Vielleicht hat jemand Tipps

  • Themenstarter aadnil
  • Beginndatum
A

aadnil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
122
Hallo zusammen,
ich habe seit Freitag eine Katze bei mir. Die Geschichte dazu ist folgende:
Meine Freundin war spät Abends die letzte Runde mit dem Hund draußen und kam ganz aufgeregt wieder rein. Vor der Tür säße eine Katze, die Hilfe brauche.
Wir sind also alle runter gegangen, ich bin mit unserem kleinen Hund etwas herum gelaufen, meine Freundin hat die Katze in eine Transportbox gepackt und wir sind wieder nach oben.
Nach einiger Zeit ging ich ins Wohnzimmer und wollte der Katze in der Box etwas Futter geben, da meine Freundin meinte, sie sei so dünn. Dabei etwischte sie mir dummerweise aus der Box. Doch was ich sah, schockte mich. Die Katze hatte kahle Stellen, war total dürr und hatte einen ganz merkwürdigen Kiefer. Da ich nicht wusste, wie alt diese Wunden waren, packte ich sie schnellstmöglichst wieder ein und fuhr sie Nachts zur Tierklinik.
Obwohl ich fragte, was mit ihr sei, sagte man, man würde mir keine Infos geben dürfen, da es nicht meine Katze ist.
Also gut, ich bin wieder nach Hause und am nächsten Morgen lag meine Freundin mir bereits auf den Ohren, doch noch mal in der Tierklinik anzurufen. Gesagt, getan. Die Aussage war, dass wenn man sie nicht einschläfern muss, sie ins Tierheim kommt.
Wir haben länger überlegt, ob wir die Katze wirklich aufnehmen wollen. Meine Freundin und der Hund waren zu dem Zeitpunkt schon in der anderen Heimat. Also habe ich mit dem Tierheim telefoniert. Tatsächlich, die Katze war dort. Sie habe keine Zähne mehr, deshall wisse man nicht, wie alt sie sei, man denke aber etwa 10 Jahre alt. Sie hat eine schlimme Kieferfraktur gehabt, die falsch zusammengewachsen sei, ihr Unterkiefer ist quasi runter geklappt.
Ich habe einen Termin zur Besichtigung ausgemacht und am gleichen Tag mitgenommen. Zu dieser Zeit saß sie noch in Quarantäne, fraß aber gut und seie soweit gesund. Sie bekam noch einen Chip und war einmal geimpft, entwurmt und entfloht... Im Tierheim sagten sie, dass die Katze keine Vermittlungschancen gahabt hätte und man habe sie noch nicht sauber gemacht.
Nachdem wir den Papierkram erledigt hatten, fuhren wir endlich nach Hause.
Hier war "Granny" dann sehr schüchtern, sie fohl direkt unter den Sofatisch und als ich ihr nach einigen Stunden eine Decke neben sie legen wollte, fauchte sie mich an. Aber ich ließ ihr Zeit. Ich setzte mich einfach auf den Boden, war am Handy, las etc.. Und siehe da- es half. Mittlerweile kann ich sagen, dass sie zwar eine sehr schüchterne, ängstliche Katze ist, die es aber liebt gestreichelt und gekrault zu werden. Und verfressen ist sie!
Mir fiel auf, dass ihr Gangbild sehr merkwürdig war. Im Tierheim sagte man mir, dass nicht klar ist, ob ihr Gangbild klar ist oder nicht.
Ich rief also in der Tierklinik an und fragte, was man am Abend des Fundes schon Untersucht hatte. Es gab leider nur Röntgenbilder vom Kiefer.
Also musste Granny am Montag zum Tierarzt.
Was man da zunächst festgestellt hat, waren Flöhe, was natürlich ganz toll ist...
Abgesehen davon ist wohl auch das Becken und der Schwanz nicht ganz in Ordnung, die Hälfte des Schwanzes ist taub, hängt nur auf dem Boden und wird auch mal durch ihre Wasser oder Futterschale gezogen. Offensichtlich hat sie dort Schmerzen. Der Tiersarzt hatte ihr ein SpotOn aufgetragen und mir zunächst ein Mittel, das auch bei Arthrose etc. eingesetzt wird, mitgegeben. Er sagte, ich sollte beobachten, ob es damit besser wird.
Nun sagte er zudem, dass es aussieht, als sei sie rollig, weil sie eben so verschmust ist. Im Tierheim sagte man mir, Kastrationszustand unbekannt, der Tierarzt sagte, sie sei vermutlich nicht kastriert (Mittlerweile glauben wir auch, dass sie eben eine reine Straßenkatze gewesen sei).
Nun ist es so, dass Granny eventuell aufgrund der Schmerzen (?) und auch wegen ihrer Kieferstellung und da ihr Schwanz nicht komplett kontrolliertbar ist für sie, sich nicht richtig putzen kann. Sie ist wirklich richtig dreckig und verklebt, außerdem stinkt sie.
Ich habe natürlich gelesen und weiß ja prinzipiell auch, dass baden für Tiere nicht gut ist. Ich möchte sie aber einmal wirklich sauber machen. Wegen der Flöhe habe ich u.a. ein Flohshampoo für Katzen bestellt und hoffe wirklich sehr, dass sie es mit sich machen lässt. Vielleicht habt ihr zum baden ja Tipps?
Ich bin mir außerdem nicht sicher, wie es mit dem Schwanz ist. Hat hier vielleicht jemand auch eine Katze mit tauben Schwanz? Können sie damit gut leben? Ich finde, durch das Schmerzmittel ist sie ein bisschen aktiver geworden, kann aber auch nur Einbildung sein.
Ich habe ihr jetzt Lachsöl und noch Schwefelpulver bestellt, weil das wohl gut für sie sein soll. Hat damit jemand Erfahrung gemacht? Ich kenne Schwefelpulver nur bei Behandlung von Pferden.
Ich hoffe, dass es Granny nun bald besser geht, da ich auch leider nur Studentin bin und diese Sachen jetzt alle furchtbar viel Geld gekostet haben.

Drückt Granny die Daumen! :)
 
  • Like
Reaktionen: tiha und FlashErase
A

Werbung

DosenöffnerfürBonny&Clyde

DosenöffnerfürBonny&Clyde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
233
Oje, das arme Ding.

Hallo

Super das Ihr Euch Granny angenommen habt.
Das kleine Fellnäschen hat es wirklich verdient, das sich jemand mit Herz und Verstand um sie kümmert, so wie Ihr.
Und das sie ein für immer zu hause hat.

Was muß die kleine schon alles mitgemacht haben.

Ja, im Tierheim wären die Vermittlungschancen gleich 0.

Ich drücke Granny ganz fest alle Daumen.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.794
Wozu soll das Schwefelpulver denn gut sein?
LAchsöl finde ich in Ordnung.

Mit einem tauben Schwanz bei Katzen habe ich keine Erfahrung, da können vielleicht andere noch was zu schreiben.

Ansonsten wünsche ich dir mit dem Kätzchen alles Gute und das du alle Baustellen in den Griff bekommst.
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.197
Also ich finde es auch super, dass sie jetzt ein richtiges Zuhause bei Euch hat.
Wenn sie stinkt und dreckig ist wird sie sich das baden sicherlich gefallen lassen. Wasch den Kopf nur mit einem Waschlappen und nicht mit einer Duschbrause. ;)

Und natürlich drücke ich Granny ganz fest die Daumen.
 
  • Like
Reaktionen: Paidora
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
10.253
Ort
Vorarlberg
Grüß Dich.

Ich find das toll dass Du nicht weg geschaut hast und Dich jetzt sogar um Granny kümmern willst. :smile:

Ich hab jetzt Fallspezifisch wenig Ahnung bei Granny. Die allgemeine Vorgehensweise ist normalerweise dass man guckt dass man sich ein möglichst gutes Bild aller "Baustellen" des Tieres verschafft (meistens in einer Tierklinik) und sie dann nach und nach in der Reihenfolge ihrer Dringlichkeit abarbeiten. Ich befürchte, das wird noch sehr viel Geld kosten weil mir Deine Erzählung so vorkommt, als hätte man sich bisher nur ein grobes Bild der offensichtlichsten Probleme gemacht.

Mich würde zum Beispiel interessieren was genau bei Ihrer Hüfte los ist und woher es kommt dass ihr Schwanz taub ist. Vielleicht besteht sogar eine kleine Chance dass der wieder besser wird?

Bezüglich der Sauberkeit: ich würde mal gucken, was sie sich wie gerne gefallen lässt. Im Zweifelsfall halt erst mal mit einem Waschlappen das schlimmste entfernen und dann gucken.
Je nachdem was genau ihre körperlichen Probleme sind kann es auch sein dass sie nie ganz sauber werden kann. Wenn der Schwanz betroffen ist ist leider oft auch die Sauberkeit und wie gut ein Tier Kot und Urin halten bzw. Absetzen kann beeinträchtigt. Deshalb würde ich dem auch möglichst genau nachgehen. :-/
 
A

aadnil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
122
Danke erstmal fürs Zureden :).
Schwefelpulver soll sehr gut für den Stoffwechsel gut sein und auch für z.B. Sehnen und Knorpel. Da sie in den Gelenken ja anscheint Probleme hat, wollte ich es ausprobieren.
Der Tierarzt sagte, er hätte soetwas schon mal gehabt und das eine Katze nach einfacher Gabe von Schmerzmitteln ihren Schwanz nach einiger Zeit wieder bewegen konnte. Deshalb wollten wir das erstmal ausprobieren. Er sagte, wenn wir sie in nächster Zeit bei ihm kastrieren lassen würden, würde er davon Röntgenbilder machen, wenn sie in Narkose liegt.
Das mit dem Kopf beim baden werde ich auf jeden Fall beachten! Danke dafür :)
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.794
Wird denn Schwefelpulver direkt für Katzen empfohlen? Nur weil es für Pferde verträglich ist, muß es das nicht auch für Katzen sein. Einige Sachen sind für Katzen sogar giftig, die für andere Tiere völlig unbedenklich sind. Darum frage lieber einen Tierarzt, wenn nicht schon geschehen.
 
  • Like
Reaktionen: oneironautin93
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.197
Mir ist gerade eingefallen, dass mal jemand eine dreckige Katze (Freigänger) mit grüner Lavaerde (Wascherde) gewaschen hat. Vielleicht hilft jemand und nennt Produkt und Vorgehensweise?
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.794
Lavaerde läßt sich schlecht auswaschen. Hab ich selber mal zum Haare waschen benutzt, muß man ewig spülen. ICh glaube nicht, das Kätzchen das so toll finden würde.
Aber grundsätzlich ist es keine schlechte Idee, weil Lavaerde gut Schmutz bindet.
 
A

aadnil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
122
  • #10
Das ist speziell Schwefel für Katzen :). Eben mit einer etwas anderen Zusammensetzung als für Pferde. Es gibt übrigens auch Schwefel für Menschen, das soll beim Entgiften helfen :D. Falls es jemanden interessiert. Es schmeckt aber ganz bitter, deshalb bin ich gespannt, ob Granny es überhaupt annimmt.
Manchmal glaube ich auch, dass sie nicht mehr richtig riechen kann. Wenn ich so flüssige Leckerchen auf meine Finger träufel und ihr das gebe, zieht sie manchmal ihre Nase durch und versteht gar nicht, dass es das Leckerchen ist. Prinzipiell liebt sie das aber.
Von Lavaerde habe ich noch nie gehört, da gucke ich gleich mal nach :). Danke.
 
A

aadnil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
122
  • #11
Achso, was ich übrigens vergessen habe zu erwähnen; Granny ist absolut sauber, sie geht immer auf eine ihrer Toiletten. Lediglich direkt nach dem Einzug hat sie mir einmal aufs Bett gemacht, das schulde ich aber dem Stress und ich hatte alle Toiletten offen, weil die das ja öfter lieber mögen. Seit die Hauben drauf sind, geht sie nur noch darauf :)
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.794
  • #12
Okay, ich wußte nicht, das es Schwefel auch für Katzen gibt.
Wenn das Zeugs aber so bitter schmeckt, bin ich gespannt, wie du es in die Katze transportiert bekommst.;)

Sie liebt Haubenklos? Okay, jede Katze ist anders:grin:
 
A

aadnil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
122
  • #13
Ich bin auch gespannt :D. Mal sehen, ob es funktioniert. Ich werde auf jeden Fall Bericht erstatten.
Ich war auch überrascht mit den Klos. Erst hatte ich beide ab, dann hat sie aufs Bett gemacht und ich habe auf eins die Haube gemacht, das hat sie dann benutzt, also hab ich die aufs andere auch wieder drauf gemacht. Und siehe da, Granny geht aus Klo :grin:.

Anbei ein Bild von ihr, da hat sie sich das erste mal zu mir ins Bett gelegt :)
Heute Nacht hat sie das erste mal bei mir im Bett geschlafen. Wenn auch nur für 30-60 Minuten :D
 

Anhänge

  • Screenshot_20220317_161116.jpg
    Screenshot_20220317_161116.jpg
    293,4 KB · Aufrufe: 44
  • Love
  • Like
Reaktionen: DosenöffnerfürBonny&Clyde, Ernchen, Wasabikitten und 5 weitere
Onni

Onni

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2020
Beiträge
2.635
Ort
Niedersachsen
  • #14
Ganz toll das ihr (du) nicht weggesehen habt. ❤️
Was ich dir jetzt aber schonmal sagen kann... das wird tüchtig Geld kosten. 😬
Sie a) vernünftig untersuchen zu lassen, b) die nachfolgende Behandlung zahlen, c) alles was sie benötigt dauerhaft einzukaufen, d) sie gut zu ernähren, e) ihr wahrscheinlich eine Zweitkatze an die Seite zu geben.

Aber jetzt erstmal nach und nach. ❤️
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
9.639
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #15
Hallo, ich würde das Ömchen auch in einer TK vorstellen. Die Kieferfraktur, die Hüftprobleme und der gelähmte Schwanz scheinen zusammen zuliegen, eventuell durch einen Unfall.
Nicht das die Katze noch Schmerzen hat.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten und Irmi_
A

aadnil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
122
  • #16
Danke :). Ja, beim Tierarzt waren wir ja schon, der hat mir erstmal Schmerzmittel gegeben. Ich bin jetzt mal gespannt und hoffe einfach, dass das schon hilft. Wie gesagt, wenn sie demnächst kastriert wird und bis dahin keine Besserung auftritt, wird alles geröngt.
Gerade habe ich sie übrigens gebadet. Sie ist wirklich so eine Liebe! Sie hat nicht einmal nach mir gehauen, wollte nur ein paar mal abhauen. Ein paar tote Flöhe habe ich ausgespült und der gröbste Dreck ist auch ab. Toll fand sie es jedoch nicht und sie ist jetzt auch etwas sauer 😅.
Naja, mal sehen, wie es sich entwickelt.
 
  • Like
Reaktionen: deenille, Wildflower, Poldi und eine weitere Person

Ähnliche Themen

F
2
Antworten
35
Aufrufe
12K
Fabian82
F
R
Antworten
81
Aufrufe
6K
SweetCat
SweetCat
Pandaeule
Antworten
14
Aufrufe
842
Pandaeule
Pandaeule
P
2
Antworten
27
Aufrufe
2K
Grinch2112
Grinch2112
J
  • Sticky
21 22 23
Antworten
448
Aufrufe
454K
Schnake76
Schnake76

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben