Tierhheimvorkontrolle - gibts sowas?

Yallina

Yallina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2012
Beiträge
184
Ort
Hessen
  • #61
Ich verstehs nicht ganz. Die Katzen sollten ja ursprünglich nicht auf den Balkon. Das ist der Dame von der Vorkontrolle zu unsicher, weil mal eine durch die Beine auf den Balkon flitzen könnte. Ja, könnte sie, aber sie könnte doch auch durch die Haustür flitzen :confused: Gibt keinen Unterschied bei den beiden Türen.
Was ich sagen will: mann muss bei beiden Türen gleichermassen aufpassen, damit sie nicht entwischen.

Das sehe ich allerdings auch so.
Ich glaube ehrlich gesagt, dass sie euch die zwei Fellnasen einfach nicht geben will. Aufpassen muss man immer und so wie ihr euch Gedanken darüber macht, müsste das Tierheim doch absolut glücklich sein...Ich kann die Reaktion von ihr nicht ganz nachvollziehen :/
 
Werbung:
C

constanziii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2013
Beiträge
253
  • #62
D sie brauchen den Luftzug um die Nase, die Gerüche, die Insekten und die direkte Sonne auf dem Fell. Dann noch einen schönen Aussichtspunkt, wo man die Welt, die Autos und die Menschen beobachten kann, und Katz ist glücklich. Das würde ich nicht übers Herz bringen, es meiner Katze vorzuenthalten und dann auch noch mich selbst rauslegen. Also, wenn Ihr da nur irgendeine Möglichkeit seht, nutzt sie.

Die Situation ist folgende: Die Katzen können vor der gesicherten Balkontür und vielen weiteren gesicherten, weit geöffneten Fenstern a) in der Sonne liegen, b) Insekten jagen und beobachten, c) durch das offene Fenster sowohl Gerüche als auch eine frische Brise erleben und d) können sie so die Autos und die Menschen beobachten - wie gut man das aus dem dritten Stock kann ist eh immer die Frage.

Wenn wir selbst auf dem Balkon sind, dann eigentlich nur um zu grillen. Auf unserem Balkon gibt es eine Stehfläche von ungefähr 1 qm. Der Rest steht mit Bänken, einem Tisch und Blumen voll. Wenn wir nun draußen sind, ist der Grill an. Meint ihr ich würde die Katze rauslassen und riskieren, dass sie an den heißen Grill springt? Wenn würden sie nur raus, wenn wir nicht draußen sind. Verstehst du, was ich meine?
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2010
Beiträge
2.192
Ort
Gelsenkirchen, NRW
  • #63
Also mal ganz ehrlich. Die spinnt die Frau :D
So wie du es beschreibst, würde ich euch meine Band ohne schlechtes Gewissen geben.
Ja ein top gesicherter Balkon wäre ganz toll. Aber Leute wir reden hier vom Tierschutz, der immer mit Katzenschwemmen zu tun hat. Die können sich so einen Luxus meiner Meinung nach nicht leisten.
Es ist doch hauptsächlich wichtig, dass die Katzen gut ernährt werden, alles wichtige haben, alles wichtige (Fenster) abgesichert ist und man merkt, dass der Halter sich Gedanken um das Tier macht und es als Lebensgefährte sieht und nicht als vorübergehende Beschäftigung. Wenn die Katzen nicht auf den Balkon können, und dieser entsprechend vor dem Zutritt gesichert ist, dann reicht das aus meiner Sicht vollkommen.
Unser Balkon war auch noch nicht abgesichert, als Lilly kam. Wir hatten nur versprochen, sie nicht auf den ungesicherten zu lassen und gut war. Sie wollten dann noch ein Foto, wenn er denn abgesichert ist, einfach um uns Schwachstellen aufzuzeigen. Hat alles gepasst.

Lasst euch nicht entmutigen. Es gibt sooo viele tolle Katzen, die ein so schönes Zuhause mit so lieben Dosis suchen.
Als kleiner Anreiz meine aktuellen Pflegies
http://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen-not/155005-3-kitten-suchen-ab-ende-juni-ein-zuhause.html ;)
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
  • #64
Also da will Euch die Tierheimeule (sorry, aber anders kann man die nicht nennen ..) die Tiere absolut nicht geben und schiebt sowas vor. Blödsinn! :mad::mad::mad:

Ihr könnt doch mit dem TH vereinbaren, dass Ihr bis zum Zeitpunkt X diese "Baustelle" behoben habt, Ideen habt Ihr ja.

Die macht sich da Sorgen und hat Zweifel, wo es keine geben sollte!

Leider ist es so, dass viele Tierheime und deren profilneurotische Ehrenamtliche glauben das Tierheim sei ein 5 Sterne Hotal und da muss erstmal der 6 Sterne Besitzer (Interessent) kommen - den gibt es nämlich nicht!!! :mad::mad::mad:

Ich kenne auch solche Tierheime und war viele Jahre ehrenamtlich in einem tätig ... nach dem ich irgendwann mal den Mund auf gemacht habe eben wegen auch genau solcher Sachen und anderer wirklicher gravierenderer Dinge hab ich Hausverbot :(

Wie dem auch sei - meine letzte Vorkontrolle Anfang des Jahres war 2 Minuten lang :eek: Sie kam rein, schaute sich kurz um, ich wollte der Dame auch alles zeigen und erklären, wie ich mir das vorstellte, denn es sollte ein dritter zu meinen Jungs dazu ... wollte sie alles gar nicht wissen/hören.

Meinte, es sehe alles bestens aus, sie hat ja schon soviel gesehen und erlebt und wir bekommen das Tier ... :)

So kann es auch laufen ... das fand ich wiederum fast schon ein bisschen nachlässig.

Aber das was bei Euch da abgeht ist unter aller Kanone!

Die Vorkontrolldame trifft wohl kaum die Entscheidung ob ihr die beiden haben dürft oder nicht - wenn es die Zeit des TH Leiters oder am besten der Pflegerin der Katzen erlaubt ladet die ein und lasst sie sich selbst von Euch überzeugen!

Alles Gute und das die beiden Mädels bald bei Euch einziehen können!
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Ort
Basel Umgebung
  • #65
Das war ja mal echt eine dumme Kuh!

Leider kenne ich sowas nur zu gut. Als ich nach dem Tod von Pfötli zwei Katzen aus dem TH ein neues Zuhause geben wollte, bekam ich von dem einen Katzenhaus keine Katzen vermittelt und die waren massiv unfreundlich. Gleich am Telefon wurde der Preis genannt und dass sie damit sowieso keine Kosten decken können und all ihre Tiere wären so sensibel.
Auch meine Kollegin hat dort keine Katze bekommen. Sie wollte ihrer alleine lebenden 1 Jahre alten Katze eine Gefährtin dazuholen. Anscheinend war dem Katzenhaus die über 100m2 grosse Wohnung zu klein für 4 Personen und 2 Katzen. Wobei tagsüber nur die Mutter zuhause ist - die Katzen also auch rund um die Uhr betüdelt werden können. Aber das interessierte niemanden, ebenso wenig wie dass eine 1 Jahre alte Katze sich doch sehr über eine Artgenossin freuen würde.
Eine Unverschämtheit!
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #66
Die Situation ist folgende: Die Katzen können vor der gesicherten Balkontür und vielen weiteren gesicherten, weit geöffneten Fenstern a) in der Sonne liegen, b) Insekten jagen und beobachten, c) durch das offene Fenster sowohl Gerüche als auch eine frische Brise erleben und d) können sie so die Autos und die Menschen beobachten - wie gut man das aus dem dritten Stock kann ist eh immer die Frage.

Wenn wir selbst auf dem Balkon sind, dann eigentlich nur um zu grillen. Auf unserem Balkon gibt es eine Stehfläche von ungefähr 1 qm. Der Rest steht mit Bänken, einem Tisch und Blumen voll. Wenn wir nun draußen sind, ist der Grill an. Meint ihr ich würde die Katze rauslassen und riskieren, dass sie an den heißen Grill springt? Wenn würden sie nur raus, wenn wir nicht draußen sind. Verstehst du, was ich meine?

Okay, das verstehe ich.
Dann muss ich Siegfried beipflichten: sichert, was noch zu sichern ist und dann bekommt Ihr die schon. Nur Mut!

*ironie on*
Ansonsten stellst Du mal die Telefonnummer der Dame ein, dann bekommt die hier aus dem Forum mindestens 20 nette Anrufe, warum man der Frau Sowieso (also Dir) das Katzenpärchen nicht gönnen würde, und ob man da nicht mal eine Ausnahme machen könne, und dass die Leute doch so nett sind ... :D Nach dem 30. Anruf spätestens bringt sie Dir die beiden sogar, nur um ihre Ruhe zu haben! :omg:
*ironie off*
Nee, nur Schpass. :D


@Siegfried:
Als wir übrigens unsere Kontrolle hatten, winkte die Dame auch relativ bald ab, obwohl ich ihr gerne die ganze Wohnung gezeigt hätte (den Balkon habe ich ihr aber noch gezeigt). Sie meinte, sie würde nach Anzeichen schauen, ob die Leute sich wirklich auf Katzen und katzengerechte Haltung eingestellt hätten. Wenn sie Catwalks und mehrere Kratzbäume sieht wie bei uns schon allein im Wohn-Ess-Bereich, weiß sie schon, dass die Leute auf die Katzen eingehen.
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
  • #67
Interessant,

Die Dame war total von unserem grossen Robusta Kratzbaum beeindruckt - schaute sich den näher an, sah meinen/ unseren Siegfried - hat von mir direkt zu hören bekommen dass ich barfe und den neuen auch umstellen wolle ....

Nach 2 Minuten war sie wieder weg :oops:

Sie setzte sich und ich fragte ob sie was trinken wolle, denn ich hatte in der Küche schon bisschen Knabbereien zurecht gelegt.
Da stand sie direkt wieder auf und verabschiedete sich ...

Musste ich alleine knabbern :D
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #68
Ich verstehs nicht ganz. Die Katzen sollten ja ursprünglich nicht auf den Balkon. Das ist der Dame von der Vorkontrolle zu unsicher, weil mal eine durch die Beine auf den Balkon flitzen könnte. Ja, könnte sie, aber sie könnte doch auch durch die Haustür flitzen :confused: Gibt keinen Unterschied bei den beiden Türen.
Was ich sagen will: mann muss bei beiden Türen gleichermassen aufpassen, damit sie nicht entwischen.

Na, viele Leute lügen aber einfach. Und auf einmal darf die Katze doch auf den ungesicherten Balkon- das mussten viele Vermittler einfach schon "schmerzlichst" erfahren und hinterher kannste ja nichts mehr machen. Natürlich kann auch jemand ein Netz aufbauen und es später dann wieder abreißen - ist aber unwahrscheinlicher.
 
C

constanziii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2013
Beiträge
253
  • #69
Lasst euch nicht entmutigen. Es gibt sooo viele tolle Katzen, die ein so schönes Zuhause mit so lieben Dosis suchen.
Als kleiner Anreiz meine aktuellen Pflegies
http://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen-not/155005-3-kitten-suchen-ab-ende-juni-ein-zuhause.html ;)

Haha...ja die sind putzig, in der Tag! Und dann sogar in der Nähe :) Aber zum einen würde ich meinen Verlobten nie zu 3 Katzen überredet bekommen und ich denke mit so kleinen Katzen wäre ich erstmal überfordert...und außerdem bin ich doch schon so verliebt :)
 
C

constanziii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2013
Beiträge
253
  • #70
Na, viele Leute lügen aber einfach. Und auf einmal darf die Katze doch auf den ungesicherten Balkon- das mussten viele Vermittler einfach schon "schmerzlichst" erfahren und hinterher kannste ja nichts mehr machen. Natürlich kann auch jemand ein Netz aufbauen und es später dann wieder abreißen - ist aber unwahrscheinlicher.

Klar lügen viele Leute, und ich denke auch, dass daher die Bedenken und alles kommen. Aber wir versuchen ja die bestmögliche Lösung für die Katzen zu finden und zwar in Zusammenarbeit mit dem Tierheim
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #71
Sie sagt eben, dass ihr einziges Problem ist, dass der Balkon nicht vernetzt ist und sie sagt, dass es die Katzen massiv stören wird, wenn wir auf dem Balkon sind und sie nicht.
Ich glaube, sie macht sich einfach Sorgen, daß ihr mal vergeßt, die Tür zu schließen und die Katzen dann doch rauskommen. Wäre ja nicht unlogisch, man geht rein um was fürs Grillen zu holen, geht raus .. ein Besuch geht auf den Balkon um zu rauchen .. man geht raus, weil man mit jemanden unten redet, weil man ein Fuerwerk ansieht: Oder weil man einfach eine Tasse Kaffee draußen trinken will, es läutet das Telefon, an der Tür, man rennt rein ..

Das kannst du ja auch ansprechen, dein Verständnis ausdrücken und daß du dir dieses Risikos bewußt bist und eben darum beonders gut aufpassen wirst.

Jedes mögliche Risiko kann man nicht vermeiden, sonst müßte man auch Sicherungsleinen bei Deckenspannern anbringen, von denen eine Katze durchaus mal fallen kann.

Ich weiß auch ehrlich nicht mehr, ob es noch Sinn hat! Das klingt böse. Aber ich habe Angst, dass die Tierheim-Leute dann bei der Nachkontrolle irgendwas finden und uns die Tiere wieder wegnehmen. Bei einer Freundin ist der Besitz des Tieres erstnach einem Jahr auf die "Pflegefamilie" übergegangen und vorher hatten sie immer das Recht das Tier wieder mitzunehmen (wie die genauen Konditionen waren weiß ich nicht). Meine Freundin meint eben, dass wir dann immer wieder Probleme mit dem Tierheim haben werden :(
Natürlich macht es Sinn.
Du willst doch die 2.

Und NK - so sie überhaupt stattfinden - sind nichts zum Fürchten.

Im TH wird nicht mal mehr Platz für die 2 sein. Die sind froh über jedes vermittelte Tier.
 
Werbung:
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2010
Beiträge
2.192
Ort
Gelsenkirchen, NRW
  • #72
Die Kitten müssen nicht zwingend alle zu dritt bleiben. Das wäre einfach nur schön, mehr nicht.
Aber klar, Kitten sind bei Anfängern immer etwas komplizierter ;) Und es ist doch schön, wenn ihr euch ältere Katzen aussuchen wollt. Die haben es eh immer schwerer.
Ich drücke euch die Daumen, dass ihr die zwei bald bekommt:)
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
  • #73
und wie ist der status quo?
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
1.022
Ort
Hohenbrunn
  • #74
Sorry, nicht vernetzter Balkon im dritten Stock wäre für mich auch ein No-Go.

Und die Leute reden/versprechen eben viel. Hab ich selbst im Bekanntenkreis erlebt. Mieze vom TH "nur mit vernetztem Balkon"....."ja, ja, wird sofort erledigt...." und ist bis heute, zwei Jahre danach noch nicht gemacht :rolleyes:

Warum auch, ist ja "nur" erster Stock und bisher ist es ja auch gut gegangen....:grummel:

Da hätte es mich schon gefreut, wenn das TH mal eine NK gemacht und den Leutchen mal auf die Finger geklopft hätte.

Ich hab's ja auch schon diplomatisch versucht, aber wahrscheinlich muß Mieze erst da runtersegeln und sich dabei verletzen oder zumindest verschwinden, bis die mal in die Hufe kommen.

Man kann ein Katzennetz übrigens sehr gut "mobil" gestalten. Holzlatten in ausreichender Höhe - 1,80/2m - mit Netz bespannen und "bei Bedarf" aufstellen und mit Schraubzwingen oder Kabelbindern an der Balkonbrüstung befestigen.
Ist jetzt keinen Lösung für stundenlangen "unbewachten" Balkongang, aber wenn Ihr da seid, würde sowas mit Sicherheit ausreichen.
Und wenn's nicht mehr gebraucht wird, abbauen und zusammenrollen bis zum nächsten Mal.
 
C

constanziii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2013
Beiträge
253
  • #75
Sorry, nicht vernetzter Balkon im dritten Stock wäre für mich auch ein No-Go.

Man kann ein Katzennetz übrigens sehr gut "mobil" gestalten. Holzlatten in ausreichender Höhe - 1,80/2m - mit Netz bespannen und "bei Bedarf" aufstellen und mit Schraubzwingen oder Kabelbindern an der Balkonbrüstung befestigen.
Ist jetzt keinen Lösung für stundenlangen "unbewachten" Balkongang, aber wenn Ihr da seid, würde sowas mit Sicherheit ausreichen.
Und wenn's nicht mehr gebraucht wird, abbauen und zusammenrollen bis zum nächsten Mal.

Wir wollten die Katzen ja nun auch nicht auf den ungesicherten Balkon lassen, sondern ihnen eine Tür vor den Balkon bauen, damit sie zwar am offenen Balkon sitzen, aber nicht rauskommen...

Nun haben wir uns eine Lösung mit Hacken überlegt. Das Netzt wird, wenn wir da sind, eingehängt (das ist hundertpro stabil, glaubt mir - das hat der Handwerkerpapa des Freundes gebaut). Wenn wir nun mal grillen wollen (da können die Katzen eh nicht auf den Balkon, da hab ich viel zuviel Angst, dass die mir da draufspringen, da der Balkon nun eh nicht riesig ist und wenn da noch 3 Leute draufstehen ist für Katzen kaum noch Platz, außer unterm Grill.) wird das Netz einfach eingerollt.

Die Vorkonrolleurin guckt sich das ganze heute oder morgen an - ihr reicht das auch von unten hat sie gesagt - und dann passt das schon alles :)
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #76
Sorry, nicht vernetzter Balkon im dritten Stock wäre für mich auch ein No-Go.

Ist doch egal in welchem Stock das ist, da die Katzen ohnehin (ursprünglich) nicht raus gehen durften. Das hier ist eine völlig andere Situation, als wie du sie beschreibst. Dort wurde versprochen, dass da noch ein Netz hinkommt, hier wurde von Anfang an gesagt, dass die Katzen gar nicht auf den Balkon dürfen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #77
Nun haben wir uns eine Lösung mit Hacken überlegt. Das Netzt wird, wenn wir da sind, eingehängt (das ist hundertpro stabil, glaubt mir - das hat der Handwerkerpapa des Freundes gebaut
Die Vorkonrolleurin guckt sich das ganze heute oder morgen an - ihr reicht das auch von unten hat sie gesagt - und dann passt das schon alles :)
Meinst du jetzt, Netz für die Tür?

Falls ja, vielleicht findest du auch eine Lösung für den Balkon.
Es sollte nur als Sicherheit dienen, falls eben mal die Tür doch offen bleibt.
Bzw., wenn die Tür mit Netz gesichert wird und das dann ja viel "in Betrieb" ist, kann es schon passieren, daß sich im Netz selbst ein Riß bildet.

Das Netz ist die Schwachstelle dieser Sicherungsart. Das kann bald sein, nach 10 Jahren oder nie - man weiß es nicht.

Da wäre es doch gut, wenn noch eine Sicherheitsleine da ist und die Vermittler freuen sich auch.
In dem Fall wo Katzen eigentlich nicht raus sollen oder nur unter Aufsicht raus dürfen, würde eine mobile Lösung als Balkonsicherung IMO auch reichen.

Ich habe vor einiger Zeit von einer magnetischen Sicherung gelesen und wenn das auch nicht orkan-katzenkletterkünstler-tauglcih klingt, ist es für diesen Zweck vermutlich ausreichend.

Vielleicht mal zum Überlegen und als Anregung:
http://www.supermagnete.de/project372

Ich denke, bei soviel Einsatz werdet ihre eure Wunschfellchen bekommen.
 
C

constanziii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2013
Beiträge
253
  • #79
Ich habe es so verstanden, daß der Balkon eingenetzt wird und das Netz dort an Haken befestigt ist.

Ja genau so. Der Balkon ist jetzt komplett vernetzt. Vorne, links, rechts und oben. Kein Ausbruch möglich! ganz sicher! Aber es ist eben auch möglich, das Netz mal abzunehmen, eben wenn sehr viele Leute kommen und gegrillt wird..
 
N

Nicolette

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2013
Beiträge
1.377
  • #80
Hallo constanziii,

magst du mal beschreiben, wie ihr das gemacht habt? Wir haben hier einen blöd geformten Balkon (sechseckig) und wissen noch nicht so wirklich, wie man das am besten einnetzt. Vielleicht ist eure Methode ja was für uns?

Artig dankt
Nicolette
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
22
Aufrufe
15K
gisisami
2
Antworten
28
Aufrufe
2K
RatzenKatze
Antworten
104
Aufrufe
12K
Antworten
34
Aufrufe
9K
smuper
Antworten
16
Aufrufe
759
Osterkatzen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben