Kater ist futterneidisch und mobbt

H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem Kater (8) und meiner Katze (3). Die beiden verstanden sich eigentlich mal sehr gut. Sie spielten fangen, rauften, putzten sich.. und momentan ist irgendwie alles etwas komisch!

Anfang des Jahres haben wir Näpfe mit Chip gekauft, die sich nur von der "richtigen Katze" öffnen lassen, da mein Kater oft das Fressen von meiner Katze weggefuttert hat, da diese ihre Portion oft nicht ganz gefressen hat, da sie etwas pingelig was das Fressen angeht ist. Vor ein paar Wochen fing es dann damit an, dass meine Katze nicht mehr an ihren Napf ging. Erst, als mein Kater mit fressen fertig war. Ich habe dann ausprobiert, den einen Napf auf eine andere Seite des Raumes zu stellen, das hat dann auch geklappt. Sie haben dann quasi mit dem Rücken zueinander gefuttert, dazwischen lagen 3 Meter etwa. Davor standen die Näpfe halt nebeneinander. Meine Katze ist, als sie mit dem Fressen fertig war, aber immer schnell vom Napf weggesprungen.

Vor etwa einer Woche fiel mir dann auf, dass an den Beinen meiner Katze einige kahle Stellen sind und Fell fehlt. Ich hab zunächst an Würmer etc. gedacht. Da die Katze auch Probleme mit Allergien hat und wir nun auch drauf achten kein Katzenfutter mit Hühnchen/Rind/Fisch mehr zu kaufen, dachte ich noch an sowas. Oder aber auch, dass sie sich das Fell selbst weg leckt. Naja nach einem besuch bei der Tierärztin war dann aber letzteres klar. Ich hab sie auch ehrlich gesagt zuletzt verstärkt an den Beinen putzen sehen, aber mir nichts dabei gedacht. Das kam mir jetzt alles so im Nachhinein.

Meine Katze bekam jetzt pflanzliche Tabletten vom TA, die den Stress etwas mindern sollen. Zusätzlich habe ich nun Feliway gekauft und im Raum wo die Näpfe stehen (Küche) platziert. Die TA meinte, dass meine Katze in einem anderen Raum gefüttert werden soll. Momentan sieht das so aus, dass ich das Futter in der Küche in die Näpfe mache, der Kater kriegt dann dort sein Futter und mit der Katze verschwinde ich dann ins Wohnzimmer und schließe die Tür, Küche hat leider keine Tür. Sie wirkt schon nicht mehr so gestresst. Wenn sie fertig ist, öffne ich die Tür vom Wohnzimmer, sodass sie wieder in den Rest der Wohnung kann und stelle den Napf nochmal in die Küche. Meint ihr, ich soll den Napf zukünftig direkt im Wohnzimmer lassen? Und die Fütterung für jeden einzeln? Oder ist es egal?

Ich denke mal, dass das alles mit dem Futterneid von meinem Kater zusammenhängt oder? Ansonsten ist es momentan halt so, dass sie nicht mehr soooo viel miteinander spielen. Aber niemand faucht den anderen an und es wird auch niemandem aufgelauert oder so. Aber die Kommunikation der beiden ist nicht mehr so intensiv wie vorher. Ich weiß halt nicht was vorgefallen ist :( Ab und an übertreibt es mein Kater halt mit dem Spielen und er checkt nicht, wenn meine Katze ihn anfaucht er aufhören soll, das war vorher auch schon so. Aber meine Katze fängt auch manchmal mit dem Raufen an, sie macht das auch sehr gerne.. Nur momentan wird echt etwas weniger gespielt als vorher, als wäre echt etwas gewesen.

Ich hoffe hier auf nützliche Tipps, denn ich möchte wirklich ungern eins meiner Babys hergeben...

Viele Grüße
Sarah
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
Huhu,
Wieviel bekommen sie denn zum fressen? Zähne der Katze wurden schonmal dentalgeröntgt?
Lg
 
H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
Also mein Kater kriegt momentan etwa 220-240 Gramm und meine Katze frisst vermutlich um die 200 Gramm. Sie bekommt zwar mehr, aber muss leider öfter mal was wegwerfen weil sie pingelig ist :/

Ich möchte noch dazu sagen, dass mein Kater halt wirklich in sich reinschaufelt und selten ein Ende kennt, wenn ich ihm keins setze und er sowieso nicht der dünnste und sportlichste ist, aber sein Gewicht wohl grad noch im Rahmen ist :/

Ich füttere meistens Granatapet, Feringa, Leonardo, Macs, Smila, Carny und neuerdings Beutelchen von Herrmanns Biofutter. Meine Katze kriegt jetzt seit kurzem halt andere Sorten und der Kater noch die Restbestände, wegen der Allergie.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.442
Ort
Unterfranken
Also mein Kater kriegt momentan etwa 220-240 Gramm und meine Katze frisst vermutlich um die 200 Gramm.
Da würden meine an die Decke gehen.
Wir haben drei ausgewachsene Katzen (Kater, 8 Jahre, 5,5kg; Katze, um die 10 Jahre, 4,5kg; Katze, 3 Jahre, 4,0kg).
Reine Wohnungstiere und die Älteste is nu wirklich kein Sportass mehr.
Die fressen am Tag zusammen um die 1-1,2kg gutes Nassfutter.

Meine beiden Mädels sind ehemalige Straßenkatzen und selbst die habe ich erfolgreich an AYCE (all you can eat) gewöhnt.

Eine Katze, die 24/7 Zugang zu gutem Nassfutter hat, entwickelt ein natürliches und gesundes Sättigungsgefühl.
Werden Katzen rationiert, tritt das Gegenteil ein: sie schlingen entgegen ihrer Häppchenfresser-Natur viel zu große Portionen in sich rein. Eine Maus wiegt keine 100 Gramm. Und ne Maus is eine Portion. Davon aber um die 20 am Tag.

Wenn man dieses Häppchenfresser-Verhalten mit AYCE-Fütterung nachahmt, kommt man der matürlichen Ernährungsweise von Katzen am ehesten entgegen und solche Katzen werden in der Regel nicht fett.

Mein Moppelchen lässt sogar den heißgeliebten Thunfisch stehen, wenn sie satt is. Sie is bissle moppsig, aber ihr Gewicht bleibt konstant. Als ehemalige Straßenkatze weiß sie, warum man lieber mal ein Polster haben sollte. Und so lang sie nicht fett wird mit AYCE bleibt das auch so.

Hungrige Katzen sind leidige Katzen. Wie bei uns Menschen auch.
 
H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
Ich habe halt Angst, dass er dann wirklich enorm zunimmt wenn er so viel frisst wie er will. Was würdest du vorschlagen? Einfach mal ausprobieren? oder erstmal 50-100 Gramm mehr?
 
Knoedel

Knoedel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2020
Beiträge
983
All you can eat ,....... wenn die Katzinger schnallen das es immer was gibt hören die Fressattacken auch auf
 
Zuletzt bearbeitet:
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.442
Ort
Unterfranken
Ich habe halt Angst, dass er dann wirklich enorm zunimmt wenn er so viel frisst wie er will. Was würdest du vorschlagen? Einfach mal ausprobieren? oder erstmal 50-100 Gramm mehr?
Die Angst kann ich nachvollziehen - als Mensch. Als Katzenhaltet sieht mans anders: Es is so, dass wir Menschen da ne falsche Vorstellung haben.
Katzen haben nicht, wie wir, das irrationale Bedürfnis sich abends mit Chips und Cola fett zu fressen. Katzen hören - WENN sie es richtig lernen dürfen - einfach auf zu fressen, wenn sie satt sind.

Unter anderem deswegen macht Trockenfutter Katzen dick: Das TF quillt im Bauch erst auf. Das dauert aber ne Weile. Also frisst die Katze, bis der Bauch voll is, aber das gefressene TF quillt im Nachhinein nochmal auf. Sprich, die Katze hat zu viel gefressen. Dann dehnt sich der Magen natürlich, weil das aufgequollene Futter mehr Platz braucht und so frisst die Katze immer mehr und wird fett.
Das nur am Rande.

Ich würde einfach das machen, was wir machen:
Futter hinstellen, is der Napf leer wieder was rein und fertig. Fütter dabei nur nicht zu viel verschiedenes ständig, sonst ziehst Du Dir Mäkelkatzen ran. Ich habs erfolgreich geschafft meine beiden Ex-Streuner zu verziehen, weil es bei uns nur 200 Gramm Dosen gibt und immer ne andere Sorte/Marke. D.h. bei drei Katzen natürlich, dass sie 6x am Tag ne andere, frische Dose aufgemacht bekommen. Meine haben dadurch leider gemerkt, dass man, wenn es was weniger leckeres gibt, das einfach aussitzen muss.
Ich empfehle daher die Methode von @Kubikossi : Im Internet bestelltes Futter bekommt man normalerweise in Packungen à 6 Dosen. Einfach immer eine komplette Stiege verfüttern und dann die nächste aufmachen. So beugst Du Mangelernährung vor, weil doch jede Marke anders supplementiert ist und vermeidest Mäkelei. Bis sechs zählen können sie nämlich net, aber dass in jedem zweiten vollen Napf was anderes is checken sie.

Es is durchaus möglich und nicht selten, dass sich Katzen die erste Zeit überfressen, wenn man auf AYCE umsteigt und dann auch öfter mal alles retour kommt.
Das gibt sich für gewöhnlich aber sobald sie gerafft haben, dass es immer Futter gibt. Kann aber paar Wochen (!) dauern. Allerdings is das Ergebnis, wenn man satte und glückliche Katzen dafür bekommt, das wert :)
 
H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
Denkt ihr also wenn Kater das checkt, dann wird Katze entspannter? Dann sollte nochmal Harmonie entstehen?
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
3.907
Ort
Südmittelhessen
  • #10
Hier gibt es auch AYCE und infolgedessen wunderbar gechillte Katzen und so gut wie keinen Streit ;)

Es muss auch nicht so sein, dass sie Unmengen futtern. Hier verfüttern wir bei 3 Katzen ca. 600 bis 800 g (derzeit eher mittelmäßiges) Nassfutter. Wobei unsere Freigänger sind und zumindest bei der Jüngsten die ein oder andere Maus hinzukommen wird (bei unserem älteren Mädel evtl. auch; die bringt nur keine Mäuse mehr mit nach Hause, das überlässt sie jetzt der Kleinen ^^). Und dann kommen halt noch Leckerlis / TroFu im Fummelbrett / Schleckpaste oben drauf.


Da sind Katzen wie wir Menschen sehr individuell, wie viel sie benötigen. Wenn dein Kater aber so futterneidisch ist, deutet vieles darauf hin, dass die Menge ihm nicht ausreicht.

Unser Kater ist auch etwas mopsig und kein Kostverächter, schlingt aber trotzdem nicht Unmengen in sich hinein. Er wird allein aufgrund seiner Größe mehr benötigen als z. unser eher zierliches Fienchen (die achtet aber auch sehr auf ihre Figur ;) ). Am meisten dürfte allerdings gerade unser Jungspund Sally (15 Monate) vertilgen, obwohl sie die Kleinste ist. Aber sie ist auch noch im Wachstum und bewegt sich von allen am meisten. Angst, dass sie zu dick werden könnte, habe ich nun weiß Gott nicht.

Ansonsten schließe ich mich @GroCha s Beitrag an.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
  • #11
Denkt ihr also wenn Kater das checkt, dann wird Katze entspannter? Dann sollte nochmal Harmonie entstehen?
Kann sehr gut sein. Meine Kater sind auch sehr angespannt wenn sie Hunger haben.
Sie fressen zu dritt übrigens etwas 1,6kg nassfutter pro Tag und haben kein bisschen Übergewicht.
Ich rate dir auch zu ayce und dann warte ein paar Wochen ab. Guck nicht zu sehr drauf ;)
Am besten verfütterst du Dosen, ist günstiger. Wird anfangs vlt nicht soo gerne gemocht, aber wenn deiner eh super viel fressen sollte bei der Umstellung, kommt dir das ja sogar entgegen:)
 
Werbung:
H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
  • #12
@GroCha danke für deine Einschätzung. Ja die Thematik TroFu kenne ich, daher gibts das nur in Form von Leckerlies und im Holzspielzeug :) Die beiden lieben TroFu und könnten vermutlich Tonnenweise verschlingen...

Das mit dem 6x am Stück das gleiche ist auch eine gute Idee. Ich kaufe sowieso immer im Internet das Futter. IdR 400 Gramm Dosen. Aber momentan kriegen beide ja andere Sorten, damit das Bestandsfutter wegkommt. Wenn Katerli das Futter weg hat, gibts natürlich für beide wieder das gleiche Futter und beide kriegen kein Huhn/Rind/Hühnchen. Alleeeerdings.. was soll ich machen mit den Beutelchen? 6x Beutelchen hintereinander? Darauf steht vorallem meine Katze sehr.. Kater frisst ja alles.

@Vitellia auch dir danke für deine Einschätzung

Ich versuche das dann mal so. Aber wegen der Näpfe würde ich noch gerne wissen ob ich nun weiterhin erstmal Katze im Wohnzimmer füttern soll und Kater in der Küche und ob ich das so richtig mache, dass Kater zuerst bekommt und dann Katze? Oder ob niemand den Napf des anderen bei Fütterung sehen soll?
 
H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
  • #13
@Polayuki Alles klar danke :) 1,6 kg ist aber echt richtig viel..
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
  • #14
Einfach beide Näpfe voll machen, evtl nicht direkt nebeneinander stellen und fressen lassen. Wenn es ayce gibt, ist es ja sowieso egal wer zuerst bekommt, weil beide immer was haben;) meine drei bekommen alle am selben futterplatz was, auch meine pflegis. Andere haben mehrere futterplätze. Da musst du für euch das richtige finden. Aber wenn sie den selben futterplatz haben, frisst die Katze vlt auch mehr, weil sie sieht, dass der Kater hingeht;D
Beutel würde ich einfach ab und an mal einen geben, völlig random.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.442
Ort
Unterfranken
  • #15
6x Beutelchen hintereinander?
Die halten sich ja bis zur nächsten Zombie-Apokalypse. Von daher einfach als besonderes Leckerchen zwischen durch.

Ich hab auch Mini-Döschen und Beutel hier, die gibt es einfach mal, wenn mir danach is, ihnen was besonders leckeres zu kredenzen. Genau so, wie sie immer den Rest von der Thunfisch-Dose kriegen, wenn ich mit damit ne Pizza beleg.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
  • #16
H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
  • #17
Ok vielen Dank an alle. :) Vielleicht noch eine Frage, was soll ich tun wenn meine Katze weiterhin mäkelig ist und ihr Futter nicht frisst? Auch gerade dann, wenn ich ihr am 4. Tag immer noch die selbe Sorte gebe?
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.442
Ort
Unterfranken
  • #18
Auch gerade dann, wenn ich ihr am 4. Tag immer noch die selbe Sorte gebe?
Mäkelt sie wirklich oder schmeckt es ihr evtl tatsächlich nicht?

Meine Katzen mögen z.B. kein Rind/Schaf/Pute. Hab ich alle Sorten und Marken durch. Sie fressen es zwar mit langen Zähnen, aber sie mögen es nicht gern.
Da es mehr als genug andere Sorten gibt, kauf ich das eben einfach nicht. Es soll ja schon auch schmecken.
Is aber echt schwierig zu sagen, was wirklich der Fall ist, wenn sie nach vier Tagen immer noch quengelig frisst.

Viele Katzen - meine nicht, aber viele - fressen auch im Sommer viel weniger als im Winter. Ab und an gehts ihnen auch wie uns, und sie haben einfach keinen Hunger/Appetit.

Also evtl braucht sie grad einfach weniger.

Wie oft stellst Du frisches Futter hin, wenn sie nicht leer isst?
Hast Du es dann immer stehen lassen bis es annähernd leer war oder nach einer gewissen Zeit einfach weggestellt, wenn sie aufgehört hat zu fressen?
In letzterem Fall kann es einfach sein, dass ihr die Portion zu groß war. Du kannst ja auch net wirklich die Nahrung, die Du den Tag über brauchst, auf einmal essen. Irgendwann biste satt und hörst auf. Was kicht heißt, dass Du zwei Stunden später nicht wieder was futtern könntest. Nur wenn dann nix da is, schauste halt in die Röhre.

Ich denke, dass sich das mit AYCE alles langsam einpendeln wird. Wenn der Kater mit Genus frisst, animiert das auch die Katze - is bei uns zumindest so.
 
H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
  • #19
Ich denke sie mäkelt mehr. Weil wenn es zB Feringa Pure Meat lange nicht gab, frisst sie es. Aber die nächste Portion abends dann wieder nicht so gern..

Das Problem mit der Allergie ist ja, dass es jetzt nicht massig Sorten gibt :/ es ist echt oft Hühnchen untergemischt

Sie bekamen nun immer morgens gegen 6:15 Uhr Futter, dann gegen 15 Uhr und abends zwischen 21-22 Uhr. Ab 7 Uhr ruft halt die Arbeit und erst gegen 14:30 Uhr ist wieder jemand daheim.

Ich hoffe, das wird nicht zum Problem bei dem All you can eat und sie schlafen einfach die meiste Zeit zwischen 7-14 Uhr .. :s wobei ich ja den Napf dann ja wieder fülle sobald Kater ihn leergefuttert hat und ja Reste vorhanden sein sollten
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
3.907
Ort
Südmittelhessen
  • #20
Kann sehr gut sein. Meine Kater sind auch sehr angespannt wenn sie Hunger haben.

Wenn es hier Zickereien gibt, dann auch meistens morgens, wenn die Katzis Kohldampf schieben (es steht zwar auch nachts immer was da, aber ich hab noch nicht so ganz raus, welche Menge über Nacht genehm ist. Manchmal wird alles restlos verpuzt, dann wieder kaum angerührt. 🤷‍♀️ )
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
12
Aufrufe
2K
Siegfried
Siegfried
M
Antworten
6
Aufrufe
2K
TinTin
TinTin
R
Antworten
22
Aufrufe
9K
R
Goldkatze
Antworten
15
Aufrufe
2K
Goldkatze
Goldkatze
C&N
Antworten
8
Aufrufe
749
Balli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben