kater frisst seit 7 tagen nichts mehr

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

gaby291271

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
25
hallo ihr lieben,
der kater meiner schwiegereltern macht im moment große probleme, er hat am samstag gebrochen grün-gelbe flüssigkeit und dann hatte er noch dünnen stuhlgang. sind direkt zum ta gegangen, blutbild, röntgen, felv und katzenaids test, infusionen, antibiotika, appettitanreger usw......also es wurde alles mögliche getan, was man nur machen kann.....allerdings steht kein befund fest.....sie können nicht feststellen was er hat. nun war er 3 tage stationär an infusion und zwangsernährung, sollten ihn gestern heim holen, daß er evtl. in gewohnter umgebung frisst, allerdings steht sein futter von gestern abend noch so da ohne daß er dran war.....könnt ihr mir helfen was es sein könnte? vielleicht gabs hier schon öfter solche fälle.....wäre sehr dankbar um hilfe....


hier habe ich noch die blutwerte bekommen.....

rocky, freigänger, geboren 2002
nüchtern vor blutabnahme, da er 2 tage nichts gefressen hatte


datum 17.02.2015 bemerkungen: abc plus(alarme: ta^,mic,sch)
mpv 15,8 um^3 (6,5-15) hoch
plt 572 10^3/mm (180-430) hoch
hct 41,7% (27-47) normal
hgb 14,8g/dL (8-17 ) normal
mch 13,8 pg ( 13-17) normal
mchc 35,4 g/dL (31-36) normal
mcv 39 um^3 (40-55) niedrig
rbc 10,72 10^6/n (5-10) hoch
rdw 16,1% (17-22) niedrig
eos# 0,12 10^3/mm (-1-1) hoch
eos% 2,1% (0-100) normal
gra# 3,8 10^3/mm (3-12) normal
gra% 61,2% (0-100) normal
lym# 2,2 10^3/mm ( 1-4) normal
lym% 37% (0-100) normal
mon# 0,1 10^3/ mm (0-0,5) normal
mon% 1,7% (0-100) normal
wbc 61 10^3/mm (5-11) normal

datum 17.02.2015 bemerkungen:blutbild spochem ez 4430

bun 28mg/dl
glu 93 mg/dl
alp -----
t-pro 5,5 g/dl
gpt 48IU/L
cre 1,4 mg/dl
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Wenn kein Befund vorliegt würde ich noch eine 2. Meinung bei einem
anderen Tierarzt einholen oder noch besser den Kater gleich in eine
Tierklink bringen.

Kannst du evtl. mal das Blutbild hier einstellen ?
 
G

gaby291271

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
25
hab es eben schnell eingestellt....
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Das ist ein ziemlich mickriges Blutbild:( Hat der Tierarzt denn kein geriatrische Profil gemacht? Bei einem Kater in dem Alter wäre das schon sehr sinnvoll. Ich vermisse da z.B. die Leberwerte, die bei den Symptomen schon sehr sinnvoll wären.

Ich würde dazu raten, mit dem Kater in eine gute Tierklinik zu fahren, wo es erfahrene Internisten gibt.

Außerdem sollten sich Deine Schwiegereltern möglichst rasch das Reconvales Tonikum oder Bioserin besorgen, um Katerchen mit Hilfe einer Einwegspritze wenigstens mit den wichtigsten Nährstoffen zu versorgen, sonst macht ganz bald die Leber schlapp.
 
G

gaby291271

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
25
ist gpt kein leberwert?
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
Bitte beim TA folgendes untersuchen lassen:
- Pankreaswerte !! ( incl. spezifische Pankreaslipase )
- Leberwerte ( kompletter Status und nicht nur GPT )
- Nierenwerte ( komplette Status )
- T4 / TSH
- Entzündungswerte ( CRP und BSG )
- Elektrolyte ( Na, Ca, Phosphat, Kalium ), da er ja seit ca. 7 Tagen nicht gefressen hat

Ggf. zusätzlich:
- Sonografie Bauchorgane




also es wurde alles mögliche getan, was man nur machen kann
Nein, wurde leider nicht gemacht.

Ein BB alleine reicht bei Weitem nicht aus. Es müssen schon komplette Organstatus gemacht werden, um z. B. eine Pankreatitis auszuschliessen.

Ebenso sollte ausgeschlossen werden, dass er ggf. eine Vergiftung etc. hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gaby291271

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
25
@bea......die referenzwerte stehen hier nicht drauf.....
 
G

gaby291271

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
25
@königscobra......der ta sagte er könne nicht mehr machen....
also ich werde versuchen daß wir hier in der nähe eine tierklinik finden und dann los....es wird höchste zeit, denn der ta hier macht sonst nichts mehr...
eine vergiftung wäre es angeblich nicht
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #10
@königscobra......der ta sagte er könne nicht mehr machen....
also ich werde versuchen daß wir hier in der nähe eine tierklinik finden und dann los....es wird höchste zeit, denn der ta hier macht sonst nichts mehr...
eine vergiftung wäre es angeblich nicht
Ha ha ha ... selten so gelacht.

Ne, du machst es schon richtig ... ab in die nächste TK.


Mein persönlicher Tipp geht ja in Richtung Pankreatitis, ggf. Gastritis o. ä..
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #11
@königscobra......der ta sagte er könne nicht mehr machen....

Ein Tierarzt, der noch nicht mal ein geriatrisches Profil gemacht hat und dann so etwas sagt? Den würde ich nie wieder aufsuchen. Der hat Euch eine Menge Geld für Röntgen und Co aus der Tasche gezogen, aber die Untersuchungen, die man normalerweise als erstes machen würde, die hat er nicht gemacht.

GPT ist zwar ein Leberwert, aber es gibt mehrere Leberwerte, die wichtig sind.
 
Werbung:
G

gaby291271

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
25
  • #12
ich hab eben beim ta angerufen und gefragt warum nicht alles getestet wurde und hab die sachen aufgezählt die ihr mir geschrieben habt......die ta sagte nur, die werte die sie gemacht hat wären wichtig und würden ausreichen, evtl noch ein ultraschall....und die schilddrüse hätte nicht die symptome erbrechen und durchfall.......
die sind alle dort falsch gewickelt glaube ich.......hier muss was passieren.....
und das ist nicht das erste mal daß dort etwas falsch läuft.....ich geh da schon lange nicht mehr hin, aber meine schwiegereltern wollten es so.....meine katze ist nämlich gestorben weil sie punktiert haben und man hat sich denken können daß es bösartig war.....man sollte nicht in ruhendes gewebe einstechen.....ich sagte noch kann da etwas streuen, sie versicherten mir zu 100% NEIN......falsch 6 wochen später ist meine katze gestorben.......
aber jetzt geht es um rocky......was macht man bei einer pankreatitis?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #13
und die schilddrüse hätte nicht die symptome erbrechen und durchfall.......

Diese Tierärztin hat aber so was von null Ahnung, das gibt es gar nicht.

Ich habe zwei Kater mit einer Schilddrüsenüberfunktion und bei beiden waren Erbrechen und Durchfall die maßgeblichen Symptome.

Wo wohnt Ihr denn ungefähr? Vielleicht kann Euch jemand einen guten Tierarzt oder eine Tierklinik in der Nähe empfehlen?

Bei einer Pankreatitis hängt es sehr davon ab, was es für eine Ursache gibt. Bei bakteriell bedingter Pankreatitis gibt man ein AB, das kommt aber eher selten vor. In anderen Fällen kann Cortison sinnvoll sein, oft ist es aber angeraten, "nur" mit Diät, Infusionen, Vitamin B12 zu behandeln. In manchen Fällen sind auch Enzyme notwendig.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #14
Wie gesagt, fahre am besten erstmal in eine Tierklinik mit dem
Katerchen und lasse diese Untersuchungen durchführen.

Vor allem ist es wichtig, das er jetzt erstmal was frißt, in der TK
besteht die Möglichkeit ihn erstmal zwangszuernähren, bevor es
zu stark auf die Leber schlägt.
 
G

gaby291271

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
25
  • #15
also ich habe jetzt eine tierklinik gefunden, ist eine halbe stunde von uns entfernt......nur die schwiegereltern erreiche ich im moment nicht und ich kann jetzt nicht weg......er hat baytril bekommen, wieder wohl nur auf gut glück zum probieren, hat aber nichts gebracht......wäre wohl ein ab.....ich hätte sogar noch cortison da...aber einfach so geben? ich weiß nicht...lieber ein neues blutbild mit den werten die uns fehlen.....
 
G

gaby291271

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
25
  • #16
angeblich hätten sie in bei der ta auch schon zwangsernährt....mit spritze und so.....aber seit gestern abend ist er ja wieder zuhaus und da geht gar nichts....schwiegereltern können daß auch nicht....
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #17
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #18
er hat baytril bekommen, wieder wohl nur auf gut glück zum probieren, hat aber nichts gebracht......wäre wohl ein ab.....ich hätte sogar noch cortison da...aber einfach so geben? ich weiß nicht...lieber ein neues blutbild mit den werten die uns fehlen.....

Baytril ist ein AB.

Nein, kein Cortison so einfach geben.


Nimm den Termin in der TK wahr, alles andere wird dort dann abgeklärt.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Ich würde weder AB (gleich welche Marke) noch Cortison auf 'Gutglück' geben, zuerst ist eine exakte Diagnose für diese Mittel nötig.

Wozu überhaupt AB, gabs denn einen hohen Verdacht auf eine bakterielle Entzündung? Und wenn ja - warum wurde dann nich so schnell wie möglich eine Erregerbestimmung gemacht? :confused:

Durch AB kann m.E. auch Appetitlosigkeit noch verstärkt werden.



Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
15
Aufrufe
3K
S
chartma
Antworten
9
Aufrufe
5K
chartma
Heirico
Antworten
58
Aufrufe
8K
Carino
V
  • vroni2806
  • FIP
3 4 5
Antworten
82
Aufrufe
16K
vroni2806
V
M
  • MaNNheiM
  • FIP
2
Antworten
33
Aufrufe
17K
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben