Augen auf beim Katzenkauf

Jessy_89

Jessy_89

Benutzer
Mitglied seit
21 November 2012
Beiträge
39
  • #101
Wow, Silke, sehr interessant und informativ! Danke dafür!:pink-heart:
 
Werbung:
N

Nicka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2016
Beiträge
1
  • #102
Hobby Zucht Kitte nach 4 Tage erkrankt

Wenn Katzenbaby in neue Familie Augen und Nase Entzündung bekommen hat kann ich TA kosten Erstattung von Hobbyzüchter verlangen?
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #103
Nein, du kannst dich selbst beglückwünschen, dass du dieses Elend unterstützt hast.
Hobbyzüchter sind Vermehrer, die aktiv zum Katzenelend beitragen.

Dem Kätzchen alles Gute.
Und denk an den gleichaltrigen Artgenossen, wenn es wieder gesund ist.
 
O

OMalley2

Gast
  • #104
Unglaublich das man hier wirklich gleich volle Breitseite bekommt obwohl man selbst ja die Einsicht zeigt .. man wird gleich abgestempelt .
Das ist hier so, eine Gruppe der alteingesessenen Forenbesitzer bestimmt nun mal, wo der Zebrastreifen verläuft und dass hier ein rüder Ton zu herrschen hat. ;)

Trotzdem gibts auch nette Leute hier, die gute Informationen geben und Neulinge da abholen, wo sie stehen und wo sie Hilfe brauchen. Von daher: Nicht zu ernst nehmen, die K***brocken.
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
  • #105
Das ist hier so, eine Gruppe der alteingesessenen Forenbesitzer bestimmt nun mal, wo der Zebrastreifen verläuft und dass hier ein rüder Ton zu herrschen hat. ;)

Trotzdem gibts auch nette Leute hier, die gute Informationen geben und Neulinge da abholen, wo sie stehen und wo sie Hilfe brauchen. Von daher: Nicht zu ernst nehmen, die K***brocken.

Wow ne Antwort nach drei Jahren, du hast es aber echt nötig überall deinen
Frust über das Forum mitzuteilen :eek:
 
zoeytrang

zoeytrang

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2016
Beiträge
4.049
Ort
Berlin/Leipzig
  • #108
Das ist hier so, eine Gruppe der alteingesessenen Forenbesitzer bestimmt nun mal, wo der Zebrastreifen verläuft und dass hier ein rüder Ton zu herrschen hat. ;)

Trotzdem gibts auch nette Leute hier, die gute Informationen geben und Neulinge da abholen, wo sie stehen und wo sie Hilfe brauchen. Von daher: Nicht zu ernst nehmen, die K***brocken.

Ich wusste gar nicht, dass man das Forum besitzen kann? Wieso sollte man das denn eigtl wollen. Kriegt man da irgendwas dafür? Anteile an einer Forenaktie vll? :oha:
 
Izz

Izz

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
2.936
  • #109
Elmer hat gesagt.:

Hallo du! :)

So...den Neuling da abgeholt, wo er steht. ;) :D

OMalley2, hättest du das nicht mal machen können, statt hier jahrealten Staub aufzuwirbeln? ;)

Streitet und ärgert euch nicht. Das Leben ist dafür zu kurz. :)
 
S

Sandm@n64

Gast
  • #110
Appell an den Geheimbund der das Forum führt.

Nun gebt ihr doch einen Platz als Anwärterin.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #111
Eigentümerversammlung? Geheimbünde?
Ich will auch Aktien - die hab ich mir hier schon lang erarbeitet:eek::D

Fazit, weil Sartre paßt immer....Die Hölle, das sind die anderen....:cool:
 
Werbung:
ED-77

ED-77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Januar 2021
Beiträge
18
Ort
NRW
  • #112
"Zur Übergabe gehört selbstverständlich neben dem Kaufvertrag, der Impfpass sowie der Stammbaum des Kätzchens"

In meinem Falle war es der freundliche Blick der Nachbarin - und das passt auch besser zu der Art von Beziehung, die dann ohnehin entstehen muss.
Eine Katze ist doch kein Auto oder Immobilie.
Was kommt als nächstes - Katzen-Besichtigung nur mit Notar?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.278
  • #113
"Zur Übergabe gehört selbstverständlich neben dem Kaufvertrag, der Impfpass sowie der Stammbaum des Kätzchens"

In meinem Falle war es der freundliche Blick der Nachbarin - und das passt auch besser zu der Art von Beziehung, die dann ohnehin entstehen muss.
Eine Katze ist doch kein Auto oder Immobilie.
Was kommt als nächstes - Katzen-Besichtigung nur mit Notar?
Da keine Katze ungeimpft den Besitzer oder Halter wechseln sollte, und dafür gibt es Gründe, die jetzt hier OT sind, gehört doch aber der Impfpaß dazu. Und ein Übergabevertrag kann sich auch oftmals als nützlich entpuppen.

Katzen, die nach Rasse aussehen, sollten zwingend einen Stammbaum haben, alles andere kommt vom Hinterhofvermehrer, der nur Geld scheffeln will. Also ist bei einer Rassekatze auch der SB zwingend notwendig.

Selbst vom Auffangheim oder Tierheim bekommt man ja Impfpaß und Übergabevertrag.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.779
Ort
Oberbayern
  • #114
Da keine Katze ungeimpft den Besitzer oder Halter wechseln sollte, und dafür gibt es Gründe, die jetzt hier OT sind, gehört doch aber der Impfpaß dazu. Und ein Übergabevertrag kann sich auch oftmals als nützlich entpuppen.

Katzen, die nach Rasse aussehen, sollten zwingend einen Stammbaum haben, alles andere kommt vom Hinterhofvermehrer, der nur Geld scheffeln will. Also ist bei einer Rassekatze auch der SB zwingend notwendig.

Selbst vom Auffangheim oder Tierheim bekommt man ja Impfpaß und Übergabevertrag.

@Rickie Ich glaube, die Diskussion kann man sich sparen :rolleyes:
Man muss nur mal einen Blick auf die anderen Beiträge des Verfassers werfen: Breiiger Kot
 
Zuletzt bearbeitet:
ED-77

ED-77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Januar 2021
Beiträge
18
Ort
NRW
  • #115
Wenn man eine Rassekatze kaufen will ist es natürlich widersinnig, sich die Abstammung nicht dokumentieren zu lassen.
Vielleicht wollen aber manche Käufer auch nur irgendeine Katze, und greifen zum Rasse-Angebot, weil das mehr Berechenbarkeit beim Kaufprozess verspricht.

Ansonsten kann eine Katze natürlich durchaus ungeimpft den Besitzer wechseln, wenn der neue Besitzer die Mensch-Katzen-Eltern und ihre - gesunden - Tiere kennt. Da ist IMHO eine zusätzliche Bürokratie widersinnig.

"Man muss nur mal einen Blick auf die anderen Beiträge der Verfassers werfen" - richtig, auch in einem (1) anderen Thread wende ich mich gegen übertriebene Tier-Bürokratie.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.779
Ort
Oberbayern
  • #116
Wenn man eine Rassekatze kaufen will ist es natürlich widersinnig, sich die Abstammung nicht dokumentieren zu lassen.
Vielleicht wollen aber manche Käufer auch nur irgendeine Katze, und greifen zum Rasse-Angebot, weil das mehr Berechenbarkeit beim Kaufprozess verspricht.

Ansonsten kann eine Katze natürlich durchaus ungeimpft den Besitzer wechseln, wenn der neue Besitzer die Mensch-Katzen-Eltern und ihre - gesunden - Tiere kennt. Da ist IMHO eine zusätzliche Bürokratie widersinnig.

Wenn du Impfungen als „Bürokratie“ bezeichnest, gehe ich davon aus, dass du wahrscheinlich noch nie ein Kitten elendig an Parvo oder Katzenschupfen hast verrecken sehen. Und das Wort ist hier definitiv angebracht, denn anders kann man einen so schrecklichen Tod nicht beschreiben. Jeder, der ungeimpfte Kitten vermittelt oder selbst kauft, spielt mit dem Leben dieser Tiere.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.278
  • #117
Anders als bohemian muse kann ich es auch nicht ausdrücken. Ich bin ein trauriges Beispiel derer, die schon viel zu viele Katzenbabys hat verrecken sehen müssen und auch erwachsene Katzen.
Weißt du, ED, ich war lange Zeit Helfer in einem Auffangheim, das hat mich gelehrt, Impfungen als Segen einzustufen und nicht als Bürokratie. In dem Heim ging es alles andere als bürokratisch zu, zumal das auch nicht in D war. Aber ein Katzenkind, das ungeimpft umzieht, hat eine große Chance für einen sehr schlechten Start ins Leben.

Aber stimmt schon, meine Zeit kann ich besser nutzen als mit einer Diskussion hier an dieser Stelle. :(
 
ED-77

ED-77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Januar 2021
Beiträge
18
Ort
NRW
  • #118
In einem Auffangheim sind ja auch die Ansteckungs-Gefahren deutlich höher, da mag das Standard-Impfen schon angezeigt sein.

Zur Erinnerung, was ich in diesem Thread als "Tier-Bürokratie" kritisiere:
"Zur Übergabe gehört selbstverständlich neben dem Kaufvertrag, der Impfpass sowie der Stammbaum des Kätzchens"
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.278
  • #119
In einem Auffangheim sind ja auch die Ansteckungs-Gefahren deutlich höher, da mag das Standard-Impfen schon angezeigt sein.

Zur Erinnerung, was ich in diesem Thread als "Tier-Bürokratie" kritisiere:
"Zur Übergabe gehört selbstverständlich neben dem Kaufvertrag, der Impfpass sowie der Stammbaum des Kätzchens"
Nein, sie kamen schon krank an, von der Straße. Katzenkolonien bekommt man sehr gut in einen perfekten Gesundheitszustand, wenn man sie durchimpft.

Was ist an einem Stammbaum bürokratisch, wenn es sich um eine Rassekatze handelt? Kannst du das mal beantworten? Einen Rassehund kauft man ja auch mit Stammbaum. Sollte man zumindest. ;)
Einen Stammbaum haben übrigens nur Katzen aus einem Zuchtverein, also von einem Vereinszüchter, wo alles nach den Regeln der Vereinszucht abläuft. Das sind also nur sehr, sehr wenige Katzen im Vergleich zur gesamten Katzenpopulation. Ich schätze, eine von 5.000, was zumindest die Zehnerpotenz treffen könnte.
Was ist an einem Übergabevertrag bürokratisch? Macht jedes Tierheim, das hat rechtliche Gründe. Und so ein Tier ist ja auch gechipt und registriert. Im üblichen Fall auf den Besitzer des Impfpasses. Und was ist an einem Impfpaß bürokratisch? Für den Tierarzt ist er eine große Hilfe, vor allem, wenn man den TA wechselt.
Ich verstehe echt nicht, was daran bürokratisch sein soll.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2009
Beiträge
4.026
  • #120
Ich bin durch die neuen Beiträge auf diesen Thread gestoßen.

In den Anfangsposts steckt eine Menge Arbeit!
Nun habe ich aber trotz zweimaligem Lesen (des ersten posts, die anderen jeweils einmal plus überflogen) jedenfalls den entscheidenden Hinweis nicht gefunden, dass, wenn es ein Kitten sein soll (erster post), es eben nicht ein Kitten sein soll, sondern immer mindestens zwei.

Es ist fortlaufend von dem einen Kitten die Rede, was man kauft.

Bin ich zu blind?

Auf jeden Fall, falls sich der Hinweis irgendwo versteckt, werden ihn auch viele Neulinge übersehen. Dann alles idealerweise so machen, wie es hier steht, und das eine Kitten kaufen. Und dann spätestens hier aufschlagen, wenn es die bekannten Probleme gibt.

Ich möchte wirklich diese engagierte Arbeit nicht schlechtreden und ja, es gibt eigene Themen, warum zwei Kitten.

Aber bei dieser Thematik gehört das doch als eine der wesentlichen Voraussetzungen beim Kittenkauf dazu. Bin wahrscheinlich doch blind aber 4 volle posts mit der Lupe zu durchforsten machen Neulinge ja auch nicht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2 3
Antworten
53
Aufrufe
10K
Antworten
123
Aufrufe
23K
Antworten
10
Aufrufe
7K
Antworten
17
Aufrufe
21K
goofy04
A
Antworten
16
Aufrufe
7K
AngelBlueEyes
A
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben