Verdacht auf FIP?!? Bin ratlos :-(

  • Themenstarter vroni2806
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Katzenliebhaber

Katzenliebhaber

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2009
Beiträge
613
  • #21
WWWUUUAAAA

Ich kotzt zuerst mal eine Runde. Solche TA brauchen wir:grummel:

Du schreibst zu allererst, dass sie eine Blasenentzündung hatte. Wie wurde das festgestellt, was für Untersuchungen wurden da gemacht, welche Medis hast du bekommen.

Nach dem Blutbild hat sie leicht Anämie, aber wie du bereits weisst, wenn die Leber und die Niere nicht 100% funktionieren, kann dies eine Folge davon sein. Wobei immer noch die Frage ist, was war zuerst. Wenn du schreibst, dass sie zeitweise Essen wollte, aber nicht konnte, dann vermute ich, dass ihr übel war, was auf die Nieren hinweisen könnte. Wenn es die Nieren sind, dann sit vor allem anständiges Futter mal das wichtigste. Wie sieht ihr Wasserhaushalt aus?

Vergiss ganz schnell FIP und alles drumherum. Da ist was anderes los, das man finden muss. schlechte Niere ist leider erst im Blutbild wirklich erkennbar, wenn sie schon zuu 75% zerstört ist und dann ist es praktisch zu spät.

Es kann sich aber auch um eine einfache Virusinfektion handeln. Zumindest würde ich keine Immundepressiva geben. Das Cortison, das du erhalten hast, gibt man typischerweise bei FIPerkrankungen.

Such dir einen TA, der deiner Katze helfen möchte und nicht einfach nur behandeln.

Viel Glück
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #22
Such dir einen TA, der deiner Katze helfen möchte und nicht einfach nur behandeln.


Das möchte ich Dir auch dringend ans Herz legen.
Ehrlich gesagt, hätte ich zu dem TA, wäre es mir mit einem unserer Kater so gegangen, kein Vertrauen mehr.

LG
 
V

vroni2806

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2009
Beiträge
36
  • #23
Erstmal gaaaaaanz lieben Dank das ihr alle ein Ohr für mich habt...
Also mit der Blasenentzündung war ich mit ihr bei meinem eigentlichen TA. Der hat AB gespritzt. Er hatte Urinprobe in eine Pertischale gegeben und dann über Nacht geschaut welches AB am besten anschlägt. Daraufhin ging es dann ja auch. Ich wollte gern das er nochmal röngt um zu schauen ob da nicht eventuell Steine oder Auffälligkeiten zu sehen sind. Aber alles ok. Danach kam dann Durchfall (wohl vom AB denke ich). Dann hat sie immer weniger gefressen und erbrochen (erbrochen nur an einem Tag). Daraufhin hat die Vertretung von meinem eigentlichen TA ja auf Vergiftung getippt. Das konnte ich mir ja auch nicht erklären und bin daraufhin zu einem ganz anderen TA gefahren (ist auch ne kleine Tierklinik) und jetzt ist wieder alles so fraglich! Wie soll man denn da nem TA vertrauen???? Ich dreh noch durch!!!!
Habe ja jetzt auch auf Nassfutter umgestellt und trinken tut sie auch ganz normal (so weit ich das beurteilen kann wenn ich Zuause bin).
Also kein Cortison mehr geben????
Ich komme aus 27330 Asendorf...da gibt es nicht so viele TA und ich wüßte jetzt auch nicht wohin ich fahren sollte. Man weiss ja vorher nicht woran man ist!
Also sollte ich FIP vergessen? Ist ja auch komisch das der Test erst negativ war und dann am nächsten Tag positiv gezeigt hat!?
 
L

Liane F.

Gast
  • #24
Mir gefällt der Bilirubinwert nicht und der Verdacht auf Vergiftung.
Ganz häufig wird die Katzenseuche mit Vergiftungen verwechselt.
Dann aber hätte sie wahrscheinlich Durchfall und Erbrechen häufiger.
Bili. zeigt im Körper eine Blutung an. Diese kann bei ganz vielen Erkrankungen auftreten.
Auch bei FIP, aber auch eben bei Seuche, Leberzirrhose usw.

Damit möchte ich aber auch nur sagen, daß ein anderer TA vielleicht noch andere Ideen hat.

Alles Gute und liebe Grüße
Liane
 
V

vroni2806

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2009
Beiträge
36
  • #25
Das heisst also wenn der Bilirubin-Wert nicht gut ist, dann wird es wohl schon was ernsteres sein, oder. Aber davon gehe ich leider sowieso schon aus...aber ich versuche immer noch positiv zu denken...
Ich werde heute Abend nochmal bei nem andren TA anrufen und meine Probleme schildern. Mal sehen was dabei raus kommt...

LG
 
L

Liane F.

Gast
  • #26
Ist der Urin Deiner Katze gelber als normal ?
Auch darin kann man Bilirubin nachweisen.
Fragst Du den TA auch danach.

Liebe Grüße
Liane
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #27
Ich dachte, ohne jetzt verwirren zu wollen, dass der Bilir. Wert zur Galle gehört?
Und ja, dann müsste der Urin gelber aussehen!!!
 
V

vroni2806

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2009
Beiträge
36
  • #28
Gehört Bilirubin nicht zur Leber? Aber ich habe davon auch keine Ahnung :sad:
Ich weiss nicht ob der Urin gelber ist. Wie kann man das nachvollziehen? Im Katzenstreu sieht man es ja nicht??? Als sie die Blasenentzündung hatte, war auch leicht Blut im Urin. Da hat sie aber auch immer ins Waschbecken ein paar Tröpfchen gepinkelt und ich konnte es sehen...
 
L

Liane F.

Gast
  • #29
Legst Du ein weißes Handtuch ins Klöchen.
Oder auch ins Waschbecken.
Wenns so sein sollte, sieht mans gut an der Farbe. Normaler Urin ist fast farblos.
So gelb sollte er nicht sein :
1zx3z6.jpg


Liebe Grüße
Liane
 
Katzenliebhaber

Katzenliebhaber

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2009
Beiträge
613
  • #30
Bilirubin gehört zur Leber. ist natürlich auch nicht gut, wenn die nicht richtig tut, aber ich sage mir immer, die Leber kann sich wieder erholen, die anderen Organe nicht.

Leider bin ich jetzt völlig überfragt, wie man feststellt, ob eine Blasenentzündung bakterielle, vireller oder eben psychischen Ursprungs ist, wobei letztere wohl immer im zusammenhang mit 1 oder 2 steht. für mich hört sich deine Erzählung etwas ??? an, aber es kann natürlich sein, dass man es so macht. Wenn das AB Wirkung zeigte, dann war es eine bakterielle Infektion.

Meine Überlegung: bakterielle Infektion in der Blase --> Bakterien im Harn--> Harn kommt aus Niere --> Niere was los? würde zumindest auch das ERbrechen, essen schnuppern und doch nicht essen erklären.

Egal ob Bakterien oder Viren, ich würde mal sagen, dass das Immunsystem nicht niedergedrückt werden sollte, sondern gestärkt. Ich würde dem TA sagen, dass du alle Vorschläge hören möchtest, wie man die Nieren untersuchen kann, um festzustellen, ob mit ihr was ist. Infusion wäre zumindest dann auch nicht schlecht.

Trinkt die Katze vermehrt? scheint sie ausgetrocknet?
 
V

vroni2806

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2009
Beiträge
36
  • #31
Hallo Katzenliebhaber,

also sie trinkt ganz normal soweit ich das beurteilen kann wenn ich Zuhause bin. Ausgetrocknet ist sie auf jeden Fall nicht.
Ich tippe auch eher auf die Nieren. Als sie nämlich eine Infusion bekommen hat, ist sie am gleichen Abend gleich wieder an ihren Napf gegangen und hat gefressen. Momentan frisst sie ja auch wieder normal, kein Erbrechen, kein Durchfall. Nur ist ihr anscheinend übel, weil sie sich übers Maul leckt.
Morgen habe ich nochmal nen Termin bei nem anderen TA. Dort wo ich war, der schien mir nicht sehr kompetent. Der hat nur geasgt FIP, dann hat er seine Bücher rausgeholt und uns darüber was vorgelesen. Vorallem war der Test ja erst negativ und am nächsten Tag positiv! Und der Test schlägt ja auf die Viren an, oder? Das heisst doch nicht das sie mutiert sind???
Vielleicht hast du noch ne Idee???
LG
 
Werbung:
Katzenliebhaber

Katzenliebhaber

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2009
Beiträge
613
  • #32
Ich persönliche tippe aus den vorliegenden Infos auf die Nieren. Da gibt es nur, das Futter entsprechend für Nierenkranke anzupassen, ev. noch das eine oder andere Hilfsmittel. DAs Standardtrockenfutter vom TA finde ich persönlich nicht das richtige. Hochwertiges Futter in Nassform ist für mich das richtige Schlagwort. Gibt es bei Yahoo nicht eine Nierengruppe? Wenn du zum TA gehst, bedenke, dass man die schlechten NIeren im Blut erst bei einer Zerstörung von 75% sieht. Sollte das Blutbild "nichts" zeigen, heisst es nicht, dass da alles I.O. ist. das andere, Tierärzte sind keine Ernährungsspezialisten, sie wiederholen leider nur, was die Industrie ihnen erzählt. Bei Ernährungsfragen kann ich selber jetzt nur jemanden aus dem Luna-Forum empfehlen, die kann dir sicherlich sehr viel erzählen.

Aber es kann sich auch "nur" um einen viralen Infekt handeln, der noch nicht ganz bekämpft ist. Man muss den Tieren auch Zeit geben, wieder gesund zu werden, das geht selten so schnell, wie wir uns das wünschen.
 
K

KFME

Gast
  • #33
Könnte es aber sein, das du FIP mit FIV verwechselt hast?
Von einem Schnelltest für FIP habe ich noch Nix gehört, denn auch ich musste meine Katze schon auf FIP testen lassen, dabei wurden Schnelltests für FIV und Leukose gemacht.
Der FCEV (eigentlich FCOV) steht ja für den Coronavirus, FIP wird da meistens als Bezeichnung verwendet.
Sprich da den Doc nochmal drauf an. Sollte ich irgendwie irgendwo falsch informiert sein, dann bitte aufklären.
 
V

vroni2806

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2009
Beiträge
36
  • #34
Ich hoffe einfach mal das es nur ein Infekt ist. Aber ich weiss es ja leider nicht. Und nach dieser FIP Diagnose macht sich ja die größten Sorgen :sad:
Ich habe sie bereits auf Nassfutter umgestellt. Ab und zu bekommt sie noch ein wenig von ihrem heiß geliebten Trofu. Ich füttere erstmal Schmusy. Hoffe das ist ok. Auf jeden Fall mag sie das und das ist jetzt erstmal das wichtigste denke ich, oder?
Also der TA hat definitiv 3 Schnelltests gemacht und ich meine auf dem einen stand auch direkt FIP drauf. Aber ich war an dem Abend eh nicht mehr ganz bei der Sache, weil ich so traurig war :sad: Aber es waren 3 Tests...
 
L

Liane F.

Gast
  • #35
Irgendwie richtig und irgendwie falsch...
Es gibt KEINEN FIP - Test, nur einen Schnelltest auf Corona - Viren.
Das heisst NICHT ( sollte Dieser positiv sein ), daß eine Katze FIP hat, sondern nur, daß sie mir Corona - Viren in Berührung kam.
Die anderen Tests sind Leukose und FIV.
Da geschiehts schonmal, daß sie " falsch " Positiv anzeigen. Dann sollte man Blut ins Labor geben und andere ( z. B. Western Blot ) Tests machen lassen.
Bei Leukoseverdacht, einen Antigentest.
Die " negativen " Schnelltests sind meist ( nicht immer, gibt aber weniger Falsche ), zuverlässig.
Liebe Grüße
Liane
 
V

vroni2806

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2009
Beiträge
36
  • #36
Dann war es wohl der Test auf Corona Viren. Ich weiss das die erst mutieren müssen damit FIP daraus wird. Aber der TA meinte auf meine Frage ob die mutiert sind: JA die sind mutiert! Und das ohne dieses FIP Screening usw!
Und dann noch Test erst negativ dann am nächsten Tag positiv ist schon sehr eigenartig! Das Blut wurde gestern ja in ein Labor geschickt...kann jetzt nur abwarten...und hoffen das die Schnelldiagnose falsch war, oder das die Viren zumindest nicht mutiert sind. Wenn sie nur mit den Viren in Verbindung gekommen ist, dann sollte sie ja hoffentlich wieder gesund werden...

LG
 
Mala

Mala

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2009
Beiträge
5.120
Ort
Hamburg
  • #37
Aber der TA meinte auf meine Frage ob die mutiert sind: JA die sind mutiert! Und das ohne dieses FIP Screening usw!

Wie will der TA das denn wissen ohen Untersuchungen!?
Hat er einen "Röntgenblick" :eek:

Nein mal im Ernst, geh wo anders hin, wie schon ein paar Posts vorher gesagt!
 
V

vroni2806

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2009
Beiträge
36
  • #38
Ja der TA hat glaube ich echt nicht so die Ahnung...
Ich habe ja Gott sei Dank morgen nen Termin bei einem andren Arzt. Ich hoffe das er kompetenter ist...aber das weiss ich ja leider erst wenn ich da war... jetzt heisst es wohl abwarten und Tee trinken...

LG
 
L

Liane F.

Gast
  • #39
Der hat wirklich KEINE Ahnung!

Mutierte Corona - Viren sind NICHT nachzuweisen. ( manchmal bei einer toten Katze, aber auch nicht immer ).

Wenn das so wäre, könnte FIP doch " einfach " diagnostiziert werden... :confused:
Kann es aber nicht.

Ich hoffe, Du triffst Morgen auf einen Dok, der etwas über FIP weiß.
Ganz viel Glück und liebe Grüße
Liane
 
Katzenliebhaber

Katzenliebhaber

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2009
Beiträge
613
  • #40
Werbung:

Ähnliche Themen

M
  • MaNNheiM
  • FIP
2
Antworten
33
Aufrufe
17K
B
alphabet
  • alphabet
  • FIP
Antworten
6
Aufrufe
3K
alphabet
alphabet
G
Antworten
61
Aufrufe
23K
Lenny+Danny
Lenny+Danny
S
  • Sammy10
  • FIP
2
Antworten
26
Aufrufe
5K
S
S
  • Schmusekätzchen
  • FIP
Antworten
5
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben