2. Katze hat nur Probleme mit sich gebracht :(

N

Nicht registriert

Gast
  • #81
Ich wette schon seit "die Katze hat Durchfall, geht aber nicht auf's Klo" und "der flüssige Kot schwappt im Darm und kommt nicht raus" drauf dass das nicht echt ist. Aber man kann ja nie wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Luis & Lea

Luis & Lea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
183
  • #82
Aradis

Aradis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2011
Beiträge
557
Ort
Ruhrgebiet
  • #83
@JFA Jetzt wo du's sagst :D. Nein, wissen kann man's nicht, aber einiges ist hier doch zumindest seltsam.
 
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
  • #84
Es wäre jedenfalls auch ärgerlich wenn man nicht versucht hätte zu helfen und am Ende doch die bizzare Geschichte der Wahrheit entspräche.
 
A

Ann-Marie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
512
  • #85
Streunerchen

Streunerchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
1.461
Alter
41
Ort
in einem Haus
  • #86
meine katze ht die kleine fast umgebracht Oo
die ist einzelgänger. die ndere konnte keinen einzigen schritt machen ohne verfolgt zu werden.

mein gott sind denn nur trottel unterwegs? tierärztin und diverse züchter haben mir geraten die katze zurückzubringen..

Sry, aber eine Katze die alleine lebte, verteidigt Ihr Revier, das deine Katze die 2t Katze nicht gleich ableckt ist ganz normal aber deswegen ist sie noch lange kein einzelgänger:rolleyes:
UNd spätestens jetzt weiß ich warum hier alle so "scharf" antworten.... hier sind keine trottel, bzw. eigentlich sehe ich nur eine die nicht nachdachte und das bist du, da du diese kranke Katze einfach wieder zurück gebracht hast.
Du hättest dieses Kätzchen eher in eine tierhilfe bringen sollen, aber nungut, ich zieh mich nun zurück. Denn hier sind wirklich nette FOris am schreiben und die müssen sich als Trottel betitteln lassen, und das von jemandem der einen rießen großen fehler gemacht hat.

Und nein ich hacke nicht auf dir herum.

Denk mal drüber nach....
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #87
Falsch: ein Großteil der Beiträge waren Bitte um Mäßigung bei dem rauhen Ton

Na da haben wir es ja. Nicht die, die den "rauhen Ton" benutzen, zerstören die Threads, sondern diejenigen, die (statt selbst einen freundlichen Beitrag zu verfassen) sich über die mit dem "rauhen Ton" beschweren...
 
Friedolinchen

Friedolinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
515
Ort
Kempen
  • #88
ehrlich warum holst du dir eine katze wenn du sie nicht artgerecht halten kannst und auch bei krankheit für die kosten aufkommen kannst? auch deine eine katze kann mal schwer krank werden und was ist dann, wenn es mehrere hundert euro kostet? einzelhaltung für so ein kleines kitten ist zudem tierquälerei. warum hast du dich nicht vorher ordentlich informiert, dann wäre dir aufgefallen, dass alle von käufen bei vermehrern abraten :mad: es gitb auch genug süße kitten beim tierschutz, warum muss es dann ein kitten sewin was nach rasse aussieht, wenn man sich eigentlich gar keine rassekatze leisten kann oder möchte vom ordentlichen züchter?
naja hoffe deine kleine wird wenigstens gesund.

Ich kann dir da leider nur zustimmen!!!
 
K

Katzenkeks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2011
Beiträge
449
  • #89
hier sind keine trottel, bzw. eigentlich sehe ich nur eine die nicht nachdachte und das bist du, da du diese kranke Katze einfach wieder zurück gebracht hast.


Eine Katze vom Vermehrer zu holen, dann wegen des Preises zu verhandeln und nun ein krankes Tier in den Haushalt zurückzubringen ist ja wohl echt unterste Schublade.:mad::mad:

Ich fasse zusammen: 1) Eine Katze vom Vermehrer zu holen und ihm Geld zu geben ist falsch

2) Einen Kauf ungeschehen zu machen und das Geld wieder vom Vermehrer zu entwenden ist falsch

Findet ihr nicht, dass ihr euch entscheiden solltet? :confused:

Also lautet der neuste Rat: Vom Vermehrer kaufen und dann gesund pflegen, so dass jedes Jahr neue kranke Katzen zum gesund pflegen da sind?

Ich denke, dass die TE es (samt Meinung ihres Tierarztes) richtig gemacht hat und das Veterinäramt hat sie ja auch schon informiert.

warum hast du dich nicht vorher ordentlich informiert

Die Vergangenheit ist beendet und lässt sich nicht ändern, die Fragestellung bezieht sich auf die Gegenwart.
 
C

carassi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2011
Beiträge
25
  • #90
völlig richtig, dennoch habe ich nicht genau das aber etwas ähnliches getan. bewusst und mit absicht.


ich hab die gesamte vorgeschichte außen vor gelassen und versucht mich in die situation der te zu versetzen... ich hätte 2 dinge gebraucht nämlich 1. rat im umgang mit dieser krankheit und 2. zuspruch.
ich habe weder erfahrung mit starkem durchfall noch mit katzensuche (und ihc bete dass das so bleibt) aber mein mitgefühl für die katze und den genesungswunsch kann ich aussprechen - und das zu tun war mir ein echtes anliegen.

damit andere mit mehr erfahrung der katze helfen können ist (bzw war, glaub nicht dass die te wiederkommt) es dringend notwendig dass die te ansprechbar ist und auf fragen antwortet (und in den punkt dass der armen miez zu helfen das wichtigste ist sind wir uns doch hoffentlich alle einig..); das problem daran ist aber, dass die frau so sehr in der defensive war dass sie mehr damit beschäftigt war sich zu verteidigen.
die logische konsequenz für mich war dass sie aus der schusslinie muss um eine kommunikation zu ermöglichen (ob und was das über die te aussagt könnte mir nicht egaler sein. mir geht es um die katze)
also hab ich ne 2. front aufgemacht. die dynamik dieses forums ist sehr berechenbar. wenn ein thread ein gewisses enrage-lvl erreicht hat wird auf alles geschossen was im weg ist, und wenn ich mich in den weg stelle bin ich das. dass ein ähnlich empathischer mensch wie ich nen teil davon abbekommt war nicht beabsichtigt. und es tut mir leid :(
leider scheint die te tatsächlich nicht mehr wiederzukommen.

ich bin viel in foren unterwegs, moderiere auch selbst. wäre ich hier moderator hätte ich alles von mir, die komplette diskussion über den ton sowie sämliche vorwürfe als ot gelöscht, denn das thema hier ist "wie helfe ich der katze". nicht "was hab ich falsch gemacht"
was ich da geschrieben habe ist aus forentechnischer sicht ein unding. ich habe getan was ich für nötig erachtet habe um zu versuchen der kleinen zu helfen, und ihc würds wieder so machen-nichtsdestotrotz gehör ich dafür meiner festen überzeugung nach gesperrt.

ich werd mich an dieser stelle auch verabschieden. ich hab sehr viel zeit damit verbracht diverse alte threads hier im forum zu lesen, und ihc hab sehr viel dabei gelernt.. aber zum einen zeigt die reaktion hier mir deutlich dass das heir eine gemeinschaft ist von der ich kein teil sein will, und zum anderen nehme ich meine-aus meiner sicht notwendige-sperrung nun selbst vor.
hier ist ein mensch der um das leben seiner katze bangt.. ihc weiß nicht wie es euch in der situation ginge aber ich wär ziemlich fertig mit den nerven udn halb wahnsinnig vor angst. und zurück kommen anderthalb seiten mit verschiedenen varianten von "selber schuld".

zugvogel, ich hab echten respekt vor dir. selbstbeherrschung und zurückhaltung sind im internet seltene eigenschaften, du hast sie bewiesen. chapeau!
 
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
  • #91
Dieser Thread ist mal wieder symptomatisch für dieses Forum:
Es gibt jemanden, der schon am Anfang, also im ersten Beitrag, eingesehen hat, daß er einen Fehler gemacht hat.
Nun ist die Katze krank, die TE weiß auch, daß sie was falsch gemacht hat und bittet um Hilfe.
Die Meute tobt los...
Gefundenes Fressen, alle sind schlauer und hätten es gleich besser gemacht. Das hilft ihr jetz ungemein und sie meldet sich wieder ab.

Bravo
 
Werbung:
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
  • #92
Ach ja richtig, die TE ist zwar nicht mehr da, aber ich helfe gern....

Ich drücke die Daumen für ihr krankes Kätzchen, empfehle enge Zusammenarbeit mit dem Tierarzt, bei Verschlechterung würde ich das Tierchen in die Klinik bringen und dort betreuen lassen, da ich sehr schlechte Erfahrungen bei anhaltenden Durchfällen bei Kitten gemacht habe.
Man kann beim Tierazrt auch in Raten bezahlen und leider musste auch ich schon die Erfahrung machen 350,- € Tierarzt Rechnung für meine Dracula zu bezahlen, um sie zuletzt doch erlösen lassen zu müssen. Aber ich habe versucht, ihr Leben zu retten....
 
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
  • #93
Also ich bin noch hier, weil ich hier auch von einigen wenigen Usern sehr verständnisvolle und hilfreiche Antworten bekommen habe und weil ich hier viel über das Verhalten von Katzen (und auch Menschen) lernen kann.

Und Du?
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #94
Leute, ich will mich ja nicht blamieren und ich kenn mich mit Foren auch nicht gut aus, aber seid ihr alle sicher, dass diese Geschichte echt ist? Die TE hat hier mehrere "heiße Eisen" in den Raum geworfen, so wie Vermehrer, Einzelkatze, kein Geld für den Tierarzt, und sobald der Zoff im Gange war, ist sie verschwunden. Mir scheint das merkwürdig.
Ich kann Dir da nur zustimmen.


 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #95
Ich denke,die TE liesst gar nicht mehr mit.
Was nach den ganzen Vorwürfen,wenn sie auch berechtigt waren klar ist.
@ Zugvogel

Ich kann dich ja verstehen das du dich darüber aufregst,das so über die TE hergefallen wird,aber es ist für mich aber auch nachvollziehbat,denn die TE hat auch grad alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann und das man dafür keinen Applaus ernten kann ,hätte ihr auch klar sein müssen.
Für mich hatte es auch den Anschein als wenn sie sich was Katzen betrifft so überhaupt nicht ein bischen vorher informiert hätte,das ist so als wenn man mir jetzt nen Leguan einfach in die Wohnung setzen würde.
Und das kann ich in der Zeit des Internets so überhaupt nicht verstehen.
Und da geht es nicht drum das man gleich ein Katzenlexikon im Kopf haben muß.Ich denke das verlangt auch keiner.

Als ich mit der Katzenhaltung vor 23 Jahren angefangen habe,habe ich mir vorher zig Bücher gekauft und das war richtig teuer,aber heute,kannste alles oder fast alles im Internet kostenlos nachlesen.


Es ist für mich auch nicht nachvollziehbar,das sich jemand 2 Katzen anschafft und dann bei Kosten von 50 Euro für den TA so das jammern anfängt.
Ich denke jeder von uns weiss was besseres mit seinem Geld anzufangen als es zum TA zu tragen,aber wenn man sich ein Tier anschafft sollte man wissen,das das echt teuer werden kann und es eben nicht immer nur damit getan ist der Katze ne Dose Futter aufzumachen.


Genauso wurde des öfteren von Usern nach ner Impfung gefragt oder wegen der Kotprobe,darauf wurde ja nicht geantwortet.
Es wurde nur andauernd wegen des Geldes gejammert.
Und da stell sich die Frage wie hier jemand helfen soll wenn wichtige Informationen nicht kommen?
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #96
Leute, ich will mich ja nicht blamieren und ich kenn mich mit Foren auch nicht gut aus, aber seid ihr alle sicher, dass diese Geschichte echt ist? Die TE hat hier mehrere "heiße Eisen" in den Raum geworfen, so wie Vermehrer, Einzelkatze, kein Geld für den Tierarzt, und sobald der Zoff im Gange war, ist sie verschwunden. Mir scheint das merkwürdig.

Da könntst du evtl nicht ganz unrecht haben:oops:
 
Marvinsmum

Marvinsmum

Benutzer
Mitglied seit
9. Dezember 2011
Beiträge
39
Ort
Essen/NRW
  • #97
ehrlich warum holst du dir eine katze wenn du sie nicht artgerecht halten kannst und auch bei krankheit für die kosten aufkommen kannst? auch deine eine katze kann mal schwer krank werden und was ist dann, wenn es mehrere hundert euro kostet?

Entschuldigung, aber diese Aussage finde ich zum Haare raufen!!!

Hast Du pro Tier mal eben 2000 euro auf einem Sparbuch liegen? Ich hatte es nicht als meine Hündin vor mittlerweile 8 Jahren erst eine Woche tierärztlich behandelt und dann eine Woche in der Tierklinik verbracht hat. Ich hatte das große Glück, dass mir die Tierklinik entgegen kam, ich hatte nämlich nicht den kompletten Betrag mal eben im Sparstrumpf, ich dann aber das Geld letztendlich aus der Familie geliehen bekam, so dass ich es intern abzahlen konnte. Und eine Tierbehandlung kann durchaus noch höher gehen als das was ich damals bezahlt hab innerhalb eines Monats.

Solltest Du in der glücklichen Situation sein in der heutigen Zeit so viel Geld bei Seite gelegt zu haben, dann gratuliere ich Dir, behaupte aber durchaus, dass das die wenigsten im Forum haben werden!

Es wurde hier sicherlich nicht über 50 Euro gejammert - die Kosten wären ja schon noch immens gestiegen - Test, Behandlung, Nachtest - mit sowas rechnet man ja nicht wenn man sich eine Erstkatze anschafft. Also ich hab eine Extradose, wo ich monatlich was für meine Tiere reinstelle und trotzdem können Tierarztkosten diese Dose ratz fatz leeren und ich käme ins Trudeln.

Es wird in vielen Lektüren dazu geraten eine Tierspardose anzulegen, aber nirgendwo steht drin: Sie möchten eine Katze? Was können Sie denn monatlich abzwacken? Gut, dann sparen Sie das jetzt mal 15 Jahre lang und dann können Sie in Erwägung ziehen eine Katze, oder besser 2 aufzunehmen denn bedenken Sie bitte, Sie könnten ein krankes Tier erwischen, was alle bereits im Haushalt befindlichen Tiere ansteckt...

Natürlich hat sie Fehler gemacht, aber sie ist jetzt eigentlich mit dem Problem gekommen, damit man ihr Ratschläge gibt und nicht damit man sie nieder macht.

- - - - - - - - -

Genau dieser Grund war es, warum mir vor gut einem Jahr mein Herz in die Hose gerutscht ist, als Sohnemann mit dem Findling heim kam. Aber bis auf einen eigenen Zoo sind wir zum Glück von Unannehmlichkeiten verschont geblieben.

Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Deine kleine schnell wieder gesund ist und rate Dir dann Dich vertrauensvoll an einen Tierschutz zu wenden, bzw. ich hab sogar hier im Forum ganz zauberhafte Kitten gesehen, die in einer Pflegestelle sind. Dort kennt man die Tiere, sie sind sicherlich vernünftig versorgt und es wird sicherlich ein passendes Tier für Deinen Schützling dabei sein.

Wie gehts Deiner Kleinen denn bis jetzt??


LG
Tina
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #98
Sorry,da irrst du dich.hier wurde bereits wegen 50 Euro gejammert.
Natürlich sollte man sich schon mal Gedanken machen,das so ein tier nen Haufen an Geld verschlingen kann.
Es ist mir auch klar,das man oft nur schwer grad mal so 2000 Euro sich aus dem Ärmel schütteln kann,aber ganau deshalb solte man sich auch über ein Tierversicherung oder ein entsprechendes Sparbuch Gedanken machen.
Es gibt immer mal unvorhergesehen Dinge die auch den Rahmen sprengen können,aber wenn man schon ein bischen auf der Seite hat,dann ist der Rest oft nicht mehr so arg viel und es tut dann nicht so arg weh.
Aber Ausnahmen bestätigen auch da die Regel.
 
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
  • #99
Was mich allerdings schon ein bißchen wundert, ist die Aussage "der Tierazt stellte beim Abtasten Durchfall fest". Wie geht das denn? Durchfall stelle ich doch selbst im Kaklo fest und bei einer kleinen wohl auch überall anders...und "sie lässt sich eine Wasserinfusion nicht gefallen". Infusionen werden, laut meiner Information ins Blut gegeben und da komt doch kein Wasser hin, höchstens ne NaCL Lösung o.ä. und: ne 12 Wochen alte Katze lässt, die schwer krank ist wird man wohl unter Zwang behandeln müssen und können, denn es bestehht Lebensgefahr...vielleicht doch ein fake?
 
Aradis

Aradis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2011
Beiträge
557
Ort
Ruhrgebiet
  • #100
Ich glaub das immer noch. Wenn die Themen, die sie angeschnitten hat wider Erwarten noch nicht für Streit gereicht hätten, wäre sie bestimmt noch damit gekommen, dass sie nur Trockenfutter von Royal Canin füttert.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Lost-Solution
Antworten
121
Aufrufe
14K
relottisanda
relottisanda
K
  • Gesperrt
10 11 12
Antworten
236
Aufrufe
40K
Faulaffenschaf
Faulaffenschaf
I
2
Antworten
24
Aufrufe
2K
knuddel06
K
A
Antworten
5
Aufrufe
3K
K
Elascat
Antworten
24
Aufrufe
3K
Klütenkopp
Klütenkopp

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben