Kater übergibt sich.. aber nur nachts

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2017
Beiträge
4.548
Ort
Berlin
  • #21
Abgesehen von der viel zu kleinen Menge Futter ist er auch zu lange nüchtern.

Katzen sind Häppchenfresser und holen sich über Tag und Nacht verteilt immer wieder, was sie brauchen.
Wenn da zu lange oben nichts reinkommt, übersäuert der Magen und es wird gekotzt.
Dauerkotzen greift dazu auf lange Sicht auch noch die Organe und natürlich die Zähne an.

Ich verstehe nicht, wieso der arme Kerl nicht fressen kann was er will und vor allem so viel wie er braucht... 😔
Besonders wenn er eh schon so abgenommen hat.
 
Werbung:
C

charliefreak180

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
6
  • #22
Das ist schon klar das er sich übergibt, weil er zu schnell und zu viel frisst. Das Trockenfutter schlingt er ja zumindest nicht. Mich wundert nur, dass er sich nur nachts übergibt und tagsüber überhaupt nicht.

Inzwischen steht das Futter wieder normal da, daher gibt es keine Fresspausen mehr (wie anfangs vom Arzt verordnet um ihn zu bremsen). Schüssel voll wenn ich morgens gehe, abends wenn ich komme ist noch genug drinnen, nirgends erbrochenes. Abends fülle ich auf, es ist morgens ein bisschen was weg (weniger als tagsüber bestimmt), aber dafür Erbrochenes. Es besteht also immer Zugang zu Futter. Er hatte jetzt nur eine Nacht wo nichts war, s. o.. Er nimmt aber auch nicht mehr ab, er stagniert (ich schreibe mir alle 2 Tage das Gewicht auf), müsste aber wenigstens noch ein kg zunehmen.

So einen Fütterautomat habe ich schon vor einem Jahr mal versucht, aber der ging nicht.. trotz Chip, richtiger Programmierung, RFID Halsband ausprobiert, es hat nicht gescheit geklappt. Immer wenn der Kater mit den Schultern (wo sein Chip halt sitzt) nicht nah genug am Empfänger war, ist er vor seiner Nase zu gegangen. Ergebnis war eine meckernde Katze.
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
1.610
  • #23
Hallo,

vielleicht wäre sinnvoll mal auszuprobieren abends Gastricumeel zu geben? Ist ein homöopatisches Komplexmittel. Evtl. ist die Zeit zwischen letzter Futteraufnahme abends bis zum Häppchen nachts doch etwas zu lang. Aber sehr schön, dass über Tag schon ein gutes Ziel erreicht wurde.
VG
 
C

charliefreak180

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
6
  • #24
Ich gebe ihm schon ein pflanzliches Mittel.. Aber ich kann mir das nicht mehr weiter ansehen. Ich bekomme schon Paraneua vor dem Aufstehen, weil ich entweder in Erbrochenes trete (das fiese ist, dass es fast die gleiche Farbe wie mein Boden hat) oder weil er halt erbrochen hat..

Ich werde wohl nochmal zu einem anderen TA gehen und mir die Unterlagen von dem vorherigen TA rausgeben lassen. Das ist kein Zustand und meine Katzen sind beide nicht meine Haustiere, sondern eher Freunde. Denen hilft man wo es nur geht..

Vielen Dank für die ganze Hilfe! Ich werde berichten, wenn es was neues gibt.. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
1.586
Ort
61231 in Hessen
  • #25
Ich kann nur empfehlen unbedingt mal versuchen ihn auf Nassfutter umzustellen. Als er klein war kann es auch einfach nur ein bestimmtes Futter oder die Umstellung sein, die er nicht vertragen hat und wir hatten auch einen Kater, der sich immer nur Nachts oder morgens direkt nach dem Futtern oder vorher übergeben hat. Ich hab mich dann informiert und dann gab es größere Mengen Futter für die Kater. TroFu stand damals dauerhaft und sie bekamen damals nur 1 Tütchen Nassfutter jeweils morgens und jeweils abends. Mein Freund hat das halt so gemacht und sich aber immer über die Kotzerei geärgert, aber auch nichts gegoogelt, oder geändert, oder, oder. Bis wir zusammen kamen und ich mich dann mal informiert habe.

Schon als die Kater einfach mehr Nassfutter bekommen haben pro Portion, hörte die Kotzerei auf. Das TroFu hab ich mit der Zeit auch komplett weg gelassen. Nachdem ausreichend Nassfutter über den Tag stand, war das TroFu für die Beiden zum Glück sowieso uninteressant. Und seit dem fütter ich meine Katzen immer durchgehend all you can eat Nassfutter. Seit dem kam so etwas nicht mehr vor. Jeder kann fressen so viel er wirklich benötigt und hat sein Sättigungsgefühl.

Bei dem alten Kater ist es damals so gewesen, dass durch die große Pause zwischen den Mahlzeiten und die kleine Futtermenge sein Magen übersäuerte, er dann anfing TroFu zu fressen, es das aber nicht besser machte, sondern nur schlimmer und er dann erst Recht kotzen musste.
 
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
643
  • #26
Fiona hat auch immer nur morgens gekotzt, seit ich mit ihr die Ausschlussdiät mache wird immer klarer, dass es wirklich eine Unverträglichkeit zu sein scheint. Ich würde dir raten nur noch Nassfutter zu füttern, und zwar eine möglichst exotische Sorte. Im Fressnapf gibt es z.B. das Select Gold Adult Pure Pferd oder Wildschwein, die beiden Sorten hat sie sehr gut angenommen obwohl sie mäkelig ist und auch sehr gut vertragen, keine Kotzerei oder Aufstoßen mehr. Ich würde mit Pferd anfangen, das ist sehr gut verträglich. Du gibst nur diese eine Sorte, keine Leckerlis und nix, und zwar für mindestens 6 Wochen. Wenn die Kotzerei nicht mehr vorkommt tastest du dich langsam an verschiedene (Mono-)Sorten ran. Wenn's dann wieder anfängt weißt du, dass sie ein bestimmtes Protein nicht verträgt. Bei Fiona scheint es ganz klar Geflügel zu sein, das ist auch eine Sorte die oft Unverträglichkeiten auslöst (Geflügel, Rind, Fisch, manchmal Lamm). Sie reagiert meist nicht sofort, sondern erst so nach 2-3 Tagen Fütterung. Ich denke es ist wie bei Menschen, es gibt ja verschiedene Allergietypen (Sofortreaktion, aber auch verzögerte Reaktionen). Erst dachte ich ja, dass sie einfach einen empfindlichen Magen hat und Futterumstellungen nicht so gut packt wie Lina, aber wenn ich z.B. zwischen Pferd und Wildschwein wechsele hat sie keinerlei Probleme.
 
C

charliefreak180

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
6
  • #27
Also, ich habe ihm jetzt seit Freitag Nassfutter gegeben. Er hat es runtergeschlungen wie ein irrer, ist an den Napf der anderen Katze, hat deren Nassfutter ebenfalls runtergeschlungen (sie hatte etwa 5 bis 6 Happen bis dahin) und es direkt übergeben. Ergebnis: 2 Katzen, die nichts gefressen haben.

Dann habe ich portioniert.. Alle halbe Stunde etwas nachgefüllt, selbst die kleinen Portionen hat er direkt übergeben. Seit Sonntag hat er zusätzlich Durchfall.. Ich hab ihm dann wieder Nassfutter hingestellt.. So viel er möchte.. anscheinend hatte er genug, denn es war von Samstagabend bis Sonntagmorgen unberührt. Deshalb habe ich ihm wieder das gewohnte Trockenfutter gegeben, das wollte er dann. Bislang auch kein Übergeben... Durchfall weiß ich natürlich noch nicht, aber er wird heute noch zu einem anderen Tierarzt gebracht, sobald ich von der Arbeit daheim bin. Geht nicht anders..

Natürlich war es getreide- und zuckerfrei, spezielles Gastrofutter.
 
C

charliefreak180

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2021
Beiträge
6
  • #28
Der Tierarzt hat einen verdickten Darm ertastet. Man könne eine IBD aber nur durch eine Biopsie sicher diagnostizieren. Wegen der Risiken und seines Alters soll ich zunächst eine Ausschlussdiät mit ihm machen. Danach bleiben nur noch Cortison und Biopsie (beide natürlich mit ihren individuellen Risiken).

"Komischerweise" hat er, seit er Sonntag diesen Brechdurchfall hatte, sich nicht mehr übergeben. Aber ich glaube, er hat auch wenig bis kaum sein großes Geschäft erledigt. Für 2 Katzen war im Katzenklo täglich nur sehr wenig zu sehen (bis auf 3 bis 4 große Brocken Urin). Futter hat er zu sich genommen, er hat auch etwas zugenommen. Wenigstens das...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
41
Aufrufe
9K
kotzbeutel78
Antworten
9
Aufrufe
1K
Annemone
Antworten
17
Aufrufe
3K
Musepuckel
S
  • Schnatterinchen87
  • Verdauung
Antworten
3
Aufrufe
5K
Schnatterinchen87
S
C
Antworten
12
Aufrufe
6K
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben