Giardien, Arzt weiß nicht weiter, Katze verweigert alles...

  • Themenstarter Mia.90
  • Beginndatum
  • Stichworte
    futter ablehnen giardien metrobactin panacur

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Mia.90

Mia.90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. März 2021
Beiträge
6
Liebe Katzen-Forum Community,

ich bin mittlerweile schon sehr stark verzweifelt und frustriert. Ich wende mich nun an euch in der Hoffnung den einen oder anderen Rat/ Erfahrungswert/ Hilfe/ Tipp zu erhalten. Ich nehme wirklich ALLES entgegen!!! 🙏 Da ich hier neu bin, hoffe ich, dass ich diesen Beitrag unter den richtigen Maßnahmen erstellt habe, ansonsten weist mich gerne auf einen möglichen Fehler hin.

Wie der Titel schon sagt, meine 6,5 jährige Katze wurde vor 4 Tagen positiv auf die Giardien getestet und nach einigen turbulenten Tagen weiß mir mein Arzt und ich mir nicht mehr weiter zu helfen...Ich habe mich schon im Internet wie eine Verrückte täglich rauf und runter gelesen und finde nur sehr sehr selten und vereinzeln Fälle wie den meinen, vielleicht teilt jemand diese Erfahrung, vielleicht hat jemand einen wertvollen Rat...

Vorab, (Meine Katze kriegt ihr Leben lang nur hochwertiges Nassfutter mit einem sehr hohem Fleischanteil ohne Zusätze, Zucker oder Kohlenhydrate, weshalb sie bis jetzt wie ich denke immer sehr sehr fit gewesen ist.

25.2.21 (Wegen Durchfall und Blut im Stuhl direkt zur Tierklinik gefahren -> Diagnose Giardien, Katze wurde vor dem Laborbefund auch abgetastet außen sowie im After,... alles gut. Katze hatte bisher auch sonst kein auffälliges Verhalten gezeigt, Fressen, Spielen alles immer sehr gut über die Jahre.​

(Behandlung am selben Tag-> Metrobactin Tabletten, 8 Tage lang ( 1/4 Tablette 2x mal Tag ) verordnet bekommen.​

Die ersten (drei male), also die ersten (1,5 Tage) waren kein Problem meiner Maus die 1/4 Tabletten zu geben, ich habe sie in ruhigen Momenten sanft zu mir genommen das Mäulchen aufgemacht und die viertel Tablette in den Rachen rein geworfen. Natürlich war sie verdutzt und genervt aber sie hat es schnell vergessen und wurde daraufhin belohnt, sie ist keine nachtragende Katze. Jedoch hatte ich das Gefühl ihr Appetit hat sich stark reduziert seit Beginn der Metrobactin Zugabe und sie wurde ruhiger/lustloser.

Bei dem (vierten mal), eine Katastrophe, die Katze wehrte sich extremst als würde ich ihr den Tod und Schmerz bringen wollen, ich habe es wirklich sanft versucht, dann im Futter, im Leckerli & wirklich alle Tricks & Tipps mit Zureden liebevoll etc..Nichts, sie hasste plötzlich das Medikament & es gibt für sie keinen Grund es zu nehmen. Aber wie soll ich sie dann bitte von Giardien befreien ? Etwa damit leben!!? Mein Tierarzt meinte das kommt vor und ich kann dann nur die Katze versuchen mit Partner vorsichtig fest zu halten und die 1/4 Tablette schnell ins Mäulchen zu werfen und dann zu schauen.

Gemacht getan, mit etw. Bestimmtheit gelang es uns die Katze zu halten und die 1/4 Tablette in den Rachen zu schmeißen, eine Katastrophe ...sie hat sie hoch gewirkt und zu ihrem Bedauern auch noch reflexartig gekaut um sie aus dem Mund zu kriegen(man muss sagen sie lösen sich sehr schnell auf), sie ist scheinbar extrem bitter und unendlich eklig und evtl. aggressiv, ich kann mir sonst nicht erklären wie solch ein Medikament solch einen extremen Widerstand bei dem Tier auslöst, die arme Maus schäumte die Tablette aus dem Mund und lief verwirrt und sabbernd im Wohnzimmer umher, dieses Bild zerreißt mir immer noch das Herz, ich riss mich jedoch zusammen und machte sie sauber und beschloss einen letzten Versuch in der Hoffnung die 1/4 Tablette geradewegs in den Rachen zu bekommen ohne, dass sie diese wieder hoch würgt oder zerkaut, ..es hat auch prima geklappt (aber als Abschluss hat sie doch geschafft mich und meine Partner blutig zu kratzen...). Aber naja, zu früh gefreut, nach nicht mal 2 Minuten kotzte sie die 1/4 Tablette samt Mageninhalt wieder aus.

  • Mir war eines klar, sie hasst es auf den Tod und sie wird dieses Medikament NIEMALS in sich behalten und es immer und immer wieder auskotzen ausspucken oder hoch würgen..oder oder...
  • Das Metrobactin scheint nicht nur geschmacklich für sie unterirdisch zu sein, sondern auch stark Magen und Darmtrakt reizen (steht viel im Netz zu) es soll ja ein Antibiotika nicht ohne sein, das merkte ich sofort an ihrem Fressverhalten, sie hat darauf hin nur extrem wenig gegessen die Tage, (das kommt nicht vom Beleidigt sein oder der Missgunst) für mich sah das nach einer starken Appetitlosigkeit aus und zu dem hing sie nur noch wie ein müder Schluck in der Kurve war jedoch trotzdem auf eine müde Art und Weise fürs Spielen zu begeistern.

Ich danach bei der Klinik angerufen und auf Rat dann das andere flüssige Mittel (Panacus) abgeholt, was man mit mit einer Spritze ins Mäulchen gibt. Am selben Tag versucht, selbes Theater, Katze wehrt sich vehement mit Kratzen und Beißen (was nicht mal das Problem ist), dennoch.. erfolgreiche Eingabe des Medikamentes mit der Spritze in den Rachen, jedoch schnelle Niederlage, Sie Spuckt alles aus und würgt alles hoch und schäumt wieder vor dem Mund, ich habe es 2 mal versucht. Das Ergebnis ist eine verwirrte und verstörte Katze die das Mittel so sehr hasst dass sie es ausspuckt, hoch würgt, im Zimmer verstört und schäumend umherläuft und all das Zeug was über ihren halben Fell verteilt ist NICHT mal nach Stunden sauber lecken WILL (Ich hab sie dann sauber getupft)

Ich musste erst mal eine Runde Heulen gehen weil mir klar wurde, dass sogar wenn man diese 2 Medikamente um die Giardien zu beseitigen in ihren Magen kriegt, sie diese trotzdem auskotzen oder ausspucken wird. Ich rief die Klinik Schluss endlich an, diese sagte man könne nichts machen, ich könne die Katze wenn ich will täglich mehrmals zur Klinik buxieren und ihr dort das Medikament verpassen lassen, was jedoch absolut nicht das Problem löst, dass sie es nicht verträgt oder direkt wieder ausspuckt oder danach auskotzt und auch nicht die Probleme mit der Futterverweigerung welche ja prompt nach der Medikamentenzugabe erfolgte lösen würde. Auf den Rat ihr mit Leckerlie oder Paste es zu versuchen meinte ich nur das sie ja immer noch nichts fressen will..😩...Er sagte es gibt sonst keine andere Möglichkeit und kein anderes Mittel.....

Ich versuchte trotzdem auf den Rat der Ärztin am nächsten Tag noch mal das Metrobactin zerbröselt in Malzpaste, Katze war schon relativ hungrig aber immer noch sehr appetitlos, jedoch sagt sie nicht gänzlich nein zu der leckeren Malzpaste und traute sich ran, ..nach einigen Schleckversuchen verzog sie sofort das Gesicht, und versuchte durch Schmatzen das Zeug aus dem Maul zu bekommen, tja natürlich hat sie das Medikament sofort rausgeschmeckt, als Folge dieser unbewussten und wirklich minimalen Metrobactin Zufuhr hat sie nun seit 24 Stunden garnichts gegessen oder getrunken das ist kein typisches Symptom für die Giardien, kann also nur an den Medikamenten während der ersten 1,5 Tage liegen (haben Magendarmtrakt beschädigt Oooder was anderes). Ich werde auf jeden Fall noch mal zum Arzt gehen müssen, auch wenn die auch ratlos sind 😒

Ich frage mich ob es andere Wege gibt diese Biester auszumärzen, ich frage mich wie ich meine Katze behandeln soll ohne sie runter zu wirtschaften, ich frage mich was ich überhaupt noch tun soll wenn sie ALLES verweigert, Medikamente, Futter, Wasser achja und das Darm/Immunstärkende flüssige Zeug verteufelt sie genauso, kriege ich genauso wenig in sie rein, einfach keine Chance! ..zum Glück ist sie nicht ultra schlank, jedoch ist mit Dehydration echt nicht zu spaßen...

Ich habe auch von Leerkapseln mit Hühnchengeschmack sowie der Easypill-Leckerlieknetmasse gehört, um Medikamente dort zu verstecken und dann so zu verabreichen/ anzubieten, das zweite ist schon unterwegs zu mir, jedoch weiß ich wieder, sogar WENN sie es schluckt/ frisst denn sie fässt ja gerade nichts an und pennt nur noch... ohne es vorher aufzukauen, kann es sein dass sie es wieder auskotzt ODER und da bin ich sicher sie wird es merken im Magen und durch ihren dadurch noch schlechter auslösenden Zustand wie zuvor durch das Medikament, erst Recht nix mehr fressen, trinken oder geschweige denn überhaupt einen Normalzustand bei behalten können...

PS:
Ich habe mich innerhalb eines Tages nach der Diagnose mit Halamid für Böden, ViPiBaX Giardien Ex für Polster, Gegenstände und Oberflächen, einer täglicher 90 Grad Wäsche und einem neuen Dampfgerät ausgestattet und eingestellt, weshalb ich mir bezüglich einer erfolgreichen Giardien & Zysten Dezimierung innerhalb der Wohnung absolut keine Sorgen mache, jedoch bringt all das nicht die Geschichte zum Ende wenn die Katze sie als Wirt nicht los wird und vor allem wenn es ihr nicht besser gehen wird.

JEDEN Rat nehme ich dankend an, vllt. gibt es andere Antibiotika die weniger bitter oder reizend sind... sodass Katz wieder frisst und diese evtl unter Umständen regelmäßig unbewusst zu sich nehmen lässt...Vllt. gibt es ähnliche Fälle mit einem erfolgreichen Ausgang🙏💚ich bin wirklich für alle Tipps dankbar.

Lieben Dank im Voraus und entschuldigt den ellenlangen Text😩!

Liebe Grüße Mia
 
Werbung:
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.744
Ort
am Bodensee
Hallo,

die Panacur-Paste schmeckt (wie das Metro auch) extrem bitter. Ich hatte die am Anfang für meine Katzen weil ich dachte ich bekomme es leichter untergejubelt, aber Pustekuchen. Ich bin da wirklich nicht zimperlich und auch sehr erfahren was Medikamentengabe angeht, aber ich habe nie die ausreichende Dosierung in die Katze bekommen.
Panacur gibt es auch als Tabletten, die schmecken nach nichts und man kann sie ganz einfach z.B. in etwas Leberwurst verstecken oder direkt in den Rachen werfen. Ging problemlos.

Ich würde bei Giardien auch immer erst mit Panacur behandeln, denn es ist im Vergleich zu Metro um ein Vielfaches besser verträglich und nicht so aggressiv. Gerade falls die extreme Appetitlosigkeit vom Metro kommen sollte, wäre das besser.
Daher wäre das in dem Fall auch mein Ansatz. Panacur-Tabletten, die "üblichen" Hygienemaßnahmen und das sollte machbar sein, ohne die Katze zu Tode zu stressen :)

Viel Erfolg! Giardien sind zwar sehr nervig, aber man kann sie loswerden ;)
 
Mia.90

Mia.90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. März 2021
Beiträge
6
Liebe Kayalina,

erst mal vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort 💚🙏 🙏🙏
Dass es Panacur als geschmacklose Tabletten gibt ist ein sehr wertvoller Tipp für mich, das wusste ich tatsächlich noch nicht, ich werde gleich danach bei der Klinik fragen, ...gibt ja nichts zu verlieren. Und ja ich finde auch es wäre besser gewesen, wenn mir das leichtere Mittel zu Beginn gegeben worden wäre, man ist leider manchmal am Ende immer schlauer :( Katzen sind empfindliche Wesen und da ist es eigentlich besser sachte ranzugehen. Ich hoffe sehr sie wird es annehmen, ich gönne ihr erst mal einen Tag Ruhe damit sie sich stabilisieren kann und dann versuche ich es🙏

Vielen lieben Dank noch mal und liebe Grüße🐱
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.744
Ort
am Bodensee
Die Tabletten kann man gut teilen, ich hab also bei einer Katze die eine Tablette nehmen musste jeweils zwei Hälften gegeben. Und in Leckerlis versteckt, die es sonst nicht gibt und worauf sie ganz scharf sind. Entweder Leberwurst oder weiche "Knabberkissen" bzw. Kauröllchen.
Meine aktuellen Pflegis wurden auch gegen Giardien behandelt und fressen nicht in meiner Anwesenheit, bei denen habe ich die Tablette mit dem Tabletteneingeber direkt ins Mäulchen gegeben.
 
Mia.90

Mia.90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. März 2021
Beiträge
6
Ja das mit dem Verstecken in Knabberkissen funktioniert bestimmt super, sie ist nur leider kein typischer Schlinger und nie verfressen, gerade jetzt wäre das so nützlich aber naja, für Leckerlies ist sie bis auf "jetzt" aber immer zu haben, werde die Kissen auch in betracht ziehen :).
Das mit dem Tabletteneingeber hat bei deinen Pflegis also gut funktioniert scheinbar? Das klingt auch einfacher als wenn man diese per Hand ins Mäulchen schmeißen muss😮.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.482
Ort
Oberbayern
Hallo Mia!

Kayalina hat eigentlich schon alle wichtigen Punkte abgedeckt.
Ich würde auch immer als erstes zu Panacur greifen und dabei auf jeden Fall die Tabletten und nicht die Paste wählen.

Damit haben wir kürzlich erst eine Gruppe von sechs Katzen/Pflegis behandelt, von denen eine sich nicht anfassen bzw. festhalten lies, weshalb die manuelle Eingabe der Tabletten ins Maul nicht in Frage kam.
Da sie auch kein großer Fan der Leckerlies war, habe ich dann verschiedene Techniken ausprobiert und hatte am meisten Erfolg damit, die Tabletten zu zerbröseln und unter das Nassfutter zu mischen. Alternativ kann man sie auch komplett auflösen und zum Beispiel mit einem flüssigen Schleck-Snack oder Katzenmilch mischen. Es gibt da wirklich viele Optionen, so dass du sicherlich auch einen möglichst stressfreien Weg für euch findest.

Falls deine Klinik Panacur in Tablettenform nicht haben sollte, gibt es übrigens auch die Möglichkeit das Medikament online zu kaufen: Panacur | Breitband-Wurmkur für Hunde & Katzen
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.838
Ort
Berlin-Reinickendorf
Ich habe bei meinen wild geborenen Scheuchen erst angefüttert mit EasyPills Leckerchen, bevor ich überhaupt mal eine Tablette reinversteckt hatte. Als die Kügelchen klein genug waren und die Miezen sich gegenseitig weggedrängt hatten war es Zeit mit Tabletten zu beginnen. Hat mich übrigens 10 x EasyPills Trojaner gekostet, ein teures Leckerchen aber funktioniert.
 
Mia.90

Mia.90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. März 2021
Beiträge
6
@bohemian muse Ich werde es definitiv mit den Panacur Tabletten versuchen, habe die Tierklinik kontaktiert und mein Vorhaben mitgeteilt, sodass ich die Tabletten gerne abholen würde, lustiger Weise hat sich die Mitarbeiterin erstmal sehr skeptisch bezüglich meines Vorhabens gestellt, ich musste mich regelrecht rechtfertigen weshalb ich jetzt ein drittes Mittel versuchen wollen würde und so weiter....jetzt soll ich morgen dahin kommen und mit der Ärztin sprechen bevor ich die Medis mitnehmen kann,..im Fall der Fälle bestell ich sie mir und werde sicher einen ruhigeren Weg finden sie ihr zu geben. Lieben Dank für deinen Tipp 🙏💚

@Ladyhexe Genau, ich habe oft gelesen, dass die "kostbare" easypill Masse eine vielversprechende Möglichkeit ist Medis zu verstecken, diese Easypill Masse wird auch hoffentlich bald bei mir eintreffen, ich habe allerdings alternativ dazu soeben im Futterhaus den Tipp bekommen die Cat Yums von vitakraft zu probieren (siehe Bild) man kann da wohl die Pillen rein drücken und zu kneten, hab sie einfach mitgenommen (nach dem Motto mehr ist mehr) und werde einfach alles mal ausprobieren. Aber es ist auf jeden Fall die günstigere Alternative. Auch dir lieben Dank für deine Rückmeldung 💚 🙏
 

Anhänge

  • IMG_20210303_191349.jpg
    IMG_20210303_191349.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 7
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.744
Ort
am Bodensee
Du versuchst ja kein drittes Mittel, der Wirkstoff ist identisch mit Nr. 2. Es ist lediglich eine andere Darreichungsform. Noch dazu ist es nicht rezeptpflichtig und kann problemlos online bestellt werden, den Link hast du ja schon bekommen. Also falls sich die Ärztin da ähnlich querstellt wie die Mitarbeiterin am Telefon (was ich allerdings nicht glaube), bist du darauf nicht angewiesen.
 
Mia.90

Mia.90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. März 2021
Beiträge
6
  • #10
Ja genau es wird sonst einfach online bestellt dann.
 
LuthBlack

LuthBlack

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2021
Beiträge
62
  • #11
Hi!
Also, das fehlte uns noch. Meine beide Katerchen haben Giardien und Toxara... und ich habe Panacur 10% vom TA bekommen.

Die haben die heutige Dosis “erhalten“ und damit meine ich, bekommen und sofort gekotzt, mit Schaum im Mund und natürlich das Theater dazu.

Das Medikament ist eine weiße Flüssigkeit (ich habe keine Packung erhalten, nur ein Becherchen mit Panacur)... ist das die Paste? Oder gibt's Paste, Flüssigkeit und Tabletten zur Verfügung?
 
Werbung:
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.744
Ort
am Bodensee
  • #12
Das Medikament ist eine weiße Flüssigkeit (ich habe keine Packung erhalten, nur ein Becherchen mit Panacur)... ist das die Paste? Oder gibt's Paste, Flüssigkeit und Tabletten zur Verfügung?
Das ist die Paste 😊 Die schmeckt bitter, daher auch die Reaktion deiner Katzen. Am besten rufst du beim TA an und lässt dir die Tabletten geben, die schmecken nach gar nichts und können viel einfacher verabreicht werden.

Mit Toxara meinst du wahrscheinlich Spulwürmer (Toxocara), oder?
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.482
Ort
Oberbayern
  • #13
Hi!
Also, das fehlte uns noch. Meine beide Katerchen haben Giardien und Toxara... und ich habe Panacur 10% vom TA bekommen.

Die haben die heutige Dosis “erhalten“ und damit meine ich, bekommen und sofort gekotzt, mit Schaum im Mund und natürlich das Theater dazu.

Das Medikament ist eine weiße Flüssigkeit (ich habe keine Packung erhalten, nur ein Becherchen mit Panacur)... ist das die Paste? Oder gibt's Paste, Flüssigkeit und Tabletten zur Verfügung?

Es gibt Panacur in Form einer Paste und als Tabletten. Die Paste ist ziemlich ekelhaft und führt bei vielen Katzen zu ähnlichen Reaktionen, wie du sie heute erlebt hast.
Die Tabletten hingegen sind geschmacksneutral und können leicht in einem weichen Leckerlie versteckt oder auch aufgelöst und ins Futter gemischt werden. Ich kann wirklich nicht verstehen, warum die meisten Tierärzte immer diese ätzende Paste verschreiben...
Ich würde raten wenn möglich heute noch rumzutelefonieren und einen Tierarzt zu finden, der euch die Tabletten verkaufen kann. Es ist zwar auch möglich Panacur online zu bestellen, aber wahrscheinlich bekommst du die Lieferung dann frühestens am Montag.
 
LuthBlack

LuthBlack

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2021
Beiträge
62
  • #14
Mit Toxara meinst du wahrscheinlich Spulwürmer (Toxocara), oder?
Ja, das meine ich.

Ich kann wirklich nicht verstehen, warum die meisten Tierärzte immer diese ätzende Paste verschreiben...
Das frage ich mich auch. Als ich erwähnte, diese Paste sei sehr bitter, meinten die Tier-Arzthelferinnen: nein, die Paste ist nicht bitter, wie kommen Sie auf so eine Idee?

Puh eh, ich fühle mich veräppelt.
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.744
Ort
am Bodensee
  • #15
Wenn sie glaubt die Paste sei nicht bitter, kann sie ja mal probieren 😄
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.482
Ort
Oberbayern
  • #16
Ja, das meine ich.


Das frage ich mich auch. Als ich erwähnte, diese Paste sei sehr bitter, meinten die Tier-Arzthelferinnen: nein, die Paste ist nicht bitter, wie kommen Sie auf so eine Idee?

Puh eh, ich fühle mich veräppelt.

Ärger dich nicht zu sehr. Leider scheint es in diesem Bereich sehr viele Tierarztpraxen an Wissen zu mangeln...
Oder es steckt ein anderer Grund hinter der Tatsache, dass Panacur fast immer als Paste verschrieben wird. Den konnte ich allerdings bisher nicht ergründen 😬

Ich benutze die Paste nur bei sehr jungen Kitten unter 1kg weil es etwas leichter zu dosieren ist. Ansonsten sind die Tabletten immer erste Wahl.
 
LuthBlack

LuthBlack

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2021
Beiträge
62
  • #17
So, ich habe gerade die Tabletten abgeholt.
Oder es steckt ein anderer Grund hinter der Tatsache, dass Panacur fast immer als Paste verschrieben wird. Den konnte ich allerdings bisher nicht ergründen 😬
Es könnte vielleicht an Geld liegen? Natürlich musste ich noch mal 25 Euro für die 10 Tabletten bezahlen... 😑
 
LuthBlack

LuthBlack

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2021
Beiträge
62
  • #19
Lieben Dank!
Ich hoffe, ich brauche sie nicht wieder 😭
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.482
Ort
Oberbayern
  • #20
Werbung:

Ähnliche Themen

Gewittert
Antworten
4
Aufrufe
4K
NicoCurlySue
NicoCurlySue
D
Antworten
14
Aufrufe
8K
J
F
Antworten
1
Aufrufe
98K
FeLuMaCo
F
kittenfan
Antworten
0
Aufrufe
29K
kittenfan
kittenfan
Summerkiss
Antworten
9
Aufrufe
3K
Summerkiss
Summerkiss

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben