Fibrosarkom wird kleiner?!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Meli_1

Meli_1

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
1.271
Ort
Im südlichen Cuxland
Hallo,

Ich bin da gerade etwas ratlos... Meine Katze Jeanny (8) hat ein Fibrosarkom in der Flanke... Der TA hat mich mit dem Rat ihr noch ein paar schöne Tage/Monate zu machen nach Hause geschickt. Das ist jetzt fast 3 Monate her. Seit dem ist der Tumor stetig grösser geworden... Und hat(te) eine recht stattliche Grösse. Wenn ich meine Hand darauf gelegt habe, konnte ich ihn längst nicht mehr abdecken... Es ging ihr aber die letzten Tage recht gut, sie frisst und nimmt auch am Alltag teil. Gestern viel mir dann aber auf, dass der Tumor ein ganzes Stück kleiner geworden ist und heute morgen war er nochmal ein Stück kleiner geworden... Nun glaube ich nicht an Wunderheilungen... Kann es sein, dass der Tumor sich so arg verändert??? Ich hatte jetzt vielleicht auch die Befürchtung, dass er vielleicht auf gegangen ist (innerlich), kann sowas passieren? Ich möchte ihr natürlich unnötigen Stress ersparen und nur mit ihr in die Praxis fahren, wenn es wirklich nötig ist, da sie nach OP und sonstigen Untersuchungen jedesmal Höllenqualen leidet, wenns zum TA geht... Leider bin ich jetzt auch im Büro aber ich hab heute schon ein paar Mal meine Mutter nach ihr sehen lassen und sie hatte das Gefühl, dass es ihr nicht schlechter geht. Sie hat Leckerlies und Vitaminpaste leidenschaftlich gefressen! Habt ihr soetwas schonmal erlebt?
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
:oops: Ich drück die Daumen, dass es ein positives Zeichen ist !!!!!!
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24 August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
Ich muss sagen dass ich das noch nicht gehört habe. Bist du denn 100% sicher dass es ein Fibrosarkom ist? Wurde eine Biopsie gemacht? Wenn nicht wäre das ein suuuuper gutes Zeichen denn gutartige Tumore können kleiner werden und sogar ganz verschwinden.

Newton hat nämlich einen gutartigen Tumor an der Pfote und da sagte der TA, nicht operieren, weil es kann sein dass er kleiner wird oder sogar von selbst ganz weggeht.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Ich hab mal gegoogelt - also das Platzen scheint nicht selten zu sein:sad:und dann kann ich mir vorstellen, dass es auch innen platzen kann......
ich würde sicherheitshalber zum TA
 
Meli_1

Meli_1

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
1.271
Ort
Im südlichen Cuxland
Ich trau mich gar nicht, es als positives Zeichen zusehen... Zu groß ich meine Angst, sie dann doch zu verlieren... :(

Ich muß dazu etwas weiter ausholen... Nach der OP (23.08.2012) meinte die TÄ, die würden keine Biopsie machen, denn wenn "ES" wieder kommen würde, wäre die Diagnose eindeutig... Und es kam wieder... recht schnell sogar. Im November war der neue Tumor schon so groß, dass man ihn von aussen sehen konnte. Ich war noch bei einer 2. TÄ aber auch die gab mir anhand der Geschichte auch die Diagnose Fibrosarkom. Sie erzählte uns auch, dass Fibrosarkome recht groß werden können und eben auch auf gehen können... dann wäre allerdings der Zeitpunkt gekommen, Abschied zu nehmen... :( Deshalb jetzt meine Angst...

Allerdings habe ich keine Ahnung von Tumorgewebe... Ist das denn so "flüssig", dass beim platzen der Tumor innerhalb von 2 Tagen fast scheinbar verschwindet???
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Es tut mir sehr leid mit deiner Jeanny. Ich hoffe, ihr geht es noch soweit gut.

Rufe am besten bitte bei deinem TA an und schildere alles, eh dass man hier noch weiter "fachsimpelt".

Alles Gute.
 
Meli_1

Meli_1

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
1.271
Ort
Im südlichen Cuxland
Danke dir krissi... Ja, das mach ich auf jeden Fall, doch das kann ich nicht hier im Büro... Ich muß also warten, bis ich zu Hause bin... und da mich das ganz wahnsinnig macht, hab ich gedacht ich frag euch einfach mal...
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hmmm, ich hoffe, Du musst nicht mehr lange arbeiten. Oder vllt. kannst eine kurze Pause machen. ;)

Wie geht es Jeanny, hast Du bei ihr gestern oder heute früh etwas noch bemerkt?
 
Meli_1

Meli_1

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
1.271
Ort
Im südlichen Cuxland
Heute morgen hat sie nur relativ wenig gefressen und war ungewöhnlich zickig... Aber ansonsten gut drauf, ist gelaufen, hat Wasser geschlabbert... Wie gesagt, als meine Mama sie eben besucht hat hat sie ganz wild Leckerlies gefressen und Vitaminpaste genascht...

Ich muß noch bis 5 arbeiten... :mad: Aber vielleicht hab ich Glück und die anderen hauen früh ab, so dass ich vielleicht um 4 die Chance hab zu telefonieren...
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #10
Das hört sich eigentlich ganz gut an und eher nicht nach einem riesen Erguss nach innen, da müsste sie vllt. doch irgendwelche Auffälligkeiten aufweisen.

Ich denke an Euch und drücke die Daumen und Du schreibst bitte dann, was der TA dazu sagt.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #11
Ich bin gedanklich auch bei euch und drücke alles was geht :)
 
Werbung:
Meli_1

Meli_1

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
1.271
Ort
Im südlichen Cuxland
  • #12
Ja, ich hab hier die ganze Zeit Horrorbilder vor Augen, deswegen hat meine Mama schon öfters nach ihr geguckt, aber sie versichert mir jedesmal, dass es ihr wirklich nicht schlechter geht... :rolleyes: Sie tut mir auch schon ein wenig leid, weil ich sie immer durch die Gegend scheuche...!!! :D Aber sie würde das wahrscheinlich auch von sich aus machen! :oops:

Ich werde auf jeden Fall berichten, was die TÄ sagt...

Danke euch, für euren Zuspruch und eure Gedanken!!!
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24 August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
  • #13
Drücke dir ganz fest die Daumen!!!!! Also entweder ein gutes Zeichen oder ein sehr schlechtes...:confused: Versuch erstmal nicht in Panik zu geraten... In der Medizin ist alles möglich... Würde dir und deiner Katze so sehr wünschen dass es gutartig ist und deswegen kleiner wurde!
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24 August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
  • #14
P.s. Auch ein gutartiger Tumor kommt wieder! Ich hoffe mit euch.
 
Meli_1

Meli_1

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
1.271
Ort
Im südlichen Cuxland
  • #15
Angerufen hab ich da jetzt schonmal! Hab alles geschildert und nun warte ich darauf, dass mich die TÄ zurück ruft... Erfahrungsgemäß dauert das... :rolleyes:
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #16
Das kann schon durchaus sein, dass die TÄ sie sehen möchte, eh dass sie etwas dazu sagen kann.

Vllt. kann sie bei Euch heute Abend einen Hausbesuch machen, wenn es Jeanny solchen Stress macht.

Daumen bleiben gedrückt.
 
Sabsi1980

Sabsi1980

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2011
Beiträge
2.248
Ort
München
  • #17
Auch meine Daumen sind gedrückt und ich hoffe mit, dass es ein gutes Zeichen ist. Vielleicht hat sich der Tumor irgendwie verlagert und sitzt einfach anders ? :confused: Ich hab da aber auch null Erfahrungswerte.

Meli, berichte mal, wenn Du Näheres weißt!
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
32
Ort
WW ♡
  • #18
Ich drücke auch feste mit die Daumen!! :)
 
Meli_1

Meli_1

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
1.271
Ort
Im südlichen Cuxland
  • #19
Danke ihr Lieben... :pink-heart:

Jetzt fahr ich aber erstmal ganz schnell nach Hause um selber zu sehen wie es meiner Maus geht...!

Ich melde mich auf jeden Fall später, wenn ich mehr weiß!
 
Meli_1

Meli_1

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
1.271
Ort
Im südlichen Cuxland
  • #20
Leider gibt es keine guten Nachrichten... :reallysad:

Als ich nach Hause kam, kam sich zum Glück gleich an gelaufen. So konnte ich sie gleich begutachten. Dabei fiel mir auf, dass ihr Bauch besonders hing... Genau unterhalb des Tumors. Seit der Kastra hatte sie sowieso so einen Hängebauch, deshalb ist mir das heute morgen gar nicht aufgefallen... :oops: Aber es sieht wohl so aus, als ob der Tumor sich einfach verlagert... Der TÄ hab ich das am Telefon auch erzählt und sie sagt, dass kann bei Fibrosarkomen schon vorkommen, dass sie sich verlagern... Er wird also nicht kleiner.

Wenigstens hat sie mir die Angst genommen, dass er aufgegangen sein könnte, denn sie sagt das der Tumor nach innen aufgeht passiert nicht.

Auf jeden Fall ist mir eben noch aufgefallen, dass ihr das Laufen jetzt scheinbar schwerer fällt... Es sieht also nicht gut aus... :(:(:(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
27K
Antworten
2
Aufrufe
4K
NicoCurlySue
Antworten
6
Aufrufe
29K
Hexe173
2 3
Antworten
56
Aufrufe
3K
Max Hase
Antworten
15
Aufrufe
25K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben