Moppel Levi -Ursachenfindung

  • Themenstarter Pearl Polaria
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #41
Jaa, bitte... als ich ihn ganz neu hatte, meinte ich zu Mama: "Naja, ein hübsches Gesicht hat er ja, aber der Körper ist sehr unförmig."
Ohne das böse zu meinen. ;)
Aber ich kenne auch keine Katze mit so einem massiven runden Oberkörper. (In der Nachbarschaft gab es einen schwarzen 8kg Kater, aber er ist dort normal gebaut gewesen.)

Nicht zu fassen, ich habe kein einziges Bild von oben, in dem er steht. :eek: Der sitzt oder liegt nur. Ich habe jetzt eins rausgesucht (miese, miese, miese Qualität:rolleyes:), das ich auch noch bearbeiten musste, weil man bei dunklen Bildern und schwarzen Katzen so viel sieht. *seufz*

Aber auf dem Bild sieht man zumindest, wie massiv sein Brustkorb ist und wie schmal sein Körper nach hinten ausläuft (wenigstens hoffe ich, dass man es sieht):

DSCF1080.jpg
 
Werbung:
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
983
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #42
Hat schon Ähnlichkeiten.

Ich habe mal ein Video hochgeladen:

https://youtu.be/qGR1LScLwBc

Bei den ersten beiden Schritten auf mich zu (bevor er in den Trab geht) sie man seinen Oberkörper hin- und herschwenken.

(Mit dem Handfeger wird er gerne abgefegt ;) )
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
983
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #43
Soo, wir waren heute beim Tierarzt.

Sie meinte, dass er schon was zu moppelig wäre. Blutuntersuchungen könnte sie machen, wenn ich denn unbedingt möchte, aber das wäre nicht nötig. Wenn er irgendwas hätte, dann würde da kein topfitter, selbstbewuster Kater sitzen, der keinerlei Krankheitsanzeichen hat.
Katzen die etwas an der Schilddrüse oder Zucker hätten, wären dünn und nicht moppelig.
Blutbilder macht sie auch selbst direkt in der Praxis, die hat alles dafür da. Im Endeffekt hab ich mich nun dagegen entschieden und versuch es nochmal eine Weile so, da er ja sonst wirklich fit ist.

Zum Abnehmen findet sie Trockenfutter besser :)rolleyes:) und eh ist sie kein Nassfutter Fan. Entweder Katzen barfen oder Trockenfutter. ( :rolleyes: Auch eine witzige Einstellung.) Sie hat mir mal ein Gratis Tütchen von Vet Concept mitgegeben.

Der bewegliche Knubbel war der Chip. :rolleyes::oops:
Krallen wurden gekürzt, bei der Allgemeinuntersuchung war auch alles gut, nur das Herz abhören ging nicht, da Levi schnurren musste. :oops:

Naja....
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.973
Ort
Hemer, NRW, D
  • #44
Äh?:eek::confused:

Also ich hab hier einen massiv übergewichtigen SDÜ-Kater.
Und mein Diabetiger damals war auch kein Knochengestell, sondern das Gegenteil...

Und Blutbilder - wenn ich will, das weggeschickt wird, dann wird in's Labor geschickt. Punkt.
Ich zahl die Rechnung schließlich.

Nicht, das ich mit meiner TA solche Diskussionen hätt... die schickt für mich auch zu 'nem Labor, mit dem sie standardmäßig nicht arbeitet, aber die Untersuchung anbietet, die grad gebraucht wird. Und jeder andere TA: Macht das auch so. Weil, wie gesagt: ich zahl die Rechnung. Und kann das sehr deutlich rüberbringen.
(Nein, ich bin nicht der Lieblingskunde der TA ringsum. Kann ich aber gut mit Leben - die sehen mich eh nur, wenn meine TA Urlaub hat. Oder Wochenende.)
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
983
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #45
Jaa, dafür das sie eine der TÄ mit der meisten Ahnung hier sein soll, fand ich es auch gruselig. :D
"Geriatrisches Blutbild macht man erst ab 10 Jahre."
Die ganzen Werte könne ich auch so bei einem Blutbild haben. Hab ich auch nicht ganz kapiert. :D

Aber sagt mal: Macht es einen Unterschied, wenn die Tierärztin mit ihrer super-duper Maschine (30.000 Euronen) das macht?

Katzen haben auch nur eine Überfunktion. (Oder war es das andere?? Naja zumindest gäbe es bei Katzen nur das eine und nicht das andere. ;) )
 
Zuletzt bearbeitet:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #46
Unterfunktion ist wirklich extrem selten...weil einfach nicht erforscht ist...vermute ich mal:rolleyes:.

Das Thema Futter ist ja auch strange:confused:..:TroFu oder Barf....was ist das denn für ne Einstellung:hmm:.

Also ich lasse bei meinen ( 5 und 3 ) auch immer geriatr. BB machen...auch wenn die allgemeine Meinung der TÄ ist "erst ab 10 Jahren"...mir Wurscht.
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #47
Jaa, dafür das sie eine der TÄ mit der meisten Ahnung hier sein soll, fand ich es auch gruselig. :D
"Geriatrisches Blutbild macht man erst ab 10 Jahre."
Die ganzen Werte könne ich auch so bei einem Blutbild haben. Hab ich auch nicht ganz kapiert. :D

Aber sagt mal: Macht es einen Unterschied, wenn die Tierärztin mit ihrer super-duper Maschine (30.000 Euronen) das macht?

Katzen haben auch nur eine Überfunktion. (Oder war es das andere?? Naja zumindest gäbe es bei Katzen nur das eine und nicht das andere. ;) )

Ja sag einmal, bei wem warst du denn?? Und sag bitte nicht bei meiner TÄ....

Ja, es macht einen Unterschied, wobei ich die Labore nicht in Schutz nehmen will, die bauen auch schon mal Mist. Ich lasse nur noch wegschicken, die Fehlerquote im Praxislabor war mir dann doch zu hoch. Katzen mit Unterfunktion sind sehr selten, aber es gibt sie, nachgewiesener Maßen.

Und nun??
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
983
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #48
Unterfunktion ist wirklich extrem selten...weil einfach nicht erforscht ist...vermute ich mal:rolleyes:.

Das Thema Futter ist ja auch strange:confused:..:TroFu oder Barf....was ist das denn für ne Einstellung:hmm:.

Also ich lasse bei meinen ( 5 und 3 ) auch immer geriatr. BB machen...auch wenn die allgemeine Meinung der TÄ ist "erst ab 10 Jahren"...mir Wurscht.

Achso. Ich denke auch, dass sie keinen Fall kennt, aber mit "kann nicht sein" wird sie wohl auch niemanden mit einer moppeligen Katz zur Schilddrüsenuntersuchung raten.

Naja, Abfall, Zahnreinigung,... man kennt das ja. (Mein Kopf hatte einfach irgendwann abgeschaltet, da waren noch mehr Argumente, aber das ist nur noch ein grauer Schleier. :D )
Aber ist schon krass, sich über Barf zu informieren (sie macht auch Barf Beratung) und dann über das normale Futter nicht.

Mhm. :)



Ja sag einmal, bei wem warst du denn?? Und sag bitte nicht bei meiner TÄ....

Ja, es macht einen Unterschied, wobei ich die Labore nicht in Schutz nehmen will, die bauen auch schon mal Mist. Ich lasse nur noch wegschicken, die Fehlerquote im Praxislabor war mir dann doch zu hoch. Katzen mit Unterfunktion sind sehr selten, aber es gibt sie, nachgewiesener Maßen.

Und nun??

Nee, bei der Maike Ebeling. Die hat überall einen Bewertungsschnitt von 4,5 also schon recht gut verhältnismäßig. Naja, ich muss halt einfach immer gut informiert hin.

Ai okay, das ist schon mal gut zu wissen. Ich wusste halt auch nicht, ob ich das nun machen sollte und wollte hier mal nachfragen, bevor ich was für umsonst bezahle.

Nuuun, bleibt die Futtermenge auf 200 gr und die Stängelchen und Co sind gestrichen. Trockenfleischzeug olé! :D
Levi saß gestern vor mir, als ob ich ihn mit den Cosma Leckerlies vergiften wolle. :D Die sind nicht so sein Ding, aber ich hab eh im Vorratschrank ganz viele Trockenfleisch"leckerchen".
Er ist ja nicht viel zu dick oder sonst was... halt n bisschen moppelig. Da müsste nicht viel runter.
Und dann... in 3/4 Monaten... schauen wir nochmal auf die Waage. Dann muss er eh bald wieder zum Tierarzt wegen den Krallen.

(Seine breite Brustkorb Figut hätten wohl viele Katzen, die lange übergewichtig sind oder mal dicker waren.)


P.S. Der ist so 'ne Type... sitzt da wie der King of the world auf'm Behandlungstisch oder musste mich anköpfeln zum Schmusen. Praxiszimmererkundung musste natürlich auch sein, man ist ja neugierig. :D
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #49
Puh *schweißvonderstirnwisch*, ich hab schon gedacht....

Also, so weit ist die Praxis von meiner TÄ von der Ebeling nicht weg, einmal die Rellinghauser ein Stück hoch, die ist direkt gegenüber von Fressnapf.


Und was hat jetzt ein breiter Brustkorb (da sind die Rippen und das Brustbein drunter) mit dick und übergewichtig zu tun???

Natalie, ich muss auch informiert sein, aber so Blödsinn kriege ich nicht zu hören...
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #50
(Seine breite Brustkorb Figut hätten wohl viele Katzen, die lange übergewichtig sind oder mal dicker waren.)

Also wenn seine Fett-Stoffwechselwerte (Cholesterin und Triglyceride) und sonstige Blutwerte (vor allem auch Glycose und Fruktosamin) i.O. sind lass zur Sicherheit noch mal ein Abdomenröntgen machen (um evtl. Gelenkschäden ausschließen zu können) und ernähr in gesund mit hochwertigem fleischigem NaFu (200 gr passt eigentlich), lass die Leckerchen weg und kontrollier ihn regelmässig.

Hummel würde auch mehr essen wenn sie dürfte ;)...aber seit sie abgenommen hat bewegt sie sich viel mehr *froi*. Gestern nach dem Frühstück gewogen und immernoch 6,6...eher 6,5 :yeah:.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #51
Katzen die etwas an der Schilddrüse oder Zucker hätten, wären dünn und nicht moppelig.

Dann hat diese Tierärztin von Schilddrüsenerkranken wenig Ahnung. Es gibt atypische Verläufe und die kommen gar nicht so selten vor.

Nicht nur SiRu hat diese Erfahrung gemacht. Mein Dicker trotz einer hochgradigen SDÜ noch zugenommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
983
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #52
Puh *schweißvonderstirnwisch*, ich hab schon gedacht....

Also, so weit ist die Praxis von meiner TÄ von der Ebeling nicht weg, einmal die Rellinghauser ein Stück hoch, die ist direkt gegenüber von Fressnapf.

AAAAH!! Aber nicht die Ricarda Häuser oder??
Da war eine Freundin von mir und immer als ich sie überzeugt hatte, dass sie ihre Katze kastrieren lässt, hat ihr die Tierärztin abgeraten. :eek::eek::eek::eek:
Da geh ich nicht hin. :oops:
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
983
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #53
Und was hat jetzt ein breiter Brustkorb (da sind die Rippen und das Brustbein drunter) mit dick und übergewichtig zu tun???

Ich denke mir mal, dass sie das gesagt hat, weil er da ja wirklich eine Fettschicht hat... also so eine festsitzende. Weswegen man ja auch kaum seine Rippen spürt. Ich sag ja, das Gewicht sitzt komisch. :D

Also wenn seine Fett-Stoffwechselwerte (Cholesterin und Triglyceride) und sonstige Blutwerte (vor allem auch Glycose und Fruktosamin) i.O. sind lass zur Sicherheit noch mal ein Abdomenröntgen machen (um evtl. Gelenkschäden ausschließen zu können) und ernähr in gesund mit hochwertigem fleischigem NaFu (200 gr passt eigentlich), lass die Leckerchen weg und kontrollier ihn regelmässig.

Hummel würde auch mehr essen wenn sie dürfte ;)...aber seit sie abgenommen hat bewegt sie sich viel mehr *froi*. Gestern nach dem Frühstück gewogen und immernoch 6,6...eher 6,5 :yeah:.

Okay, dann doch einfach mal ein Blutbild beim nächsten Mal. Kann ja nicht schaden. :)

Go Hummelpummel, go! :D

Dann hat diese Tierärztin von Schilddrüsenerkranken wenig Ahnung. Es gibt atypische Verläufe und die kommen gar nicht so selten vor.

Nicht nur SiRu hat diese Erfahrung gemacht. Mein Dicker trotz einer hochgradigen SDÜ noch zugenommen.

Jaa, sie hatte eh schon so viel gequatscht, wenn ich ihr dann noch von den medizinischen "Wunderwerken" im Katzenforum berichtet hätte... :D:D
Ich dachte mir dann auch einfach nur "lass se reden" und hab kaum zugehört.
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #54
Natalie, doch Dr. Häuser.

Aber sowas würde die nie sagen, sie ist vielleicht nicht die Sympatischte, aber sie hat schon Ahnung. Das war bei mir nie ein Thema, ich habe gesagt, die werden kastriert und fertig. Da kam auch kein Widerspruch. Und sie hat die OP wirklich gut gemacht, sich richtig Mühe gegeben mit dem Pflaster, extra mit Hautkleber bestrichen. Also, das kann ich mir nicht so richtig bei ihr vorstellen, das sie da abgeraten haben soll.

Übrigens hat sie einen Farbdoppler und Abdomen schallen kann sie ganz gut. Sie hat auch bei Püppi schon Blase punktiert, allerdings sie selbst, da ist noch eine angestellte TÄ, die hat nicht viel Ahnung.
Und du hättest die Möglichkeit einmal im Monat bei Dr. Till zu landen ;), und von dem bin ich ja sehr überzeugt, wie du weisst.
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
983
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #55
Die hatten halt gefragt, ob man eine Wohnungskatze kastrieren lassen muss. Die Freundin meinte später, dass sie halt gefragt hätten und sie Nein meinte und das es ja auch ein OP Risiko wäre.
(Die Katze ist bis heute nicht kastriert. *seufz*)
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #56
Ich glaube dir das du es so gehört hast, aber echt, ich kann mir das nicht vorstellen.

Sie hat bei Izzi sogar gesagt, das es wichtig war, weil sie bereits eine Zyste am Eierstock hatte (6 Monate alt). Ich habe sie da schon sehr bedacht erlebt.

Ohne deiner Freundin unbekannterweise zu nahe treten zu wollen, kann das sein, das sie es vielleicht nur so zu dir gesagt hat, damit du Ruhe gibst?:oops:
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
983
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #57
Hallo,

ich hatte eigentlich geantwortet, aber hatte wohl das Fenster vor dem abschicken geschlossen. :oops:
Kann auch sein, eine weitere Freundin war auch bei ihr und sie meinte entweder Ebeling oder Häuser.

Es gibt grade ein neues Problem, das hoffentlich keines ist... dazu mach ich mal einen neuen Thread auf... :verstummt:

Hier ist der Link:
http://www.katzen-forum.net/ungewoehnliche-beobachtungen/196627-ploetzliches-uebergeben-nach-nafu-kein-schlingen.html#post5191479

Vielleicht kann einer von euch helfen oder hatte schon Mal so was ähnliches?
 
Zuletzt bearbeitet:
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
983
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #58
Hallo ihr,

lange habe ich hier nichts mehr geschrieben...

Levi, inzwischen 9 Jahre jung, frisst derzeit schlecht. Also muss ich es mir mal vom Herzen schreiben.

Ich hatte Levi ja immer regelmäßig gewogen, aber das Gewicht blieb bis Ende 2016 auch immer gleich... irgendwo zwischen 8,2-8,3 kg, bei ca 200-250 gr hochwertig Nassfutter und maximal ein Mal in der Woche ein Stängelchen.

Am 11.01.2018 habe ich wieder gewogen... es hatte sich nichts geändert, aber Levi wog nun 8,8 kg. :eek::eek::eek:
Heute am 25.05. wog er 8,9 kg. :massaker: Obwohl das wir inzwischen zusammen raus gehen und er dann mindestens 120 Treppen läuft. Wobei mir einfällt, das er vor 2 Wochen fast ne Maus im Garten gefangen hätte, die hat dann aber laut geschimpft und das Weite gesucht. Würmer kann er sich ja nicht soo leicht einfangen, oder?

Normalerweise bekommt er sein Futter und frisst sofort alles auf, aber seit einer Woche ist das nicht mehr so.
Frischfleisch Pute, wird sofort gefuttert, aber Dosenfutter...
wir stehen auf, er hat Hunger, ich fülle etwas auf sein Tellerchen und er geht noch nicht mal hin, sondern dreht sich um und geht auf dem Balkon. Nach einer weitere halben Stunde frisst er dann n paar Bröckchen... das Frühstück hält so jetzt bis abends. :confused: Er ist übrigens die unmäkeligste Katze der Welt, dadran liegt es also nicht.
Weil sich sein Bauch was hart anfühlt bekommt er seit heute etwas Öl ins Futter in der Hoffnung, das es nur Verstopfungsbauchschmerzen sind. Er macht zwar 1 Mal täglich groß, aber das halt schon immer sehr hart.
Ich versuche es jetzt noch mit dem Öl und sonst geht es nächste Woche zum Arzt. Zähne haben hinten Belag, aber es ist nichts entzündet, das Zahnfleisch sieht top aus.

Wenn es zur TÄ geht, soll sie sich den Rachen mal ansehen (er hat davor beim Maul öffnen immer die Zunge), Bauch abtasten und es soll definitiv das g-Blutbild gemacht werden. Dieses Mal lasse ich mich nicht abspeisen.

Ich mache mir natürlich wahnsinnig Sorgen. Aber er schafft durch das Häppchengefresse und weil ich jetzt direkt nachfülle bisher trotzdem noch seine 200 gr. Ich geh gleich vorsichtshalber trotzdem nochmal Pute kaufen.

Sonst wirkt er fit, schmust, geht raus, ist aufmerksam.
So, erstmal tief durchatmen. :oops:
Alles wird gut... oooooommmmn. :oops:
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #59
Huhu Natalie!

Fein, dass es euch soweit gut geht.
Wir sind mittlerweile bei Dr Metzlaff, bei ihm - da arbeiten einige TÄ- er ist ganz gut ausgestattet und wirkt kompetent, ist auch zugänglich. Mitte 50 schätze ich und erfahren.

Bei einer harten Bauchdecke würde ich zeitnah zum TA gehen, mal röntgen oder sogar US machen lassen. Es muss ja irgendwas sein, dass er schlecht frisst.
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
983
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #60
Hallo Regine :) ,

oh, nicht mehr bei Frau Dr Häuser. Warst du da nicht mehr so zufrieden? Ich hatte überlegt von Frau Dr Ebeling zu ihr zu wechseln.

Jaa, ich musste blöderweise genau einen Tag bevor er anfing anders zu essen für 5 Tage weg. In meiner Abwesenheit hatte er das Futter immer aufgegessen, aber ich weiß hat nicht wann und wie.
Mit dem Bauch bin ich mir nicht sooo sicher, er könnte etwas verhärtet sein, aber er ist nun auch nicht steinhart, dass ich das eindeutig sagen könnte.

Aber ja, wir werden nächste Woche direkt gehen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Neporick
Antworten
72
Aufrufe
1K
teufeline
FindusLuna
Antworten
14
Aufrufe
1K
Rickie
Rickie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben