Kitten mit 11 Wochen

B

BlackJade

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2011
Beiträge
18
Hallo :)

ich suche ein paar Ratschläge und Antworten von Erfahrenen Katzenhalten :)

nun ist es so...

Ich habe diesen März meine erste eigene Katze geholt bei einem Züchter der diese 3 Jahre lang als Zuchtkatze "benutzt" hat! Nun hat er sie mir als Liebhaberkatze verkauft in eine Einzelhaltung...er meinte sie würde sich wahrscheinlich alleine auch wohl fühlen...
nun haben wir aber gemerkt das sie sich wahrscheinlich doch öfter langweilt und gerne jemanden zum spielen oder kuscheln bei sich hätte :) daher haben wir uns vor ein paar wochen entschieden ein zweites Kätzchen dazuzunehmen :) wir haben uns schlussendlich für ein Kitten entschieden und dies seit dem 2 mal besucht!
jetzt meine frage!
1. ist es in odrnung ein junges Kitten zu einer 3 Jährigen Katze dazuzutun?
2. die wichtigere frage...normalerweise sollte man ja kitten erst ab der 12. Woche abgeben...
das hat sie uns anfangs auch so gesagt...nun meinte sie aber die kitten wären schon reif und selbständig und schwer genug um diese woche umzuziehn (diese woche wären sie 10 wochen alt gewesen) dies habe ich aber abgelehnt und wollte ihnen noch ein oder zwei wochen mehr zeit geben...
sie meinte aber ich wäre die letzte die das kitten abhohlt und das es wirklich keine bedenken gäben es mit 11 wochen schon zu holen und es hätte ein gewicht von über 1300gramm... ich will ihr natürlich nicht zu nahe treten..aber da ich selbst noch nicht viel erfahrungen mit katzen habe wollte ich hier mal fragen ob jemand wirklich schon schlechte erfahrungen gemacht hat weil er das kitten mit 11 wochen zu sich geholt hat...

es gibt ja viele die schlechte erfahrungen machen mit 6 oder 8 woche alten kitten... was natürlich wirklich viel zu früh ist...aber mit 11 wochen?

ich wäre um viele antworten sehr froh :)

vielen dank im voraus :)
 
Werbung:
T

Tyffany

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2010
Beiträge
871
Hallo und willkommen hier im Forum!

Der Altersunterschied ist nicht gerade klein und das jnge Kitten will halt wahrscheinlich schon mehr spielen und toben als die "Große", aber das kann man pauschal auch nicht sagen weil ich den Charakter deines Kätzchens nicht kenne.

Hmmmm zu den 11 Wochen....gut ist es sicherlich nicht, allerdings hast du eine hoffentlich gut sozialisierte Katze zu Hause.... Wenn das Tier auch aus einer Zucht kommt würde ich allerdings an dem Verstand der Züchterin zweifeln
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo BlackJade

Zu Deinen Fragen:

1) Nein, es ist nicht in Ordnung. Beide Katzen haben unterschiedliche Interessen, körperliche Ungleichheit stellt sich hervor... Bitte nehmt Abstand von dem Kitten und holt Euch eine erwachsene Katze die charakterlich sehr gut zu Eurer passt und gut sozialisiert ist.

2) Damit erledigen sich auch die übrigen Fragen bei denen das Kitten lt. Beschreibung ohnehin von einem weiteren Vermehrer stammen würde.
Schön finde ich jedoch, dass Du den Mut zeigst und die zu frühe Annahme ablehnst.
Ich persönlich finde sogar 12 Wochen oftmals noch zu wenig und strebe eine Abgabe zwischen 13-20 Wochen ab, wenn sich die Katzen von selbst abnabeln und wirklich alles wichtige für's Leben gelernt haben. Vielleicht das einfach im Hinterkopf behalten und Euch nun auf den Weg nach einer wirklich passenden Katze machen ;)

Es bestünde höchstens die suboptimale Möglichkeit, zwei Kitten zu nehmen. Doch ehrlich gesagt: Ich glaube, die Zuchtkatze ist froh, endlich mal ihre Ruhe genießen zu können - mit einem gleichwertigen Partner. Selbstverständlich müssen alle Katzen kastriert werden/sein.

Liebe Grüße
:)
 
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
Da bist du aber an keine seriöse Züchterin gelangt.

Wenn es geht, würd ich das Kitten noch mindestens bis zur 12. Woche da lassen. Alles unter 12 Woche ist völlig inaktzeptabel, denn in der 8 bis 12 Woche lernen dei Kitten das wichtige Sozialverhalten, da zählt jeder Tag.
Jeder richtige Züchter weiß das auch.

Is die Kazte dnen auch grundimmunisiert und entwurmt?
Sorry, aber ich hab wirklich das Gefühl, dass du da an einen Vermehrer geraten bist.



Außerdem wäre es vielleicht besser, eine gleichaltrige Katze dazu zu setzten 11 Wochen und 3 Jahre sind ja schone in Unterschied

LG
 
B

BlackJade

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2011
Beiträge
18
Naja, sie wurde geimpft und entwurmt ja...
ich habe ihr halt meine zweifel gesagt und sie meinte dann halt was viel zu früh? bauernhofkätzchen werden schon mit 8 wochen abgegeben und das man sich wirklich kein gewissen machen muss...
das fand ich dann allerdings auch nicht so seriös....

und naja zurzeit hatte sie an die 16 kitten von 3 müttern...
soviel zu "vermehrer" ?

ich weiss nicht wie ich ihr das am besten sagen soll...
 
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
Ich versteh dein Vermehrer in Anführungszeichen nicht :verstummt:

Allein die Aussage zeigt, dass sie nur eine Vermehrerin ist und keien seriöse Züchterin.
Kein guter Züchter gibts Kitten so früh ab und shcon gar nichtmit dem Vergleich mit Bauernhofkatzen. Die Katzen sind dort doch soweiso meist total wild und an menshcen nicht gewöhnt, geschweige denn überhaupt von diesem erwünscht.
Wahrscheinlich ist sie nicht mal eingetragen ine inem Verein.

Ehrlich gesagt würd ich an deiner Stelle überlegen, ob ich mir überhaupt ein Kitten von der Vermehrerin zu holen.
Aber ich weiß ja, wo die Liebe hinfällt, da ist es schwer. Das musst du halt mit dir selbst ausmachen.

Hast du einen Impfausweis von den Kitten gesehen bzw. bekommst du den auch?



Achso und zum Thema ihr das sagen:

Das seh ich schwierig, gerade solche Vermehrer berufen sich gern auf sachen wie "Das haben wir immer so gemacht" und "andere machen das auch so"

Und so lange sie Abnehmer finden, werde sie sich auch nicht belehren lassen. Die Katzen sind wahrscheinlich wirklich nur Ware für sie

Wo wir auch gerade dabei sind, ich möchte dir dea nicht zu Nahe treten aber es interessiert mich schon, ob und was für eine Rasse die Katzen überhaupt sind und wie viel sie für das Kitten von dir haben möchte
 
Zuletzt bearbeitet:
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
Also mal ehrlich, man kanns auch übertreiben oder? Nur weil die Züchterin die Kitten mit 11 Wochen abgibt ist sie eine Vermehrerin? Das war vor zig Jahren fast normal.

Im übrigen finde ich den Altersunterschied nicht inakzeptabel. Alljoscha war damals auch 3 Jahre als Aramis bei uns einzog. Aramis war damals 12 Wochen alt.
 
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
Niemand hat gesagt, das der Altersunterschied inakzeptabel ist :wow:

Es kann aber nun mal zu Probelmen kommen, die nun nicht von der Hand zu weisen sind.

Die Frau ist für mich keine Vermehrerin weil sie ein Kitten mit 11 Wochen abgeben möchte, sonder weil sie alle Kitten unter 12 Wochen abgibt und das mit einer völlig blödsinnigen Begründung.

Und mal ernsthaft, vor Jahren hat man Kinder ind er Schule auch geschlagen, aber mittlerweile weiß man es besser!


Letztentlich ist es ja die Entscheidung der TE, ob sie die KAtze nehmen möchte, aber sie selbst scheint ja mit der "Zucht" der Frau nicht wirklich einverstanden zu sein.

Ich persönlich würd mir da keine Katze holen, da sie für mich die Ansprüche an eine seriöse Züchterin schlicht und ergreifend nicht erfüllt
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
Nein, es ist nicht in Ordnung. Beide Katzen haben unterschiedliche Interessen, körperliche Ungleichheit stellt sich hervor... Bitte nehmt Abstand von dem Kitten und holt Euch eine erwachsene Katze die charakterlich sehr gut zu Eurer passt und gut sozialisiert ist.


Außerdem wäre es vielleicht besser, eine gleichaltrige Katze dazu zu setzten 11 Wochen und 3 Jahre sind ja schone in Unterschied

nixw.gif





Es kann aber nun mal zu Probelmen kommen, die nun nicht von der Hand zu weisen sind.

Was denn für welche?
 
B

BlackJade

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2011
Beiträge
18
  • #10
also es ist so...grundsätzlich war oder bin ich mit der "züchteri" sehr zufrieden aaaber ja sie ist nicht in einem verein oder nichtmehr weil SIE es nicht mochte weil manche züchter ihre tiere wie waare behandelten...
auch sonst ist sie mir eigentlich ziemlich sympatisch rübergekommen und so als ob sie das beste will für ihre kitten...
und nunja wir haben natürlich auch schon eine anzahlung geleistet und wir wollen den kleinen wirklich gerne...aber halt lieber erst mit 12 wochen nach dem was ich jetzt eben alles gelesen und gehört habe :)

und jaa wir haben eine "quittung" ausgestellt bekommen und impfausweis werden wir auch kriegen...

ach ja meine Sally ist eine BKH und auch der neue ist ein BKH männchen :)
und ich werde sie eigentlich zu einem verhältnismässig "günstigen" preis bekomme da er kein Stammbaum hat, was ich eigentlich auch nicht unbedingt will oder brauche ;-)
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
  • #11
DAS hättest Du jetzt nicht alles schreiben dürfen. Viel Spaß weiterhin in Deinem Thread. *ickbindannmalwegwah*
 
Werbung:
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
  • #12
Also für Quasi kann ich nicht sprechen, aber ich persönlich finde es nicht inakzeptabel, allerdings können eben Probelme auftreten

Die Probleme die ich sehe, ist zum einen der Altersunterschied, zum andern das Geschlecht.

Ich seh das bei meinen beiden, wobei bei mir damals andere Kriterien wichtig waren, als ich meine 3 jahre ältere Kätzin zu meinem kleien Kater dzau holte.

Er ist einfach viel verspielter als sie und sie ist teilwesie schon überfordert, wobei sie halt gut deutlich machen kann, wenn sie keine lust hat zu spielen.
Mein Kater ist im Gegenzug teilweise schon sehr unausgelastet und hat das vor einem halben Jahr (momentan haben sie rund um die Uhr eine Menschen ums cih da sie bei meine Eltenr wohnen) an meiner Tapete ausgelassen.
Außerdem versucht er viel mit mir zu spielen, streicheln geht nicht mal ein paar minuten, ohen das er gleich wieder spielen möchte.

Sciherlich ist das alles auch mit eine Charakterfrage, aber gerade bei so jungen Katzen, kann man den Charakter noch nicht 100% absehen und gerade bei einem so jungen Kater ist die Chance dochs ehr hoch, dass er unheimlich verspielt und rauflustig ist. Wnen das jetzt bei der Kätzinn nicht der Fall ist (wa sich ja nicht beurteilen kann und was sich sicherlich auch erst zeigen wird, wenn der Kater da ist) dann kann es eben auch passieren, die Betonung liegt hier auf kann, dass es auf dauer nicht funktioniert. Dessen muss man sich schon bewusst sein.

Aus eigener Erfahrung weiß ich eben, was es für Probleme mit sich bringen kann, deswegen hab ich auch zu einer gleichaltrigen Katze geraten


(ich für meine Teil und meine KAtzen hab mich für Nachwuchs entscheidne, wnen die wohnliche Situation passt, dann sollen noch zwei Katzen einziehen, die altersmäßig und auch charakterlich zu meiner Kätzin und meinem Kater passen)
 
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
  • #13
also es ist so...grundsätzlich war oder bin ich mit der "züchteri" sehr zufrieden aaaber ja sie ist nicht in einem verein oder nichtmehr weil SIE es nicht mochte weil manche züchter ihre tiere wie waare behandelten...
auch sonst ist sie mir eigentlich ziemlich sympatisch rübergekommen und so als ob sie das beste will für ihre kitten...
und nunja wir haben natürlich auch schon eine anzahlung geleistet und wir wollen den kleinen wirklich gerne...aber halt lieber erst mit 12 wochen nach dem was ich jetzt eben alles gelesen und gehört habe :)

und jaa wir haben eine "quittung" ausgestellt bekommen und impfausweis werden wir auch kriegen...

ach ja meine Sally ist eine BKH und auch der neue ist ein BKH männchen :)
und ich werde sie eigentlich zu einem verhältnismässig "günstigen" preis bekomme da er kein Stammbaum hat, was ich eigentlich auch nicht unbedingt will oder brauche ;-)

Nimms mir nicht übel, aber das ist wirklich keine seriöse Züchterin. Ohne Stammbaum, in keinem Verein, wahrscheinlich nicht mal auf Erbkrankheiten getestet.
In meine Augen ist das einfach ne Vermehrin die ihre Kitten mit möglichst wenig finanziellen Aufwand und viel Gewinn verscherbeln möchte.

Lezttentlich ist es deine Entscheidung, wie gesagt, ich kann es verstehen, dennw o die Liebe hinfällt, fällt sie hin, aber ich fänds halt schon gut, wenn du dir darüber im Klaren bist, was du damit riskierst und unterstützt.

Und nun sprech ich dir auch gleich noch mein Mitleid aus, mit dieser Aussage hast du jetzt wahrscheinlich eine Hasstierade losgetreten, von der ich mich schon jetzt ganz bewusst distanzieren möchte.
 
B

BlackJade

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2011
Beiträge
18
  • #14
mit welcher aussage?
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
  • #15
....hier wird jeder "rund" gemacht, der bei einem Vermehrer kauft! Das war mit "deiner Aussage" gemeint.
 
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
  • #16
Den Bereich, den ich gerade zitiert hab, Aussage war wohl die falsche Wortwahl, entschudige bitte.
 
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
  • #17
....hier wird jeder "rund" gemacht, der bei einem Vermehrer kauft! Das war mit "deiner Aussage" gemeint.


Ja, leider. Das ist auch etwas, dass ich an dem Forum absolut nicht mag, viele hier verstehen einfach nicht, dass sie einen Menschen nicht ändern können, schon gar nicht, wenn sie mit dem verbalen Knübbel auf ihn losgehen.
Das mindert die Qulität dieses Forums in meine Augen leider sehr
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
  • #18
Zuletzt bearbeitet:
B

BlackJade

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2011
Beiträge
18
  • #19
hmm okeee...is dann wohl falsch rübergekommen...
 
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
  • #20
Das hat nichts mit falsch rüber kommen zu tun.

Die Kriterien einer guten Zucht und vor allem einer seriösen Zucht sind sehr streng und eng gefasst. Sicherlich setzt da jeder auch andere Maßstäbe aber die von dir beschrieben Zucht kommt nicht mal annähernt an das ran, was eine seröse Zucht im mindestmaß haben sollte.

Aber vielleicht hast du ja auch Glück und die Leute halten sich diesmal etwas mit ihrem verbalen Ausartungen zurück
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Dani 1992
2 3
Antworten
50
Aufrufe
12K
Dani 1992
Dani 1992
R
Antworten
14
Aufrufe
802
Flitzebacke
Flitzebacke
X
Antworten
28
Aufrufe
3K
Starfairy
S
M
Antworten
78
Aufrufe
4K
Mallie91
Mallie91
D
Antworten
20
Aufrufe
3K
Lefkada
Lefkada

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben