Katze zeigt Futterneid bei eigenen Kitten

doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #41
es geht immer besser, also kann man auch nie eine Katze abgeben. Diese Einstellung führt dann dazu das die Heime voll sind und jeder jammert.

Freigang auf 160m² Wohnung mit 2500m² eigenen Garten am Ortsrand in ländlicher Gegend und bereits zwei Katzen ( 1x 8 Jahre weiblich kastriert und 1x 2 Jahre männlich kastriert) in der Familie waren sowohl dem Tierheim in GP als AA nicht ausreichend genug mir und meiner Freundin eine weitere Katze anzuvertrauen.

Wundert mich immer weniger das es "Vermehrer" gibt.

Sry, ich glaube dann liegt es echt an euch. Bei solchen Gegebenheiten würden sicherlich Katzen vermittelt werden.
 
Werbung:
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18 März 2011
Beiträge
1.864
  • #42
Erfahrungen mit TH in und um Hannover: schlecht bis sehr schlecht.

"Nein, die hat uns gekratzt, die wäre nichts für sie".
"Nein, die darf nicht in Wohnungshaltung (obwohl am Käfig stand "Wohnungshaltung)"
"Nein, die wird Kinder nicht mögen"
"Nein, dies nicht, nein das nicht, nein jenes nicht".

Im Leben würde ich keinen Fuß mehr in das TH setzen....

TH Wolfenbüttel: Kitten zur "Auswahl": "Welches möchten Sie denn?" "Nein, nehmen Sie nur eins, 2 sind zu wild"

@ TE: Ich kenne mich mit Kittenaufzucht leider nicht aus, du kannst ja mal in dem Unterforum "Zucht" nachschauen, evtl. findest du da etwas was dir weiterhilft.

Du solltest hochwertiges Futter füttern, Mutter und Kinder so viel wie möglich geben, beim TA nachfragen ob die Kitten noch zusätzlich Milch brauchen? Warst Du überhaupt schon beim TA wegen Untersuchung, Impfung? Wiegst du die Kitten, nehmen sie zu?
Ich würde die Mutterkatze jetzt schon kastrieren lassen, bei den Kitten würde ich auch eine Frühkastra empfehlen und sie bitte bis zur 12. Woche bei der Mutter lassen und nur im 2er-Pack abgeben!

Alles Gute euch!
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #43
Auch auf die Gefahr hin das mir wieder erklärt wird , würd ich sagen das jede Wohnungshaltung der Katze mehr Platz zur Verfügung stellt als die 6m² der Zelle im Tierheim.

Das es vorgezogen wird einer Katze den Freilauf zur Verfügung zu stellen ist absulut zu befürworten.
Doch nicht jeder der bereit ist einer Katze aus dem Tierheim eine Chance zu geben, hat einen Garten hinterm Haus.

In wievielen TH, Orgas hast Du denn nun nach einer Katze gefragt und bist abgwiesen worden?
Wie gesagt, im Einzelfall mag es mal nicht passen aber bei der Auswahl und dem Angebot kann doch keiner erzáhlen, dass er kein Tier aus dem TS bekommt, wenn die Bedinugnen stimmen. Wenn sie nicht stimmen, dann bekommt man auch keine und das ist auch richtig so. Genauso wie man Freigänger nciht in Wohnungshaltung sperren sollte, eine Vermittlung, die so was tut ist unverantwortlich.
 
L

LunaBen

Benutzer
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
32
Ort
im tiefsten Schwabenländle
  • #44
Weil der Tierschutz ja nur das beste will und keine Fehler macht. (Vorbildfunktion)

Leider tut der Großteil der hier richtig beschriebenen
"ich rette alles zu tote nannys"
dies daraus weil sie für ihre aufopferungsvolle, selbstlose Art bewundert werden wollen.

Es gibt unzählige stille Indianer, die um ihr tun und handeln keinen großen Tanz machen und dies wirklich aus Überzeugung heraus.

@Kalintje Sollte doch eigendlich derjenige der im Tierheim die Tierchen vermittelt doch ein gewisses Maß an Menschenkenntnis haben.
Aber scheints sind solche Leute wie ich, meine Freundin bzw. mein Arbeitskollege nicht vertrauenswürdig genug. Oder hat sich da evtl. jemand doch einfach nur getäuscht.

Weil du es wissen wolltest. Auf der suche in den letzten 2 Jahren waren es:

2x TH in Göppingen, 2x TH in Aalen, 1x TH Stuttgart, 1x TH Reutlingen, 1x TH Schorndorf, 1x TH Schwäbisch Hall

Mit EM2613 hat sich nun schon der nächste gemeldet dem es ebenfalls so erging.

Mein Arbeitskollege war nach dem ersten Besuch im TH GP von der Behandlung der Dame, die sich eigendlich mehr aufgeführt hat wie nen der Vorarbeiter auf ner Großbaustelle, derartig entsetzt das er nur schwer zu überreden war noch in ein anderes mit zu kommen.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.841
Ort
Oberbayern
  • #45
Weil der Tierschutz ja nur das beste will und keine Fehler macht. (Vorbildfunktion)

Leider tut der Großteil der hier richtig beschriebenen dies daraus weil sie für ihre aufopferungsvolle, selbstlose Art bewundert werden wollen.

Es gibt unzählige stille Indianer, die um ihr tun und handeln keinen großen Tanz machen und dies wirklich aus Überzeugung heraus.

@Kalintje Sollte doch eigendlich derjenige der im Tierheim die Tierchen vermittelt doch ein gewisses Maß an Menschenkenntnis haben.
Aber scheints sind solche Leute wie ich, meine Freundin bzw. mein Arbeitskollege nicht vertrauenswürdig genug. Oder hat sich da evtl. jemand doch einfach nur getäuscht.

Weil du es wissen wolltest. Auf der suche in den letzten 2 Jahren waren es:

2x TH in Göppingen, 2x TH in Aalen, 1x TH Stuttgart, 1x TH Reutlingen, 1x TH Schorndorf, 1x TH Schwäbisch Hall

Mit EM2613 hat sich nun schon der nächste gemeldet dem es ebenfalls so erging.

Mein Arbeitskollege war nach dem ersten Besuch im TH GP von der Behandlung der Dame, die sich eigendlich mehr aufgeführt hat wie nen der Vorarbeiter auf ner Großbaustelle, derartig entsetzt das er nur schwer zu überreden war noch in ein anderes mit zu kommen.

Und mit welcher Begründung wurdest du in 6! Tierheimen abgewiesen? Ich bezweifle irgendwie, dass sich sechs/acht unterschiedliche, völlig voneinander unabhängige Personen so fatal getäuscht haben sollten...
 
L

LunaBen

Benutzer
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
32
Ort
im tiefsten Schwabenländle
  • #46
Hier wurde jetzt ja schon ausführlichst genug aufgezählt, mit welchen Begründungen die Tierheime eine Abgabe verweigerten.

Und das tolle ist, es berichten mittlerweile auch andere Leute das gleiche. :eek:

Also sind wir alle nicht vertrauenswürdig ?? :confused:

Ich sag nur immer wieder, mich wunderts nicht.

Sollte hier im Haus wieder Platz werden für eine weitere Katze, aus welchen Gründen auch immer, werde ich einen Teufel tun, wieder die Tierheime ab zu klappern. Lieber nehme ich das gesparte Spritgeld und zahle dem "Vermehrer" von dem ich das Kätzlein hab die Sterilisation für die Mutterkatze.

TH werden mich (uns) nicht mehr sehen. Mit meinen Erfahrungen diesbezüglich werd ich bei Nachfragen auch nicht hinterm Berg halten.
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #47
Und mit welcher Begründung wurdest du in 6! Tierheimen abgewiesen? Ich bezweifle irgendwie, dass sich sechs/acht unterschiedliche, völlig voneinander unabhängige Personen so fatal getäuscht haben sollten...

Das halte ich auch für eine Mär. Und wenn man dann noch zu dem Schluss kommt, dass man mit voller Intention zum Vermehrer geht umd diesen zu unterstútzen dann fasse ich mir nur an den Kopf ob soviel Ignoranz.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.841
Ort
Oberbayern
  • #48
Hier wurde jetzt ja schon ausführlichst genug aufgezählt, mit welchen Begründungen die Tierheime eine Abgabe verweigerten.

Und das tolle ist, es berichten mittlerweile auch andere Leute das gleiche. :eek:

Also sind wir alle nicht vertrauenswürdig ?? :confused:

Ich sag nur immer wieder, mich wunderts nicht.

Sollte hier im Haus wieder Platz werden für eine weitere Katze, aus welchen Gründen auch immer, werde ich einen Teufel tun, wieder die Tierheime ab zu klappern. Lieber nehme ich das gesparte Spritgeld und zahle dem "Vermehrer" von dem ich das Kätzlein hab die Sterilisation für die Mutterkatze.

TH werden mich (uns) nicht mehr sehen. Mit meinen Erfahrungen diesbezüglich werd ich bei Nachfragen auch nicht hinterm Berg halten.

Mich würde aber interessieren aus welchen Gründen du persönlich acht mal abgelehnt wurdest. Ich habe diese Frage an dich gerichtet, also geht es mir nun auch nicht um die Berichte anderer Leute hier.
Freigang scheint ihr bieten zu können, also wird das kein Problem dargestellt haben. Wurde etwa in allen sechs Tierheimen ein polizeiliches Führungszeugnis verlangt? Gab es nur Katzen, die nicht abgegeben werden konnten weil sie kratzen und Kinder hassen?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #49
2x TH in Göppingen, 2x TH in Aalen, 1x TH Stuttgart, 1x TH Reutlingen, 1x TH Schorndorf, 1x TH Schwäbisch Hall

Interessant, dass ich als Studentin, mit Wohnung ohne Garten problemlos Katzen aus dem TH Stuttgart adoptieren kann. :confused:
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #50
Und warum ist es Ausgeschlossen das die in den Tierheimen Mist gebaut haben?

Das habe ich niemals ausgeschlossen. Es gibt auch hier im Forum TS-Organisation wo ich mir niemals ein Tier holen würde, weil diese z.B. Freigänger nur in Wohnungshaltung aus Dogmatismus vermitteln. Dagegen gibt es aber deutlich mehr Foris hier, die vermitteln und bei denen ich mich gerne um eine Katze bewerben würde.

Aber ich bezweifle, dass man bei 40000 Katzen im TS nicht eine Organisation oder ein TH in der näheren Umgebung finden kann wo man eine Katze vermittelt bekommt. Das halte ich für absolut unwahrscheinlich, es sei denn die Umstände lassen eine Vermittlung nicht zu!
 
L

LunaBen

Benutzer
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
32
Ort
im tiefsten Schwabenländle
  • #51
Mich würde aber interessieren aus welchen Gründen du persönlich acht mal abgelehnt wurdest. Ich habe diese Frage an dich gerichtet, also geht es mir nun auch nicht um die Berichte anderer Leute hier.
Freigang scheint ihr bieten zu können, also wird das kein Problem dargestellt haben. Wurde etwa in allen sechs Tierheimen ein polizeiliches Führungszeugnis verlangt? Gab es nur Katzen, die nicht abgegeben werden konnten weil sie kratzen und Kinder hassen?

Nach nem Pol. Zeugniss wurde ich noch nie gefragt.
Kinder war uninteresant weil derzeit noch keine im Haushalt leben.

In AA wollte man uns ein kleines nur mitgeben wenn ich die zwei Geschwister mit dazu nehm. Aber aus 2 vorhandenen Katzen gleich 5 zu machen finde ich nicht richtig. (den 2 vorhandenen evtl. zu viel und 5 Katzen sind auch finanziell recht heftig)
Das 2 mal war ich in AA mit meinem Kollegen, dem wollte man eine einzelne erwachsene Katze nicht mitgeben weil sie sich langweilen würd.

GP wär eine 10 monatige in Frage gekommen, aber nur unter der Bedingung mit der Schwester dazu. Aber auch hier waren wir uns einig das wir nicht mehr als 3 Katzen im Haus haben möchten. Mit dene zwei wären es schon 4, also zuviel.

Durchweg in allen Tierheimen gab es Katzen auf die geantwortet wurde:
Die muß noch von unserem Arzt untersucht werden,neu angekommen oder ist Krank die ist die nächsten Wochen nicht zu haben.
Zwei mal wurde uns die angebliche Wohnungkatze verweigert, weil bei uns Freigang herscht. Davon wurde mir sogar einmal gleich Versucht ne Chip-gesteuerte Klappe mit zu verkaufen, damit sichergestellt wär das diese Katze nicht nach draußen kommt.

In RT kam es beim "Ausfrage"-Gespräch zum Thema Futter und mir wurde erklärt das Animonda nicht ausreichend genug wär. Worauf hin die Dame sich anderen Leuten hin zuwande.

Das wir sowohl einen Kater als auch eine Katzin haben stellte sich auch als Problem heraus, weil es immer welche gab die sich gerade dann nicht mit dem gleichen, oder anderem Geschlecht verstanden. Komisch war hierzu das im TH GP gerade solche Tiere in diesen "Gitterzimmern" gemischten Geschlechtes vorhanden waren.
 
Werbung:
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #52
Kitten sollten auch nicht alleine vermittelt werden auch nicht zu adulten Katzen.

Wenn es keine ausgewiesene!!!! Einzelkatze ist, sollte eine Katze auch nciht alleine vermittelt werden. Hatte Dein Kollege schon Katzen zu Hause?

In der Regel kommen gleichgeschlechtliche Kombinationen auch besser zurecht.

So abwegig finde ich die Begründungen des TH nicht.
 
L

LunaBen

Benutzer
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
32
Ort
im tiefsten Schwabenländle
  • #53
Aber ich bezweifle, dass man bei 40000 Katzen im TS nicht eine Organisation oder ein TH in der näheren Umgebung

und schon sind aus den 40000 nur noch wenige geworden.

Und das die sympathi nicht zwischen jeder Katze und deren in Frage kommenden neuen Besitzern paßt, kann wohl auch keiner abstreiten.

Somit minimiert sich die möglichkeit einer erfolgreichen Zusammenführung aufs neue.
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #54
und schon sind aus den 40000 nur noch wenige geworden.

Und das die sympathi nicht zwischen jeder Katze und deren in Frage kommenden neuen Besitzern paßt, kann wohl auch keiner abstreiten.

Somit minimiert sich die möglichkeit einer erfolgreichen Zusammenführung aufs neue.

Bevor ich dann aber zum Vermehrer renne, dann erweitere ich meinen Aktionsradius. Fahre weiter, nehme bundesweite Vermittung an mit Fahrketten etc.
Das so viele TH Dich als Interessent abgelehnt haben, würde mir an Deiner Stelle mal zu denken geben......
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.841
Ort
Oberbayern
  • #56
In AA wollte man uns ein kleines nur mitgeben wenn ich die zwei Geschwister mit dazu nehm. Aber aus 2 vorhandenen Katzen gleich 5 zu machen finde ich nicht richtig. (den 2 vorhandenen evtl. zu viel und 5 Katzen sind auch finanziell recht heftig)
Das 2 mal war ich in AA mit meinem Kollegen, dem wollte man eine einzelne erwachsene Katze nicht mitgeben weil sie sich langweilen würd.

Kitten würde ich wenn möglich auch nur paarweise oder zu einer bereits vorhandenen jungen Katze vermitteln. Da hat das Tierheim nicht falsch, sondern eher sehr bedacht gehandelt.

Auch erwachsene Katzen sind nur selten dezidierte Einzelgänger. Demnach finde ich auch diese Entscheidung des Tierheims nicht überraschend.

GP wär eine 10 monatige in Frage gekommen, aber nur unter der Bedingung mit der Schwester dazu. Aber auch hier waren wir uns einig das wir nicht mehr als 3 Katzen im Haus haben möchten. Mit dene zwei wären es schon 4, also zuviel.

Es gibt Katzenpärchen, die sich einfach heiß und innig lieben. Findest du es nicht auch grausam diese auseinander zu reißen nur weil jemand eine der beiden Katzen möchte und die andere nicht?

Durchweg in allen Tierheimen gab es Katzen auf die geantwortet wurde:
Die muß noch von unserem Arzt untersucht werden,neu angekommen oder ist Krank die ist die nächsten Wochen nicht zu haben.
Zwei mal wurde uns die angebliche Wohnungkatze verweigert, weil bei uns Freigang herscht. Davon wurde mir sogar einmal gleich Versucht ne Chip-gesteuerte Klappe mit zu verkaufen, damit sichergestellt wär das diese Katze nicht nach draußen kommt.

Es ist sehr verantwortungsvoll und spricht auch für das Tierheim wenn keine kranken Tiere abgegeben werden. Manche Katzen sollten aus bestimmten Gründen keinen Freigang erhalten oder das entsprechende Tierheim vermittelt wenn möglich eben lieber in Wohnungshaltung.

In RT kam es beim "Ausfrage"-Gespräch zum Thema Futter und mir wurde erklärt das Animonda nicht ausreichend genug wär. Worauf hin die Dame sich anderen Leuten hin zuwande.

Das ist der einzige Grunde, den ich etwas überzogen finde, obwohl ich von Animonda auch nicht viel halte.

Das wir sowohl einen Kater als auch eine Katzin haben stellte sich auch als Problem heraus, weil es immer welche gab die sich gerade dann nicht mit dem gleichen, oder anderem Geschlecht verstanden. Komisch war hierzu das im TH GP gerade solche Tiere in diesen "Gitterzimmern" gemischten Geschlechtes vorhanden waren.

Es scheint mir sinnvoll, dass euch keine Katzen vermittelt werden, die dann nicht in die Gruppe passen.

Alles in allem scheinen mir diese Tierheime den getroffenen Aussagen nach recht kompetent. Ich hätte wohl in den meisten Fällen ähnlich gehandelt.
 
L

LunaBen

Benutzer
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
32
Ort
im tiefsten Schwabenländle
  • #57
Das so viele TH Dich als Interessent abgelehnt haben, würde mir an Deiner Stelle mal zu denken geben......

Es kann ja nur an mir liegen, an den TH liegt es ja scheints nicht.

Und das diese so voll sind liegt an den, die Ihre aus unwissenheit trächtig gewordene Katze nicht gleich in der Regentonne ersäufen.
Aber mit sicherheit nicht an den TH, insbesondere nicht daran wenn ein 20 Jähriges Mädel mit unmengen an Lebenserfahrung im Gespräch einem deutlich älterem Paar die Vermittlung absagt.

Ich hab meine Meinung und meine Erfahrungen berichtet und stehe dazu.

Wenn ein Platz bei mir frei wird, von jedem Bauernhof oder "dumme Vermehrer"Famile bevor das Tier mit der Schaufel erschlagen wird.
Aber wie bereits geschrieben, Tierheim, ist mir das Spritgeld und die herablassende Art mit der man behalndelt wird nicht mehr wert.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #58
Darum geht es doch gar nicht. Es geht darum das sich hier Leute gemeldet haben, die mit Tierheimen schlechte Erfahrungen gemacht und das alle jetzt hier Gewaltsam versuchen die Schuld uns (den Anfragenden) zu geben.

Ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass man mit einem TH schlechte Erfahrungen macht oder dass es dort menschlich oder von den Katzen her nicht passt, aber dass man von allen - vorliegend 8 - verschiedenen Stellen abgelehnt wird, das halte ich a) für eine Lüge oder b) stimmt was mit der Person nicht.
Deshalb mache ich hier defintiv Unterschiede zwischen den erzählten Erfahrungen.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #59
Ich versteh diesen Thread nicht...wollt ich nur mal anmerken..:rolleyes:

Die einen karren Katzen durch ganz Europa, dem anderen ist es zuviel in die nächste große Stadt zu schauen...

Tierheime sind per se schlecht und 20 Jährige dürfen älteren Mitmenschen nicht sagen wie Haltung zu optimieren ist?

*amkopfkratz

Aber 8 mal abgelehnt zu werden da stutze ich auch..ganz ehrlich und wenn ich höre das unser Tierheim schon vor der Saison Aufnahmestopp hat und überquillt kann mir keiner erzählen er würde im TH im Ts in der Region nicht fündig. Das nehme ich einfach niemandem ab..

Entweder hat er dann "spezielle" Ansprüche oder etwas anderes stimmt nicht...
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #60
Ich halte nichts von fanatischen Tierschützern oder merkwürdigen 'Übernahmeverträgen', auch bei den Notfellchen hier habe ich schon manches gelesen, worüber ich den Kopf geschüttelt habe.

Trotzdem... ich halte es für, sagen wir mal, wenig glaubwürdig, von so vielen TH abgelehnt zu werden (außer es stimmt etwas ganz Entscheidendes nicht mit dem, der adoptieren will). Die Lösung kann aber doch bitte (!) nicht sein, zum Vermehrer zu rennen. Das kann doch nicht euer Ernst sein! Dann muss man halt länger suchen und Katzen nicht als Supermarktware, die immer verfügbar ist, zu betrachten.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
2K
Antworten
0
Aufrufe
705
katharina123
Antworten
8
Aufrufe
842
Antworten
18
Aufrufe
9K
Antworten
12
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben