Augen auf beim Katzenkauf

L

Leonie_wildcat

Benutzer
Mitglied seit
19 November 2012
Beiträge
57
Ort
Deutschland, Hessen
  • #41
Je aussageunwilliger sich ein vermeindlich seriöser Züchter zeigt, desto besorgter sollte man sein, denke ich, denn es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten, Erklärungsversuche und Ausreden und mehr Interesse ist immer besser als stumpfsinnige Gutgläubigkeit! Ein guter Züchter sollte auch Gegenfragen stellen, wie hier auch schon mehrfach erwähnt! Toller Beitrag für Unwissende! Auf zu Part 4...
 
Werbung:
S

Snow_white

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2013
Beiträge
7
  • #42
Oho...ganz schön viel. Meine erste Katze habe ich geschenkt bekommne, aber überlege mir eine zweite anzuschaffen, da werde ich dann aufjeden Fall drauf achtebn.. danke für die Hinweise!
 
F

feniel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 August 2013
Beiträge
5
  • #43
servus :)

um mich als neuling hier auch mal zu wort zu melden....vielen vielen dank für diesen beitrag, der, und auch viele andere hier habn mir echt weitergaholfen!

nachdem ich so ziemlich alles in der gruppe der anfänger gelesn hab, hab ich meinen freund davon überzeugen können zwei katznkinder zu nehmen.

und jetzt hab ich endlich einen konkreten plan wo ich mit der suche anfangen soll xD
allerdings auch ein wenig angst dass meine zwei süßen zukunftskatzen auch so eine bösartige krankhet erwischen könnten...

mir brichts einfach das herz bei dem gedanken das so viele katzen im tierheimen auf eine liebevolle familie warten, da kann ich einfach keine rassekatze vom züchter kaufen, deshalb hab ich mich entschieden kätzchen aus einem katzenheim aufzunehmen.....

dazu meine frage: sorgen auch katzenheime (die ja bekanntlich meist knapp bei kasse sind) so gut wie züchter für die kittn vor? soll ich meine zwei in den ersten wochen wo sie noch bei der mutter sind selbst zu tierarzt bringen (und für impfungen, kastraktion etc bezahlen) ?
wie läuft das da?

eine unerfahrene katzenliebhaberin freut sich auf antwort :)
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
  • #44
@ feniel:

Schön, dass ihr euch für Katzen aus dem TS entschieden habt.
Kitten bzw. Katzen aus dem Tierschutz werden in der Regel nur geimpft, entwurmt und (je nach Alter) auch kastriert abgegeben. Außerdem sind sie normalerweise auf Fiv und Leukose getestet.
Was genau meinst du mit Vorsorge?
Die Höhe der Schutzgebühr deckt in der Regel leider nicht mal annähernd die TA-Kosten geschweige denn die Aufzucht, deshalb freut sich natürlich jeder TSV über Spenden (auf die er zwingend angewiesen ist) oder Adoptanten, welche die Kosten übernehmen - habe ich damals bei meinen Kitten auch gemacht.;)
Gib doch einfach hier im Forum ein Gesuche auf oder stöber in der Notfellchen-Ecke. Viele Katzenhlfen stellen hier ihre Schützlinge zur Vermittlung ein.

LG
 
F

feniel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 August 2013
Beiträge
5
  • #45
Mit "vorsorge" meinte ich genau die impfungen und untersuchungen die bis zum umzug zu uns nötig sind.

Danke für den tipp mit den notfellchen, hab mich da schon mal umgesehn, nur leider sind das sehr viele tiere aus deutschland und denen will ich den langen weg nach wien zu mir eigentlich nicht zumuten....

Da der geplante einzug sowieso erst anfang nächsten jahres stattfinden soll wird sich ja vl bis dahin noch was ergeben

:)
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.621
Ort
35305 Grünberg
  • #46
Nimm doch 2 Rumänen oder Ungarn. die fahren genau an Wien vorbei.
Den Kontakt dazu kann ich gern herstellen.:)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #47
dazu meine frage: sorgen auch katzenheime (die ja bekanntlich meist knapp bei kasse sind) so gut wie züchter für die kittn vor? soll ich meine zwei in den ersten wochen wo sie noch bei der mutter sind selbst zu tierarzt bringen (und für impfungen, kastraktion etc bezahlen) ?
wie läuft das da?
Selbstverständlich werden Kitten ebenfalls entwurmt und geimpft.
Du bekommst die Kleinen mit ca. 12 Wochen, für dich fallen dann nur noch die letzten Impfungen der Grundimmunisierung und ggf. Kastration an.

Hier findest du jede Menge Kitten, die auf Pflegestellen sitzen:
http://www.cats-dogs.at/ausgabe.php?TH=5
 
F

feniel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 August 2013
Beiträge
5
  • #48
Nimm doch 2 Rumänen oder Ungarn. die fahren genau an Wien vorbei.
Den Kontakt dazu kann ich gern herstellen.:)

Wie meinst du das?
Tiere aus dem kofferraum kaufe ich eher ungern....


@gwion: danke für den link
 
C

Cattycat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 September 2013
Beiträge
12
  • #49
Nett, dass sich jemand so viel Gedanken macht und sich die Zeit nimmt, diese aufzuschreiben.

Was etwas störend ist, ist eine gewisse Rigorosität und Angstmacherei.

Wir haben gleich mehrere NO-GOs aus dem Artikel bei uns entdeckt und diese stören uns nicht im geringsten.

Wir haben zwei "Rassekatzen" (Thai / Siam alten Typs), beide (Achtung!) für unter 150 EUR gekauft. Bei einer der Katzen waren es eventuell die "Vermehrer" (2-3 weibliche Katzen + ein Kater im Haushalt), niemand lebte allerdings in einem Keller / Dachboden unter Fenster oder war zum Zeitpunkt der Abgabe schwanger.

Die zweite Katze stammt aus einem Haushalt mit Katze + Kater, wo der Kater trotz der Kastration noch einige Zeit fruchbar blieb. Also garantiert keine "Vermehrer".

Aus welchem Grund soll ich dann 500-600 Euro für eine Katze aus einer Zucht zahlen, um irgendwelchen "Stammbaum" zu erhalten? Von den Menschen, die GARANTIERT damit Geld verdienen wollen?

Unsere Katzen waren zum Zeitpunkt der Abgabe nur einmal geimpft. Wo ist das Problem? Wir haben sie dann noch einmal impfen lassen. Eine absolute Gesundheitsgarantie gibt auch 10-malige Imfung nicht.

Unsere Katzen sind Freigänger (ungesicherter Freigang). Noch eine Grundsatzfrage: Was nutzen die ganzen Tierschutzgedanken, wenn die Katzen - eigentlich freiheitsliebende Tiere - im goldenen Käfig aber "tierschutzgerecht" gehalten werden?

Und... jetzt bin ich mir der Entrüstung des Forums sicher ... ich habe zu gegebener Zeit vor, meinen Katzen zumindest einmal die Möglichkeit geben, Mutter zu werden. Auch aus meinem Verständnis von "Tierschutz".
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #50
Cattycat, mach doch was du willst, deine Katze muss ja damit leben nicht wir.:confused:
Dass du wenig wirklich verstanden hast, ist aus deinem Post problemlos zu erkennen.
Vielleicht hast du bei gegebener Zeit ja nochmal die Muse, dich RICHTIG mit dem Thema zu befassen und nicht nur so oberflächlich wie du es offenbar getan hast wenn man nach deinem Post geht und deine oberflächliche Argumentation bzgl Stammbaum und Co liest.

Es ist für dich und vor allem deine Katze sicherlich weitaus sinnvoller, sich um ein eingehenderes Verständnis bzgl der Problematik zu bemühen, als das Forum zu "entrüsten" ;)
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #51
Und... jetzt bin ich mir der Entrüstung des Forums sicher ... ich habe zu gegebener Zeit vor, meinen Katzen zumindest einmal die Möglichkeit geben, Mutter zu werden. Auch aus meinem Verständnis von "Tierschutz".

Du schreibst in einem Satz von Tierschutz und von Vermehren?

Irgendwas hast du nicht kapiert oder? Alleine in deutschen Tierheimen sitzen über 40.000 Katzen die ein Zuhause suchen, da sind die privaten Pflegestellen und ausländischen Orgas noch nicht mit eingerechnet.
Wenn du unbedingt Kitten willst - lass deine kastrieren und hol dir eine trächtige Katze aus dem Tierschutz - da kannst du was gutes tun und gleichzeitig Kitten aufwachsen sehen.

Und glaub mir - deine Katze will nicht wirklich Mutter werden. Der Deckakt ist für die Katze kein Vergnügen. Von den möglichen Schwierigkeiten bei der Geburt gar nicht zu sprechen.
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #52
Und... jetzt bin ich mir der Entrüstung des Forums sicher ... ich habe zu gegebener Zeit vor, meinen Katzen zumindest einmal die Möglichkeit geben, Mutter zu werden. Auch aus meinem Verständnis von "Tierschutz".

Hmmm, ich würde sagen entweder extreme kognitive Verständnisprobleme, Ignoranz, Uninformiertheit oder Minderbegabung. Oder alles zusammen. *Schulter zuck*
 
Schattenherz

Schattenherz

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2010
Beiträge
1.254
Ort
NRW
  • #53
Cattycat hat nicht nur einiges nicht verstanden, sondern so rein gar nichts;)

Es muss unglaublich schwer sein sich richtig zu informieren und dann noch mal logisch drüber nachzudenken :rolleyes:
 
B

Blacksweettoy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 November 2013
Beiträge
2
Ort
Hamburg
  • #54
Neue Katze zu einem sechsjährigen Kater

Hallo,

ich bin neu hier und habe eine konkrete Frage, bzw. ein Problem. Unser Kater (6 Jahre alt) hat gerade seine Schwester verloren und wir möchten, dass er wieder eine Katze zur Gesellschaft bekommt. Wir hätten die Möglichkeit, eine sieben Monate alte Katze von Privat zu bekommen.
Sowohl unser Kater als auch die eventuelle neue Katze sind EKH. Ich habe gerade erfahren, dass die Kleine noch nicht kastriert oder sterilisiert ist. Gibt es eurer Erfahrung nach Probleme mit dem "Sichvertragen", wenn sie jetzt zu unserem kastrierten, schon erwachsenen Kater käme? Wir würden die Kastration bei der neuen Katze natürlich so schnell wie möglich nachholen.

Liebe Grüße in die Runde
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #55
Hallo,

ich bin neu hier und habe eine konkrete Frage, bzw. ein Problem. Unser Kater (6 Jahre alt) hat gerade seine Schwester verloren und wir möchten, dass er wieder eine Katze zur Gesellschaft bekommt. Wir hätten die Möglichkeit, eine sieben Monate alte Katze von Privat zu bekommen.
Sowohl unser Kater als auch die eventuelle neue Katze sind EKH. Ich habe gerade erfahren, dass die Kleine noch nicht kastriert oder sterilisiert ist. Gibt es eurer Erfahrung nach Probleme mit dem "Sichvertragen", wenn sie jetzt zu unserem kastrierten, schon erwachsenen Kater käme? Wir würden die Kastration bei der neuen Katze natürlich so schnell wie möglich nachholen.

Liebe Grüße in die Runde

Sinnvoller ist es, zu dem Kater einen Kater im gleichen Alter zu setzen.
Der Geschlechtsunterschied kann nämlich Probleme bereiten, der Altersunterschied sowieso.
Es ist für das Kitten nicht gut wenn es ohne Gleichaltrige aufwächst und für den Kater wäre auch ein gleichaltes Tier besser, das seine " Interessen" teilt. Das kann so ein Kleines Ding ja gar nicht.

Edit: Wenn ein Tier noch potent ist, kann das immer Probleme im Miteinander geben, das ist richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Baset

Baset

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2011
Beiträge
9.329
  • #56
Noch mal zurück zu dem "Glück Mutter zu werden"

wir haben in den Notfellen Kitten ohne Ende. Mutterlos.

Wir haben Kitten mit Katzenschnupfen, dreibeinige Kitten etc.....

all diese Kitten hatten eine Mutter. Und all diese Mütter sind ja nicht aus dem Nichts gekommen. Diese Mütter waren irgendwann "Besitz" von verantwortungslosen Menschen.

Und bitte: das kommt nicht nur in Griechenland, der Türkei, Rumänien, Spanien und so weiter vor: das passiert auch in diesem doch recht wohlhabenden Land.

Katzenhilfe Uelzen sucht gerade dringend eine PF mit Kitten für die Handaufzucht Amelie....Amelie wurde in einem Karton im Wald gefunden.:massaker:

Schau Dir mal die Fotos an, lies Dich ein: und dann schreib hier reinen Herzens, Du möchtest Deiner Katze die Freuden der Mutterschaft gönnen.

Birgit
 
B

Blacksweettoy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 November 2013
Beiträge
2
Ort
Hamburg
  • #57
Sinnvoller ist es, zu dem Kater einen Kater im gleichen Alter zu setzen.
Der Geschlechtsunterschied kann nämlich Probleme bereiten, der Altersunterschied sowieso.
Es ist für das Kitten nicht gut wenn es ohne Gleichaltrige aufwächst und für den Kater wäre auch ein gleichaltes Tier besser, das seine " Interessen" teilt. Das kann so ein Kleines Ding ja gar nicht.

Edit: Wenn ein Tier noch potent ist, kann das immer Probleme im Miteinander geben, das ist richtig.

Vielen Dank!
 
A

amy58

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
2
  • #58
Einzelkatze

Hallo,
wir haben uns entschlossen, wieder eine Katze einziehen zu lassen. Diesmal aber KEINE Zwei. Wir sind schon über 10 Jahre ohne Samtpfötchen. Nun, in der Vorbereitung, stoße ich immer wieder auf: Kitten in Einzelhaltung ist Tierquälerei. Das macht mich fertig, denn unsere Familie (3 Erw.) hat sich vorher zusammengesetzt und entschieden: eine BKH-Katze vom Züchter. Nun suche ich verzweifelt Gründe, es doch zu packen, möchte nicht verzichten, warte ja schon viel zu lange, habe jetzt die volle Zustimmung aller Beteiligten. Hier im Forum wird erzählt, ein gut sozialisiertes Katzenkind kann es nicht verstehen wenn es plötzlich ohne Artgenossen sein Dasein fristen muss, empfohlen wäre Anschaffung einer älteren Katze - die ist dann doch genauso unglücklich, oder? Ich möchte keine Katze unglücklich machen und überlege ernsthaft zu verzichten, das wiederum treibt mir die Tränen in die Augen. Wir 3 haben uns für ein Katzenkind entschieden, weil - wo immer man auch schaut - Katzen auf Tischen oder Arbeitsplatten in der Küche sitzen, das möchten wir durch frühes Einwirken unterbinden. Dass es immer wieder mal zu Mutproben kommen wird - ist klar - das ist ja auch der Grund für eine Katze, hat ihren eigenen Kopf und soll ihn auch behalten. Einer älteren Katze das auszutreiben halte ich für unmöglich und quälend für alle - wie kann ich etwas verbieten was vorher richtig war, dann sind wir als neue Gefährten doch der Feind, oder?
Ich hoffe auf Eure Unterstützung, habe Angst vor ablehnenden Gründen, die ich aber für eine Entscheidung benötige.
 
Zuletzt bearbeitet:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #59
Es ist ganz einfach: ZWEI Kitten oder KEIN Kitten!
Anders geht es nicht und ist Tierquälerei.
 
N

Nomos

Gast
  • #60
Amy,

Ihr solltet besser - auch unter Tränen - verzichten. Es gibt keinen Grund warum eine Katze bei Euch vereinsamen sollte, Deine Tränen sind auch kein Grund.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2 3
Antworten
53
Aufrufe
10K
Antworten
123
Aufrufe
23K
Antworten
10
Aufrufe
7K
Antworten
17
Aufrufe
21K
goofy04
A
Antworten
16
Aufrufe
7K
AngelBlueEyes
A
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben