Bitte helft mir, meine Katze stirbt ! - was soll ich tun

valeria25

Gesperrt
Mitglied seit
17 Dezember 2018
Beiträge
18
Meine Katze (9 monate ) ist schwanger im 62ten tag. Am 58ten Tag bereits begann sie blutigen ausfluss aus der Scheide zu haben. am 16.12 ( gestern ) hatte sie um 18 uhr eine totgeburt. Nachdem nichts weiter naachgekommen ist, bin ich zum tierarzt um 23 uhr und habe meine katze mit ultraschall untersuchen lassen. Es stellte sich heraus sass eine katze noch drinnen ist, jedoch mit schwachem unregelmäßigen herzschlag.

Die tierärzttin schlug mir vor hormonspritze zu machen um geburtswehen nochmal zu simulieren. wenn es nicht klappen sollte würde sie kaiserschnitt machen. ich sagte ich habe überhaupt gar kein geld für so eine teure op an einem notfall tag und noch nachts. sie sagte ich solle wenigstens spritze versuchen, damit die katze ne chance hat heute abend die katze auszuscheiden solange es noch lebt .

Also habe ich ihr eine spritze geben lassen und calcium usw. ... obwohl die katze kurz heftige wehen hatte und aus der scheide blutete kam nichts raus !
ich vermute nach 3 stunden, dass es tot ist und in der katze steckt.

jetzt steh ich vor der wahl, entweder die katze mit kaiserschnitt zu retten, oder auf gut glück hoffen dass es am nächsten tag irgendwie von alleine rauskommt. einen kaiserschnitt kann ich mir nicht leisten ...

was soll ich nur tun ....ich weiß die katze hätte nicht so jung schwanger werden dürfen ... aber es ist jetz nunmal so und ich weiß nicht weiter ... bitte was soll ich nur tun ?
 

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
6.984
Ort
NRW
Was du tun sollst?
Ganz einfach:
Die Katze SOFORT in eine Tierklinik bringen und da lassen.
Alles andere ist unverantwortlich.
Und wenn du das Geld nichts hast, dann übereigne sie an die Klinik, dann kann wenigstens ein Tierheim sie aufnehmen.
Aber wenn du nichts tust, STIRBT sie.
Und daran bist du dann schuld, weil du nichts unternimmst.
Also pack die Katze ein, nimm deine Beine in die Hand und fahre sie sofort in eine Klinik.

Jetzt siehst du mal wie toll es ist, seine Katze decken zu lassen..unverantwortlich.
Aber dann nicht mal die Knete haben, sie anständig medizinisch versorgen zu lassen im Notfall, da fehlen mir die Worte!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
27.429
Was du tun sollst?
Ganz einfach:
Die Katze SOFORT in eine Tierklinik bringen und da lassen.
Das ist der einzige Ratschlag, den es hier gibt.

Woher hast Du denn die Katze und wie kam es dazu, daß sie so jung gedeckt wurde? Und aus welchem Grunde konntest Du Dich nicht auf die Geburt ausreichend vorbereiten?

Mal nebenbei, Katzen kann man mit 10 bis 16 Wochen kastrieren, das ist ein ideales Alter dafür. Vor allem, wenn man Katze und Kater zu Hause hat, sollte man eher zeitig kastrieren, denn Katzen können bereits mit 4 bis 4 einhalb Monaten potent sein und trächtig werden. Das ist heutzutage gar nicht so selten.
Und unkastrierte Katzen gehören auch nicht in den Freigang. Klar, auf Bauernhöfen und dergleichen nicht realisierbar, aber auch da sollten ja alle Katzen kastriert sein, so daß sich das Problem erübrigen würde...(ja, Wunschwelt).

Die Mutterkatze tut mir leid. Beschaff Dir irgend woher Geld; sie einfach so vor sich hin krepieren lassen und zusehen geht ja wohl nicht.:reallysad:
 

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.055
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Da bleibt mir echt die Luft weg ..... wie VERANTWORTUNGSLOS bist Du eigentlich TE?

Das einzige was hier überhaupt noch sinnvoll ist - Katze in did Klinik, sie der übereignen und Dir nie wieder ein Tier anschaffen.

Ich bekomm echt Schnappatmung .... mordet schon das Kitten durch diese dämliche Unterlassung und ist drauf und dran das bei der Mutterkatze auch zu tun. :grummel::grr:
 

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11 März 2015
Beiträge
7.026
Ort
Hannover
jetzt steh ich vor der wahl, entweder die katze mit kaiserschnitt zu retten, oder auf gut glück hoffen dass es am nächsten tag irgendwie von alleine rauskommt. einen kaiserschnitt kann ich mir nicht leisten ...

was soll ich nur tun ....ich weiß die katze hätte nicht so jung schwanger werden dürfen ... aber es ist jetz nunmal so und ich weiß nicht weiter ... bitte was soll ich nur tun ?
Und nochmal … sofort ab in die Tierklinik und Kaiserschnitt.
Wenn Du Dir das nicht leisten kannst, darfst Du Dir keine Katze halten, ein Tier kann immer mal krank werden. Hättet Du dafür gesorgt, dass die Katze nicht gedeckt werden kann, wäre ihr das alles erspart geblieben. So etwas verantwortungsloses. Ich fasse es nicht. :stumm:
 

BFLKiel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Dezember 2018
Beiträge
16
Ort
Kiel
Da fällt mir wirklich nichts mehr zu ein.
Bring die Katze in die Tierklinik, SOFORT! Alles andere wäre absolut verantwortungslos. Lass sie dort sofort operieren. Eine andere Chance hat dieses Tier nicht!

Besprich mit der Klinik, dass du das finanziell nicht tragen kannst, aber auch nicht willst, dass das Tier darunter leidet. Irgendeinen Weg findet man dann. Aber dieses noch halbe Katzenbaby sterben zu lassen ist keine Option!
 

Sheila-Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
3.366
Alter
51
Ort
Im schönsten Bundesland
:eek:mir ist schlecht. Was ist das aber bitte auch für ein Nottierarzt der da nicht sofort was unternimmt. Er hätte sofort was machen müssen. Mit der Bezahlung für Notfälle OP etc kann man hinterher immer noch reden. Zur Not frage ich bei der Bank um einen kleinen Notkredit.
Ich hoffe nur das ganze ist nicht echt.
 
K

Krawallschachtel

Gast
!!!! Schonmal etwas von Ratenzahlung gehört !!!! ?

Weia - Ich bin sprachlos !!!!
 
K

Krawallschachtel

Gast
!!!! HÖLLE !!!!

Ich möchte mir am liebsten alle meine Mäuse schnappen und zum Tierarzt fahren !!
Ich will meine Katzen GESUND wissen !!!!

SCHEIß auf das Geld !!!!
Das hat man, wenn man nur will ....


-> Du schläfst wahrscheinlich noch ganz in Ruhe ....

Was tust du dem armen Tier an !?

Willste Mitleid !?


PFUI bist du - alles andere was ich zu sagen hätte - ich würde hier gesperrt werden ....
Ich verkneif es mir - Besser ist daß !!!!
 

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.652
Ort
Alpenrand
Die meisten Kliniken und Tierärzte bieten die Möglichkeit auch in Raten zu zahlen.
Dafür ist aber erforderlich, dass du deine finanzielle Situation dem Tierarzt erklärst und offen legst.
Desweiteren, kann man auch versuchen bei Tierheimen, Tierorgas mal nachzufragen. Manche übernehmen einen Teil der Kosten bei Leuten, welche finanziell gerade ihren Tieren nicht zur Seite stehen können.
Ich weiß auch von Fällen, wo Menschen mit Harz4 von ihrem jeweiligen Amt kleine Hilfeleistungen für den Tierarzt erhalten haben.. in sofern, wenn du ggf. Leistungen vom Staat beziehst, frage auch hier bitte nach!
Desweiteren frag bei Freunden oder Verwandten, ob sie dir nicht etwas unter Arme greifen können...du kannst Geliehenes ja dann wieder abstottern. Bei Freunden und Verwandten hat man zudem meist die Chance, das man nicht das Geld zurückzahlen muss, sondern es unter Umständen durch Gefälligkeiten wie z.B Kindersitten, Gartenarbeit etc. abarbeiten kann.

Finanziell klamm und Tierarztkosten bekommt man häufig unter einen Hut, wenn man sich um Hilfe bemüht und alle Möglichkeiten ums sich herum ausschöpft..es ist schwer, weil man vor allen Leuten "die Hosen runter lassen muss" ..aber in Notzeiten und bei einem Lebewesen, was auf einem angewiesen ist, hat man keine andere Wahl!

Sollte die Katze weiterhin bei dir Leben, schließe bitte eine Tierkrankenversicherung ab.
Diese kostet pro Monat nicht all zuviel und trägt einen Großteil der Tierarztkosten.

Aber derzeit das Wichtigste: bring die Katze in die Klinik.

Und wenn du eh nicht weißt, wie du das Tier anständig versorgen kannst, dann gib ihm die Chance einen anderen Platz zu erhalten, wo es ein besseres Leben führen kann.
 

SweetCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
592
Leute dieser Eintrag hier schreit nach Troll.... Nicht ernst nehmen
 

MaMy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2018
Beiträge
26
Kann man irgendwas tun? Die Adresse ermitteln ... da klingeln und das Tier retten? Ich bin völlig sprachlos. Das ist Tierquälerei! Mir wird echt schlecht. Weißt Du was, wenn man auch nur eine Spur Verantwortung hat, kümmert man sich vorher um mögliche Notfälle. Mein Kind ist geistig behindert, wusste aber, dass sie sich zuerst an den Tierschutz wenden muss, als sie eine Katze fand. Als sie sie behalten wollte, hat sie genau gefragt, was im Notfall zu tun ist, denn sie hat nur ganz wenig Geld zur Verfügung. Sie hat an das Wohl des Tieres gedacht, nicht zuerst an das eigene Bedürfnis, eine süße Katze haben zu wollen.
 

Miyamieze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 September 2018
Beiträge
313
Schon aufgrund des gewählten Titels bin ich mir nicht sicher, ob das vielleicht ein Troll ist.

Da ist so viel Idiotik in dem Post...ich glaub das noch nicht...
 
K

Krawallschachtel

Gast
Da bleibt mir echt die Luft weg ..... wie VERANTWORTUNGSLOS bist Du eigentlich TE?

Das einzige was hier überhaupt noch sinnvoll ist - Katze in did Klinik, sie der übereignen und Dir nie wieder ein Tier anschaffen.

Ich bekomm echt Schnappatmung .... mordet schon das Kitten durch diese dämliche Unterlassung und ist drauf und dran das bei der Mutterkatze auch zu tun. :grummel::grr:
Was bedeutet TE ?
 

Sandra1975

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.310
So langsam werde ich alt...Ich wusste bis soeben nicht, was ein Troll ist, dank Google bin ich nun etwas schlauer. Was aber die Motivation solcher Posts ist, kann ich immer noch nicht nachvollziehen...
 
K

Krawallschachtel

Gast
So langsam werde ich alt...Ich wusste bis soeben nicht, was ein Troll ist, dank Google bin ich nun etwas schlauer. Was aber die Motivation solcher Posts ist, kann ich immer noch nicht nachvollziehen...
Krass -> ich weißes nun auch.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben