die flüssigkeit braun und die augen tränen ziemlich. der ta hat aber weder tropfen noch salbe mitgegeben sondern möchte vorerst mit interferon behandeln...

dein dominik frisst doch auch nur trofu oder? wieviel frisst er denn davon und frisst er leckerlis?
 
Zuletzt bearbeitet:
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
Sorry, dass ich mich erst jetzt melde....

23,3 kg???? Muss ja ne Riesenkatze sein...sorry, ich musste über den Tippfehler so lachen :D:D:D

Gizmo muss irgendwann mal Katzenschnupfen gehabt haben, deshalb hat sie nur noch eins. Dieses Auge ist chronisch entzündet, weil immer kleine Haare am Augenlid ins innere wachsen.

Sie hat eine platte Nase und schnarcht auch dementsprechend :rolleyes:. Heute ist mal wieder ein "Rumliegtag". Ausserdem frisst sie auch nur Trofu, hab ihr schon alles angeboten. Ab und an ein Stück gekochter Schinken und Vanilleeis :oops:, das aber gaaaanz selten.

Sie sind sich wohl sehr ähnlich!

LG
claudi
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
@niela99: ups da habe ich mein komma falsch gesetzt *g*. das wäre ja schon fast ein bär. ein kleiner zumindest *g*...

was frisst deine denn für trofu wenn ich fragen darf und wieviel ungefähr am tag? wieviel wiegt denn deine gizmo? habt ihr denn probleme mit dem auge, tränt es oder was machst du gegen die chronische entzündung?

sie ist übrigens die erste katze die ich kenne die vanilleeis isst ;)...
 
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
@niela99: ups da habe ich mein komma falsch gesetzt *g*. das wäre ja schon fast ein bär. ein kleiner zumindest *g*...

was frisst deine denn für trofu wenn ich fragen darf und wieviel ungefähr am tag? wieviel wiegt denn deine gizmo? habt ihr denn probleme mit dem auge, tränt es oder was machst du gegen die chronische entzündung?

sie ist übrigens die erste katze die ich kenne die vanilleeis isst ;)...
Gizmo bekommt zur Zeit Nutro, ich habe jetzt aber auch mal Raw Instinct bestellt, weil es ohne Getreide ist. Sie isst eigentlich wenig, die genaue Menge kann ich Dir bei 4 Fellnasen leider nicht sagen. Sie wird so ungefähr 3 kg wiegen, sie ist aber auch nicht so groß.

Das Auge läuft unterschiedlich stark, ich reinige es 2 x täglich mit einem Kosmetiktuch. Das geht schon. Leider kann man grossartig nichts dran machen, war erst vor zwei Wochen wieder beim TA.

LG
Claudi
 
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
  • #10
Das ist die süsse Maus

 
Kay

Kay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2006
Beiträge
470
  • #11
Hallo Tanja,
ja unser Domink ist ein Trockenfutterjunkie, aber seit Dusty bei uns ist schlabbert er Morgens und Abends wenn die anderen ihr Nassfutter bekommen auch immer ein bisserl Nassfutter mit. Das ist aber so wenig, das fällt nicht ins Gewicht. Beim Trockenfutter(er frisst verschiedene Sorten von RoyalCanin) sind es ca. 60 Gramm am Tag. Und Leckerlies mag er nur die Gimpet Tabs aller Art. Von Pasten will er nichts wissen. Dominik hat inzwischen ein bisserl abgenommen, was wohl auch mit dem Alter zusammen hängt wiegt aber immer noch knapp über 6 Kilo. Er ist also ein ordentlicher Brocken.

Übrigens, Dominiks Halbschwester Dixi ( sie ist leider im Alter von 6 Jahren vergiftet worden) hat auch liebend gerne Vanille-Eis geschleckt und war ganz verrückt nach Kinderschokolade:D, so haben Alle ihre Macken:)
 
Werbung:
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
  • #12
hallo,

bin heute wirklich am verzweifeln. julchen hat nun zwei tage nichts gefressen und heute auch noch nichts getrunken. sie hat sich ganz weit in die ecke unterm fernsehr zurückgezogen und schaut ganz traurig. die augen bekommt sie fast nicht mehr auf - es läuft dunkle braune tränenflüssigkeit raus die ich nicht mal wegmachen kann weil sie soweit zurückgekrochen ist das ich nicht mal an sie rankomme. sie bräuchte dringend augentropfen oder salbe. leider sind die tropfen verschreibungspflichtig. die wird mir heute am sonntag wohl keine apotheke geben. nun bin ich echt ratlos was ich machen soll. vielleicht habt ihr tipps für mich? wäre euch sehr dankbar...

morgen vormittag gehen wir in die sprechstunde. der ta hier kennt sich mit augenkrankheiten nicht weiter aus. nun bin ich am überlegen ob sie nicht doch zum spezialisten nach nürnberg morgen fahren soll. aber sie ist sehr schwach und kommt kaum auf die beine. und die praxis liegt über eine autostunde entfernt. was würdet ihr an meiner stelle tun?

hab heute überhaupt keine ruhe. überlege die ganze zeit was ich tun soll. ich habe ihr ihre schälchen auch hingestellt aber sie trinkt und frisst nicht. ich kann ihr auch die nutrical-paste nicht geben weil sie sich eben verkrochen hat. ich denke der ta wird sie morgen an den tropf hängen. das wäre nicht angenehm für sie und ich lasse sie doch so ungern in der klinik. kennt jemand die augensalbe fluxol (oder so ähnlich) und weiß jemand ob ich die ohne rezept in der apotheke bekomme?
 
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
  • #13
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Appetitverlust und das sie nicht trinken will etwas mit den Augen zu tun hat. Vielleicht hat sie Fieber....

Schnapp sie Dir und ab zum Tierarztnotdienst wäre meine Empfehlung...

LG
Claudi
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
  • #14
@niela99: gestern hatte sie keine fieber. ich vermute das sie wieder katzenschnupfen hat. diesen hatte sie schon vor einigen monaten (habe ich hier auch gepostet). geniest hat sie vor einigen tagen aber die letzten 2-3 tage nicht mehr. sie ist gegen katzenschnupfen geimpft. deshalb war ich sowieso verwundert das sie das überhaupt damals bekam. vor ein paar wochen wurde sie wieder geimpft und nun scheint es wieder schnupfen zu sein. wofür impft man dann eigentlich? und ist das normal das katzenschnupfen nach einigen monaten wieder kommt? kann man die katze außer impfen (was ja anscheinend auch nichts nützt) irgendwie davor schützen?

zum einen hat sie sich so verkrochen das ich wie gesagt gar nicht an sich rankomme. gestern mußte ich sie unter dem sofa hervorholen was ihr überhaupt nicht gefallen hat. zum anderen steht in der zeitung hier nichts über tierarztnotdienst. bin am überlegen ob ich in der tierklinik anrufen soll aber der ta dort hätte ihr ja gestern schon was für die augen geben können...
 
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
  • #15
Es muss nicht zwangsläufig Katzenschnupfen sein, es kann ja auch ein dicker Infekt sein. Ich sehe das Problem darin, dass sie austrocknet. Bei Katzen geht das verdammt schnell. Wenn Du irgendwie an sie rankommst, kannst Du das folgendermaßen testen:

Zieh das Fell an der Schulter so hoch wie möglich und laß urplötzlich los. Wenn es sich nicht sofort und ich meine sofort wieder an den Körper anschmiegt, hat Deine Katze zu wenig Flüssigkeit. Das ist nur ein Tipp, keine Diagnose.

Normalerweise hat Dein Ta doch einen AB mit der Notfallnummer. Ruf doch mal da an. Ansonsten kannst Du auch schreiben, woher Du kommst. Vielleicht hat jemand eine Idee oder Du googelst.
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
  • #16
@niela99: danke schon mal für deine schnelle hilfe und deine tipps. julchen hat obwohl ich sie bürste eine ziemlich struppiges fell. es steht auch vom körper ab. das ist aber meistens so. ich denke das liegt daran das sie auch wenn sie gesund ist viel zu wenig frisst und dann auch nur trockenfutter. ich halte das nicht für sehr ausgewogen und abwechslungreich ist es auch nicht. meinst du das könnte die ursache für das struppige fell sein? zumal sie täglich knoten im fell hat die ich nur schwer rausbekomme...

ich denke ich werde in der klinik anrufen. er wird ihr wohl infusionen geben müssen. wie lange kann es eine katze denn ohne wasser aushalten? sie hat zuletzt gestern nachmittag getrunken...
 
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
  • #17
Futter kann natürlich Auslöser für Fellprobleme sein. Kannst du ihr nicht bei Gelegenheit mal Malzpaste anbieten oder in die Geflügelwurst Vitamintabletten einlegen?

Ich kann Dir nicht genau sagen, wie lange Katzen ohne Flüssigkeit auskommen. Es kommt ja darauf an wieviel sie die letzten Tage getrunken hat. Bitte wende Dich an einen TA!
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
  • #18
Wie hat Julchen denn beim letzten Mal auf die Interferonspritzen reagiert. Beim Menschen kann Interferon als Nebenwirkung Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen und Müdigkeit verursachen. Wie es bei Katzen ist, weiß ich nicht.

Hat man denn gestern in der Tierklinik nur die Augen untersucht?
Ich bin bei Abgeschlagenheit einer Katze zur Zeit etwas überempfindlich, weil meine Peggy gerade ein Lungenödem hat (das kommt von ihrer Herzerkrankung). Mit ihr bin ich auch zum Tierarzt gegangen, weil sie abgeschlagen und kraftlos wirkte. Bei Ricky war es im letzten Jahr die Nierenerkrankung, die sich in Apathie äußerte. Es gibt so viele verschiedene Krankheiten, die Apathie verursachen können. Ich würde auf jeden Fall nochmal zum Tierarzt gehen und sie gründlich untersuchen lassen (nicht nur die Augen).

Mein Ricky mag auch nur Calopet und kein Nutrical. Mit Calopet und Infusionen habe ich ihn im letzten Sommer 3 oder 4 Wochen fast ausschließlich ernährt. Hast Du das ihr schon mal Calopet angeboten?

Vielleicht ist Julchen so mäkelig, weil sie nach dem Katzenschnupfen nicht mehr so gut riechen oder schmecken kann?

Ich drücke auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass es Julchen bald wieder besser geht.
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
  • #19
@niela99: hab meiner kleinen schon als ich sie zu mir holte malzpaste angeboten. verschiedene sorten die mir die züchterin mitgab. meiner großen habe ich immer die gimpet-pasten gegeben. julchen mag sie aber nicht. wenn ich ihr was in die geflügelwurst einwickele dann schnüffelt sie und frisst auch die wurst nicht mehr. hab ihr die auch schon unters nassfutter aber sie merkt es sofort und läßt alles stehen...

@eva: danke für deine antwort und die lieben worte! das kann ich momentan wirklich gut gebrauchen. die interferon-spritzen hat julchen letztes mal gut vertragen. sie bekam 5 stück und danach wurde sie zum glück wieder gesund. die frage ist ob die spritzen beim zweiten mal so gut wirken wie beim ersten mal...

der ta hat gestern nur fieber gemessen und nur ganz kurz (auf mein drängen hin) die augen untersucht. ansonsten hat er gar nichts untersucht und gleich interferon gespritzt. aber meiner meinung nach müssen die augen unbedingt auch äußerlich behandelt werden. wenn die entzündung im auge weggeht dann sieht sie wieder besser und wird auch wieder besser riechen und dann hoffentlich auch wieder fressen und trinken. ich werde das auf jeden fall ansprechen...

ich hoffe deiner peggy wird es ganz bald wieder besser gehen. mit was wird sie denn behandelt?
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
  • #20
Ich denke, wenn der TA ein Augenspezialist war, wird er wohl das beste für die Augen getan haben, hoffe ich.
Floxal-Augentropfen bekommst Du nicht ohne Rezept in der Apotheke.
Ich würde sie auf jeden Fall noch gründlich untersuchen lassen.

Peggy bekommt seit Montag Entwässerungstabletten und es geht ihr inzwischen ein klein wenig besser.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben