Moppel Levi -Ursachenfindung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
Hallo ihr Lieben,

mein Moppelchnen Levi nimmt einfach nicht ab und nun geht es darum, was ich beim Tierarzt untersuchen lassen sollte um Krankheiten ausschließen zu können.

Er ist 6 Jahre jung, kastriert, SEHR groß, aber dennoch zu schwer.
Ich habe ihn seit Anfang Dezember und damals wog er 8,5 kg und bekam günstiges Trockenfutter (stand dauerhaft zur Verfügung) und Felix Tütchen.

Die Futterumstellung klappte ohne Probleme und hier bekommt er nur noch Getreide- und zuckerfreies Nassfutter (CatzFinefood, Leonardo, Macs, Animonda Carny, Topic) und ein paar Leckerchen für das Intelligenzspielzeug und zum herumwerfen. Er läuft dabei auch richtig, ebenso wie beim Bällchen werfen. :D

Nur nimmt er kein Gramm ab! Er wiegt noch immer 8,5 kg und ich habe seine Futtermenge auf 200 gr am Tag reduziert... laufen usw bereiten ihn keine Probleme und er ist ansonsten fit.
Inzwischen weiß ich, dass er durch Futterreduktion und Sport einfach nicht abnehmen wird. (500 gr wären schön gewesen.)
Seine Figur ist ziemlich lustig :oops: , seine Taille ist eigentlich recht schlank, aber er ist am Oberkörper richtig massiv. Da spürt man auch kaum bis gar nicht die Rippen. Bei ihm sitzt alles vorne. ;)

Ich geh eh nächste Woche mit ihm zum Tierarzt, weil seine Krallen geschnitten werden müssen und ich einen kleinen Miniknubbel (beweglich) am Hals entdeckt habe. :eek: Da würde ich dann direkt die möglichen Gewichtsursachen abklären lassen.

Nun zu den Fragen:
Habt oder hattet ihr auch so einen Fall zu Hause??
Lagen Krankheiten dahinter? Wenn ja, welche? Und wie bekamt ihr diese heraus? Was sollte ich alles untersuchen lassen?

Schnurrer von Levi, der mich grade versucht aus dem Bett zu starren, damit er was zu essen bekommt. :p :D
 
Werbung:
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
Täglich zwei Stängelchen zum hinterher jagen, oder 1 zum hinterher jagen und eine für die Fummelbretter. Natürlich immer klein gestückelt.

Manchmal (1-2 mal die Woche) gibt es auch etwas zuckerfreies Trofu für den Futterball oder damit ich alle Fummelbretter leicht befüllen kann, aber dann reduziere ich auch das Nassfutter.

Achja, wenn ich zu Mittag esse, dann bekommt er ein Stück Trockenfleisch. (Natur, für Hunde, da muss er ordentlich knabbern.)

Er bekommt also nie "einfach so" eine Kalorienbombe. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
Wie gesagt, es liegt nicht am Futter. ;) Die Leckerchen wurden einmal komplett (und zwar wirklich komplett) für über einen Monat gestrichen. Es änderte sich nichts.

Seine Schwester hatte bei den Vorbesitzern auch immer das Gleiche bekommen und war schlank.

Ich will nur noch gesundheitlich alles abchecken.
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.892
Ort
Hemer, NRW, D
Es gibt Katzen, die nehmen von Luft und Liebe zu.

Was Du abschecken lassen kannst:
Schilddrüse - komplettes Profil, also T4, T4 frei und TSH - um den Wert wirst Du diskutieren müssen. Gibt es eigentlich für Katzen nicht, das canine Set liefert aber braucbare Ergebnisse.
(Und die Ergebnisse können zumindest die User hier bewerten - wenn#s Dein TA nicht kann.)

Schilddrüsenüberfunktion kann Übergewicht im Gepäck haben.

Eine seltene Möglichkeit wäre Morbus Cushing - dafür brauchst Du stressfrei gewonnen (Morgen)Urin. Und der TA tested auf Cortisol-Kreatinin-Quotient. Ist der normal, hat Katz sicher kein Cushing.
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
Könnte es auch Diabetes sein?

Oder ist er dafür zu fit? Was müsste man dafür testen lassen?

Und wofür braucht man die 3 Werte bei der Schilddrüse? Also warum reicht nicht einer?
(Das ist nichts dagegen, ich kenn mich damit nur nicht aus und würde gerne mehr erfahren. :) )
 
Zuletzt bearbeitet:
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
Nee, das ist alles im normalen Bereich. :)
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Was Du abschecken lassen kannst:
Schilddrüse - komplettes Profil, also T4, T4 frei und TSH - um den Wert wirst Du diskutieren müssen.

T4 ja
T4 frei; hier macht nur eine bestimmte Methode Sinn - komme leider nicht an meinen alten Mails ran:mad:- aber ich hatte dazu Kontakt zu einer leitenden Endokrinologin der LMU...nicht jedes Labor kann/macht diese Methode...vielleicht liest Regine mit; die weiss das.
TSH bieten die Labore in Deutschland zwar an...aber auch hier weiss ich von der LMU dass die LMU den TSH nach USA schickt (unter ziemlichem Aufwand).
Also da wäre ich grundsätzlich mit der Beauftragung vorsichtig.

Eine seltene Möglichkeit wäre Morbus Cushing - dafür brauchst Du stressfrei gewonnen (Morgen)Urin. Und der TA tested auf Cortisol-Kreatinin-Quotient. Ist der normal, hat Katz sicher kein Cushing.

Cushing bei Katzen ist selten...aber nicht unmöglich.
In der Regel geht Cushing bei Katzen mit einer Diabetis einher.
Da würde ich als erstes mal testen lassen.
Den Morgenurin-Test ist eigentlich witzlos...hab ich bei Hummel machen lassen da sie auch Chushing verdächtig war/ist.
Es gibt bei Katzen keine Referenzwerte.

Auch der Cortisol-Bluttest aus dem Serum ist nicht sehr aussagefähig.
Schau mal hier:
http://www.laboklin.de/pdf/de/news/labordiag_endokrin_hund_katze.pdf

Wenn überhaupt macht nur der LDD als Nachweis von Cushing Sinn...aber dafür muss die Katze 8h stationär aufgenommen werden.
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
T4 frei macht IDEXX, wird aber in die USA geschickt, ebenso wie TSH. Beim T4 frei sollte dann noch angegeben werden, das es mit Dialyse gemacht wird.
Es gibt da unterschiedliche Testverfahren, aussagekräftig bei Katzen ist wohl nur das mit der Dialyse.

Und bei Gewichtszunahme handelt es sich, wenn überhaupt, um eine Schilddrüsenunterfunktion.
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
Ohje, also eigentlich ist nur der T4 Test ohne weitere Auffälligkeiten der Katze sinnvoll und halt Diabetes. T4 kann man wohl auch einzeln machen lassen, weil es eh angekreuzt werden muss? Ich hatte da irgendwie sowas gehört. Naja, aber schaden kann ein vollständiges g.Blutbild ja eh nicht.
Ich hoffe der Knubbel ist was harmloses. :/ Dank Nero habe ich eine Knubberparanoia.

Ist der Grund für Hummels Übergewicht auch unbekannt? Oder hat sie noch anderen Beschwerden, dass du den Cushing Test hast machen lassen?
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #10
T4 frei macht IDEXX, wird aber in die USA geschickt, ebenso wie TSH. Beim T4 frei sollte dann noch angegeben werden, das es mit Dialyse gemacht wird.
Es gibt da unterschiedliche Testverfahren, aussagekräftig bei Katzen ist wohl nur das mit der Dialyse.

Und bei Gewichtszunahme handelt es sich, wenn überhaupt, um eine Schilddrüsenunterfunktion.

Hihi, das ging ja flott:D...stimmt die Dialyse-Methodik bei fT4 meinte ich:oops:.

Es gibt wohl auch Katzen die bei einer ÜBER-Funktion zugenommen bzw. nicht abgenommen haben. Das ist ja das schräge dran. Glöckchen hatte da Studien an der Hand.

Noch schnell zwei Links die ich gefunden habe:
Cortisol-Urintest von Pummlsche
und
der Post mit dem TSH
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #11
Ist der Grund für Hummels Übergewicht auch unbekannt? Oder hat sie noch anderen Beschwerden, dass du den Cushing Test hast machen lassen?

Ganz sicher bin ich mir nicht...aber ich hoffe die Schnegge hat einfach nen trägen Stoffwechsel.
Ihre Zuckerwerte sind fein; nur die Fettstoffwechselwerte sind moderat erhöht.

Sie hat auch schon abgenommen:yeah::zufrieden:.
Anfang des Jahres hatte sie 7,1 kg.
Sie bekommt morgens 100 gr und Abends 100 gr Nass (hochwertig mit viel Fleisch und KEIN Getreide!); Leckerlis werden weggelassen (nur Thrive zum fummeln) und ich versuche sie tgl. mit DaBird oder LaserPointer zu Bewegung zu animieren.
Am Wochenende war Wiegetag und sie ist bei 6,6 kg *froi*.

Den LDD hab ich noch nicht machen lassen da ich sie dafür in die TK geben müsste:(. Ausserdem weiss ich dann immernoch nicht ob Cushing ausgelöst durch die Nebenniere oder die Hirnanhangdrüse wäre.
 
Werbung:
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #12
Aber zumindest sieht man die Nierenwerte doch im Blutbild... Welche dann auch Auffälligkeiten zeigen müssten?
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #13
Harnstoff (BUN) und Crea sind bei den Nieren interessant.
Eine Erhöhung da, kann aber auch andere Ursachen als die Nieren haben.
Harnstoff ist futterabhängig, wenn die Katze nicht nüchtern ist, ist das eigentlich immer erhöht.
Der Crea kann auch durch andere entzündliche Prozesse im Körper (Zähne, Zahnfleisch, Pankreas, Blasenentzündung...) erhöht sein.

Lass ein geriatrisches Blutbild machen und den fPli (Pankreas), dann hast du die wichtigsten Werte alle zusammen.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #14
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #15
Und Streiche wirklich dauerhaft Trockenfutter und Stängelchen.

Das Trockenfutter habe ich erst seit 3 Wochen und zwei Stängelchen gibts auch erst seitdem (sonst gab es nur eine). (Weil die Fummelbretter von 1 auf 5 gewachsen sind :oops: )
Das fällt also quasi wirklich nicht "ins Gewicht", wenn die Abnahme schon seit Dezember nicht funktioniert.

Es ist quasi so:
Dezember: 8,5 kg - Futterumstellung auf hochwertig... Kater darf so viel essen wie er möchte. Ca. 300-350 gr am Tag. +1 Stängelchen und 5 Dreamies.
Mitte (?) Januar: 8,5 kg (nüchtern 8,3 kg)- Reduktion des NaFu auf 250 gr. am Tag. +1 Stängelchen und 5 Dreamies.
Februar: 8,5 kg (nüchtern 8,3 kg)- Reduktion des NaFu auf 200 gr. -keine Leckerchen, da wir an seinem Verhalten gearbeitet haben.
Mitte März: 8,5 kg (nüchtern 8,3 kg)- 200 gr NaFu -1 Stängelchen, 5 Dreamies, 1 Stück Trockenfleisch
April: ""
Mitte Mai: ?kg - 200 gr NaFu - 2 Stängelchen, 1 Stück Trockenfleisch, 1-2 mal die Woche etwas zuckerfreies TroFu für die Fummelbretter, wodurch sich das NaFu reduziert
Jetzt: 8,5 kg (nüchtern nicht gewogen)
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #16
Ganz sicher bin ich mir nicht...aber ich hoffe die Schnegge hat einfach nen trägen Stoffwechsel..

Glückwunsch zur Abnahme! :D:D

Aber sagt mal, würden bei trägem Stoffwechel nicht Flohsamenschalen helfen? Ö.ö Täglich etwas über das Futter?
Levi bekommt die auch hin und wieder, weil er manchmal köttelt. :oops:
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #17
Flohsamenschalen regen die Verdauung bzw Darmtätigkeit an, aber nicht den Stoffwechsel.
 
tiggerchen

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
2.549
  • #18
Kann ich auch bestätigen!

Bei mir gibts auch sehr wenig Trockenfutter, und auch nur zum hinter her rennen...

Seid dem es das aber öfter gibt, als einmal im Monat, kann man schon sehen das Rooney pö a pö zunimmt... Der würde auch sehr mopsig werden, dabei hat er so eine tolle Figur! Streiche nun auch komplett das Trofu für ihn, und es gibt Trockenfleisch! Das Problem bei uns ist nur meine Lilly frisst kein Trockenfleisch, darum geh ich mit ihr dann in einen anderen Raum..

Oder frisches fleisch als Belohnung! huhn oder Rind... Aber mehr erstmal nicht geben!
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.892
Ort
Hemer, NRW, D
  • #19
Und wofür braucht man die 3 Werte bei der Schilddrüse? Also warum reicht nicht einer?
(Das ist nichts dagegen, ich kenn mich damit nur nicht aus und würde gerne mehr erfahren. :) )
;)Weil, wie beim Menschen, es kaschierte Fehlfunktionen gibt: T4 noch in der Norm, eventuell nicht mal im Graubereich - und TSH unterhalb der Meßbarkeitsgrenze => Überfunktion der SD

(Bei Unterfunktion wäre TSH erhöht.) Unterfunktion ist bei Katzen sehr, sehr selten.
Hashimoto gibt's bei Katzen - aktuell zumindest - nicht.

T4 frei macht IDEXX, wird aber in die USA geschickt, ebenso wie TSH. Beim T4 frei sollte dann noch angegeben werden, das es mit Dialyse gemacht wird.
Es gibt da unterschiedliche Testverfahren, aussagekräftig bei Katzen ist wohl nur das mit der Dialyse.

Und bei Gewichtszunahme handelt es sich, wenn überhaupt, um eine Schilddrüsenunterfunktion.

Nur, wenn alles nach Lehrbuch verläuft.
Es gibt aber auch atypische Fälle: Die nehmen zu.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #20
T4 frei macht IDEXX, wird aber in die USA geschickt, ebenso wie TSH. Beim T4 frei sollte dann noch angegeben werden, das es mit Dialyse gemacht wird.
Es gibt da unterschiedliche Testverfahren, aussagekräftig bei Katzen ist wohl nur das mit der Dialyse.

Ich glaube, das werft ihr mit dem fpli durcheinander. T4 frei wird hier ganz normal bestimmt und ist auch aussagekräftig. Und in die USA wird da nichts geschickt, ich . Nur leider haben das die meisten Labore nicht im Standard-Blutbild drin, nur Synlab bestimmt grundsätzlich t4 frei und t4 total.

Aufpassen sollte man mit den Schnelltests, sondern lieber den normalen Labortest machen lassen.

Was den TSH angeht, streiten sich die Geister, ob auch das canine TSH ausreicht.

@Pearl Polaria: Beim Menschen bestimmt man sogar noch mehr: T4, T4 (frei und gesamt) sowie TSH. Bei Verdacht auf Hashimoto auch noch die Antikörper. Dagegen ist Schilddrüsendiagnostik bei Katzen finsteres Mittelalter, weil die meisten TÄ nur T4 gesamt bestimmen, obwohl dieser Wert nicht so aussagekräftig ist wie t4 frei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

FindusLuna
Antworten
14
Aufrufe
949
Rickie
Rickie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben