Francis attackiert Lucky weiß net mehr weiter

H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
Huhu Ihr Lieben,
ich bin langsam echt ratlos und zwar geht Francis seitdem Lucky aus der
TK wieder da ist immer wieder auf Ihn los !
Lucky fängt das Knurren schon an sobald er Franics nur zu Gesicht bekommt :( Gestern war es schon so schlimm das Francis Fell von Lucky am Mäulchen hing !
So langsam weiß ich echt nicht weiter denn ich habe schon vieles ausprobiert BBS, dann habe ich allen Chamonmilla gegeben damit alle gleich riechen, dann spiele ich regelmäßig mit allen ! Dann noch das Feliway ist auch mit im Einsatz !
Und das wird einfach nicht besser !
Habt Ihr vielleicht noch ne Idee ? Überlege ja auch schon wegen einer Tierkommunikatorin aber da ich ja eigentlich für Luckys Op sparen muß weiß ich nicht ob das Sinn machen würde !
Und das ganze geht hier ja schon seit Anfang Januar von daher liegen meine Nerven langsam echt blank ! Und Lucky traut sich schon gar net mehr an Francis vorbei zu laufen :(!


LG
Maja
 
Werbung:
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
59
Ort
Augsburg
Oh je.....das hörst sich gar nicht gut an........

Da weiß ich auch keinen Rat mehr......

Liebe Grüße

Helga
 
H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
Oh je.....das hörst sich gar nicht gut an........

Da weiß ich auch keinen Rat mehr......

Liebe Grüße

Helga

Jo da gehts Dir dann ja wie mir und ich muss Lucky abends schon immer mit ins Bett nehmen und die anderen aussperren weil hier sonst niemand zur Ruhe kommen würde !
Hab auch schon so ne Wasserspritze das wenn Francis auf Lucky zugeht und ich merke er will Ihn attackieren dann spritz ich schon immer !

Es würd mir auch echt das Herz brechen wenn ich Francis weg geben müßte :( !
Vielleicht liegts ja daran das Lucky körperlich eingeschränkt ist aber ich hab auch im Mom keine 500 Euro für die Op um das sofort machen zu lassen ! :(
Alles voll doof !

LG
Maja und nen Knuddler von Diego an Dich !
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Hallo Maja, ich les das erst jetzt und habe bestimmt überlesen warum Lucky in der TK war und warum er operiert werden muss.
Vielleicht schreibst Du es bitte nochmal kurz.
Gute Besserung für Deinen Schatz...

Heidi und die drei Fellbeutel
 
H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
Huhu Heidi,
also Lucky hatte eine dicke Blasenentzündung mit Struvit Befall und die nächste OP muss gemacht werden da seine Kniescheibe lose ist !

LG
Maja
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Hallo Maja, hast PN - ich habe vergessen Cantharis zu erwähnen, das ist gegen Blasenentzündung - homöopatisch

Liebe Grüße und gute Besserung für Lucky
Heidi und die drei Fellbeutel
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Maja,
ich drück Dir die Daumen dass Du eine Lösung findest und möglicherweise könnte Dir auch Hatnefer/Andrea, sie ist THP - weiterhelfen?
glg Heidi
 
M

Momenta

Gast
Hallo Maja,

das liest sich nicht gut.

Zwei meiner Katzen mussten wegen Patella-Luxation (lockere Kniescheibe) operiert werden und ich kann Dir nur empfehlen, daß bei dieser Diagnose die OP möglichst zügig vorgenommen werden sollte.
Die lockeren Bänder lockern immer weiter aus und je lockerer sie werden, desto größer können die Schäden am Knie werden.
Ja, ich kenne die Kosten für diese OP´s :oops:

Hinzukommt, daß Lucky sicher starke Schmerzen hat und sich dadurch unwohl fühlt, was wiederum den Francis nerven oder verunsichern kann.
Lucky kann bei einer lockeren Kniescheibe auch nicht so flüchten, wie er möchte, bei möglichen Fluchtversuchen kann das Knie zusätzlich geschädigt werden.


Eine Lösung habe ich nicht. :( Kannst Du einen von beiden die nächste Zeit in einem Zimmer separieren, mit Gitternetztür? Lucky wird aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme sicher eher den Rückzug antreten als Francis oder?

LG
Claudia
 
H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
Hallo Maja,
ich drück Dir die Daumen dass Du eine Lösung findest und möglicherweise könnte Dir auch Hatnefer/Andrea, sie ist THP - weiterhelfen?
glg Heidi

Huhu Heidi
das hab ich schon gemacht und hab ja auch wie gesagt von Ihr die Rezeptur Tipps bekommen was die BB Mischung angeht !
Nur leider haben die bisher noch nix gebracht :(

LG
Maja
 
H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
  • #10
Hallo Maja,

das liest sich nicht gut.

Zwei meiner Katzen mussten wegen Patella-Luxation (lockere Kniescheibe) operiert werden und ich kann Dir nur empfehlen, daß bei dieser Diagnose die OP möglichst zügig vorgenommen werden sollte.
Die lockeren Bänder lockern immer weiter aus und je lockerer sie werden, desto größer können die Schäden am Knie werden.
Ja, ich kenne die Kosten für diese OP´s :oops:

Hinzukommt, daß Lucky sicher starke Schmerzen hat und sich dadurch unwohl fühlt, was wiederum den Francis nerven oder verunsichern kann.
Lucky kann bei einer lockeren Kniescheibe auch nicht so flüchten, wie er möchte, bei möglichen Fluchtversuchen kann das Knie zusätzlich geschädigt werden.


Eine Lösung habe ich nicht. :( Kannst Du einen von beiden die nächste Zeit in einem Zimmer separieren, mit Gitternetztür? Lucky wird aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme sicher eher den Rückzug antreten als Francis oder?

LG
Claudia

Huhu Claudia,
danke für den lieben Text also ich mache es schon immer so das ich Lucky mit ins Schlafzimmer nehme wenn ich ins bett gehe ! Und dann die Tür zu mache sodass er ein wenig zur Ruhe kommen kann genau wie die anderen auch !
Hmm und was die OP angeht leider soll die 500 Euro kosten und das ist sehr viel Geld für mich von daher muss ich versuchen zu sparen !
Letzten Mon ging das nicht da ich insgesamt für fast 200 Euro Medis usw kaufen mußte !
Und was genau meinst Du mit Gitternetz ?

Ganz liebe Grüße
Maja
 
M

Momenta

Gast
  • #11
Hi Maja,

schau mal:



6630373061336433.jpg


3535373035343034.jpg



Das ist ein Holzrahmen, der mit Katzennetz bespannt wurde. Damit kann man Katzen trennen, aber den Blickkontakt bestehen lassen.

Wir haben damals das (leider verstorbene) Zickchen separiert, da sie von zwei anderen Katzen übel angegangen wurde. Diese Art der Trennung sollte aber nur eine Übergangslösung sein.
Nachdem das Zickchen begriffen hatte, welchen Sinn diese Gitternetztür hatte, rannte sie freiwillig ins Zimmer. Dort wurde sie während meiner Abwesenheit und nachts separiert. Wie gesagt, das ist nur eine Übergangslösung! Aber sie kann kurzfristig und kostengünstig hergestellt werden.


Diese Gitternetztür benutzte ich aber auch, als Cari bei uns einzog. So konnte sie am Leben teilhaben, die Katzen kennenlernen, aber sie war vor möglichen Übergriffen seitens der Plautzen-Elli geschützt.


Der Holzrahmen wird passend in die Türzarge gestellt, von der Seite, auf der die Tür geschlossen wird. Dann werden Bänder am Rahmen befestigt, die auf der anderen Seite an Haken o.ä. befestigt werden. So bleibt die Gitternetztür bohrfrei in der Türzarge stehen.

LG
Claudia
 
Werbung:
H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
  • #12
Huhu Claudia,
danke für den Tipp das sieht echt toll aus ! Wenn ich nur wüßte wer mir sowas bauen könnte ! Denn handwerklich bin ich echt ne Niete :rolleyes:
Kannst Du viell mal genau schreiben was man dafür braucht also quasi ne Bauanleitung ?

LG
Maja
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #13
Hallo Liebes ,

ich finde das was Claudia schreibt sehr plausibel und kann dem nur zustimmen.

Bei Francis kommt scher auch noch Eifersucht hinzu, da er ja sehr auf Dich bezogen ist und es ihn sicher auch verunsichert das Du Dich verstärkt um Lucky kümmern musste :(

Evtl würde ich versuchen Lucky - bis zur Op und der Genesung - vom Rudel ganz abzugrenzen , denn der ganze Stress tut ihm ja auch nicht gut :( Da ist die Idee mit der Gitternetztür sicher praktisch ...

Francis abgeben wäre eh keine Lösung, denn als Nächstes könnte dann Queenie so reagieren, dann Jordon usw. Sowas ist nicht abzusehen :(

Eine kranke Katze irritiert nunmal das Rudel :( Ich drücke Dir die Daumen das es Bald eine Lösung wegen der OP gibt ... Blödes Geld das :(

Hatten hier Gestern eine "Massenklopperei", weil Selenas Kragen wieder ab ist und sie sich ihren Platz im Rudel "zurückerkämpfte" :eek: Hier lagen Berge von Haaren und 2 Katzen brauchen nun Euphrasia :rolleyes:Heute Früh ist alles Rudeltechnische geklärt und es herrscht wieder Harmonie, als sei nix gewesen....

Jenny meinte nur "so ist das" im Rudel ... Kranke Tiere werden fast immer "verstossen" und wenn Sie dann wieder fit sind, wird gekämpft, das liegt dann auch noch vor die Dir ... :rolleyes:
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #14
Ich bezweifele , dass hier eien TK helfen kann... die beruhigt wohl eher diene Nerven, als dass sie mit den Tieren kommuniziert ;)

trenne die beiden mal für ein paar Tage und fahr dann mit Francis zum TA. Lass ihn dort durchwuscheln, damit er so richtig nett nach TA riecht udn bring ihn wieder mit nach hause.... meistens reicht das schon, um ihn auf den Boden der tatsachen zurück zu brungen...
und wenn Lucky operiert wird, nimm Francis mit.
Selbst, wenn dei Tagesbetrueung von Francis dann ein paar Euro kostet, ist es den geringeren Stress nach TA Besuch wert
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #15
Ich bezweifele , dass hier eien TK helfen kann... die beruhigt wohl eher diene Nerven, als dass sie mit den Tieren kommuniziert ;)

trenne die beiden mal für ein paar Tage und fahr dann mit Francis zum TA. Lass ihn dort durchwuscheln, damit er so richtig nett nach TA riecht udn bring ihn wieder mit nach hause.... meistens reicht das schon, um ihn auf den Boden der tatsachen zurück zu brungen...
und wenn Lucky operiert wird, nimm Francis mit.
Selbst, wenn dei Tagesbetrueung von Francis dann ein paar Euro kostet, ist es den geringeren Stress nach TA Besuch wert

Maja, hat aber 5 Katzen ... Ich befürchte das kostet dann noch mehr Nerven, denn man weiss ja nicht wie dann die Anderen Daheimgebliebenen reagieren .... :eek:
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #16
Maja, hat aber 5 Katzen ... Ich befürchte das kostet dann noch mehr Nerven, denn man weiss ja nicht wie dann die Anderen Daheimgebliebenen reagieren .... :eek:

bei zwei Stinkern (also wenn 40% aller katzen nach dem bösen weißen menschen stinken) ist der Geruch (fast) normal...

Ich ahbe ja auch ettliche Miezen und fahre selten mit einer alleine zum TA...
habe aber (ausser nach Jales KS- aber das hatte andere Gründe) noch nie Stress gehabt, weil der "Gestank" immer aus mehreren Ecken gleichzeitig kam
 
M

Momenta

Gast
  • #17
Hi Raupenmama,

das mag ja bei einigen Katzen funktionieren :rolleyes:, aber manche Katzen reagieren gerade nach TA-Besuchen aggressiv, weil sie frustriert und sauer sind.

Maja muß schauen, welche Lösung für ihre Katzen am besten ist.

@Maja
Die Bauanleitung kommt gleich, hab noch etwas Geduld.

LG
Claudia
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #18
Also meine Cats reagieren nach TA Besuchen gar nicht ;) Sie mögen oder lieben sich genauso wie vorher ;)

Allerdings werden dauerhaft geschwächte Tiere "gemobbt". Hatte das bei Aslan sehr lange und bei Selena jetzt auch erlebt , dabei war es nur die Kastra und sie musste den Kragen tragen und war eingeschrenkt :rolleyes:

Majas Lucky hat ja nun eine längerfristige Erkrankung und Francis wird Ihn wohl zur Not solange mobben bis Lucky wieder fit ist oder es kann gar passieren das die anderen Cats gar "mitmachen" :(
 
Sir Nick

Sir Nick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2008
Beiträge
322
Ort
Krefeld
  • #19
Huhu Ihr Lieben,
ich bin langsam echt ratlos und zwar geht Francis seitdem Lucky aus der
TK wieder da ist immer wieder auf Ihn los !
Lucky fängt das Knurren schon an sobald er Franics nur zu Gesicht bekommt :( Gestern war es schon so schlimm das Francis Fell von Lucky am Mäulchen hing !
So langsam weiß ich echt nicht weiter denn ich habe schon vieles ausprobiert BBS, dann habe ich allen Chamonmilla gegeben damit alle gleich riechen, dann spiele ich regelmäßig mit allen ! Dann noch das Feliway ist auch mit im Einsatz !
Und das wird einfach nicht besser !
Habt Ihr vielleicht noch ne Idee ? Überlege ja auch schon wegen einer Tierkommunikatorin aber da ich ja eigentlich für Luckys Op sparen muß weiß ich nicht ob das Sinn machen würde !
Und das ganze geht hier ja schon seit Anfang Januar von daher liegen meine Nerven langsam echt blank ! Und Lucky traut sich schon gar net mehr an Francis vorbei zu laufen :(!


LG
Maja


Hi, Maja
Es kann sein, das die Katze, "anders riecht", nach so einem langem Aufenthalt in der Klinik. Dann die Medikamente usw. Die Katze nimmt jede noch so kleine Veränderung wahr. Das ist wie bei uns Menschen , wenn wir zum Beispiel Knoblauch essen. Den einen Menschen stört es überhaupt nicht, den anderen ist es höchst zuwider.
Nimm ein Tuch und reibe, Francis damit durch das Fell. Dann mit dem selben Tuch Lucky, durch das Fell streichen, und umgekehrt. Das wiederhole mehrmals.
Das könnte das Verhalten zwischen den beiden verbessern.
Habe ich in ähnliche Fällen, mit Erfolg angewendet.

mfg.
Sir Nick
 
M

Momenta

Gast
  • #20
Hallo Maja,

hier kommt die Bauanleitung, von meinem Mann geschrieben. Falls Du weitere Fragen hast, werde ich sie Dir weiblich großzügig umschreiben :D

Der Rahmen besteht aus 4 Konstruktionshölzern (rechteckige Dachlatten) in der Größe ca. 36 x 18 mm. Die Leisten werden so zusammengebaut, dass man (wenn man auf die Tür schaut) auf die breite Seite (36 mm) schaut, das ist stabiler und passt besser in den Rahmen.

6666623333356332.jpg



Die Eckverbindungen werden vorgebohrt und mit Spanplattenschrauben (4mm stark und 60 mm lang) verschraubt (sh. Skizze). Etwas Holzleim an den Verbindungsflächen macht es noch stabiler. Das Katzennetz wird vor dem endgültigen Zusammenbau auf die Hölzer „gefädelt“, d.h. die Latte wird durch jedes 2. oder 3. Quadrat geschoben, abwechselnd von oben und von unten.

Wenn alles fertig ist, sitzt das Katzennetz auf allen vier Latten fest, ohne zusätzliche Befestigung.


6531323964383633.jpg



LG
Claudia
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
1K
Margitsina
Antworten
22
Aufrufe
1K
teufeline
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben