Tierhheimvorkontrolle - gibts sowas?

C

constanziii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2013
Beiträge
253
Ihr Lieben,

leider weiß ich nicht in welches Forum ich das hier schreiben soll. Und da ich Anfängerin bin denke ich hier passt es gut.

Ich muss jetzt hier einfach mal meinem Ärger Luft machen. Es wird ein bisschen länger, aber was uns gestern passiert ist ist einfach zu ärgerlich und unverschämt!

Letzte Woche war ich ja mit dem Liebsten im Tierhheim und wir haben uns unsterblich in eine Mutter und ihre Tochter verliebt. Dann habe ich mit dem Leiter und der stellv. Leiterin lange gesprochen und alles schien gut. Nur noch die Vorkontrolle.
Nachdem ich die Dame zunächst eine Woche lang nicht gemeldet hat und ich sie auch nicht erreichen konnte habe ich dann am Montag mit ihr telefonieren können und sie hat sich für gestern Abend 7 Uhr angemeldet.

Zunächst kam sie eine halbe Stunde zu spät. Als sie dann da war fragte ich sie wie wir vorgehen wollen. Die sagte "erstmal Balkon angucken". Dann lieg sie schnurstraks dahin und sagte: "Ne so geht das nicht, so kriegen die die Katzen nicht!" Wir waren total verwirrt. Im Tierhheim hat uns niemand gesagt, dass der Balkon vernetzt sein muss wenn die Dame herkommt. Außerdem dürfen wir das von der Hausverwaltung her gar nicht. Unser Balkon ist direkt unterm Dachgebälk, sodass des mit 2 Teleskopstangen nicht getan ist und auch nicht sicher wäre. Unser Plan ist einfach alle möglichen Fenster (zu allen vier verschiedenen Hausseiten hinaus) mit festen Gestellen so katzensicher zu machen, damit die Katzen gut am offenen Fenster sitzen können. Auch am Balkon wollen wir das so machen und auch der Kratzbaum soll genau vor diesem gesicherten großen Fenster stehen. Wir fragten sie dann, was denn Leute machen, die keinen Balkon haben - die bekommen ja schließlich auch Katzen vom Tierhheim vermittelt. "Ja die müssen ein Fenster sicher machen." hat sie geantwortet. Ich hab ihr unsere Pläne erklärt (das schien sie gar nicht wirklich zu interessieren) In sehr unfreundlichem Ton erklärte sie uns, dass sie das erstmal mit dem Tierhheimleiter absprechen müsste.
Danach ist sie mit mir zurück ins Wohnzimmer. Dort ging es weiter. Sie hat mir ziemlich unmissverständlich klar gemacht, dass die Futterstelle so im Flur auch nicht tragbar sei. Ich hab ihr gesagt, dass ich die noch wegräumen wollte, wollte zum einen, dass sie die Dinge sieht, die schon da sind und dass wir natürlich auch gehofft haben, dass sie uns mehr Tips gibt wo das alles hin soll und was wir noch besser machen können - denn das war laut Tierhheimleiter auch der eigentliche Sinn des Besuchs. Im weiteren Verlauf fragte sie dann ob wir planen Kinder zu wollen. Mein Verlobter hätte gar nicht geantwortet (wenn das nicht mal Arbeitgeber fragen dürfen...), ich kann das nicht und sagte ihr wahrheitsgemäß, dass wir das gern wollen, wir uns aber auch im Klaren sind was es mit Toxoplasmose auf sich hat. Ich hatte sogar beim ersten Besuch im Tierheim nachgefragt ob die beiden Kinder kennen (ja!) und wie man Katzen in einer Schwangerschaft auf das Baby vorbereiten kann und die stellv. Leiterin hat mir alles erklärt und gesagt, alles kein Problem! Die Vorkontroll-Dame hat uns also ziemlich angegangen und mir auch klar gemacht, dass sie eigentlich nicht an junge Paare vermitteln würde, weil die die Katzen ja so oder so wieder abgeben wenn mal Kinder da sind. (Klar sie kann ja schlechte Erfahrungen gemacht haben, aber man muss doch auch ein bisschen offen bleiben für neue Menschen.)
Ich fragte sie dann, vollkommen verschüchtert, was sie noch sehen oder wissen wolle! "Nix!" Achso. Ja das Netz würde sie dann auch nur von unten angucken, damit sie sieht dass es da ist! (ob das sicher ist oder nicht scheint egal) Ich hab hier Futter, Katzenspielzeug, ich habe extra einen Kratzbaum selber gebaut (fands wie wohl sehr blöde!). Grund dafür ist, dass ich die regulären Kratzbäume nicht sonderlich schön finde und die irgendwann unhygienisch sind und zum anderen weil die normalen sehr instabil sind und wir aufgrund der Dachschrägen keine Möglichkeit haben einen Deckenspanner aufzustellen.
Als ich ihr dann sagte, dass wir den Katzen eigentlich gern jeden möglichen Tag im Tierhheim ersparen wollen meinte sie "Ach die paar Tage stören die nicht." Achso. Ich weiß nicht ob es den beiden Kleinen auf 1,5 x 3 Metern besser geht als in einer 80 qm Wohnung mit vielen Ecken, Verstecken, liebenden Menschen und jeden Tag viele Kuscheleinheiten.

Ich frage mich nun also ganz besorgt ob der Tierschutz wirklich glaubt, dass es Katzen im Tierhheim besser geht als in einer großen Wohnung, wo sie in jedes Zimmer dürfen, sogar frische Luft bekommen (im Tierhheim nicht der Fall) und sie nur nicht auf den Balkon dürfen.

Da uns das Tierhheim auch sagte, dass das nur pro forma sei und sie auch nix von dem Netz erwähnt haben, und es besser sei, wenn die Wohnung schon eingerichtet ist habe ich im Wert von 150 bis 200 Euro Katzenzubehör gekauft, dass ich zum großen Teil nicht zurückgeben kann.

So. Das wars. Ich bin wirklich traurig und verärgert. Man möchte den Tierheimkatzen ein schönes Heim gebenund sie aus dem Tierheim erlösen und dann wird man so herblassend behandelt. Seltsam. Ich dachte man möchte die Katzen so schnell wie möglich vermitteln :/

Hatte ihr auch schonmal solche Erfahrungen mit dem Tierschutz? Mein Freund wird jetzt jedenfalls nochmal im Tierhheim anrufen und mit dme Leiter sprechen. Wir wollen ja auch gern mit dem Tierheim zusammen arbeiten und Tips von denen bekommen und annehmen!

Danke, dass ich mir hier Luft machen kannt. Klar weiß ich, dass es für die Katzen besser wäre auch mal auf den Balkon zu dürfen, aber es geht nunmal vom Vermieter aus nicht - vllt. mach ich mir damit jetzt auch Feinde.
 
Werbung:
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
Hallo.
Tut mir echt leid, dass ihr so eine Schnalle als Vorkontrolle bekommen habt.
Ich denke es ist eine gute Idee, dass dein Freund nochmal mit dem Tierheimleiter sprechen will.
Erklärt alles ganz ruhig, dann dürfte die Übernahme der Katzen kein Problem sein.

Alles Gute, ich drück die Daumen!

Edit, wenn ihr eh den Bauwahn :D habt, hier gibt es auch Anleitungen für "ausklappbare" Fenster.
Muß mal schauen.
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
31
Ort
Saarbrücken
Was war das denn für eine? Vielleicht hatte die gerade ihre Tage. :D

Nein, im Ernst... für mich hört es sich bei Euch nach dem perfekten Zuhause für zwei Katzen an! Manche Tierheime, bzw. deren Mitarbeiter sind wirklich bescheuert... hier haben manche auch solche Erfahrungen gemacht.

Habt ihr mal noch mal mit einem anderen Mitarbeiter des Tierheimes gesprochen?
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Vergiß die blöde Kuh ;) Vielleicht hatte sie einen schlechten Tag.

Konzentriert Euch darauf, dass Ihr den Miezerls ein schönes Heim geben wollt und freut Euch auf die Süßen. Wenn Ihr sie besuchen wollt bis zum Einzug, würde ich nicht groß fragen, sondern hingehen und da dann sagen: Wir wollen unseren zukünftigen Familienzuwachs besuchen.

Wenn sie nicht definitiv abgelehnt hat, würde ich gar nichts weitr machen. Klar, man ärgert sich die Plötze, aber es gibt nun einmal komische Menschen. Ich würde nur an die Tiere denken.

Vorkontrollen sind grundsätzlich sinnvoll. Aber ich glaube, das seht Ihr genauso. Tipps holt Euch bei uns ;)
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Ich verstehe Deinen Frust. Ihr habt Euch gefreut, Euch vorbereitet, Dinge eingekauft und dann kommt die kalte Dusche.

Ich will hier die Dame nicht in Schutz nehmen und war bei dem Gespräch auch gar nicht dabei. Scheint nicht gerade optimal abgelaufen zu sein.

Es soll keine Entschuldigung sein, aber viele TH-Mitarbeiter gehen gerade in dieser Jahreszeit echt auf dem Zahnfleisch. Es ist/kommt mal wieder Kittenschwemme, TH-Plätze und Pflegestellen sind überbelegt. Dazu kommt die baldige Ferienzeit, Wo vermehrt Tiere ausgesetzt werden und plötzlicheAalle Allergien entwickeln. Da kann ich mir vorstellen, dass man an manchen Tagen einfach an Geduld und Unvoreingenommenheit mangelt sich auf so eine Situation mit Katzenneulingen einzulassen.

Und es mag auch wirklich sein, dass diese Frau oder dieses TH nicht das richtige für Euch ist. Aber die traurige Wahrheit ist, es gibt genügend TH-Tiere und Tierheime, eben aus dem Grund, dass sehr viele Leute sich Tiere einfach gedankenlos anschaffen.

Insofern, finde ich es richtig, dass man sich potentielle Bewerber wirklich gut anschaut und auch kritische Fragen stellt. Die Frage nach der Schwangerschaft finde ich in diesem Zusammenhand absolut angemessen, kommt leider ziemlich häufig vor, dass Tiere dann einfach abgegeben werden.

Auch wenn es leider Tiere zu Hauf im TH gibt, so sollte man doch von der Denke Abstand nehmen, dass ein TH doch froh sein solle, wenn es seine Tiere vermittelt und jedes Zuhause sei besser als der Käfig. Ist leider nicht so.

Ich will damit keineswegs andeuten, dass Ihr was falsch gemacht habt, aber wenn man mal die Märchen gehört hat, die einige Interessenten oder Halter erzählen, da kann man schon mal den Glauben an das Gute im Menschen , zumindest zeitweilig, verlieren.

Finde den Ansatz gut, alles noch mal mit der TH-Leitung zu besprechen. Und wenn Ihr Euch nicht einigen könnt, wie gesagt es gibt leider so viele Tiere im TS, dass wirklich für jeden Interessenten was dabei ist. Die Tatsache, dass dieses TH nicht einfach so vermittelt, sondern kritisch ist und auswählt, ist aber an sich erst mal gut.
 
C

constanziii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2013
Beiträge
253
Danke erstmal.

@ Kalintje: Ich bin grundsätzlcih auch der Meinung, dass diese Vorkontrollen notwendig sind und finde sie auch sehr sinnvoll. Ich persönlich finde es eben nur daneben sich auf keinerlei Lösungen einzulassen und nicht bereit zu sein zu sprechen. Zumal ich der Dame ja so gern noch viel mehr von uns, der Wohnung und den Zuständne erzählen wollte - hätte sie das mal interessiert!
Daher eher die Wut.

Natürlich ist es os, dass die Tierheime schlechte Erfahrungen gemacht haben. Und vllt. geht manchen Menschen auch einfach manchmal die Hutschnur hoch. Dennoch hatte ich einfach das Gefühl, dass die Dame von der Vorkontrolle was gegen jung Paare hat und einfach frustiert ist und sich wichtig machen wollte - leider!
 
I

Irena87

Gast
Hallo du,

ich nehm mal deinen Faden etwas auseinander,.

Letzte Woche war ich ja mit dem Liebsten im Tierhheim und wir haben uns unsterblich in eine Mutter und ihre Tochter verliebt. Dann habe ich mit dem Leiter und der stellv. Leiterin lange gesprochen und alles schien gut. Nur noch die Vorkontrolle.
Nachdem ich die Dame zunächst eine Woche lang nicht gemeldet hat und ich sie auch nicht erreichen konnte habe ich dann am Montag mit ihr telefonieren können und sie hat sich für gestern Abend 7 Uhr angemeldet.
Klar ist ärgerlich eine Woche nichts zu hören, aber Bedenke dass ein TH meist ehrenamtliche Mitarbeiter haben, die regulär normal arbeiten gehen und die TH Arbeit oft nebenbei machen. Oft ist auch das personal wechselnd. Also es ist nicht jeden Tag der selbe Mitarbeiter da.

Zunächst kam sie eine halbe Stunde zu spät. Als sie dann da war fragte ich sie wie wir vorgehen wollen. Die sagte "erstmal Balkon angucken". Dann lieg sie schnurstraks dahin und sagte: "Ne so geht das nicht, so kriegen die die Katzen nicht!" Wir waren total verwirrt. Im Tierhheim hat uns niemand gesagt, dass der Balkon vernetzt sein muss wenn die Dame herkommt. Außerdem dürfen wir das von der Hausverwaltung her gar nicht. Unser Balkon ist direkt unterm Dachgebälk, sodass des mit 2 Teleskopstangen nicht getan ist und auch nicht sicher wäre. Unser Plan ist einfach alle möglichen Fenster (zu allen vier verschiedenen Hausseiten hinaus) mit festen Gestellen so katzensicher zu machen, damit die Katzen gut am offenen Fenster sitzen können. Auch am Balkon wollen wir das so machen und auch der Kratzbaum soll genau vor diesem gesicherten großen Fenster stehen. Wir fragten sie dann, was denn Leute machen, die keinen Balkon haben - die bekommen ja schließlich auch Katzen vom Tierhheim vermittelt. "Ja die müssen ein Fenster sicher machen." hat sie geantwortet. Ich hab ihr unsere Pläne erklärt (das schien sie gar nicht wirklich zu interessieren) In sehr unfreundlichem Ton erklärte sie uns, dass sie das erstmal mit dem Tierhheimleiter absprechen müsste.
Finde ich in der Tat etwas befremdlich von ihr. Vielleicht hat sie aber auch gedacht, ihr lasst die Katzen auf den ungesicherten Balkon??? Ich kenn genug Leute, die das leider tun.

Danach ist sie mit mir zurück ins Wohnzimmer. Dort ging es weiter. Sie hat mir ziemlich unmissverständlich klar gemacht, dass die Futterstelle so im Flur auch nicht tragbar sei. Ich hab ihr gesagt, dass ich die noch wegräumen wollte, wollte zum einen, dass sie die Dinge sieht, die schon da sind und dass wir natürlich auch gehofft haben, dass sie uns mehr Tips gibt wo das alles hin soll und was wir noch besser machen können - denn das war laut Tierhheimleiter auch der eigentliche Sinn des Besuchs.
Hat sie euch erklärt warum die Futterstelle nich tragbar ist?
Im weiteren Verlauf fragte sie dann ob wir planen Kinder zu wollen. Mein Verlobter hätte gar nicht geantwortet (wenn das nicht mal Arbeitgeber fragen dürfen...), ich kann das nicht und sagte ihr wahrheitsgemäß, dass wir das gern wollen, wir uns aber auch im Klaren sind was es mit Toxoplasmose auf sich hat. Ich hatte sogar beim ersten Besuch im Tierheim nachgefragt ob die beiden Kinder kennen (ja!) und wie man Katzen in einer Schwangerschaft auf das Baby vorbereiten kann und die stellv. Leiterin hat mir alles erklärt und gesagt, alles kein Problem! Die Vorkontroll-Dame hat uns also ziemlich angegangen und mir auch klar gemacht, dass sie eigentlich nicht an junge Paare vermitteln würde, weil die die Katzen ja so oder so wieder abgeben wenn mal Kinder da sind. (Klar sie kann ja schlechte Erfahrungen gemacht haben, aber man muss doch auch ein bisschen offen bleiben für neue Menschen.)
Ja die Frage mag unangemessen klingen. Allerdings habe ich auch ein sog. Schwangerschaftsopfer zu Hause.
Wir haben im TH mal eine Katze für meine Oma geholt. Da wurden wir dann auch gefragt, was mit ihr ist "Wenn die Oma stirbt", das mag für manch einen pietätlos klingen, ich fand es aber angemessen, weil oft landen auch tiere im th weil der besitzer stirbt und dann will die tiere keiner.
Das die TH-Dame aber so voreingenommen war mit generell nicht an junge paare hmh naja die aussage find ich nu nich so prall ehrlich gesagt von ihr.

Ich fragte sie dann, vollkommen verschüchtert, was sie noch sehen oder wissen wolle! "Nix!" Achso. Ja das Netz würde sie dann auch nur von unten angucken, damit sie sieht dass es da ist! (ob das sicher ist oder nicht scheint egal) Ich hab hier Futter, Katzenspielzeug, ich habe extra einen Kratzbaum selber gebaut (fands wie wohl sehr blöde!). Grund dafür ist, dass ich die regulären Kratzbäume nicht sonderlich schön finde und die irgendwann unhygienisch sind und zum anderen weil die normalen sehr instabil sind und wir aufgrund der Dachschrägen keine Möglichkeit haben einen Deckenspanner aufzustellen.
Als ich ihr dann sagte, dass wir den Katzen eigentlich gern jeden möglichen Tag im Tierhheim ersparen wollen meinte sie "Ach die paar Tage stören die nicht." Achso. Ich weiß nicht ob es den beiden Kleinen auf 1,5 x 3 Metern besser geht als in einer 80 qm Wohnung mit vielen Ecken, Verstecken, liebenden Menschen und jeden Tag viele Kuscheleinheiten.
Ich kann verstehen, dass ihr enttäuscht seid, ihr habt euch ja sichtlich MÜhe gegeben!

Ich frage mich nun also ganz besorgt ob der Tierschutz wirklich glaubt, dass es Katzen im Tierhheim besser geht als in einer großen Wohnung, wo sie in jedes Zimmer dürfen, sogar frische Luft bekommen (im Tierhheim nicht der Fall) und sie nur nicht auf den Balkon dürfen.
Unser TH vermittelt fast nur in Freigang. Von daher.. . hab ich auch schon oft gehört dass wegen "nur Freigang" oder "nur wohnungshaltung" in TH leute keine Katzen bekommen haben.
Klar das ist ärgerlich, weil man sich fragt wie das sein kann.

So. Das wars. Ich bin wirklich traurig und verärgert. Man möchte den Tierheimkatzen ein schönes Heim gebenund sie aus dem Tierheim erlösen und dann wird man so herblassend behandelt. Seltsam. Ich dachte man möchte die Katzen so schnell wie möglich vermitteln :/
Ich würd die nochmal kontaktieren und vermitteln wie das be euch angekommen ist und nachhaken was das problem war/ist. Sachlich. Eventuell empfindet die mitarbeiterin ihr verhalten auch ganz anders als ihr.


Viele Grüße
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Danke erstmal.

@ Kalintje: Ich bin grundsätzlcih auch der Meinung, dass diese Vorkontrollen notwendig sind und finde sie auch sehr sinnvoll. Ich persönlich finde es eben nur daneben sich auf keinerlei Lösungen einzulassen und nicht bereit zu sein zu sprechen. Zumal ich der Dame ja so gern noch viel mehr von uns, der Wohnung und den Zuständne erzählen wollte - hätte sie das mal interessiert!
Daher eher die Wut.

Natürlich ist es os, dass die Tierheime schlechte Erfahrungen gemacht haben. Und vllt. geht manchen Menschen auch einfach manchmal die Hutschnur hoch. Dennoch hatte ich einfach das Gefühl, dass die Dame von der Vorkontrolle was gegen jung Paare hat und einfach frustiert ist und sich wichtig machen wollte - leider!

Manchmal stimmt auch einfach die Chemie nicht, dann gehen die einfachsten Dinge nicht.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn ihr mit der TH Leitung redet, dass sich das alles auflösen wird. Man ist da immer froh, wenn Interessenten sich vorbereiten und Fragen stellen, weil sie interessiert sind und offen sind.

Du postest dann aber auch Bilder von den beiden Damen (Katzen meine ich , nicht die TH-Mitarbeiterinnen), oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Iluvatar

Iluvatar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
471
Ort
CH - AG
Boaah wer hat euch denn die Kuh vorbeigeschickt?

Nicht ärgern lassen - das sind solche Leute nicht wert. Das hört sich nach einem super Zuhause für zwei Miezen an und lasst euch das bloss nicht vermiesen! Das Katzenzubehör was du schon gekauft hast kannst du auf jeden Fall gebrauchen, lass dir deinen Wunsch bloss nicht von so jemandem schlecht reden!

Sprecht nochmal unter vier Augen mit dem Tierheimleiter - dabei dürft ihr auch gerne auf das Verhalten der Vorkontrolle hinweisen - und vergesst diese .. Frau. Die zwei Katzen werden bei euch ein gutes Zuhause finden! :) Leider arbeiten überall (auch im Tierschutz) "nur" Menschen, vielleicht ist sie mit dem falschen Fuss aufgestanden, vielleicht hat sie einfach kein Taktgefühl und wenig Ahnung von dem was sie tut. Nicht persönlich nehmen!
 
KleineFee1980

KleineFee1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Mai 2012
Beiträge
193
  • #10
Nochmal mit der Leitung sprechen ist glaube ich auch der richtige Weg.
Du sagtest ja dass das Gespräch vor der Vorkontrolle im Tierheim sehr positiv war.
Die Vorkontrollentante muss der Leitung ja auch plausibel erklären können weshalb sie eine Vermittlung ablehnt. Und ich glaube nicht dass die von ihr bei euch bemängelten Dinge dafür ausreichen.

Wirklich seltsam, sowas hört man ja zur Zeit öfter. Traurig dass wahrscheinlich viele Katzen immernoch im TH sitzen obwohl sie längst ein tolles Zuhause haben könnten :(
Da wundert es mich dann nicht dass die Vermehrer ein gutes Geschäft machen denn viele Leute versuchen es dann vielleicht gar nicht mehr beim Tierschutz oder Tierheim.
 
Zuletzt bearbeitet:
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #11
Ich denke auch, dass da schlicht die Chemie nicht gestimmt hat. Nicht ärgern und nochmal ganz ruhig das Gespräch suchen :). Von einem Tierheim hier in Köln z.B. kenne ich Mitarbeiter, die, sagen wir mal, einen etwas eigentümlichen Eindruck machen, es aber sicher nicht böse meinen. Man kann es halt nicht immer mit allen Leuten gleich gut. Den Ton, den du beschreibst, finde ich aber auch blöd und hätte mich wohl auch geärgert.

Bei unserer Vorkontrolle (Kater aus Tierschutz in Spanien) z.B. war es total nett, es wurde gar kein Kontrollgang durch die Wohnung gemacht, sondern halt besprochen, was wir uns vorstellen und was auf uns zukommt usw. usf. Das war supernett und unkompliziert.

Ich drücke euch die Daumen!
 
Werbung:
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #12
Die Dame, die bei uns zur Nachkontrolle war (Vorkontrolle machen die nicht), war so schwer begeistert, dass sie sich nur das Erdgeschoss (Wohnzimmer und Küche) angesehen hat :D Flöckchen stürmte auf sie zu, begrüßte sie und flitzte dann wieder in den gesicherten Garten :) Ich hatte zu dem Zeitpunkt ja schon 5 Fellpopos und war entsprechend ausgestattet, als Flöckchen dann noch dazu kam.
Allerdings hatte ich zu dem Zeitpunkt im gesamten Erdgeschoss noch keinen einzigen Kratzbaum, da ich auf einen Baum von Katzenglück gewartet hatte. Ich fragte die Dame also, ob sie sich nicht wundert, dass hier kein Kratzbaum stehe. Sie zwinkerte mir zu und meinte nur: "Naja, ist ja ihr Sofa, was dann dran glauben muss! ;) "
Wir mussten beide lachen und ich sagte ihr, dass ich auf einen hochwertigen Deckenspanner warte. Sie meinte auch, das sei eine vernünftige Entscheidung :)

Wir fachsimpelten noch ein wenig und sie erzählte mir von Katastrophenfällen :(

War also ne sehr nette Dame :)
 
C

constanziii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2013
Beiträge
253
  • #13
Du postest dann aber auch Bilder von den beiden Damen (Katzen meine ich , nicht die TH-Mitarbeiterinnen), oder?


Na klar :)

Ja ich glaube auch, dass die Chemien nicht gestimmt hat. Das kann ja auch einfach sein. Ist eben nur doof, wenn mein Traum von zwei Katzen an der Chemie scheitern sollte.

Ich hoffe nun einfach inständig, dass das Gespräch etwas bringt, denn die Leute im Tierhheim wirkten sehr gelassen und wollen die Tiere auch gern vermitteln.

Vielleicht hat die Frau auch einfach schlechte Erfahrungen gemacht mit jungen Leuten und dem Balkon. Hier ist es wirklcih einfach den Balkon zuzulassen und auf die Katzen aufzupassen. Ganz sicher!
 
ichbindas

ichbindas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
563
  • #14
Ich würde nur nicht zuuviel Negatives über die Kontrolleurin sagen. Sondern ich würde eher im Gespräch mit der Leiterin besprechen, dass ihr euch Sorgen macht, dass ihr wegen eures Alters keine Katzen bekommen könntet. Dabei wäre es euch doch selbstverständlich klar, dass keinesfalls Tiere abgegeben werden wegen Schwangerschaft, auch wenn sie vielleicht mal aus Eifersucht pinkeln (das tun Katzen mitunter aus Eifersucht nach der Geburt, wenn man vor lauter Baby die Katzen vernachlässigt). Ich denke, dass die Leitung, die ja auch die Entscheidung letztendlich trifft, dies auch so sieht. Sonst hätte sie euch im Vorfeld bereits abgelehnt. Aber es wäre gut, dass ihr der Leiterin erklärt, dass ihr die Katzen auf jeden Fall behalten werdet.

Toxoplasmose negativ getestet worden zu sein, ist auch kein Grund, die Katzen abzugeben. Nur sollte Dein Freund ausschließlich in der Schwangerschaft die Toiletten reinigen:muhaha::muhaha::muhaha:(vielleicht wickelt er dann später auch leichter....:pink-heart:)

Ich habe übrigens meinen Tierheimkater 8-10 mal vor der Vermittlung besucht - er war dort krank und ich konnte ihn nicht holen. Ich hatte weder eine Vor- noch eine Nachkontrolle. Ich hab denen auch viele Fotos von ihm geschickt und nach Arztuntersuchungsdaten gefragt, da Henri vermutl. chronisch krank ist.
Das hat wohl so einen positiven Eindruck hinterlassen, dass sie gemerkt haben, dass mir es ernst ist. Mein Balkon darf übrigens auch nicht gesichert werden, das habe ich denen auch gesagt.
Also ein Besuch bei den beiden Katzendamen und ein bisschen knuddeln, wenn ihr mit der Leitung sprecht, kommt sicher gut an.

Ich finde übrigens, dass ein selbstgebauter Kratzbaum sehr auf großes Interesse an Katzen schließen lässt. Wer sich mal ohne Nachdenken eine Katze holt, macht sich nie so viel Arbeit!
Alles Gute!
 
C

constanziii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2013
Beiträge
253
  • #15
Ja ich glaube das mit dem Alter ist für das Tierheim gar kein Problem. Ich weiß nur nicht wie die das mit dem Balkon sehen...Ich hoffe, dass die Tierheimleitung entspannter ist!
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #16
Ja, meine Vorredner sagten es schon: die liebe Chemie.

Auf der anderen Seite kann ich aber zu einem kleinen Maße auch verstehen, warum die Dame so zickig war. Ich kann mir vorstellen, dass ihr einige Leute das Blaue vom Himmel runterlügen, was sie nicht alles für ihre Tiere machen wollen (und dann doch nicht tun). In Eurem Falle wäre mein Vorschlag an Euch: sichert doch mal Eure Fensterchen und redet dann mit dem TH-Leiter. Damit habt Ihr gezeigt, dass Ihr Leute Eures Wortes seid. Ich bin sicher, dass sich dann alles klärt.

Ich wünsche Euch jetzt schon viel Glück (und baldigen Einzug!) mit Euren süßen Fellis!
 
Tigermiez

Tigermiez

Forenprofi
Mitglied seit
11 Februar 2013
Beiträge
1.392
Ort
Nähe Heilbronn
  • #17
Ich bin 23, weiblich, (meistens) allein wohnend und meine Vorkontrolle lief so ab, dass der Herr herkam, gesagt hat, die Vorkontrolle wäre hiermit beendet und fertig..
Und ich hab 2 Katzen in 2 verschiedenen Jahren aus dem TH..

Falls die euch keine Katzen vermitteln, gibt es bestimmt noch ein anderes Tierheim in eurer Nähe.
Oder fragt, ob jemand anders nochmal kurz vorbeischauen möchte, wenn ihr euch schon auf die beiden festgelegt hattet.
Viel Glück damit! :)
 
Kekskoenigin

Kekskoenigin

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2012
Beiträge
3.233
Alter
37
  • #18
Oh weh!
Das Tierheim aus dem ich meine Katze geholt habe hat weder eine Vor- noch eine Nachkontrolle gemacht. Es lief eher so ab:

Wir interessieren uns für Katze XY

Da in dem Raum sitzt sie

(wir sind gucken gegangen, Liebe auf den ersten Blick, mussten dann einen Fragebogen ausfüllen, wo wir wohnen, wie groß unsere Wohnung ist, wieviel wir weg sind etc...

Wir würden die Katze gerne nehmen, wann dürfen wir sie abholen?

Sie können das Tier sofort mitnehmen

Wir haben ja gar keinen Transportkorb dabei :confused::confused:

Schmeißen sie nen 10er in die Tierheimkasse, dann geb ich ihnen einen mit....


Die Katz hat bei uns ein gutes Zuhause gefunden. Aber erzählen kann man prinzipell immer alles, daher find ich das Prinzip der Vorkontrolle gar nicht schlecht, wenn es vernünftig gemacht wird....

Unsere zweite Katze ist aus dem Tierschutz. MIT Vorkontrolle... Ich hab mir tiiiiierische Gedanken gemacht. Es war total nett, wir haben einen Kaffee getrunken und ein bisschen gequatscht, ich habe von meinen Ideen zwecks Fenstersicherung berichtet und alles war gut.

Ich rate dir: Ruft im Tierheim an und erwähnt dass die Dame der Vorkontrolle noch einige Verbesserungsvorschläge (!!! immer schön positiv formulieren :D) hatte die ihr versucht habt umzusetzen und bittet darum noch einmal einen Kollegen vorbei zu schicken...
Vielleicht hatte die Dame wirklich nur einen schlechten Tag. Es klingt mir verdächtig danach...
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #19
Schließe mich den Vorrednern an und drücke Euch ganz fest die Daumen, daß Ihr die Mieze mit Töchterlein bald in Eurem Zuhause begrüßen dürft :)

Oft ist es ja so, daß die Kitten vermittelt werden und die Mütter allein zurück bleiben....
Der TSV sollte also üblicherweise ein großes Interesse daran haben, beide gemeinsam vermitteln zu können.

Zeig doch mal Bilder vom Balkon bitte. Vielleicht fällt uns noch was Cleveres ein ;)
Und natürlich ein Foddo vom selbstgebauten Kratzbaum bitte :) (neinneinnein wir sind nicht neugierig!)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #20
Ist natürlich nun blöd gelaufen, aber laß dich nicht entmutigen.

Beim Balkon ist es halt insofern ein Problem, daß ihr vielleicht mal vergeßt die Tür zus chließen oder jemand anderer sie offen läßt. Daß die Vermittler da unruihig reagieren, ist nicht ungewöhnlich.
Vielleicht findet sich da doch ein Weg zur Sicherung, wäre doch auch schade drum.

habe ich im Wert von 150 bis 200 Euro Katzenzubehör gekauft, dass ich zum großen Teil nicht zurückgeben kann.
Na, das ist nun aber das geringste Problem.
Du wirst deine 2 schon bekommen. Im schlimmsten Fall mußt du dich vielelicht anderswo umsehen, aber die Sachen finden sciher Verwendung.

Sprich doch mal direkt mit der stellv. Leiterin, die scheint ja recht nett gewesen zu sein.
 

Ähnliche Themen

Antworten
22
Aufrufe
15K
gisisami
2
Antworten
28
Aufrufe
2K
RatzenKatze
Antworten
104
Aufrufe
12K
Antworten
34
Aufrufe
9K
smuper
Antworten
16
Aufrufe
745
Osterkatzen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben