Futtermittelunvertäglichkeit gegen tierisches Eiweiß

  • Themenstarter CalimerosMami
  • Beginndatum
CalimerosMami

CalimerosMami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2022
Beiträge
16
Hallo zusammen,
Ich wende mich etwas verzweifelt an dieses Forum...
Mein süßer, wunderbarer Perser-Mix Calimero hat seit er klein ist ein Problem mit Futter. Er spuckt regelmäßig manchmal mehrfach am Tag und bekommt Durchfall. Wir sind regelmäßig beim Tierarzt, wo er eine Spritze gegen das Spucken und zur Beruhigung des Magens bekommt, was aber nur kurzfristig hilft. Lange sind wir einigermaßen gut mit dm "dein Bestes Lachs" gefahren. Mir ist bewusst dass das kein hochwertige Futter ist, aber im Vergleich zu den hochwertigen hat er das wirklich langfristig einigermaßen gut vertragen. Der Tierarzt geht von einer Unverträglichkeit gegen tierisches Eiweiß aus, das einzig tierische was er "gut" verträgt ist Fisch. Ich habe schon für ihn gekocht ( was er nicht mal angefasst hat), habe sämtliche Futter mit Monoprotein und mit Getreide, ohne, mit weiteren Zusätzen und ohne, puren Fisch (wird nicht angefasst), nass und trocken und zuletzt sogar Vet Conzept mit Insekten statt Fleisch probiert. Alles kommt früher oder später wieder raus oder wird nicht gefressen...
Wir haben sein Blut untersucht, seinen Kot, Ultraschall gemacht und auch einige Medikamente (diatab und diapos etc) probiert, die er auch nicht verträgt weil auch da tierische Proteine von Huhn oder Schwein drin sind. Ich halte ihn durch Futterwechsel und immer wieder neuen Marken mit der Spuckspritze und dem Entzündungshemmer vom Tierarzt stabil über 5kg (wenn es mal ganz schlimm ist und er über mehrere Tage häufig spuckt, fällt er auf 4.5kg, aber das schaffe ich meistens zu verhindern). Leider ist das was er dann auch mal gerne frisst meistens etwas was er nach einiger Zeit wieder nicht verträgt (zuletzt leider shesir mit Thunfisch und lachs- er hat es so geliebt :( )

Jetzt meine Frage:
Hat irgendwer ein ähnliches Problem oder kennt sich mit dieser Art von Unverträglichkeit aus?
Könnten seine langen Haare vielleicht auch zu den häufigen Magen-Entzündungen beitragen?
Gibt es noch irgendwas, dass ich probieren kann?
Er ist ein ganz wundervolles und liebenswertes Tier, so freundlich, anschmiegsam, lustig und süß - ich würde alles tun um ihm zu helfen und bin nach 6 Jahren wirklich verzweifelt.
Der Tierarzt meint, es ist ausschließlich über das Futter zu lösen , weiß aber leider auch keine weitere Marke, die ich testen kann...

Ich danke schon mal von ganzem ♡-en allen, die sich die Zeit nehmen das zu lesen und helfen möchten.

Viele liebe Grüße
Calimeros Mami
 
A

Werbung

Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.794
Hast du auch schon mal Pferd, Ziege, Schaf, Känguru ausprobiert?
 
CalimerosMami

CalimerosMami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2022
Beiträge
16
CalimerosMami

CalimerosMami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2022
Beiträge
16
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.794
Activa care. Oder von finefood soll es auch Känguru solo geben, hat mein Laden nur leider nicht.:rolleyes:
 
  • Like
Reaktionen: CalimerosMami
CalimerosMami

CalimerosMami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2022
Beiträge
16
zizi

zizi

Forenprofi
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
1.412
Ort
Berlin
Hey,

es könnte auch sein, dass er gegen andere Zusatzstoffe wie Bindemittel reagiert! Die sind fast überall drin und müssen nicht deklariert werden.
Ich verlinke mal einen Thread zum Thema NaFu ohne Bindemittel:

https://www.katzen-forum.net/threads/nafu-ohne-bindemittel.249980/
(bitte alle drei Seiten lesen, die Liste wird glaube ich noch korrigiert im Laufe des Threads)
 
  • Like
Reaktionen: DosenöffnerfürBonny&Clyde, Motzfussel und CalimerosMami
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.476
Hallo,

es gibt spezielle Futterberatungen für Tiere/Katzen. Vielleicht wäre dies eine Möglichkeit, dann in ganz kleinen steps. Ich suche dir mal welche raus:
Ernährungsberatung für Hunde und Katzen - Lehrstuhl für Tierernährung und Diätetik - LMU München
Futtermedicus
Es ist sicher kein kostengünstiges Unterfangen, doch würde ich vorsichtig sein zu Beginn mit irgendwelchen Angeboten von Firmen, auch bei THPs wäre ich zurückhaltend weil diese immer nur unterstützend tätig sein können und über eine professionelle vielleicht auch nochmal gezielte Dignostik angestossen werden könnte. Ein unverbindliches Telefonat um Vorabfragen zu klären könnte da hilfreich sein.
Hierzu kann ich nichts sagen, könnte aber auch gut sein, einfach mal anfragen: Futter-Vet - Tierärztliche Fütterungsberatung, Ernährungsberatung für Tiere
VG
 
  • Like
Reaktionen: CalimerosMami
CalimerosMami

CalimerosMami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2022
Beiträge
16
Hallo,

es gibt spezielle Futterberatungen für Tiere/Katzen. Vielleicht wäre dies eine Möglichkeit, dann in ganz kleinen steps. Ich suche dir mal welche raus:
Ernährungsberatung für Hunde und Katzen - Lehrstuhl für Tierernährung und Diätetik - LMU München
Futtermedicus
Es ist sicher kein kostengünstiges Unterfangen, doch würde ich vorsichtig sein zu Beginn mit irgendwelchen Angeboten von Firmen, auch bei THPs wäre ich zurückhaltend weil diese immer nur unterstützend tätig sein können und über eine professionelle vielleicht auch nochmal gezielte Dignostik angestossen werden könnte. Ein unverbindliches Telefonat um Vorabfragen zu klären könnte da hilfreich sein.
Hierzu kann ich nichts sagen, könnte aber auch gut sein, einfach mal anfragen: Futter-Vet - Tierärztliche Fütterungsberatung, Ernährungsberatung für Tiere
VG
Vielen Dank, das ist eine gute Idee :)
 
CalimerosMami

CalimerosMami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2022
Beiträge
16
  • #10
Hey,

es könnte auch sein, dass er gegen andere Zusatzstoffe wie Bindemittel reagiert! Die sind fast überall drin und müssen nicht deklariert werden.
Ich verlinke mal einen Thread zum Thema NaFu ohne Bindemittel:

https://www.katzen-forum.net/threads/nafu-ohne-bindemittel.249980/
(bitte alle drei Seiten lesen, die Liste wird glaube ich noch korrigiert im Laufe des Threads)
Ach was, auf dir Idee bin ich noch nicht gekommen, dass es sowas überhaupt gibt bzw sein könnte.... krass! Danke schön, ich lese mir mal alles durch
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
4.633
Ort
Südmittelhessen
  • #11
Ach was, auf dir Idee bin ich noch nicht gekommen, dass es sowas überhaupt gibt bzw sein könnte.... krass! Danke schön, ich lese mir mal alles durch
Ich halte eine Unverträglichkeit gegen Zusatzstoffe wie z. B Bindemittel auch für wahrscheinlicher als eine generelle Unverträglichkeit eines obligaten Fleischfressers gegen tierisches Eiweiß
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki und CalimerosMami
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.794
  • #12
Klingt auf jeden Fall logisch.
 
Schnoki

Schnoki

Forenprofi
Mitglied seit
16. Januar 2022
Beiträge
1.150
Ort
Niedersachsen
  • #13
  • Like
Reaktionen: CalimerosMami
CalimerosMami

CalimerosMami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2022
Beiträge
16
  • #14
Ich halte eine Unverträglichkeit gegen Zusatzstoffe wie z. B Bindemittel auch für wahrscheinlicher als eine generelle Unverträglichkeit eines obligaten Fleischfressers gegen tierisches Eiweiß
Danke, ich hab jetzt mal ein Futter ohne Bindemittel bestellt und werde testen, wie er reagiert :)
 
  • Like
Reaktionen: Wildflower
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
9.353
  • #15
Danke, ich hab jetzt mal ein Futter ohne Bindemittel bestellt und werde testen, wie er reagiert :)
Welches hast du bestellt? (Jup, ich bin paranoid, so oft, wie ich schon die Falschinfo hatte, dass etwas bindemittelfrei sei ;) )
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2. April 2016
Beiträge
1.177
  • #16
Hast Du es schon mit einem Fleisch versucht? Hähnchenbrust ist da das Verträglichste, soweit ich weiß.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
10.254
Ort
Vorarlberg
  • #17
Ich frag mich gerade, ob es sein kann dass Calimero gar keine Unverträglichkeit hat sondern eine Erkrankung? Hat der Tierarzt dahingehend mal was versucht zu untersuchen?
 
CalimerosMami

CalimerosMami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2022
Beiträge
16
  • #18
CalimerosMami

CalimerosMami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2022
Beiträge
16
  • #19
Ich frag mich gerade, ob es sein kann dass Calimero gar keine Unverträglichkeit hat sondern eine Erkrankung? Hat der Tierarzt dahingehend mal was versucht zu untersuchen?
Ja, er hat seine Blutwerte, den Kot mehrfach untersucht und mehrere Ultraschall gemacht. Da sind alle Ergebnisse gut und er hat auch keine sonstigen Symptome. Er hat keine Bauchschmerzen wenn er spuckt oder Durchfall hat, versteckt sich nicht sondern verhält sich ganz normal, meistens tapst er zum Napf und will direkt wieder was essen :)
Und natürlich war ich nicht nur bei einem Tierarzt, zwar begleitet sein "Hauptarzt" ihn seit 6 Jahren aber ich war zwischen durch bei zwei anderen, um weitere Meinungen einzuholen und da war die Aussage eigentlich immer, dass es eine Unverträglichkeit sein muss, weil alles andere gut aussieht
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
9.353
  • #20
Also... Mal mit sortiertem Hirn:

- was genau wurde schon untersucht? Du sagst Blut, Kot und US. Welche Art Blutuntersuchung genau? War das ein geriatrisches Profil? Und war der fPLi mit drin? Welche Art Kotprofil?
Was zeigte der US? Was genau wurde da geschallt, welche Organe? Hast du die Befunde vorliegen und könntest sie einstellen?

- Wann genau erbricht er? Direkt nach dem Fressen? Später? Erbricht oder Futter oder klare Flüssigkeit?

- Welches Futter hast du nun genau bestellt? Ich frage, weil 10 Augen mehr sehen als zwei und die Sache mit den nicht deklarierten Zusätzen echt ne Kiste für sich ist.

- Magst du mal alle Futter auflisten, die er nicht vertragen hat? Ggf. findet man einen gemeinsamen Nenner.

- Hast du mal eine ordentliche Ausschlussdiät gemacht mit Reinfleischdosen? (Pures Fleisch nimmt er ja nicht, wenn ich das richtig verstanden hab)


Wir haben ein ähnliches Problem und durften lernen, dass es oft nicht nur eine Ursache ist. Hier kamen ein Helicobacter im Magen, ne IBD, ne Pankreatitis, Gallensteine und Unverträglichkeiten zusammen. Wir haben uns einen abgesucht nach der Ursache wie die Bekloppten. Deshalb meine spitzfindigen Fragen. ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
3
Aufrufe
260
Noggahontas
N
H
Antworten
0
Aufrufe
885
Halie
H
T
Antworten
6
Aufrufe
691
Linnet
Linnet
Cherbit
Antworten
27
Aufrufe
2K
Cherbit
Cherbit
S
Antworten
15
Aufrufe
2K
Silke2304
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben