KatzeTatze hatte einen Autounfall - Rat benötigt - Operation und das danach

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.365
Ort
Berlin
  • #241
Ich denk an Euch!
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.275
  • #242
Beim Tierarzt ist er warscheinlich über Nacht am besten aufgehoben.

Hoffentlich ist alles gut gegangen.🙏
 
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
198
Alter
28
Ort
NRW
  • #243
Nya... eigentlich nicht.. es war dann doch noch schlimmer als erwartet...

Wenn er innerhalb von 5 Tagen nicht frisst sollten wir der Katze zur liebe eine Entscheidung treffen... die veröetzung war einfach zu alt
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.930
Ort
Hemer, NRW, D
  • #244
Oh Schei ... benhonig...
 
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
744
  • #245
Verdammt. Das tut mir leid.
Aber er ist so ein Kämpfer. Das geht bestimmt gut aus.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.090
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #246
Nya... eigentlich nicht.. es war dann doch noch schlimmer als erwartet...

Wenn er innerhalb von 5 Tagen nicht frisst sollten wir der Katze zur liebe eine Entscheidung treffen... die veröetzung war einfach zu alt

Das ist so eine... Ich finde gerade keine Worte. Alles nur, weil die Leute damals ihren Job nicht gemacht hatten! Es tut mir so leid und ich hoffe so sehr, dass er frisst :(
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.365
Ort
Berlin
  • #247
Ist denn jetzt alles gerichtet? Kannst Du etwas mehr erzählen?

Ich finde 5 Tage eine ziemlich kurze Frist, er wird ja fressen inzwischen mit Schmerzen verbinden, das dauert doch sicher länger, ihn da wieder umzugewöhnen 🥺
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.275
  • #248
Oh nein.

Yoshi ist ein Kämpfer,er schafft das.
 
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
198
Alter
28
Ort
NRW
  • #249
Der Kiefer war wohl an noch mehr Stellen gebrochen allerdings sind diese schon verheilt...
Der unterw Eckzahn an der rechten Seite hatte sich in den zwei gebrochenen Kieferteilen verkeilt und somit konnte die ursprüngliche Position vorher nie erreicht werden. Der Backenzahn war gebrochen und stand schief im Kiefer (nach vorne).. war weder beim ins Mäulchen, noch auf dem Röntgenbild zu sehen. Der obere Eckzahn musste ebenfalls weichen...

Der Kiefer ist vorne gedrahtet worden. Der Drath wird frühestens in 2 Jahren entfernt, besser noch garnicht, den stabil ist der Kiefer weiterhin nicht. Man geht auch nicht mehr davon aus, dass das jemals wieder so wird, denn der Bruch ist schon soo lange / die Brüche.

Und jetzt noch der absolute Hammer...

Der Kiefer war nicht in den Gelenken! Sondern weiter oben Richtung Augen / Ohren verrutscht... er hat versucht ihn wieder so gut es geht in die richtige Position zu bekommen. Leider war das kaum möglich... er hätte mit rabiaterem vorgehen mehr Schaden angerichtet als es nutzen gebracht hätte, also müssen wir hoffen....

Und dann habe ich da mit meinem Mann drüber gesprochen... wir hatten da mal so ein Gespräch mit der vorherigen TA.. wegen dem Kiefer, den sie eingerengt haben soll... dann sagte ich ihr "der hatte einen überbiss" und ihr viel alles aus dem Gesicht... meinem Mann hatte sie dann ein paar Tage später gesagt "dann war da bestimmt schon mal was und der Kiefer ist jetzt in der richtigeren Position"

Und jetzt grade sitzt unser kleiner morpium Tieger seit fast 2 Stunden vor den Näpfen und versucht zu fressen... mit bislang dem bestem Erfolg in den letzten 8 Wochen
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.365
Ort
Berlin
  • #250
Schrecklich.

Aber schön zu hören, dass er gut frisst! Das sind tolle Neuigkeiten!
 
M

Moritz2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
464
  • #251
Wow! Ich habe gerade meinem Mann davon berichtet...und ganz echt? Ich bin ja schon total wütend auf diese unfähige Ärztin (und dass, obwohl ich euren Kater noch nicht einmal kenne)! Ich kann mir gar nicht vorstellen, was erst in euch vorgeht.
Es tut mir total leid für euch und ich hoffe mit, dass der Kleine das packt. 🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.665
  • #252
Er frißt?!! Oh wie schön!!!! Hoffentlich, hoffentlich bleibt das so🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀
Das scheinen wirklich unfähige Ärzte zu sein, die ihn vorher behandelt haben. Ich fasse es nicht!
 
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
198
Alter
28
Ort
NRW
  • #253
Naja... fressen würde ichs noch nicht wirklich nennen... er saß sehr lange vorm Napf und hat ein bischen geleckt und versucht etwas zu futtern... das ist ja schon viel viel mehr wie vorher und dass dann halt direkt nach der OP... das stimmt mich zuversichtlich.. Angst haben wir dennoch...

Heute Nacht hat er das erste mal in meinem Arm geschlafen :love: :love: :love: :love:
Das hat er ja noch nie gemacht... ach was liebe ich unseren kleinen stinke Katzen Tatzen Schatz..

Finanziell haben wir im übrigen jetzt ca. 2000 Euro investiert... das wird zwar noch etwas mehr, allerdings ist der jetzt behandelnde Tierarzt sehr sehr nett bei den Rechnungen (obwohl der regulär sehr teuer ist)... aber er wird wohl wissen was wir die letzten Wochen so investiert haben... manchmal ist man doch von der ganzen Menschlichkeit überwältigt..
 
Verosch

Verosch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
613
Ort
Nordschwarzwald
  • #254
Ohje das ist ja wirklich fürchterlich, was der arme Katzentatzenschatz und ihr mitgemacht habt :cry:
Das mit dem alten Tierarzt ist halt echt schlimm, eigentlich müsstet ihr das auch der TierärzteKammer melden, damit das vielleicht nicht noch mal passiert….
Ich drücke alle Daumen, dass er es schafft!
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.665
  • #255
Meine Daumen sind auch weiterhin gedrückt.
 
PonyPrincess

PonyPrincess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
2.249
  • #256
Wir drücken auch weiterhin die Daumen.
Der arme Schatz.
Ich glaube gegen den anderen Tierarzt würde ich rechtlich vorgehen.
Es ändert zwar an der jetzigen Situation nichts aber hier wurde ja schon grob
fahrlässig gehandelt.
Ich hoffe sehr, dass der kleine Kämpfer es schafft.
 
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
198
Alter
28
Ort
NRW
  • #257
Ich weiss nicht ob ich da so rabiat vorgehen will... die TA ist kein schlechter Mensch... sie wird daraus lernen, dass das ihre Kompetenz übersteigt...

Man muss halt auch bedenken, dass die Dame die 8 Wochen für uns da war. Am Wochenende, Nachts, an Feiertagen.... sie wird es 100 mal so gemacht haben und 100 mal hat es funktioniert... diesesmal halt nicht, das ist traurig.. besonders für unseren kleinen Racker... aber böswillig hat sie das nicht gemacht. Uns allen passiert mal ein Fehler, nur die meisten von uns sind nicht in solchen Positionen, dass daran Leben hängen..

Es ist jetzt wie es ist, wir werden alles daran setzen, dass alles wieder gut wird und gut ist..

Ich werde morgen auch noch mit der vorherigen TA sprechen und ihr genau erzählen was jetzt wie Sache war... das wird reichen als "Lektion"... Sie hat schließlich mit dem gesamten Praxisteam mitgeleidet...
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.275
  • #258
Wie geht es Yoshi?

Hat er gefressen?
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.236
  • #259
@-TaScHa- ich drück für euren kleinen Mann alle Daumen. Meine Minki hatte auch einen Trümmerbruch im Kiefer erlitten und musste mit Draht wieder stabilisiert werden. Dieser Draht ist nie mehr entfernt worden. Allerdings immer mal geröntgt/ gecheckt worden, um Probleme zügig zu erkennen ( Entzündungen o.ä.). Kieferknochen heilen sehr gut.
Mein Finn hat ne Platte im Bein. Auch diese wird nicht erntfernt, außer sie macht Probleme. Meine TÄ orientieren sich diesbezüglich jetzt an den Therapien/ Vorgehensweisen beim Menschen.


Als begleitende Therapie hat sie Vit B12 von Pure bekommen ( ist geschmacksneutral und nicht wie die Alternativen galle bitter).

Das Fressen viel ihr anfangs auch sehr schwer. Versuche verschiedene Hilfsmittel. Napf erhöhen ( Buch drunter), so das der Kopf nicht soweit nach unten gesenkt werden muss. Andere Tellerchen oder gar Brettchen ( klappte bei Minki am Besten). Pate oder kleingematschtes Futter anbieten. Schmerzmittel, grad bei Kieferproblemen ist wichtig. Reconvales würde ich auch zufüttern, um das Kerlchen zu stärken.
 
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
198
Alter
28
Ort
NRW
  • #260
Hallo meine lieben,

Nein er hat leider nichts mehr gefressen, er hat es auch weder gestern noch heute nochmal versucht. Mein Schwiegervater warf gestern Abend ein, dass Morphium (was er aktuell noch bekommt) appetit zügend ist.

Eigentlich schläft er auch nur den ganzen Tag.. konnte es heute mal beobachten weil ich mich wegen einer fiesen Migräne krank melden musste.

Wir füttern ihm seit 4 wochen eigentlich durchgängig das Recovery (bis auf 2-3 Ausnahmen) da soll wohl so ziemlich das gleiche drin sein wie beim Reconvales, es hat aber ordentlich Kalorien sodass dieses 195 Gr. Döschen für die Tatze reicht..
Das Reconvales hatten wir vorgestern, Gestern und heute noch ein wenig zugefüttert (15 ml pro Tag). Wegen - sicher ist sicher - und die vollen 195 Gr. vom Recovery haben wir gestern und vorgestern nicht reinbekommen... klar, so direkt nach der Operation..

Hatte gestern bei dem TA Besuch auch noch mal das Mitrazipin??? Angesprochen. Auch dieser TA lehnte den Versuch ab... wir sollen jetzt erstmal noch ein paar Tage warten ob er von alleine wieder frisst... wenn nicht wird er wohl nicht an Mangelndem Appetit liegen sondern an den Schmerzen die er eventuell auf Ewigkeiten haben wird... das war mir nicht so ganz klar vorher.... das liegt wohl an dem kaputten Kiefergelenk und eventuell dann auch an dem Schmerzgedächniss..

Wir werden also in ein paar Tagen (spätestens ab dem 15.10) eine Cortison Kur beginnen ... mein Einwand, das es ja Heilungshemmend wirkt putzte der TA vom Tisch mit " uns geht es hier nicht mehr darum, dass alles wieder ganz zu bekommen sondern lediglich darum die Katze schmerzfrei zu bekommen "

Cortison soll genommen werden weil es Schmerzstillend im hohen Maße, Appetitanregend im hohen Maße und auch noch gegen Bakterien wirkt...

Wäre in meinem Kopf jetzt aber auch nicht sooo schlecht wenn man das alles mit anständiger Heilung hinbekommen würde... wobei ich diesesmal nicht das gefühl habe, dass ihn der Draht nervt...


In meiner Langeweile habe ich mir grade noch die Geschichten von Yoschko und liese durchgelesen... :cry: :cry: :cry: selbst die haben schneller gefuttert als mein kleiner König
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
5
Aufrufe
255
GreenKater
G
mikasso
Antworten
8
Aufrufe
888
tiedsche
tiedsche
D
Antworten
15
Aufrufe
19K
Die Fellnasen
Die Fellnasen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben