Flohproblem treibt mich in den paranoiden Wahnsinn

  • Themenstarter Selli
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
  • #241
Mir scheint, du bist die Plage los :)

hi:smile:
jaaaahhaaaaaaaa:smile:
es sieht zumindest gut aus....seit fast vier wochen hat sich kein flöhchen blicken lassen:smile:
hab nur nach wie vor die paranoide vorstellung mit den kleiderschränken.....
da ich zunächst unwissentlich einige dinge nur auf 30grad wusch.....
 
Werbung:
strubbeline

strubbeline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
26
  • #242
hallo,
bin gaaanz neu hier:)
hab mich heute sehr sehr lange durch diesen thread gelesen...nachdem ich schon den kammerjäger kontaktiert hatte.......:confused:
wollte kein neues thema eröffnen....hoffe es ist richtig das ich nun hier poste.

also, wir haben zwei katzen, mutter und sohn.....mutter ca 14-15 jahre alt, sohnemann 8 jahre alt. bis letzten märz hatten wir auch drei katzen, aber mein geliebtes strubbel(chen) wurde nach dreizehneinhalbjahren auf die andere seite gerufen.....schluchz...
zwischenzeitig hatten wir auch mal nen hund!

in über 15 jahren katzenhaltung hatten wir auch immer mal wieder nen flöhchen umherhüpfen...aber nie so etwas wie jetzt im moment.
meine kinder, zwei davon, und ich, sind an den füßen bzw fesseln bis wade rauf, so dermaßen zerstochen das es schon nicht mehr schön ist. dabei ist ein flohbefall gar nicht wirklich aufgefallen. erst durch die stich/bißwunden an unseren beinen wurde ich aufmerksam.
die katzen sind freigänger, wir wohnen ländlich, hinterm haus gibts nen schweinestall, auf der weide grasen kühe und pferde.
wie gesagt, flöhe waren noch nie in all den jahren ein gravierendes thema. wenn ich wußte die haben welche, bekamen sie ein flohhalsband und ne wurmkur und es war nie zum problem geworden. frontline usw haben wir noch nie gebraucht! bis jetzt!!!

habe schon zwei bis dreimal in den letzten tagen einen floh auf mir bzw einmal auf meiner tochter entdeckt und beim saugen einen umherhüpfen sehen.

somit war klar, es muß was geschehen. ich dacht halt sofort, wenn das so schlimm ist, dass ich die hüpfen seh und wir so zerstochen sind, dann haben wir bestimmt einen plötzlichen "extrembefall"!

gott sei dank hab ich nach dem gespräch mit dem schädlingsbekämpfer euer forum entdeckt. ich weiß nu´ bescheid über frontline und weitere spot ons, program, capstar und fogger....ich war ja soo erleichtert.....:oops:

wollte auch gleich den tierarzt kontaktieren, ob er program da hat oder so...leider hatten die keine sprechstunde und als die sprechstunde war, war ich unterwegs. werds morgen einmal erneut versuchen.

habe übrigens die flohfallen-methode seit zwei abenden am laufen. im wohnzimmer und schlafzimmer. richtig feste schlafplätze haben unsere zwei katzen nämlich nicht, die schlafen mal hier mal da, meist aber am liebsten am fußende unseres wasserbettes.
also, heut den zweiten tag, ist in den beiden tellern gar nix von floh zu sehen, nur ein paar minifliegen (wer auffem land wohnt, weiß sicher welche ich meine).

meine frage konkret nun: muß ich anhand der stiche bei uns menschen von extrembefall ausgehen? wie stelle ich fest ob es sich um einen extrembefall handelt? wie sollte ich bestmöglich vorgehen? program, capstar, fogger .....usw????

würde mich sehr über antworten freuen,
liebe grüße
strubbeline
(name in hinsicht meines verstorbenen katerchens strubbel gewählt, august 1996 - 16. märz 2010)
i will always love you strubbelchen!
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
  • #243
Strubbeline,ich habe dir eine PM geschickt;-)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #244
es sieht zumindest gut aus....seit fast vier wochen hat sich kein flöhchen blicken lassen:smile:
Mußt immer noch gut aufpassen, denn ein Flohzyklus kann je nach 'Milieu' auch länger als 4 Wochen dauern.
Beim ersten Sichten von Flöhen gleich wieder loslegen mit Bio Insekt Shocker und ähnlichem.
Fogger sollte aber ein halbes Jahr wirken, oder? :eek:


Zugvogel
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
  • #245
Mußt immer noch gut aufpassen, denn ein Flohzyklus kann je nach 'Milieu' auch länger als 4 Wochen dauern.
Beim ersten Sichten von Flöhen gleich wieder loslegen mit Bio Insekt Shocker und ähnlichem.
Fogger sollte aber ein halbes Jahr wirken, oder? :eek:


Zugvogel

fogger kommt mir nicht mehr ins haus....ja,der sollte ein halbes jahr wirken......
 

Ähnliche Themen

Selli
Antworten
7
Aufrufe
5K
Selli
Pristine
Antworten
3
Aufrufe
2K
G
B
2 3
Antworten
50
Aufrufe
13K
babymonster7
B
F
Antworten
6
Aufrufe
2K
Fellnase25
F
T
2
Antworten
34
Aufrufe
20K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben