BKH Kitten- Ich bin am verzweifeln

  • Themenstarter Meryem K.
  • Beginndatum
  • Stichworte
    angst bkh kitten 10 wochen alt schlafen sorgen
Werbung:
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. MĂ€rz 2011
BeitrÀge
7.547
Ort
Steiermark
  • #23
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten
N

Nicht registriert

Gast
  • #24
  • Like
  • Love
Reaktionen: Poldi, PusCat, biveli john und eine weitere Person
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
BeitrÀge
21.485
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #25
Ja, ihr seid unter vielen anderen die Helden unserer Zeit. Hoffentlich gibt es einen Tausender zusÀtzlich.
Ich wĂŒrde es euch gönnen. :grin:
Wie? Applaus reicht nicht? (das war Sarkasmus) Den Tausi solltet ihr jeden Monat bekommen 😉
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Poldi, PusCat, Nicht registriert und 2 weitere
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
BeitrÀge
11.485
  • #26
  • Like
Reaktionen: Poldi, biveli john, Nicht registriert und eine weitere Person
P

PusCat

Gast
  • #27
Ja, ihr seid unter vielen anderen die Helden unserer Zeit. Hoffentlich gibt es einen Tausender zusÀtzlich.
Ich wĂŒrde es euch gönnen. :grin:

Danke! bessere Arbeitsbedingungen und mehr geeignetes Personal wĂŒrden mir schon reichen! 😓
 
  • Like
Reaktionen: Judithberta, doubletrouble, Poldi und 3 weitere
M

Meryem K.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2021
BeitrÀge
14
  • #28
Hallo zusammen,

das Thema wurde schon öfter mal erwÀhnt, aber es scheint nicht so recht zu passen. Das wird vermutlich jetzt ein Roman, weil ich alles mögliche bereits abdecken will.

Die Rahmenbedingungen: Wir haben seit Ende Dezember zwei Maine Coon/Norweger-Mischlinge. Beides Kater, beide Anfang Oktober geboren. Bekamen die obligatorischen Impfungen, entwurmt, entfloht, Tierarzt hat sie in den letzten Monaten in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden gesehen und durchgecheckt, alles gut. ZĂ€hne auch gut, keinerlei AuffĂ€lligkeiten. Es sind ja auch noch sehr junge Tiere. Mir fiel anfangs auf, dass sie Mundgeruch hatten, aber laut Tierarzt könne dies am Zahnen liegen, und dem war wohl auch ĂŒberwiegend so, mittlerweile riecht es nicht mehr so unangenehm. Nach Odol riecht ja eh keine Katze.

Bei dem Futter haben wir am Anfang verschiedene ausprobiert, gewöhnt waren sie an das von Aldi ohne Zucker und Getreide, damit haben wir angefangen, Christopherus haben sie nicht angenommen, Bozita nicht vertragen (soll auch gar nicht so doll sein), mittlerweile sind wir bei MAC's, das wir ĂŒberwiegend fĂŒttern. Fast alle Sorten. Selten mal zur Abwechslung Sandras Schmankerl, das lieben sie und vertragen sie auch gut. Trockenfutter haben wir mitbekommen, Marke Applaws, das wird von uns nicht als Hauptmahlzeit verfĂŒttert, höchstens als Leckerli.

Beide sind kastriert mittlerweile und dĂŒrfen, seit es wĂ€rmer wird, auch langsam raus, hier ist viel GrĂŒn, ein Waldgebiet, GĂ€rten, und nur eine kaum befahrene 30er Zone. Katzenklo, da haben wir als Streu immer so Holzzeugs, das man in die Toilette entsorgen kann, aber auch hier experimentiert. Da war uns aufgefallen, dass die Kater bei Bozita z.B. mit Durchfall reagierten und es auch bestialisch stank, aber mit dem MAC's und Schmankerl reicht die Holzstreu zur GeruchsdĂ€mpfung, also es riecht nie auffallend stark, wenn sie auf dem Klo waren, und das entsorgen wir sofort, das liegt da nicht ewig rum. Seit sie raus dĂŒrfen, gehen sie auch ĂŒberwiegend draußen. Ansonsten sind beide gut drauf. Deren Mutter hatte mal Verdauungsprobleme und Ohrmilben vielleicht auch, da war sich die Vorbesitzerin nicht sicher, die hatte Stuhlproben eingeschickt und Morosche Suppe gefĂŒttert und irgendwie hat sich die Mutter dann erholt, aber laut ihr hatten die kleinen Kater nichts und verhielten sich auch nicht auffĂ€llig.


Soviel dazu. Wir hatten von Anfang an einen Teppich im Wohnzimmer, auf dem die Katzen viel herumliegen und auf ihm spielen. Und der Teppich riecht nach Katze. Und darum soll es hier auch gehen. Ich hatte vor Jahren einen Kurzhaarkater, den habe ich NIE gerochen. Nie. Der war bei mir im Bett, der lag auf den Teppichen, der roch fĂŒr mich immer neutral. Höchstens mal nach Wiese, ab und zu nach gemĂ€htem Gras, Erde, ParfĂŒm, je nachdem, wo er unterwegs gewesen war. Aber einen Eigengeruch habe ich nie feststellen können. Der war aber auch viel draußen, aber er hatte auch sein Körbchen, das er total vollgehaart hat, in dem er also viel lag, und das man hĂ€tte riechen können.

Aber die Kater jetzt.. die ganze Wohnung riecht gefĂŒhlt nach denen. Ich rieche die, wenn sie auf meinem Schoß sitzen. Es riecht nicht konkret eklig, nur irgendwie nach Hefe. Aus dem Maul riechen sie auch so. Ich kann nicht ausmachen, ob sie es vom Maul auf ihren Körper ĂŒbertragen, oder ob sie es auch so am Körper ausdĂŒnsten. Der Teppich.. er riecht so nach Katze, mich traf der Schlag. Der Teppich ist mir wurscht, er ist keine Augenweide und ohnehin fĂŒr die gekauft worden. Es wundert mich nur einfach sehr, dass man die beiden so riechen kann. Wenn die sich abends ablecken gegenseitig, schwebt auch so ne Mauldampf-Hefewolke ĂŒber denen. Es sind auch keine BlĂ€hungen. Die haben kaum je BlĂ€hungen, das riecht man dann auch deutlicher. Und nach Anal-irgendwas riecht es auch nicht.

Ist das normal? Ist das bei manchen Rassen so? Ich frage vor allem auch, weil die beiden jeden Tag unfassbar viele Zecken mit reinschleppen und wir die zwar sofort entfernen und die Katzen durchsuchen, aber gestern hatte ich auch eine am Bauch, und ich frage mich, ob es mit deren fĂŒr mein GefĂŒhl fĂŒr eine Katze starken Körpergeruch zusammenhĂ€ngt. Klar, ist auch Waldgebiet hier. Aber ich hab, wenn ich mit den Katzen durch dasselbe Gebiet streife, nicht eine einzige Zecke. Die haben nach jedem Freigang 5-10. FĂŒr die auch blöd, die kratzen sich teils blutig, wenn man die Zecken nicht sofort findet und es juckt.

Es ist definitiv nicht das Klo, das so riecht, im Bad, wo die Katzentoiletten stehen, riecht es nÀmlich anders. Es sind die Katzen selber. Deren Ohren habe ich auch schon durchsucht und mal "durchgeputzt" mit einem Tuch, um zu sehen, ob da Milben oder Àhnliches zu sehen ist, aber nope. Da ist nix.

Spot-On verwenden wir, aber eben in großen AbstĂ€nden, weil wir die Tiere nicht stĂ€ndig mit Chemie zudonnern wollen, hatten Anfang MĂ€rz und dann noch mal im April, und es hilft auch frisch aufgetragen kaum. Wir versuchen es sonst mit Petguard Spray, scheint etwas zu helfen - weil es der Kater Körpergeruch ĂŒberdeckt?

Kann es doch von deren Verdauung/Darmflora kommen, weil die Mutter da irgendwas hatte? Riechen manche Katzen einfach stÀrker?
Wir sind einfach nicht sicher, ob wir es abklĂ€ren lassen sollten, und wenn ja, was/wie genau man ĂŒberprĂŒfen sollte.

Ansonsten geht es denen sehr gut, haben ein gutes Gewicht, gute Statur, also nicht abgemagert oder zu dick, schönes, dichtes, glĂ€nzendes Fell, keinerlei charakterliche AuffĂ€lligkeiten, schmusig, gut gelaunt, aufgeweckt, haben auch guten Appetit, super sĂŒĂŸe und liebe Kerlchen.

Hat jemand Ideen oder Erfahrungsberichte ĂŒber Ă€hnliches eigenes Erlebtes?

Anbei ein paar Bilder der Ulknudeln, u.a. auf besagtem Teppich.

LG, Löwe
Hi, ich will jetzt nicht nur auf dich sondern auf jeden hier antworten. Allgemein finde ich das in solchen Seiten immer sehr viel auf den Fehlern der anderen rumgehakt wird. Ob ich jetzt was richtig oder falsch schreibe hilft dem Kitten nicht dabei sich wohler zu fĂŒhlen oder sonst irgendwas. Also wenn hier jemand helfen will dann bleibt beim Thema und schreibt nicht 20 Zeilen lang das ich nichts zu tun hĂ€tte. Mein Kitten heißt Nailah und ihr geht es sehr gut bei mir. Meine einzige Frage war was eure Meinungen zu der Sache mit meiner Schwester sind. Statt auf sowas eingegangen wird und mir geholfen wird schreibt man hier um 8 Uhr morgens als wĂ€re man im privatchat. Sie muss nicht zur Mutter zurĂŒck sie wurde vom Tierarzt untersucht und der hat sogar bestĂ€tigt das diese Abgabebereit ist. Die HĂ€lfte der Menschheit hat eine Katze zuhause. Aber gut scheinbar quatscht man hier eher ĂŒber "Fehler" der anderen anstatt zu helfen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #29
Hi, ich will jetzt nicht nur auf dich sondern auf jeden hier antworten. Allgemein finde ich das in solchen Seiten immer sehr viel auf den Fehlern der anderen rumgehakt wird. Ob ich jetzt was richtig oder falsch schreibe hilft dem Kitten nicht dabei sich wohler zu fĂŒhlen oder sonst irgendwas. Also wenn hier jemand helfen will dann bleibt beim Thema und schreibt nicht 20 Zeilen lang das ich nichts zu tun hĂ€tte. Mein Kitten heißt Nailah und ihr geht es sehr gut bei mir. Meine einzige Frage war was eure Meinungen zu der Sache mit meiner Schwester sind. Statt auf sowas eingegangen wird und mir geholfen wird schreibt man hier um 8 Uhr morgens als wĂ€re man im privatchat. Sie muss nicht zur Mutter zurĂŒck sie wurde vom Tierarzt untersucht und der hat sogar bestĂ€tigt das diese Abgabebereit ist. Die HĂ€lfte der Menschheit hat eine Katze zuhause. Aber gut scheinbar quatscht man hier eher ĂŒber "Fehler" der anderen anstatt zu helfen.
Das ist Deine Antwort auf die Fragen der TE? Du hast doch Deinen eigenen Faden. Hier gehört das nicht hin đŸ€
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
BeitrÀge
2.637
Ort
Tharandter Wald
  • #30
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert und curie
M

Meryem K.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2021
BeitrÀge
14
  • #31
Das ist Deine Antwort auf die Fragen der TE? Du hast doch Deinen eigenen Faden. Hier gehört das nicht hin đŸ€
Welche Fragen? Antworten wie "die Schulen habe ja jetzt zu" "sonst nichts zu tun" das sind die Antworten. Was hilft mir das jetzt?!
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #32
Welche Fragen? Antworten wie "die Schulen habe ja jetzt zu" "sonst nichts zu tun" das sind die Antworten. Was hilft mir das jetzt?!
Okay, nehmen wir jetzt mal an „du bist echt“
1. gibt es noch mehr Menschen bei euch zu Hause, die wÀhrend des Mittagsschlafs deiner Mutter deine Schwester betreuen? Bruder, Vater oder Tante/Cousine? Je nach Schwerbehinderung deiner Schwester ist das SEHR wichtig!!! Evtl einen Familienhelfer beantragen.
2. habt ihr vor Anschaffung der Katze mit den Lehrern/Therapeuten/Integrationshelfer deiner Schwester gesprochen? Ob sie tiergeeignet ist, wie man sie darauf vorbereiten kann? Hat sie zB schon mal an einer Hundetherapie teil genommen?
3. bitte, die Katze ist auch ein Lebewesen. Ihr mĂŒsst ALLE zusammen auskommen. Kann das nicht gewĂ€hrleistet werden und die Katze leidet, dann passt sie leider nicht in eure LebensumstĂ€nde.

Und ja, Schwerbehinderte und Katzen können klappen. Ich spreche aus Erfahrung. Aber dazu gehört Planung, Geduld und auch mal Hilfe annehmen!
 
  • Like
Reaktionen: KristinaS und Cat_Berlin
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
BeitrÀge
21.485
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #33
Danke! bessere Arbeitsbedingungen und mehr geeignetes Personal wĂŒrden mir schon reichen! 😓
Das geignetere Personal wĂŒrde sich sicher finden, wenn dieser Knochenjob besser entlohnt werden wĂŒrde.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert, Louisella, biveli john und 2 weitere
M

Meryem K.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2021
BeitrÀge
14
  • #34
Erstmal danke fĂŒr deine RĂŒckmeldung. Meine Schwester ist ein Authist. Die Krankheit bringt meistens auch eine Behinderung mit sich. Gesprochen haben wir noch mit keinem. Die vorherige Besitzerin meinte das es nicht weiter schlimm ist. Wir werden heute mal die Betreuuerin in Ihrer Schule kontaktieren und von ihr Rat holen. Meine Schwester liebt die Katze wirklich sehr. Sie will ihr auch nicht weh tun. Beim Streicheln drĂŒckt sie manchmal mit bisschen mehr druckt auf die Katze aber nicht so das sie anfĂ€ngt zu miaun oder sonstiges. Beim spielen mit der Katzenangel zieht sie die Angel stĂ€rker hoch obwohl das Kitten noch mit den Krallen dran ist. Sprich sie zerquetscht sie nicht oder haut nicht auf sie. WĂ€hrend des Mittagsschlaf ist halt noch mein grĂ¶ĂŸerer Bruder da der ab und zu nach der Katze schauen kann. Ich denke wenn die Katze grĂ¶ĂŸer wird wird sich das ganze auch legen. Aber aktuell ist es sehr viel Verantwortung. Ich kann kaum schlafen weil ich die ganze Zeit die Angst habe das der Katze was passiert. Vielleicht bin ich zu sensibel bei sowas. Wie wĂŒrdest du das denn einschĂ€tzen? Wie wĂŒrde dein Alltag so aussehen wenn du jetzt in meiner Haut stecken wĂŒrdest? Ich freu mich auf deine RĂŒckmeldung
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #35
BITTE an die Moderatoren: Meryems Anliegen in ihren Thread verschieben. Der Geruchs-Thread soll dadurch nicht untergehen!!!


Meine Jungs sind Asperger Autisten - dadurch aber sehr auf Regeln fixiert, sie halten sich also exakt an die aufgestellten Regeln bzgl der Katzen. Bei FrĂŒhkindlichen Autismus oder Kanner Autismus sieht das (evtl) ganz anders aus und dann sollte man auf ALLE FĂ€lle Experten mit ins Boot holen. Deine Schwester wird es keinesfalls böse meinen, sie kann ihre KrĂ€fte nur nicht einschĂ€tzen. Daher sollte immer eine Aufsichtsperson dabei sein. Und sorge dafĂŒr, dass die Katze RuheplĂ€tze hat wo keiner hin kommt.


Und bitte in deinem Thread antworten.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin und curie
N

Nicht registriert

Gast
  • #36
@ Meryem

hier noch mal meine Antwort - damit der Geruchs-Thread nicht leidet:

Meine Jungs sind Asperger Autisten - dadurch aber sehr auf Regeln fixiert, sie halten sich also exakt an die aufgestellten Regeln bzgl der Katzen. Bei FrĂŒhkindlichen Autismus oder Kanner Autismus sieht das (evtl) ganz anders aus und dann sollte man auf ALLE FĂ€lle Experten mit ins Boot holen. Deine Schwester wird es keinesfalls böse meinen, sie kann ihre KrĂ€fte nur nicht einschĂ€tzen. Daher sollte immer eine Aufsichtsperson dabei sein. Und sorge dafĂŒr, dass die Katze RuheplĂ€tze hat wo keiner hin kommt.
Und bitte eine zweite Katze - damit sie einen Ausgleich hat.
 
  • Like
Reaktionen: FindusLuna
zizi

zizi

Forenprofi
Mitglied seit
18. Januar 2021
BeitrÀge
1.045
Ort
Berlin
  • #37
Schließe mich Muffin79 an. Ist extrem unhöflich das Thema einer anderen Person derartig zu verwĂ€ssern
Deine Antworten kannst du in einem Spoiler verstecken, dann ist's wenigstens nicht ganz so unĂŒbersichtlich hier :)

Dazu einfach [SPOILER*] dein text [/SPOILER*] ohne die Sternchen
 
  • Like
Reaktionen: Gigaset85
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
BeitrÀge
3.500
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #38
"Erstmal danke fĂŒr deine RĂŒckmeldung. Meine Schwester ist ein Authist. Die Krankheit bringt meistens auch eine Behinderung mit sich. Gesprochen haben wir noch mit keinem. Die vorherige Besitzerin meinte das es nicht weiter schlimm ist. Wir werden heute mal die Betreuuerin in Ihrer Schule kontaktieren und von ihr Rat holen. Meine Schwester liebt die Katze wirklich sehr. Sie will ihr auch nicht weh tun. Beim Streicheln drĂŒckt sie manchmal mit bisschen mehr druckt auf die Katze aber nicht so das sie anfĂ€ngt zu miaun oder sonstiges. Beim spielen mit der Katzenangel zieht sie die Angel stĂ€rker hoch obwohl das Kitten noch mit den Krallen dran ist. Sprich sie zerquetscht sie nicht oder haut nicht auf sie. WĂ€hrend des Mittagsschlaf ist halt noch mein grĂ¶ĂŸerer Bruder da der ab und zu nach der Katze schauen kann. Ich denke wenn die Katze grĂ¶ĂŸer wird wird sich das ganze auch legen. Aber aktuell ist es sehr viel Verantwortung. Ich kann kaum schlafen weil ich die ganze Zeit die Angst habe das der Katze was passiert. Vielleicht bin ich zu sensibel bei sowas. Wie wĂŒrdest du das denn einschĂ€tzen? Wie wĂŒrde dein Alltag so aussehen wenn du jetzt in meiner Haut stecken wĂŒrdest? Ich freu mich auf deine RĂŒckmeldung"

Aus dem Geruchsthread :)

Ich bin auch Asperger-Autistin, wobei man meistens einfach vom Autismusspektrum spricht. Autismus ist eine Behinderung. Bei frĂŒhkindlichem Autismus ist das jedoch auffĂ€lliger und die Kommunikation kann teils sehr beeintrĂ€chtigt sein.

Darf ich fragen, ob deine Schwester eine Betreuungsperson hat oder ob ihr eine Familienbegleitung habt? Was ist mit den Eltern? Welche Form von Autismus hat deine Schwester? Manchmal helfen ganz einfache Regeln "Wenn die Kralle hĂ€ngt, nicht ziehen" zum Beispiel. Benutzt sie Sprache? Hat sie ein Kommunikationsmittel zur UnterstĂŒtzung?
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Hagebutti, zizi und biveli john
M

Meryem K.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2021
BeitrÀge
14
  • #39
BITTE an die Moderatoren: Meryems Anliegen in ihren Thread verschieben. Der Geruchs-Thread soll dadurch nicht untergehen!!!


Meine Jungs sind Asperger Autisten - dadurch aber sehr auf Regeln fixiert, sie halten sich also exakt an die aufgestellten Regeln bzgl der Katzen. Bei FrĂŒhkindlichen Autismus oder Kanner Autismus sieht das (evtl) ganz anders aus und dann sollte man auf ALLE FĂ€lle Experten mit ins Boot holen. Deine Schwester wird es keinesfalls böse meinen, sie kann ihre KrĂ€fte nur nicht einschĂ€tzen. Daher sollte immer eine Aufsichtsperson dabei sein. Und sorge dafĂŒr, dass die Katze RuheplĂ€tze hat wo keiner hin kommt.


Und bitte in deinem Thread antworten.
Hi, danke fĂŒr deine RĂŒckmeldung. Wir haben eben bei der Betreuuerin von meiner kleinen Schwester angerufen. Sie meinte darauf hin das sie es sich sehr wohl vorstellen kann das meine kleine Schwester, wenn sie die Regeln lernt, ein gutes Zusammenleben mit der Katze haben könnte. Es ist auch grad erst zwei Tage her das sie bei uns zuhause ist. Ich habe mir eine kleine Kamera gekauft die zu dem Dienstag ankommt. Damit kann ich wenn ich draußen bin immer mal gucken was meine Schwester macht wenn ich weg bin und meine Mama mal ihren Mittagschlaf macht. Meine ZimmertĂŒr ist direkt gegenĂŒber von der WohnzimmertĂŒr und da habe ich meiner Schwester ein Verbot gegeben. Das Kitten schlĂ€ft ja auch bei mir und kann dort jederzeit rein. Ich denke bis sie Ă€lter wird könnte das recht gut klappen. Aber ich hole mir immer gerne Meinungen von anderen rein. Wenn ich das jetzt so direkt hört. Mir fĂ€llt es sehr schwer es zu sagen und mir kommen beim Schreiben schon teilweise die TrĂ€nen. Soll ich die Katze zur Besitzerin zurĂŒckbringen oder soll ich sie behalten. So weh es mir auch tut...
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
BeitrÀge
3.500
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #40
Hi, danke fĂŒr deine RĂŒckmeldung. Wir haben eben bei der Betreuuerin von meiner kleinen Schwester angerufen. Sie meinte darauf hin das sie es sich sehr wohl vorstellen kann das meine kleine Schwester, wenn sie die Regeln lernt, ein gutes Zusammenleben mit der Katze haben könnte. Es ist auch grad erst zwei Tage her das sie bei uns zuhause ist. Ich habe mir eine kleine Kamera gekauft die zu dem Dienstag ankommt. Damit kann ich wenn ich draußen bin immer mal gucken was meine Schwester macht wenn ich weg bin und meine Mama mal ihren Mittagschlaf macht. Meine ZimmertĂŒr ist direkt gegenĂŒber von der WohnzimmertĂŒr und da habe ich meiner Schwester ein Verbot gegeben. Das Kitten schlĂ€ft ja auch bei mir und kann dort jederzeit rein. Ich denke bis sie Ă€lter wird könnte das recht gut klappen. Aber ich hole mir immer gerne Meinungen von anderen rein. Wenn ich das jetzt so direkt hört. Mir fĂ€llt es sehr schwer es zu sagen und mir kommen beim Schreiben schon teilweise die TrĂ€nen. Soll ich die Katze zur Besitzerin zurĂŒckbringen oder soll ich sie behalten. So weh es mir auch tut...
Meryem, bitte schreibe in deinem Thread, du durchwÀsserst hier das Thema mit dem Duft... Da wurde dir auch geantwortet :)
 
  • Like
Reaktionen: curie
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
14
Aufrufe
15K
Das Manu
Das Manu
A
Antworten
14
Aufrufe
6K
andacover
andacover
H
Antworten
6
Aufrufe
1K
Catwoman5
Catwoman5
D
Antworten
24
Aufrufe
4K
Daniel_Alice
D
L
Antworten
15
Aufrufe
6K
Venya
Venya

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei NotfĂ€llen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur VerfĂŒgung und unterstĂŒtzen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen RatschlĂ€gen.
Oben