Augen auf beim Katzenkauf

Lumpenfee

Lumpenfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Juli 2015
Beiträge
838
Ort
Bremen
  • #81
Hallo ihr Lieben,
ich habe mal eine Frage bezüglich Tierschutz etc.
Bei meiner ersten Suche vor einigen Monaten nach einem Kätzchen habe ich das "Vergnügen" gehabt, solche unglaublich ignoranten Menschen kennenzulernen. Sie haben Kitten für rund 200€ angeboten. Angeblich schon geimpft kastriert etc (seltsamerweise habe ich einige solcher Inserate gefunden, wo sich meist nach einem Anruf herausstellte, dass das alles im Prinzip gelogen ist...). Einmal waren allerdings so ganz dreiste Exemplare am Telefon, die ihre Lüge nicht gleich zugeheben haben. Also fuhr ich hin um mir die Kitten anzusehen (ganze 50km weit). Dort erkannte ich schon beim hinsehen, dass die kleinen doch hrade mal 6 Wochen ca. alt sein konnten. Ich fragte nochmal nach und wo denn dann der Impfpass sei... oder eine Kastrationsnarbe. Auf einmal die tolle Antwort "na dafür sind die ja gar nicht alt genug" (angeblich sollten sie schon 14 Wochen alt sein). Und dann fiel mir immer mehr auf: Sie hatten dort 7 erwachsene Katzen rumlaufen. noch 4 Kitten auf einem Kratzbaum in einer Ecke um die 5 Monate alt. Ich fragte immer mehr nach und das Ehepaar antwortete. Ich denke sie dachten wirklich immernoch ich würde ein Kitten kaufen. Die älteren wollten sie nicht verkaufen, die wären ja schon beinahe alt genug selbst Nachwuchs zu produzieren, weshalb man sie behalten wollte. Die Mama hätte ja langsam mal genug gearbeitet. So kriegte sie ja schon seit Jahren am laufenden Band Nachwuchs :mad:
Stolz wurde mir auch die "Oma" gezeigt, die kaum älter war aber schon total ausgeleiert aussah. Ich war so sauer, dass ich so sehr geschimpft habe bis die zwei endlich kapierten, dass ich wohl doch nicht kaufe (obwohl ich sie so gern alle gerettet hätte) und rausgeworfen wurde... Danach war ich so aufgelöst, dass ich die ganze Heimfahrt geweint habe und versuchte das alles zu vergessen.
Inzwischen denke ich aber immer wieder darüber nach und frage mich, ob ich da irgendeine Möglichkeit habe insofern ich evtl Namen und Adresse noch auf meinem Handy finde, um da jemanden (wen?) hinzuschicken, damit die armen Tiere gerettet werden... zwei Hunde, die total übergewichtig und schmuddelig aussahen waren dort auch....
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.839
Ort
Mittelfranken
  • #82
Amtstierarzt? Tierschutz?
Hier kennen sich andere besser aus als ich ....
 
JessyD

JessyD

Benutzer
Mitglied seit
26 August 2015
Beiträge
71
Ort
Elmshorn Kreis Pinneberg
  • #83
Es gibt so viele Unterforen und nun habe ich dieses wichtige Thema gerade gefunden und dachte mir vielleicht passen meine Fragen/Sorgen hier rein , wenn nicht dann entschuldigt meine Unwissenheit und verschiebt meinen Beitrag.

Also irgendwie habe ich beim lesen gemerkt das ich doch schon die ersten Fehler gemacht habe.

Unser kleiner Attila ist aus privaten Händen. Aber ich hatte ein gutes Gefühl als wir letzten Samstag zu den ehemaligen Besitzern hingefahren sind. Auch wenn alles sehr schnell ging und die Frau (mein Alter) auch schnell meinte das wir Ihn bereits mitnehmen können , damit Er schnell ein besseres zuhause hat. (Zeitmangel und kein richtiger Freigang möglich).

Ich hatte es so verstanden das Attila bereits entwurmt , enfloht und geimpft wäre. Nach einigen Tagen als ich mir Ihr über Whatsapp schrieb stelle sich aber raus das Er nur entwurmt und enfloht wurde , aber noch nicht geimpft,
Ich bin nun ein bisschen verzweifelt.
Ich habe gelesen ab der 8 Woche sollten die kleinen geimpft werden und dann nochmals in der 12-15 Woche? :-( ... Ich habe zwar auch gelesen es ist nie zu spät , aber verunsichert bin ich trotzdem.Ich weiß ja wirklich nicht was nun stimmt und was nicht. Da war ich in der Tat zu unüberlegt. Nun haben wir aber den kleinen Schatz und wir lieben Ihn schon sehr.

Ich werde nun am Montag mal bei einem Tierarzt anrufen für den wir uns entschieden haben , nach dem ich mich über Ihn informiert habe.

Attila ist nun fast 4 Monate alt und ich möchte einfach das der kleine Mann geschützt ist vor Krankheiten und somit auch gewappnet für seinen späteren Freigang den wir Ihm vom Herzen ermöglichen wollen.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #84
Es gibt so viele Unterforen und nun habe ich dieses wichtige Thema gerade gefunden und dachte mir vielleicht passen meine Fragen/Sorgen hier rein , wenn nicht dann entschuldigt meine Unwissenheit und verschiebt meinen Beitrag.

Also irgendwie habe ich beim lesen gemerkt das ich doch schon die ersten Fehler gemacht habe.

Unser kleiner Attila ist aus privaten Händen. Aber ich hatte ein gutes Gefühl als wir letzten Samstag zu den ehemaligen Besitzern hingefahren sind. Auch wenn alles sehr schnell ging und die Frau (mein Alter) auch schnell meinte das wir Ihn bereits mitnehmen können , damit Er schnell ein besseres zuhause hat. (Zeitmangel und kein richtiger Freigang möglich).

Ich hatte es so verstanden das Attila bereits entwurmt , enfloht und geimpft wäre. Nach einigen Tagen als ich mir Ihr über Whatsapp schrieb stelle sich aber raus das Er nur entwurmt und enfloht wurde , aber noch nicht geimpft,
Ich bin nun ein bisschen verzweifelt.
Ich habe gelesen ab der 8 Woche sollten die kleinen geimpft werden und dann nochmals in der 12-15 Woche? :-( ... Ich habe zwar auch gelesen es ist nie zu spät , aber verunsichert bin ich trotzdem.Ich weiß ja wirklich nicht was nun stimmt und was nicht. Da war ich in der Tat zu unüberlegt. Nun haben wir aber den kleinen Schatz und wir lieben Ihn schon sehr.

Ich werde nun am Montag mal bei einem Tierarzt anrufen für den wir uns entschieden haben , nach dem ich mich über Ihn informiert habe.

Attila ist nun fast 4 Monate alt und ich möchte einfach das der kleine Mann geschützt ist vor Krankheiten und somit auch gewappnet für seinen späteren Freigang den wir Ihm vom Herzen ermöglichen wollen.

Hallo JessyD,

hatte die Dame denn den ganzen Wurf samt Mutter bei sich? Dann bist du leider auf eine Vermehrerin herein gefallen. Für das nächste Mal bist du ja jetzt gewappnet, Fehler sind ok, solange man etwas draus lernt ;) Es kann keiner von Anfang an perfekt sein.

Mit der Impfgeschichte, das sehe ich nicht so tragisch, das kann nachgeholt werden.

Was ich aber anmerken möchte, es liest sich so, als ob der Kleine allein bei dir wäre. Das ist ein absolutes Problem. Kitten brauchen zwingend Spielgefährten.
 
JessyD

JessyD

Benutzer
Mitglied seit
26 August 2015
Beiträge
71
Ort
Elmshorn Kreis Pinneberg
  • #85
Nein also Sie erzählte das Sie Ihn und noch einen anderen Kater aus Hohenfelde von einem Bauernhof her hat und das Sie einen bereits abgeben hat und das Attila niemand wollte bisher .. mhmm..

Ja natürlich habe ich gelesen wie wichtig ein 2 Kitten ist , das soll Attila auch bekommen , aber eins nach dem anderen ..
 
JessyD

JessyD

Benutzer
Mitglied seit
26 August 2015
Beiträge
71
Ort
Elmshorn Kreis Pinneberg
  • #87
Da wir wirklich zum ersten mal eine Katze also einen Kater haben , wollen wir wir uns Ihn nun erstmal voll und ganz widmen.
Wenn Er kastriert geimpft und gechipt ist aller spätestens dann werden wir Attila einen Gefährten holen , der dann im selben Alter ist.

Wahrscheinlich bekomme ich nun reichlich Wiederspruch und Ggegenagumente , aber ich bin der Meinung das wir nicht gleich schlechte Tierhalter sind wenn wir noch ein paar wenige Monate warten mit einem weiteren Kater.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
  • #88
Da wir wirklich zum ersten mal eine Katze also einen Kater haben , wollen wir wir uns Ihn nun erstmal voll und ganz widmen.
Wenn Er kastriert geimpft und gechipt ist aller spätestens dann werden wir Attila einen Gefährten holen , der dann im selben Alter ist.

Wahrscheinlich bekomme ich nun reichlich Wiederspruch und Ggegenagumente , aber ich bin der Meinung das wir nicht gleich schlechte Tierhalter sind wenn wir noch ein paar wenige Monate warten mit einem weiteren Kater.

Für einen Menschen sind "ein paar Monate" vielleicht nicht viel. Aber für den Kater schon ohne kätzische Gesellschaft. Aber irgendwie habe ich hier das Gefühl, es ist schon alles in Stein gemeisselt bei Euch, auch wenn es für das Tier anders besser wäre.

Vielleicht täusche ich mich auch, würde mich sehr freuen, wenn ich Unrecht hätte.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #89
Wahrscheinlich bekomme ich nun reichlich Wiederspruch und Ggegenagumente , aber ich bin der Meinung das wir nicht gleich schlechte Tierhalter sind wenn wir noch ein paar wenige Monate warten mit einem weiteren Kater.


Ja und das zurecht. Sorry, deine Argumentation ist sehr schwach. Der Zwerg braucht einfach JETZT Gesellschaft. Gerade in dem Alter ist es am allerwichtigsten, dass er Gesellschaft hat, jemanden zum raufen und toben.

Ihr wollte euch ihm ganz und gar widmen? :confused: Was soll das heißen? Wieso kommt der zweite Kater nicht gleich? Wegen der Kastration? Ihr habt den Zwerg ja auch noch nicht seit gestern, wieso wurde die Impfung nicht gleich in Angriff genommen?

Ihr versaut ihm gerade die schönsten Kindertage...
 
JessyD

JessyD

Benutzer
Mitglied seit
26 August 2015
Beiträge
71
Ort
Elmshorn Kreis Pinneberg
  • #90
Nein es ist nicht in Stein gemeißelt ...

Ich persönlich würde sofort mit der Suche beginnen um für unseren Attila jemanden zu finden der zu Ihm passt , das könnt Ihr mir gerne glauben.

Leider muss ich eingestehen da das mit Attila so schnell ging (eigentlich haben wir ab Oktober gesucht per Anzeige) ist es jetzt etwas anderes.

Ich habe ja auch in meiner Anzeige geschrieben das wir gerne ein Bruder Paar aufnehmen würden , denn ab Oktober hätten wir auch finanziell alles geregelt und es wäre dann passend.

Ich habe eingesehen das wir da nun etwas voreilig waren und nun habe ich den Salat , momentan sieht es finanziell eben nicht so ganz toll aus , so das wir zb derzeit nur eine Kastration bezahlen können. Ich weiß ja das man sich vorher im klaren sein sollte über die Kosten und alles was dazu gehört , das hatte ich ja auch , deswegen hatte ich ja auch ab Oktober ...
Naja nun ist es so , das Schicksal hat uns Attila gebracht und das meine ich durchweg positiv. Bitte versteht mich nicht als Nachlässig .. ein klein wenig naiv bin ich , ja das ist wohl wahr ..

Der zweite Aspekt ist dann noch mein Mann , ich hatte den Eindruck das Er soweit ganz glücklich ist und gar nicht weiter darüber nachdenkt , aber das werde ich Ihm schon bei puhlen das es für den kleinen wichtig ist einen Gefährten zu bekommen.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.093
  • #91
...momentan sieht es finanziell eben nicht so ganz toll aus , so das wir zb derzeit nur eine Kastration bezahlen können. Ich weiß ja das man sich vorher im klaren sein sollte über die Kosten und alles was dazu gehört , das hatte ich ja auch , deswegen hatte ich ja auch ab Oktober ...

Der zweite Aspekt ist dann noch mein Mann , ich hatte den Eindruck das Er soweit ganz glücklich ist und gar nicht weiter darüber nachdenkt , aber das werde ich Ihm schon bei puhlen das es für den kleinen wichtig ist einen Gefährten zu bekommen.

Wenn Ihr eine Katze aus dem TS/TH nehmt, dann sind sie meistens schon geimpft, kastriert und gechipt, und die Schutzgebuehr liegt sehr weit unterhalb dieser Kosten.
Allerdings sollte es Euch auch im Krankheitsfall einer Katze klar sein, dass das Geld kostet, also eine Tierkrankenversicherung waere schon sinnvoll.

Und am Rande: Ist Dein Mann eine Gottheit, dass Du "Er" und "Ihm" gross schreibst?:confused: Wie auch immer, ich hoffe, er ist einsichtig zum Wohle Eurer Erstkatze.
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #92
Es gibt im Tierschutz auch bereits kastrierte Kitten ;) Außerdem müssten die zwei (sollte ja eh noch ein Kater dazu und keine Katze) noch nicht gleich sofort kastriert werden, meine habe ich zb mit 9 Monaten kastrieren lassen, das war vollkommen ausreichend. Eine Kastration von zwei Katern ist nicht sooo teuer, ich habe im März 120 € für beide zusammen gezahlt.

Wenn eh zwei geplant waren, dann verstehe ich das Problem eher noch weniger :oops:

Und sorry, aber ob dein Mann damit glücklich ist oder nicht steht nicht zur Debatte, es geht um dein kleinen Zwerg, der jetzt einen Kumpel braucht.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
  • #93
Unsere zwei Wutze wurden auch schon im Tierheim kastriert und zwar mit 4 Monaten. Es ist also nicht unmöglich, daß Ihr ein schon kastriertes Katerchen dort findet. Dann wär's nur die eine Kastration Eures Katers, die Ihr zahlen müßt. Nur so ein Gedanke.

Auch die Zusammenführung ist umso problemloser, je jünger sie sind.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.093
  • #94
Es gibt im Tierschutz auch bereits kastrierte Kitten ;) Außerdem müssten die zwei (sollte ja eh noch ein Kater dazu und keine Katze) noch nicht gleich sofort kastriert werden, meine habe ich zb mit 9 Monaten kastrieren lassen, das war vollkommen ausreichend.

Mitunter ist es aber nicht vollkommen ausreichend, wenn Kater mit 9 Monaten kastriert werden.
Manchmal markieren sie dann schon, was das kleinste Uebel ist.
Manchmal buxen sie aus, bevor sie 10.5 Monate alt sind (sie koennen ja noch bis zu 6 Wochen nach der Kastra scharf 'rangehen), manchmal komen sie ganz unbedacht vor 10.5 Monaten in den Freigang.
Ausserdem laedt die Konstellation kastrierter und potenter Kater geradezu zu Machtrangeleien ein, und der kastrierte ist dann in der Hierarchie der Unterlegene.
Moechte man all das? Zumal es ja hinlaenglich bekannt sein sollte, dass auch Kater schon mit 4.5 bis 5 Monaten durchaus potent sein koennen?
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #95
Rickie, ich weiß, dass du in Sachen Kastra ein gebranntes Kind bist und möchte hier auch keine Diskussion über frühe Kastration vom Zaun brechen. Bei uns waren 9 Monate vollkommen ausreichend und es gab nie Fluchtversuche oder Machtkämpfe obwohl beide defintiv potent waren. Meiner Meinung nach ist es nicht notwendig Kater so früh zu kastrieren, außer es besteht Zugzwang durch markieren o.ä. Bei Katzen sehe ich das ganze auch kritischer. Ich hoffe du kannst meine Meinung so akzeptieren :)
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.093
  • #96
Rickie, ich weiß, dass du in Sachen Kastra ein gebranntes Kind bist

Naja, ganz so ist es ja nicht, ich kenne nur eine riesengrosse Menge Katzen und Leute, einschl. meiner Wenigkeit, die dann in der Freizeit die Folgen ausbaden muessen...
Waere ich Zuechter, wuesste ich auch, wie ich mich verhalten muesste.
;) (Womit wir wieder beim Thema waeren; serioese Zuechter sollten Kaetzchen nur kastriert verkaufen).
 
JessyD

JessyD

Benutzer
Mitglied seit
26 August 2015
Beiträge
71
Ort
Elmshorn Kreis Pinneberg
  • #97
Es gibt im Tierschutz auch bereits kastrierte Kitten ;) Außerdem müssten die zwei (sollte ja eh noch ein Kater dazu und keine Katze) noch nicht gleich sofort kastriert werden, meine habe ich zb mit 9 Monaten kastrieren lassen, das war vollkommen ausreichend. Eine Kastration von zwei Katern ist nicht sooo teuer, ich habe im März 120 € für beide zusammen gezahlt.

Wenn eh zwei geplant waren, dann verstehe ich das Problem eher noch weniger :oops:

Und sorry, aber ob dein Mann damit glücklich ist oder nicht steht nicht zur Debatte, es geht um dein kleinen Zwerg, der jetzt einen Kumpel braucht.

Ich möchte hier eigentlich gar nicht weiter Off Topic posten , aber zu deiner Frage -> Wenn eh zwei geplant waren, dann verstehe ich das Problem eher noch weniger :oops:

Wir haben 2 Kitten ab Oktober geplant und ich hatte bereits im einem meiner Vorposts erklärt das sich das mit Attila spontan ergeben hat und das wir uns einfach auch in Ihn verliebt haben und ich habe ebenfalls zugegeben das ich da etwas naiv ran gegangen bin.

Unglaublich das man hier wirklich gleich volle Breitseite bekommt obwohl man selbst ja die Einsicht zeigt .. man wird gleich abgestempelt .
 
G

Giovy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2015
Beiträge
20
  • #98
Sehr informationsreich und ausführlich, danke. Hätte ich das Forum doch früher gefunden...
Das mit dem Stammbaum wusste ich nicht, dass es sogar um die 20€ kostet evtl. Bei Umfragen hieß es immer +200-300€ für Papiere, was akzeptabel sein kann, da man sich darum kümmern muss. Aber wenn ich das jetzt so lese.
Zumindest laut Privatzüchter. Ist das dann Abzocke? Oder gibt es andere Kosten?

LG
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #99
Du missverstehst etwas.

Der Stammbaum kostet etwa 20 Euro. D.h. das eintragen etc., also das rein organisatorische.

Die 200-300 Euro bzw bei seriöser Zucht deutlich mehr bezahlst du dafür, dass Mutter und Vater auf Erbkrankheiten getestet sind, auf übertragbare Krankheiten getestet sind, dass sie regelmäßig beim Tierarzt gecheckt werden usw. Und dass die Kitten auch vom Tierarzt untersucht sind, entwurmt, gechippt und geimpft sind. Bestenfalls sogar schon kastriert.
 
G

Giovy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2015
Beiträge
20
  • #100
Du missverstehst etwas.

Der Stammbaum kostet etwa 20 Euro. D.h. das eintragen etc., also das rein organisatorische.

Die 200-300 Euro bzw bei seriöser Zucht deutlich mehr bezahlst du dafür, dass Mutter und Vater auf Erbkrankheiten getestet sind, auf übertragbare Krankheiten getestet sind, dass sie regelmäßig beim Tierarzt gecheckt werden usw. Und dass die Kitten auch vom Tierarzt untersucht sind, entwurmt, gechippt und geimpft sind. Bestenfalls sogar schon kastriert.

Ach so, ok, dann kommt das natürlich zusammen. Danke. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2 3
Antworten
53
Aufrufe
10K
C
Antworten
123
Aufrufe
23K
Lito
Antworten
10
Aufrufe
7K
Fida
Antworten
17
Aufrufe
21K
goofy04
G
A
Antworten
16
Aufrufe
7K
AngelBlueEyes
A
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben