Kater nimmt ab - Gastritis, Pankreatitis?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

Dijula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2009
Beiträge
250
  • #201
Heute morgen hat er wieder gekötzelt und er frisst heute auch nichts, kauert nur, sitzt teilnahmslos rum und als einzige Aktivität hat er vorhin meiner Katze ordentlich eine gelangt und sie dann aggressiv bis auf den Kratzbaum gejagt, auf dem sie jetzt sitzt und auf den er nicht hochkommt.

Ich hab das Gefühl, die guten Tage werden immer weniger und seltener und ich weiß auch gar nicht, was genau ihm jetzt fehlt.
Ist ihm nur schlecht? Hat er auch Schmerzen? Er wedelt an einer Tour und dann ist er plötzlich wieder total normal, guckt aus dem Fenster, bettelt nach einem Leckerlie, etc.
Ich heule seit einer Stunde und weiß einfach nicht, was richtig ist und was nicht. Ich hab das Gefühl, ich muss bald eine Entscheidung treffen. Ich will nichts überstürzen, aber ich will auch einfach den Zeitpunkt nicht verpassen, wo er sich nur noch quält und ich es nur nicht sehen will.

Ich versuche morgen Nachmittag von meiner TÄ Ondansetron zu bekommen, um das mal noch auszuprobieren.
Ansonsten steht auf meinem Plan, noch einen Termin bei einem anderen TA auszumachen zum nochmal gegenchecken, was man evtl. noch versuchen könnte.
Aber ich glaube, danach lass ich es gut sein und warte einfach nur noch auf einen Zeitpunkt, an dem ich sagen kann, jetzt geht es wieder bergauf oder eben endgültig nicht mehr. Es ist ja auch für ihn alles nur Stress und nichts hilft wirklich.
 
Werbung:
L

Louis&Luna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2018
Beiträge
196
  • #202
Ach Dijula, so ein Mist echt! Tut mir leid, dass es mit der abendlichen Omep auch nicht besser wird. Das ist echt besch... wirklich! Ja, es würde helfen, wenn die Kleinen reden könnten. Und dieses wechselhafte Verhalten ist auch schlimm. An schlechten Tagen denkt man, es geht zu Ende, man quält sie nur noch, und dann kommen plötzlich wieder gute Zeiten und man schöpft riesen Hoffnung.

Ich weiß garnicht was ich dir raten soll. Aber eine zweite Meinung finde ich sehr gut.
Bin ich auch am Überlegen. Vielleicht findest du einen TA der auch pflanzliches gibt.
Bei den reinen Schulärzten kommt man gefühlt irgendwann an eine Grenze, wo nur noch ausprobiert wird.

Als Moment über die "andere Sache" nachzudenken, hab ich mir immer vorgenommen zu warten, bis der TA mir das nahelegt. Aber das ist schwierig. Louis ist mein erster Kater und ich war zum Glück noch nie in so einer Situation.
Man hat mir immer gesagt, dass man es spürt, aber ich hab auch Angst, dass ich es verpasse und in quäle.

Ich weine jetzt mal ne Runde für dich mit und schick dir ne Umarmung. Ich hoffe der kleine Kämpfer bekommt ganz schnell die Wende und zeigt dir, dass er noch will!!!!!

Komm schon Serafin, geh jetzt mal zum Napf und hau feste rein, damit Frauchen wieder lachen kann!!!

Drück dir die Daumen!!!!
Liebe Grüße
 
G

Goldeneye

Forenprofi
Mitglied seit
29. November 2016
Beiträge
1.215
Ort
Am Bodensee
  • #203
Omeprazol kann die Magensäureproduktion komplett stoppen...wie soll denn da Fleisch verdauen werden oder wie soll die Katze Appetit bekommen wenn die Magensäure fehlt?

Und das ist nur eine der vielen Nebenwirkungen.
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2018
Beiträge
2.190
  • #204
Fühl dich mal ganz fest gedrückt!
Ich denke, jeder von uns kennt diese Momente, wenn alles aussichtslos erscheint, und man den Gedanken nicht mehr loslassen kann, dass man den geliebten Schatz auch nicht endlos unnötig quälen will. Und dann kommt doch wieder ein Aufschwung und man kann sich gar nicht mehr vorstellen, dass man gedanklich schon an diesem furchtbaren Punkt gewesen ist. Ich hoffe so sehr für euch, dass es bei euch diesmal auch so kommen wird.
Ansonsten kann ich auch nur für den Versuch eines weiteren TAs oder überhaupt eines alternativen Ansatzes plädieren. Slimmy hat ja z.B. die Osteopathin sooooo super geholfen, das hätte ich nie gedacht. Und auch dieses Puls C1000 ist bei ihr ein Wundermittel, hilft deutlich besser als fast alles an "konventionellen" Schmerzmitteln, die wir durch haben.... Also gibt die Hoffnung noch nicht auf!!!! Obwohl einmal so richtig ausheulen auch wichtig und richtig ist. Reich dir mal ein virtuelles Taschentuch und schicke dir eine Portion Kraft und Hoffnung mit. Und einen ganz dicken Schmatzer an den armen kleinen Schatz!
 
L

Louis&Luna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2018
Beiträge
196
  • #205
Omeprazol kann die Magensäureproduktion komplett stoppen...wie soll denn da Fleisch verdauen werden oder wie soll die Katze Appetit bekommen wenn die Magensäure fehlt?

Und das ist nur eine der vielen Nebenwirkungen.

Anstatt zu kritisieren, hast du vielleicht auch einen Vorschlag, was man stattdessen tun sollte?
Ich denke nicht, dass es hilft, immer alle Mittel nur schlecht zu reden. Wenn die Ärzte uns zu diesen Mitteln raten, dann vertrauen wir halt erstmal darauf. Und wenn nichts anderes hilft, dann ist es auch schwierig. Wir sind ja selbst keine Mediziner. Wenn es falsch ist, aber es ohne das Mittel schlimmer wird, was soll man dann tun?

Wenn du dich besser auskennst, dann gib doch bitte lieber ein Tipp. Dijula geht es eh schon schlecht, ich finde es nicht schön, ihr nun auch noch Vorwürfe zu machen. Sie würde am liebsten sicher auch all die Medizin weglassen. Aber letztlich will sie ihrem Kater helfen und sucht doch hier nach Rat und Hilfe.
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.166
  • #206
@ Louis&Luna, danke für deine Worte.. dem schließe ich mich an. Als Hinweis okay, aber die Wortwahl ist völlig unangebracht.

Dijula, ich drück dich jetzt auch erst einmal und weiß auch nicht so richtig, wie man jetzt verfahren könnte:sad:. Zweite Arztmeinung..okay, aber du warst zufrieden mit deiner TÄ ? Schaden kann es nicht... mir hat es insofern geholfen, das ich weiß, das mein Doc doch der Richtige für Minki ist. Diese Erkenntnis ist auch wichtig gewesen.
Was ich aber bei Minki und ich glaube bei Chico beobachte, seid sie Cortison bekommt (Prednisilon) geht es ihr viel besser. Vielleicht sprichst du eher den TÄ darauf an. Mein Doc meint, das wäre die letzte Option, das sehe ich aber völlig anders. Denn irgendwie beruhigt sich durch Cortison so ziemlich alles in den kleinen malträtierten Körperchen und es entsteht mal eine Erholungsphase. Durch die vielen Medi kann es ja auch zu Nebenwirkungen kommen und ich glaube damit kämpft dein Spatz grad und dann ist es nicht verwunderlich, das er jetzt übelgelaunt ist:dead:.

Ich bin in so einer Phase auch gewesen und habe dann wirklich alles abgesetzt und sie nur homöopathisch behandelt. Der Doc hat erst die Hände über den Kopf geschlagen, aber ich habe so einfach die Reissleine gezogen. Minki tat es gut... und Doc hat mich dann auch unterstützt.

Wenn der Jung noch zum kuscheln und Leckerlifuttern kommt, dann ist es noch nicht soweit. Ich schick dir Kraft und einen dicken Knutscher.

Du bist nicht allein mit deinen Sorgen.
 
G

Goldeneye

Forenprofi
Mitglied seit
29. November 2016
Beiträge
1.215
Ort
Am Bodensee
  • #207
Anstatt zu kritisieren, hast du vielleicht auch einen Vorschlag, was man stattdessen tun sollte?
Ich denke nicht, dass es hilft, immer alle Mittel nur schlecht zu reden. Wenn die Ärzte uns zu diesen Mitteln raten, dann vertrauen wir halt erstmal darauf. Und wenn nichts anderes hilft, dann ist es auch schwierig. Wir sind ja selbst keine Mediziner. Wenn es falsch ist, aber es ohne das Mittel schlimmer wird, was soll man dann tun?

Wenn du dich besser auskennst, dann gib doch bitte lieber ein Tipp. Dijula geht es eh schon schlecht, ich finde es nicht schön, ihr nun auch noch Vorwürfe zu machen. Sie würde am liebsten sicher auch all die Medizin weglassen. Aber letztlich will sie ihrem Kater helfen und sucht doch hier nach Rat und Hilfe.


Pass mal auf meine Gute, ich hab hier geschrieben was Fakt ist.

Ich schreib es nochmal für dich:

Omeprazol hemmt die Magensäure. Ohne Magensäure keine Verdauungen und auch keine Nährstoffaufnahme. Deshalb wird Omeprazol auch nur kurzfristig verschrieben.

Deine Zeilen die Katze mit Omeprazol vollzustopfen und dann darauf zu hoffen dass sie am nächsten Tag ihr Futter reinhauen wird, zeigt bei mir dass du überhaupt keine Vorstellung hast, wie Omeprazol wirkt. :rolleyes:
 
L

Louis&Luna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2018
Beiträge
196
  • #208
Wo hab ich das den geschrieben????

Ich habe lediglich die Einnahme auf abends statt morgens umgestellt, weil mein Kater nachts mit zu viel Säure kämpft und deshalb wohl laut TA morgens spuckt. Und auf das Essen hab ich mich überhaupt nicht bezogen. In keinster Weise hat mein Arzt gesagt, dass er davon mehr isst, es ging darum die Spuckerei zu beenden.
Und bei meinem Kater ist es so, dass er nach dem Spucken schlecht isst. Ohne Spuckerei isst er gut. Daher versuchen wir die Spuckerei in den Griff zu bekommen.

Deine Art mir zu antworten sagt mir allerdings eh schon alles. Und ich finde nach wie vor, das es keine schöne Charaktereigenschaft ist, jemanden blöd anzumachen, der mit seinen Nerven eh am Ende ist und dem es schlecht geht.

Aber mehr werde ich zu dir nicht mehr sagen, denn von Femden mir so einen Mist unterstellen zu lassen und überhaupt kein Feingefühl zu besitzen, da verbringe ich meine Zeit lieber mit Menschen, dir mir helfen, mir gute Tipps geben und mir in schweren Zeiten gut zu reden anstatt mir Vorwürfe zu machen.

Liebe Dijula, ich hoffe Serafin geht es zwischenzeitlich besser!
Liebe Grüße!
 
D

Dijula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2009
Beiträge
250
  • #209
Leider geht es ihm nicht besser, er hat nichts gefressen und grad eben wieder erbrochen - das ist neu, dass er jetzt noch abends erbricht.
Ich hoffe, dass die Nacht ruhig verläuft und er nicht mehr erbricht jetzt. Natürlich hat auch wieder kein Tierarzt in der Nähe auf, nur die TK mit dem schlechten Ruf in 40 min Entfernung. Klar.
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.166
  • #210
:dead:ich drück, das er doch noch was futtert und die Nacht ruhig bleibt
 
JeWiChi

JeWiChi

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2009
Beiträge
3.208
Ort
Nähe Dortmund
  • #211
Hast du denn Nux D6 da oder kannst du es besorgen?
Das hat Chico auch einmal sehr gut geholfen, als er ziemlich fertig war.
D6 hilft gegen Übelkeit..
Ich würde Serafin eine winzige Portion Futter geben mit 4,5 Perlchen Nux D6. Eine Stunde warten und ihm dann noch ne Kleinigkeit geben. Nicht zuu viel, es würde wahrscheinlich den Magen zu sehr belasten.

Ich drück die Daumen

Weine ruhig, es wird Dir helfen.
Du glaubst nicht, wie oft ich schon geheult habe.
Ich drück Dich mal virtuell, und nimm dir bitte nicht alles so zu Herzen was hier geschrieben wird.
Nicht darauf antworten bitte... du verstehst was ich meine..

Du kannst ihm die Perlchen auch ohne Futter ins Mäulchen geben. Ihm is sicher schlecht !!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
D

Dijula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2009
Beiträge
250
  • #212
Ich hab leider kein Nux da, ich frage mal meine Nachbarin. Ich besorge es aber auf jeden Fall morgen, fürs nächste Mal, damit ich es dann hier hab.
Er will nichts fressen heute, ich glaub, ich probier da auch nicht mehr groß, sondern lasse ihn einfach in Ruhe. Er schläft jetzt wieder.
Vorhin hat er noch gehustet/gewürgt, als würde noch was quer stecken. Vielleicht hängt noch ein Haarballen fest?

Ich merke, dass es ihm wirklich nicht gut geht - aber aktuell ist er meiner Meinung nach auch noch kein Fall für den Notdienst. Er ist weder dehydriert noch apathisch noch unruhig, er schläft jetzt ganz entspannt und solange er jetzt nicht an einer Tour kötzelt warte ich lieber bis morgen als ihn panisch irgendwo in eine Klinik zu karren. Notdienst hatten wir ja auch schon und da war noch ein deutlicher Unterschied zu sehen zu jetzt.

Ach, ihr Lieben. Danke! :pink-heart:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #213
Wo wohnst du denn ungefähr, Dijula?

Wenn Du eine Apotheke mit Notdienst in der Nähe hast, Nux haben die Apotheken oft vorrätig. Anrufen und fragen kann also nicht schaden.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dijula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2009
Beiträge
250
  • #214
In der Nähe von *habs mal rauseditiert*, Maiglöckchen. Gibt einen TA hier mit 24 Stunden Notdienst, Nummer ist schon gespeichert. Und ansonsten die TK, im Notfall sicher immer noch besser als nichts. Aber optimal ist anders, für so 'ne tolle Großstadt ist die TA Versorgung hier schon echt mau. :rolleyes:

EDIT: Meine Nachbarin hat leider auch kein Nux da.

EDIT2: Ja, aber die Notapotheke ist auch ein ordentliches Stück weg, ich hab schon geguckt, und ehrlich gesagt hab ich ein Triptan intus, weil ich so Kopfschmerzen bekommen hab heute Mittag. Wenn müsste ich ein Taxi nehmen, aber da würde ich mein Bargeld lieber aufheben, falls doch noch ein NotTA Besuch ansteht und im Moment erbricht er nicht, es war nur vorhin "eine Ladung" und jetzt liegt er ganz entspannt auf dem Sofa. Nach allem abwägen bleibe ich lieber hier und geh bald ins Bett, glaube ich..
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #215
Ich hab zu Nux noch was editiert.

Ich fürchte, Du wirst da nicht so schnell einen Termin bekommen, aber versuchen würde ich es auf jeden Fall, vielleicht hast Du ja Glück, wenn Du betonst, wie schlecht es dem Kurzen geht. Dr. Münster in Köln-Dellbrück ist Spezialist für Gastro-Enterologie und die Pankreas ist wohl sein Steckenpferd. Wenn Ihr also nicht notfalltechnisch los müsst und es ihm morgen besser geht, dann würde ich versuchen, ob da was möglich wäre.

An welche Kölner Klinik hattest Du denn gedacht?
 
JeWiChi

JeWiChi

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2009
Beiträge
3.208
Ort
Nähe Dortmund
  • #216
Für das Nux brauchst du kein TA.
Das bekommst du in der Apotheke.
Aber Wenn er nun alles raus hat, dann isses gut sag ich immer.
Zur Not kannst es auch im Notdienst besorgen. Aber wenn du nun ein besseres Gefühl hast, dann lass ihn. Er wird heut Nacht nicht verhungern.

Leg dir das Nux zuhause hin, es wird.. ohne den Magen weiter zu belasten, zügig gegen Übelkeit helfen.

Bitte Versuch dich zu entspannen..
 
D

Dijula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2009
Beiträge
250
  • #217
Maiglöckchen, guter Tipp. Hast du selbst Erfahrungen mit ihm gemacht?
Wenn ich eh noch eine Meinung einholen will, kann ich ja auch gleich versuchen, es dort zu machen.. ich glaub zwar nicht mehr an die Wunderheilung, aber ich will mich auch nicht irgendwann fragen müssen, ob ich nicht mehr hätte versuchen können. Also zu irgendeinem anderen TA kommt er noch. Ich rufe morgen mal an und versuche mein Glück. Einen Termin kann man ja mal ausmachen, selbst wenn er noch etwas dauert.

Wenn, die Kellerwessel, von der hab ich noch den besten Eindruck. Meine TÄ preist immer Stommeln an, aber da hab ich schon solche Schauersachen gehört, das ist mir irgendwie zuwider.

Ja, ich hole Nux morgen in einer Apotheke.
Ich versuche es und ich will auch nicht überdramatisieren, aber ich hab einfach kein gutes Gefühl mehr. Ich glaub, ich wills nur einfach noch nicht richtig einsehen. Seit er Anfang August so unten mit dem Kreislauf war ist es nicht mehr richtig lange stabil gewesen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #218
Mit ihm selbst habe ich noch keine Erfahrungen gemacht, aber mit seiner Praxis-Partnerin Dr. Angelika Hörauf, die Kardiologin ist und zwar eine sehr gute. Er ist aber schon mehrfach in der Nieren-Group empfohlen worden und ich gehe einfach mal davon aus, dass eine Koryphäe wie Hörauf nicht mit jemandem praktiziert, der sein Handwerk nicht versteht.

Kellerwessel kann ich nicht einschätzen. In Stommeln habe ich früher gute Erfahrungen gemacht, letztes Jahr leider nicht mehr. Möglicherweise liegt es an der Übernahme durch Anicura. Braunsfeld kann man wohl mittlerweile auch vergessen, nach allem, was ich gehört habe.

Ich wohne ja mittlerweile zwischen MG und AC, aber auch da sieht es eher dürftig aus.

Ansonsten gäbe es noch Hofheim, was in umgekehrter Richtung liegt, aber das ist noch etwas weiter weg.
 
D

Dijula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2009
Beiträge
250
  • #219
Okay, ich versuche mein Glück mal. Muss aber leider am 19.12. noch selbst kurz ins KH und werde danach erst Anfang Januar wieder hier sein, über Weihnachten fahren wir zu meinen Eltern (also, die Katzen und ich :p ).
Mal sehen, ob es terminlich vorher noch hinhaut.

Braunsfeld hab ich auch nichts gutes gehört. Von Kellerwessel hab ich persönlich noch gar nichts vernommen, also auch nichts schlechtes und das ist das Kriterium. :rolleyes:
Bisschen traurig, aber was soll man machen.

Jetzt bettelt er nach Essen. Vorhin hat er das auch gemacht, dann hab ihm 20gr Kattovit mit Wasser verrührt hingestellt, hat er zweimal geschlabbert und sich dann kauernd und mit leidender Miene auf den Boden gesetzt.
Ich bin hin und her gerissen, noch was zu geben, aber vermutlich frisst er es eh nicht und vielleicht lässt er es jetzt auch besser mal. Ein gefriergetrocknetes Leckerlie rücke ich gleich noch raus.
Ich hoffe, es sieht morgen alles wieder ein bisschen besser aus.
Ich wünsche euch eine gute Nacht! :)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #220
Dafür drücke ich Euch ganz fest die Daumen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Nadine86
Antworten
18
Aufrufe
5K
anjaII
anjaII
Stine88
Antworten
2
Aufrufe
3K
Stine88
H
Antworten
7
Aufrufe
4K
Raffaela
C
2
Antworten
27
Aufrufe
2K
charliefreak180
C
Gewittert
Antworten
22
Aufrufe
9K
Pottpourie
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben