Katze verliert Bezugsperson

N

nivea111

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 April 2012
Beiträge
5
Hallo Zusammen...

ich stelle uns mal kurz vor: Fluffy (w, BKH-Mix, getigert, 2 Jahre), Luna (w, EKH, schwarz-weiß, 2 Jahre, FIV-pos.), Filou (w, Main Coone, rot-getigert, 10 Monate)

Die drei haben vor etwa 5 Wochen ihre zweite Bezugsperson (neben mir) verloren, als mein Ex-Partner über Nacht ausgezogen ist. Wir sind 3 Tage später auch zu meinen Eltern gezogen, wo es allerdings nicht so ruhig zugeht, wie die drei es kennen. Ich weiß, sie müssen sich erstmal einleben... Filou hat mit der Situation überhaupt keine Probleme. Fluffy trauert ihrem "PapI" sehr nach, sie ist oft sehr traurig, ließ sich eine Zeit lang überhaupt gar nicht von mir anfassen. In den letzten Tagen läuft sie mir nur noch hinterher und kuschelt auch viel. Sie tut mir sehr leid, sie ist mit ihm groß geworden und er war immer ihre erste Bezugsperson :-(
Am meisten mache ich mir aber Sorgen um Luna. Sie ist sehr ängstlich, hat sich in der ersten Woche nur unter der Treppe versteckt. Kommt hier kaum klar, mag oft nichts fressen und versteckt sich sehr häufig. Sie braucht einfach Ruhe, die kann sie aber hier schwer bekommen, weil hier schon mal öfter kleine Kinder herum laufen und die sind ja meistens laut. Wegen des FIVs wird sie homöopathisch behandelt. In den letzten Tagen gefällt sie mir aber überhaupt nicht, das Verstecken wird mehr und sie zieht sich fast nur noch zurück.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Gibt es sowas wie Depressionen bei Katzen, aufgrund Verlust einer nahestehenden Person?
Ich weiß, wir müssen dringend umziehen, in unsere eigene Wohnung, jedoch ist das vor Juli nicht möglich.

Ich bin für jeden lieben Post dankbar :)
 
Werbung:
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24 August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
Naja das Wundermittel gibts nicht, weder bei Katzen noch bei Menschen.

Hast du einen Feliway-Stecker im Einsatz? Ist leider das einzige was mir so einfällt.... vielleicht braucht sie auch einfach noch was Zeit...
 
N

nivea111

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 April 2012
Beiträge
5
Ich habe jetzt schon mehrfach gehört, dass ich es mit einem Feliway-Stecker mal versuchen sollte. Ich halte zwar nicht soo viel davon, aber wenn das so viele raten, muss ja was dran sein...

Hat noch jemand Tipps? Ich versuche so viel wie möglich für sie da zu sein aber ich bin oft sehr lang arbeiten... Da müssen sie sich leider allein hier durchschlagen :-(
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Hat sie denn genug Rückzugsplätze wo sie vor den Kindern und Kindergeschrei sicher sind wenn Du nicht da bist?
 
N

nivea111

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 April 2012
Beiträge
5
Ja, Luna hat sich mehrere Rückzugsmöglichkeiten gesucht.. Einmal im UG unter der Treppe.. Und in einem Schrank hinter dem Sofa auf Büchern. Da habe selbst ich sie nicht gefunden :)
Die Kinder lassen sie auch in Ruhe, nur ist das gerade für sie eine sehr große Umstellung. Vorher war es immer ruhig und es gab kaum Lärm. Das ist natürlich hier komplett anders.
 
Persertante

Persertante

Forenprofi
Mitglied seit
29 Mai 2012
Beiträge
2.348
Ort
Bei meinen Katzen
Sorry wer ist Papi ? und Du bist mit 3 Katzen zu Deinen Eltern gezogen schreibst oder redest dann nur von 2 Katzen wo ist die dritte ???
 
Jemynela

Jemynela

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.772
Ort
bei der Muckelmaus
Sie schrieb doch von dreien ... eine kommt gut klar, die eine läuft ihr hinterher und die andere kommt nicht mehr raus ... und ich denke mit "Papi" war wohl der Exfreund gemeint

Ich rate dir auch zum Feliway-stecker ... hast du es denn mal mit Bachblüten versucht?
 
N

nivea111

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 April 2012
Beiträge
5
Ja, die drei bekommen Globuli "Notfall" und "Angst" ins Trinkwasser. Ich werde mal sehen ob es auch was gegen "Trauer" gibt...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
3K
JeLiGo
Antworten
1
Aufrufe
3K
minna e
Antworten
21
Aufrufe
2K
Freewolf
Antworten
63
Aufrufe
4K
Sorenius
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben