Fibrosarkom Lebensdauer

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

Chris1402

Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2015
Beiträge
37
Ort
Korneuburg - Österreich
Hallo,
ich komme eben von Tierarzt, da mir vor nicht mal einer Woche ein kleiner Knoten am Rücken meines Katers aufgefallen ist... Der Knoten läßt sich aber mit der Hautfalte hochheben und tut der Katze auch nicht weh. Die Tierärztin meinte, es gefalle ihr nicht (naja, mir auch nicht) und sie möchte es rausnehmen. Es schaue nach Fibrosarkom aus.
(Allein das Wort, nach dem Googlen der letzten Tage, löste Angst aus. Dazu muss man sagen, dass Winnie seit 2,5 Jahren mit einem Tumor auf der Leber gut lebt. Alle 2 Wochen bekommt er eine Spritze in die Hautfalte am Nacken. Zuerst hab ich vermutet, dass es dadurch entstanden ist, da der Knubbel nur ein paar Fingerbreit hinter der Einstichstelle /fast genau zwischen den Schulterblättern liegt.)
Am Dienstag wird operiert. Winnie ist 12,5 und eigentlich ein lustiger, kleiner und moppeliger Kater. Ich habe zusätzlich Angst, dass ihm die Narkose zu schaffen macht.
Die TÄ fragte mich auch, ob ich eine Histologie will. Da hab ich zugestimmt - ich will wissen, womit ich es zu tun habe.

Ich weiß, es gibt schon viele Beiträge zu diesem Thema, aber ich wollte trotzdem meine Sorgen teilen.

Eines noch: meine "alte" Tierärztin, zu der ich grenzenloses Vertrauen habe/hatte, ging mit Jahresende in Pension. Ihre junge Nachfolgerin ist sicher kompetent, aber sie erklärt immer, dass alle Katzen ab 8 alt sind und man mit allem rechnen muss. Das ist sicher korrekt, aber nicht sehr einfühlsam!

So, jetzt hab ich mir alles von der Seele geschrieben und hoffe auf aufbauende Worte!
 
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.694
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo und herzlich Willkommen. Wurde an der Stelle, wo der Knubbel ist, in der Vergangenheit immer geimpft?
Früher wurde das wohl gemacht, ich selber kenne nur Impfungen in den Oberschenkel.
Wurde eine Punktion gemacht? Irgend ein Sekret aus dem Knubbel gezogen, und mikroskopisch untersucht?
Es kann auch ein Lipom sein, dann sollten Fettzellen zu sehen sein.
Bei einem Sarkom, Tumorzellen. Dann gibt es auch noch mit Blut gefullte Knubbel.
Bei meinem Felix, er hatte ein riesiges Lipom auf dem Schulterblatt, war der Knubbel frei beweglich, und voller Fettzellen.
Es wurde trotzdem großflächig, bis ins "gesunde" Gewebe entfernt, und in der Pathologie untersucht.
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
2.048
Hallo Chris

Zur Krankheit kann ich mangels Erfahrung nichts sagen. Möchte aber gedrückte Daumen für die OP und hoffentlich einen "harmlosen" Befund hinterlassen.

Zur Aussage der TÄ: Mit 8 Jahren mit allem rechnen. Mein Kater ist doppelt so alt, aber mein TA macht alles mögliche für ihn.
Zudem können auch jüngere Katzen erkranken. Klar ist die Gefahr bei älteren grösser. Der Kommentar der TÄ ist daher einem besorgten Halter gegenüber 😠
 
C

Chris1402

Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2015
Beiträge
37
Ort
Korneuburg - Österreich
Ja, seit 2,5 Jahren bekommt er dort sein Medikament gespritzt. Punktion wurde keine gemacht. Ich weiß gar nicht, ob sie das in der Ordi machen kann!? Sie hat den Knubbel nur genau abgetastet und die betroffene Hautfalte angehoben...
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
2.048
Oder in eine gute Klinik fahren? Die haben ja Spezialisten dort.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.694
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Doch das geht. Meine TÄ sticht dort mit einer Nadel herein und zieht so das Sekret aus dem Knubbel.
Beim Felix war es Fett, mit Fettzellen, beim Buddy Blut, mit Blutzellen.
Durch das Hochziehen kann die TÄ feststellen ob der Knubbel verschiebbar ist, oder mit dem Untergewebe verwachsen.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.629
Bei Verdacht auf Fibrosarkom (und bisher ist es ein Verdacht) sollte man nicht punktieren, um keine Zellen zu verschleppen. Raus mit dem Ding und histologisch untersuchen. In der Op sieht der Tierarzt dann schon, ob der Tumor (also die Beule, hat nix mit gut- oder bösartig zu tun) sich gut lösen lässt und eine glatte Außenwand hat, oder ob er mit der Umgebung verwachsen ist.

Welche Medikamente bekommt der Kater gespritzt?
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2007
Beiträge
5.394
Ort
BaWü
Das tut mir echt leid. :(
Bei einem Fibrosarkom hätte man nur eine Chance, wenn man das Ding, das Ausläufer in das Bindegewebe drumherum hat, großräumig entfernt.
Mein Jimmy hatte eines kirschkerngroß an der Flanke. Der Chirurg hätte am liebsten noch den letzten Rippenbogen mit entfernt, hat aber drauf verzichtet, da bei Jimmy die Lunge wegen seines chronischen Schnupfens so belastet war..
Er hat ein riesiges Fleischstück herausgeschnitten uns es kam nie wieder.

Das war aber nur ein Befund durch Vermutung, weil, wie Max Hase schon schrieb, hier nicht punktiert werden darf.

Aber vielleicht habt Ihr Glück und es ist was harmloses.
Seit wann hat er das?
Fibrosarkome wachsen rasend schnell.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.629
Aber nicht in zwei Tagen. ;) Wollte mir der Seniorchef mal Angst machen. War ein zweikammeriger Abszess, der sich in die Bauchhöhle entleert hätte. Wurde auch noch am Samstag auf den Tisch gelegt.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2016
Beiträge
6.793
Ort
Wien, Österreich
  • #10
Aber nicht in zwei Tagen. ;) Wollte mir der Seniorchef mal Angst machen. War ein zweikammeriger Abszess, der sich in die Bauchhöhle entleert hätte. Wurde auch noch am Samstag auf den Tisch gelegt.

Ein Abszess, der sich in die Bauchhöhle entleert? Ist das nicht lebensgefährlich? Stichwort Sepsis... Kann das nicht eine Peritonitis auslösen?
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.629
  • #11
Jupp, wurde deshalb eben auch gleich in Narkose eröffnet (= auf den Tisch gelegt). Und ich habe samstags eine große Hundebox gesucht, um den tropfenden Kater nicht gleich in der ganzen Wohnung zu haben. Der bekam natürlich eine Drainage, die helfen sollte, die Reste nach draußen zu befördern.
Ist problemlos abgeheilt.

War für mich nur ein Beispiel, dass Sarkome zwar rasant wachsen, aber eben dann nicht so rasch wie z. B. entzündliche Sachen.
 
Werbung:
C

Chris1402

Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2015
Beiträge
37
Ort
Korneuburg - Österreich
  • #12
Hallo,
Der Knubbel kann nicht länger als eine Woche da sein...und wird am Dienstag schon operiert. Er wird dann der Histologie wegen eingeschickt . Ich will wissen, womit wir es zu tun haben.
Winnie geht es sehr gut. Er spielt mit allem, was er erwischt, jagt die Schneeflocken auf der Terrasse.

Vor 2,5 Jahren fand man eine Geschwulst an der Leber. Ihm ging es sehr schlecht , er hatte Iktarus. Seine Augen waren gelb! Er sah richtig unheimlich aus. Meine TÄ gab ihm 4 Wochen bis 4 Monate . Dann probierte sie was aus, um die Leber zu stärken und die Gelbsucht zu bekämpfen . Ich weiß nicht genau, was es ist , aber seitdem bekommt er alle 2 Wochen eine Injektion. Und er lebt immer noch .
Er ist ein Glückskater.
Als er 9 Monate war , hat ihn ein Auto erwischt - 4facher Beckenbruch. Er durfte 2 Monate nicht springen und ruhig gehalten werden. DIe Tierklinik gab ihn damals in heimische Pflege. Wir haben ihm einen grossen Meerschweinchenkäfig als zuhause eingerichtet..Das war nicht leicht, aber er war sehr brav. Und sein Becken ist gut verheilt...
Also hoffen wir, dass er es auch diesmal schaffen wird!

Ich hab das Ding eben nochmals abgetastet. Es ist ca. haselnussgross. Und sitzt in der Haut. Wenn er auf der Seite liegt, ist der Knubbel auf woanders. Wenn er steht, ist das Ding ziemlich genau in der Mitte.
Ich verdränge es und versuche, optimistisch zu sein. Ich geb Bescheid, was rauskommt.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.629
  • #13
Toi, toi, toi für Euch.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.545
Ort
Steiermark
  • #14
Ich schließe mich an und möchte fest daran glauben dass es etwas Gutartiges ist. 🍀 🐞 🐞🍀☘️
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2016
Beiträge
6.793
Ort
Wien, Österreich
  • #15
Auch wir hoffen auf Entwarnung und drücken alle Pfoten! 🙏
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.694
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #16
Alles Gute für Dienstag 🙏🙏
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
1.147
Ort
Österreich
  • #17
Alles Gute für euch 💞🍀
 
C

Chris1402

Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2015
Beiträge
37
Ort
Korneuburg - Österreich
  • #18
Danke für die lieben Worte ! Hab heute Geburtstag und nur einen großen Wunsch !
Ich geb am Dienstag und nach Erhalt des Befundes Bescheid. Anbei ein Foto von unserem Liebling in seiner bevorzugten Schlafstellung.
 

Anhänge

  • WIN_20210116_14_04_52_Pro.jpg
    WIN_20210116_14_04_52_Pro.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 24
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
1.147
Ort
Österreich
  • #19
Dann wünsche ich dir auch noch alles Gute zum Geburtstag und möge dein Herzenswunsch in Erfüllung gehen!
:pink-heart: 🍀
 
Sammy's Mum

Sammy's Mum

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Februar 2021
Beiträge
11
  • #20
Hi Chris, alles Gute für deinen süssen Kater. Meine Devise alles was nicht hingehört, weg! Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag!🍀 Grüssle Sammy's Mum
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben