Shia soll Shiva akzeptieren

toykind87

toykind87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
10
Halle ich brauche dringend Rat!

Ich habe vor 3,5 Wochen Shia zu mir geholt,
einen kleinen wilden Burschen der sich die Butter nicht vom Brot nehmen lässt!
Anfangs war ich allerdings auch der Meineung, dass Shia allein genug ist,
da ich aber überall lese, dass man 2 Katzen halten soll hat mir der Kleine leid getan und ich hab Shiva zu uns geholt. Sie ist eine kleine Katzendame etwa 10 Wochen alt.

Zuerst dachte ich Shia feud sich ganz doll weil er (nach dem ersten fauchen) ,
gehüpft ist wie ein wildes Karnickel.
Das spielen sieht aber so aus...
Shia rennt auf Shiva zu und packt sie und beisst wie ein blöder zu,
sie mauzt ab und zu wenn es weh tut aber sieht immer recht unbeteiligt aus.
Shia hat manchmal auch die Bürste aufgestellt und renn so komisch seitwärts ab und zu wird auch gefaucht.
Aber... wenn man die beiden in verschiedene Räume bringt wird miaut was das Zeug hält.

Bitte um Rat:wow:
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Hi Toykind,

ich vermute, die Kleine ist erst einige Tage da, oder?

Grundsätzlich wäre es besser gewesen einen jungen Kater zu wählen, da Kater anders spielen und viele Kätzinnen langfristig damit überfordert sind.

Leider haben die Minis beide nicht ausreichend lange bei ihren Müttern gelebt, sodaß sie nicht alles ausreichend lernen konnten.

In einigen Tagen werden sie sich angenähert haben. Ich wünsche Euch, daß die beiden langfristig eine gemeinsame Art des Spielens finden.

LG
Claudia
 
toykind87

toykind87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
10
Ja beide kamen zu früh!
Shia wurde mir brühwarm gegeben da wusste ich noch nicht was das nach sich ziehen kann
und bei Shiva ist die Katzenmama schonwieder trächtig,deswegen wollten sie die kleinen so schnell wie möglich loswerden denke ich!

Trennen wäre leider auch garnicht richtig möglich, ich hatte nur Angst das wenn ich länger unterwegs bin, eine Katze blutig am Boden liegt!
Sie sezt sich auch zur wehr, knurrt und teilt aus
aber wenn der Prinz angestürmt kommt, sieht das eben voll gemein aus!

Ich hoffe wir werden ein gutes Team!
 
Mick

Mick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
441
Hmm, ich erinnere mich noch an meine Zusammenführung damals. Mick war 6 Monate als er einen kleinen Kater "vor die Nase gesetzt bekam". Der war gerade mal 8 Wochen alt, hatte keine Mama mehr und kam vom TS.
Ich hab auch oft gedacht mir rutscht das Herz in die Hose, wie Mick auf das kleine Ding zugegangen ist mit diesem seitlichen staksigen Schritt. Es wurde auch ordentlich gerauft, der Kleine hat auch geschrien. Als ich mal mit einer Freundin telefonierte ging das Theater gerade wieder los und sie meinte nur: Oh mein Gott, tu den Kleinen wieder weg, der Große macht den ja tot! :rolleyes: ;)
Das schreien war bei uns aber nichts anderes als zu sagen: AU, nicht so feste bitte! Das wurde auch immer besser und irgendwann spielte Mick dann sanfter.
Anfangs müssen sie noch lernen wie doll sie dürfen und was weh tut, ist bei uns ganz normal gewesen.
Ich kann keine allgemeingültige Aussage treffen, dir nur dieses Beispiel nennen. Ich hoffe es hilft dir irgendwie weiter. :)
 
toykind87

toykind87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
10
Ja nach nunmehr 2 tagen muss ich auch sagen , dass sich die lage entspannt.
Sie kuscheln zusammen und kämpfen über den Tag!:D
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
6
Aufrufe
4K
willienchen01
willienchen01
N
Antworten
24
Aufrufe
2K
GroCha
GroCha
I
Antworten
5
Aufrufe
299
bohemian muse
bohemian muse
B
Antworten
23
Aufrufe
1K
Perron
Amysa
Antworten
64
Aufrufe
3K
Amysa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben