BKH Kitten- Ich bin am verzweifeln

  • Themenstarter Meryem K.
  • Beginndatum
  • Stichworte
    angst bkh kitten 10 wochen alt schlafen sorgen
M

Meryem K.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
14
  • #61
Bei ihr wurde es entdeckt als sie 2-3 Jahre alt war und kaum Fortschritte gemacht hat. Dann waren ich und meine Mama bei endlichen Ärzten. Wie schon geschrieben sind wir teilweise auch ins Ausland geflogen und haben da mehrere Ärzte abgeklappert. Natürlich hatte meine Mutter zwischen all dem Stress nicht mehr die Zeit und die Kraft zu arbeiten.
 
Werbung:
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.500
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #62
Bei ihr wurde es entdeckt als sie 2-3 Jahre alt war und kaum Fortschritte gemacht hat. Dann waren ich und meine Mama bei endlichen Ärzten. Wie schon geschrieben sind wir teilweise auch ins Ausland geflogen und haben da mehrere Ärzte abgeklappert. Natürlich hatte meine Mutter zwischen all dem Stress nicht mehr die Zeit und die Kraft zu arbeiten.
Ach so, dann verstehe ich das.

Ich kann nur an dich appellieren, ein Kitten muss dringend mit Artgenossen gehalten werden. Da geht nichts anderes. Es kann sonst verhaltensauffällig werden und das würde mir an deiner Stelle mehr sorgen machen, als dass deine Schwester vielleicht etwas stark streichelt oder etwas ungestüm ist. Das kann man ihr nämlich mit Hilfe der Betreuung beibringen, aber wenn du ihr nicht bald einen Artgenossen zur Seite stellst, kann es sein, dass sie eine unglückliche Katze wird...
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.485
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #63
Es ist ein Bot. Und was für ein schlechter :rolleyes:
 
  • Wow
  • Like
Reaktionen: Pitufa und biveli john
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
822
Ort
Hessen
  • #64
Hallo Meryem,
dein Kitten braucht dringend Gesellschaft. Da haben alle Anderen hier schon recht. Aktuell ist es, als würdet ihr ein kleines Kind irgendwo einsperren, ohne je andere Menschen sehen zu dürfen.
Das zweite Kitten macht auch kaum mehr Arbeit und die Beiden können miteinander spielen.
Außerdem würde ich dir folgendes vorschlagen: Baut eine Katzenklappe in deine Zimmertüre ein. Im Zweifel reicht auch ein Loch mit Stichsäge reinsägen. Falls es eine Mietwohnung ist, kannst du eine günstige Tür dafür im Baumarkt kaufen und die verwenden. Bei Auszug dann einfach die alte Tür wieder einhängen.
Dann kannst du die Zimmertür abschließen. Damit können die Katzen in deinem Zimmer Schutz suchen, wenn es ihnen zu viel wird und deine Schwester kann aber nicht herein.
 
  • Like
Reaktionen: zizi, biveli john, Gremlin01 und eine weitere Person
Lumipallo

Lumipallo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2010
Beiträge
1.693
Ort
im Nordschwarzwald
  • #65
Ja genau. Islam... Meine Mama ist eigentlich rund um die Uhr neben meiner Schwester. Ab und an mal macht sie einen Mittagsschlaf. In den meisten Fällen bin ich und mein größerer Bruder (23 Jahre alt) daheim. Mein Papa ist erst Abends wieder da. Mein kleines Kitten heißt übrigens Nailah. Denkst du aber das wenn Nailah größer wird und auch älter das sich das ganze legen wird...?
Bleibt Nailah allein, kommen noch sehr viele Probleme zusätzlich auf dich zu.
Noch ist Nailah klein und niedlich, aber auch Kätzchen werden größer, kräftiger ( was du dann an schmerzhaftem Beißen, Kratzen, Raufen, Polster zerstören, Wände verkratzen uvm. merken wirst).
Nailah hat niemanden, der mit ihr Fangen spielt, niemanden, der ihr katzenverständlich sagt: nicht so doll, jetzt ist Schluss, usw.
Außerdem putzen und pflegen sich Katzen auch oft gegenseitig, was überaus niedlich aussieht, das geht euch beiden dann verloren.
In Bezug auf deine Schwester würde Nailah dann vielleicht nicht die ständige Aufmerksamkeit auf sich ziehen, es würde sich ja auf zwei aufteilen.

Grundsätzlich finde ich es für deine Schwester auch toll, dass sie die Möglichkeit bekommt mit Tieren, in diesem Fall Katzen, aufzuwachsen.
Wenn man deine Schwester gut anleitet, kann es auch sie sicher sehr fördern.
Aber auf Anleitung liegt die Betonung.

Aber an Gesellschaft für Nailah führt kein Weg vorbei.
Ohne Zweitkatze schadet ihr Nailah sehr und ich habe nicht den Eindruck, dass du dies möchtest.
 
  • Like
Reaktionen: zizi
Mallie91

Mallie91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2019
Beiträge
873
Ort
Nähe Düsseldorf
  • #68

Bot is eine andere Bezeichnung für ne Maschine oder ein Programm (abgeleitet von Roboter meine ich). Also in dem Falle kein echter Mensch der was schreibt, sondern einfach nur ein Programm welches durch Programmierung und Algorithmen eine Antwort zusammensetzt.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.500
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #69
Bot is eine andere Bezeichnung für ne Maschine oder ein Programm (abgeleitet von Roboter meine ich). Also in dem Falle kein echter Mensch der was schreibt, sondern einfach nur ein Programm welches durch Programmierung und Algorithmen eine Antwort zusammensetzt.
Ooh, danke für die Erklärung :) Kann ich mir zwar grade nur schwer vorstellen, wie das funktioniert, aber ich weiss, was gemeint ist. Danke :)
 
M

Meryem K.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
14
  • #70
Bot is eine andere Bezeichnung für ne Maschine oder ein Programm (abgeleitet von Roboter meine ich). Also in dem Falle kein echter Mensch der was schreibt, sondern einfach nur ein Programm welches durch Programmierung und Algorithmen eine Antwort zusammensetzt.
Ich bin kein bot. Ich bin ein Mensch mit Gefühlen. Ich bringe heute die Katze zurück. Ich merke nach all diesen Dingen das es nicht die Katze oder meine Schwester ist. Ich bin selber das Problem. Ich merke das ich mit Veränderungen in meinem Leben nicht klar komme. Demnächst werde ich mir Hilfe suchen. Gleich werde ich die Katze schweren Herzens und nach stundenlangem weinen wieder zurück bringen. Ich danke jedem hier der versucht hat zu helfen. Schönen Abend wünsch ich...
 
  • Like
Reaktionen: Chaos Menschin, Gremlin01 und Cat_Berlin
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.546
Ort
Steiermark
  • #71
Ich bringe heute die Katze zurück. Ich merke nach all diesen Dingen das es nicht die Katze oder meine Schwester ist. Ich bin selber das Problem. Ich merke das ich mit Veränderungen in meinem Leben nicht klar komme.
Das passt jetzt inhaltlich wirklich nicht zusammen.
Wenn das so sein sollte wie Teufeline es beschrieben hat, stehen mir die Haare zu Berge.
Gruselig sowas, und wie man augenscheinlich manipuliert werden kann. 😟
 
Werbung:
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
8.156
Ort
Allgäu
  • #72
Ich bin kein bot. Ich bin ein Mensch mit Gefühlen. Ich bringe heute die Katze zurück. Ich merke nach all diesen Dingen das es nicht die Katze oder meine Schwester ist. Ich bin selber das Problem. Ich merke das ich mit Veränderungen in meinem Leben nicht klar komme. Demnächst werde ich mir Hilfe suchen. Gleich werde ich die Katze schweren Herzens und nach stundenlangem weinen wieder zurück bringen. Ich danke jedem hier der versucht hat zu helfen. Schönen Abend wünsch ich...

Ich denke, in eurem Fall ist das vielleicht besser so.
(auch für andere Mitleser mit ähnlicher Fragestellung)

Wenn partout kein zweites Kitten dazugenommen werden kann, dann ist es für das Kätzchen fair, dass es zurück geht und dort die Chance bekommt, zusammen mit einem anderen Kitten aufzuwachsen.

Vielleicht fällt es dir leichter, wenn Du bedenkst:
  • Katzen können bis zu 20 Jahre alt werden
  • du bist lt. eigener Aussage jetzt 19 und zuhause, dein Bruder 23 - - über kurz oder lang werdet ihr sicher von Zuhause ausziehen
  • was wäre dann mit der Katze / den Katzen ?? Wer kümmert sich dann ?? Oder hättest Du sie mitgenommen? (wenn deine Mutter wegen deiner Schwester so eingespannt ist, dann kannst du ihr ja nicht noch on top die Katzen auf's Auge drücken bei Auszug)
 
  • Like
Reaktionen: Kittieeee, Hagebutti, zizi und 8 weitere
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
3.090
Alter
47
Ort
Marzipanien
  • #73
@Meryem K. : Bitte, bitte - ihr braucht dringend eine zweite Katze, möglichst ähnliches Alter, aber bereits sozialisiert. Eine Einzelkatze kann in der Folge oft recht heftige Verhaltensstörungen an den Tag legen (z.B.: Stresspinkeln). Außerdem weiß ich nicht, wie Deine Schwester damit klar kommen wird, wenn die Katze anfangen will, zu raufen. Noch ist sie klein, aber irgendwann will sie auch toben. Und wenn kein Partner da ist, werden Zähne und Krallen an den Haltern ausprobiert. Wie wird Deine Schwester darauf reagieren?

Sollte es mal zum Äußersten kommen, sprich, die Katze beißt zu: Bitte umgehend zum Arzt. Nicht selbst verarzten. Bei Katzenbissen muss immer ein Profi ran!
 
  • Like
Reaktionen: Azar
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.758
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #74
Ich bin kein bot. Ich bin ein Mensch mit Gefühlen. Ich bringe heute die Katze zurück. Ich merke nach all diesen Dingen das es nicht die Katze oder meine Schwester ist. Ich bin selber das Problem. Ich merke das ich mit Veränderungen in meinem Leben nicht klar komme. Demnächst werde ich mir Hilfe suchen. Gleich werde ich die Katze schweren Herzens und nach stundenlangem weinen wieder zurück bringen. Ich danke jedem hier der versucht hat zu helfen. Schönen Abend wünsch ich...

@Meryem K. : Bitte, bitte - ihr braucht dringend eine zweite Katze, möglichst ähnliches Alter, aber bereits sozialisiert. Eine Einzelkatze kann in der Folge oft recht heftige Verhaltensstörungen an den Tag legen (z.B.: Stresspinkeln). Außerdem weiß ich nicht, wie Deine Schwester damit klar kommen wird, wenn die Katze anfangen will, zu raufen. Noch ist sie klein, aber irgendwann will sie auch toben. Und wenn kein Partner da ist, werden Zähne und Krallen an den Haltern ausprobiert. Wie wird Deine Schwester darauf reagieren?

Sollte es mal zum Äußersten kommen, sprich, die Katze beißt zu: Bitte umgehend zum Arzt. Nicht selbst verarzten. Bei Katzenbissen muss immer ein Profi ran!
@ KristinaS Das Kätzchen soll wohl wieder zurück gebracht werden. Eine zweite Katze geht nicht.
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2020
Beiträge
2.620
  • #75
Ich finde die Geschichte übrigens glaubwürdig, gerade der unbefriedigende Diagnosemarathon wurde zu realistisch beschrieben als dass sich das eine KI so ausdenken könnte.

Das ist bei Kindern mit diesen Problemen nämlich leider wirklich extrem unbefriedigend für die Eltern und diese Kinder kosten die Familien sehr viel Energie und Nerven. In meinem weiteren Bekanntenkreis gibt es mehrere Kinder die das in unterschiedlichen Ausprägungen haben und für die Eltern ist das extrem belastend da die Kinder im zwischenmenschlichen totale Probleme haben und auch in KiGa und Schule schwer zu integrieren sind.

Und dass jemand eine KI so intensiv mit einem Nischenthema "füttert" zu dem eigentlich kaum jemand etwas weiss bezweifle ich.

Ich denke es war die richtige Entscheidung die Katze wieder zurück zu bringen in dem Fall. Noch mehr Stress brauchen solche Familien nicht, die sind angespannt genug durch die alltäglichen Situationen.
 
  • Like
Reaktionen: Hagebutti
M

Meryem K.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
14
  • #76
Alles gut. Denkt von mir das ich ein Bot bin. Die Kitte ist zurück. Ich hoffe ihr wird es dort besser gehen. Danke an die Leute die meine Gefühle wahrgenommen haben und mir versucht haben zu helfen.
 
  • Like
Reaktionen: Tiffy 06 und Hagebutti
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2015
Beiträge
7.410
Ort
Hannover
  • #77
Alles gut. Denkt von mir das ich ein Bot bin. Die Kitte ist zurück. Ich hoffe ihr wird es dort besser gehen. Danke an die Leute die meine Gefühle wahrgenommen haben und mir versucht haben zu helfen.
Egal, ob Bot oder nicht .... aber bitte .... das Kitten, nicht die Kitte.
Hab das gestern so oft gelesen, dass ich mir das nicht verkneifen kann.
 
  • Like
Reaktionen: Tiffy 06, Azar und PusCat
Rajuka

Rajuka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2019
Beiträge
339
Ort
Frankfurt am Main
  • #78
Um nochmal auf das Thema zurück zu kommen.
Es ist gut dass du das Kitten wieder zurückgegeben hast und die einzig richtige und faire Entscheidung der kleinen Seele gegenüber.
Bitte schau dir nächstes mal erst deine Begebenheiten an und die Situation in der du dich befindest.
Bevor du Verantwortung für ein Wesen übernimmst das voll auf dich angewiesen ist.
Und bezüglich der Sache mit z.b. einem zweiten Kitten, bitte informiere dich richtig, nicht alles was man so von bekannten hört entspricht auch einer guten Haltung (bezogen auf deine Aussage 50% der Katzen leben allein, nur weil dem so ist heißt es lange nicht dass es gut oder artgerecht ist.)
Und nicht jeder der hier etwas schreibt will dir auch etwas böses.
Wo wir dabei wären, wir sind kein Frage Antwort Automat, wenn du uns deine Geschichte erzählst musst du damit leben das wir zu mehr Punkten etwas sagen als zu deiner Frage.
Denn wenn es mehr Probleme gibt, werden wir dich darauf hinweisen ob du willst und nicht, denn uns liegt das Wohl des Tieres am Herzen, nicht der Spaß des Menschen daran oder die einfachste Lösung, denn diese ist selten die Beste.

Also nächstes Mal, ordentlich informieren, eigene Situation bedenken und dann entscheiden.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen und PusCat
Mallie91

Mallie91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2019
Beiträge
873
Ort
Nähe Düsseldorf
  • #79
@Meryem K.

Es ist wohl leider besser so.

Wenn du dir jetzt schon so viele Gedanken machst, wie ist das erst wenn du ausziehst? Du wirst kein schönes Leben führen und dich über deine eigene Freiheit freuen wenn du ständig daran denken musst wie es wohl der Katze geht.

Es war bestimmt keine leichte Entscheidung, aber wer weiß, in ein paar Jahren kann man es nochmal versuchen mit weit Katzen. Oder du kannst dir selber zwei Katzen holen wenn du fest auf eigenen Beinen stehst und dann ist es was anderes wenn deine Schwester mal zu Besuch kommt um mit den Tieren zu spielen.
 
  • Like
Reaktionen: PusCat

Ähnliche Themen

J
Antworten
14
Aufrufe
15K
Das Manu
Das Manu
A
Antworten
14
Aufrufe
6K
andacover
andacover
H
Antworten
6
Aufrufe
1K
Catwoman5
Catwoman5
D
Antworten
24
Aufrufe
4K
Daniel_Alice
D
L
Antworten
15
Aufrufe
6K
Venya
Venya

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben