Auch eine Flohinvasion

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

babymonster7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
18
Hallo zusammen,

ich verzweifel bald!!!!!
Wir sind vor 5 Wochen aus dem Urlaub zurück gekommen. Die Katzen waren in der Zeit hier im Haus (sind eigentlich Freigänger) da meine Eltern Angst hatten, dass sie sie nicht mehr reinbekommen abends... Als wir dann zurück waren, bemerkten wir etwa 1,5 Wochen später, dass wir Flöhe in der Bude haben. Im Zimmer meiner Tochter fand cih den ersten. Er hopste fröhlich auf der Kommode rum... Da habe ich an noch nix schlimmes gedacht.... Ich kämmte die Katze und fand einiges an Flöhen. Dann kämmte ich die andere aber die hatte nur 2-3. Da unsere Katzen überall hinkommen im ganzen Haus (125m², wobei sie eigentlich nicht in die Kinderzimmer dürfen aber unsere Kids sind noch klein und vergessen schon mal die Türen zu schließen....) war auch das ganze haus verseucht. Überall fand ich flöhe oder flohkot... unser schlafzimmer war am allerschlimmsten verseucht. wir haben diese kerzenfallen aufgestellt und hatten jeden abend zwischen 12 und 25 flöhe in dem teil drin!!! meine beine sind so dermaßen zerbissen das ist nicht mehr schön.... die katzen hatten natürlich sofort nach feststellung frontline spot on erhalten (leider nicht das combo). als nächstes haben wir 3 fogger gekauft und dummerweise in den fluren gezündet. das hat ja mal gar nix gebracht weil wir nicht wussten dass das dann nicht in die zimmer zieht (wir hatten die türen ausgehängt...). haben dann beim tierarzt ne woche später noch nen fogger gekauft und den nur im schlafzimmer gezündet. das war super. da hab ich nie mehr welche gesehen, obwohl der befall da am schlimmsten war! nun haben wir 2 wochen später noch mal in jedem einzelnen raum einen fogger gezündet und in den fluren mit umgebungsspray gesprüht. die katzen haben diese woche 2 mal capstar bekommen (was ich dann zwischendurch auch noch besorgt habe) und ich bin von frontline erstmal auf advantage umgestiegen weil ich las dass die viecher imun sind gegen frontline... bzw viele davon ... am mittwoch haben wir also die fogger gezündet (auch im keller, da wir oder die katzen uns die viecher von dort immer wieder mit hochgeschleppt haben! dort war nämlich scheinbar der zweitgrößte flohherd...) und seitdem war keiner mehr gesehen.... ich kämme die katzis täglich und seit einiger zeit finde ich schon nur noch ganz wenige auf ihnen. immer mal wieder 1 aber auch nicht bei jedem kämmen. mittwoch und donnerstag habe ich gar nix gefunden. weder tot noch lebendig. gestern abend nachdem balou von seinem spaziergang reinkam habe ich ihn auch gekämmt. joa da kam ein toter zum vorschein. dachte mir noch: okay vielleicht hat er sich den draußen eingefangen. ist ja möglich... naja er war tot und das war okay. dann legte er sich auf die (leder)couch (sein stammplatz abends) und ich hab dann nach ca. 15 minuten mal vor der couch geschaut wo er immer hoch und runter springt.... joa da hüpfte dann fröhlich ein floh rum. quietschlebendig! balou war kurz vorher noch im keller auf dem klo. jetzt hab ich natürlcih wieder panik. ich find die viecher sooooooooooo eklig. ob er den einen nun wieder aus dem keller mitgebracht hat???? oder ob er ihn noch von draußen hatte und ich ihn beim kämmen einfach nicht erwischt habe???? ich werd noch irre. habe jetzt noch program40 ampullen bestellt und hoffe dass diese am montag oder dienstag ankommen. kann man die nun mit dem advantage kombinieren??? das hat er ja am donnerstag in den nacken bekommen. über kurz oder lang werden wir auf program umsteigen, hab leider zu spät davon gelesen und nun hab ich hier noch frontline und advantage rumliegen was wir auch noch aufbrauchen werden.
was soll ich noch tun? ich werd schon paranoid!!! ich hab keeeeeeeeeeeeine lust mehr!! das geht nun seit 4 wochen so :(

lg, jessica mit balou und maya
 
Werbung:
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
Oh nein, du Arme! Eine Flohinvasion ist ganz widerlich, bäh!

Meine Schwester und ich hatten vor 6 oder 7 Jahren das Problem: Unser Reitstall wurde geschlossen, die Pferde waren alle weg, nur ein Haufen verwilderter Katzen lief noch rum, ansonsten alles leer. Wir wollten unsere Sachen aus dem Spind holen, weil wir (als der Stall geschlossen wurde) im Urlaub waren. Boah, die Flöhe haben sich förmlich auf uns gestürzt, so ausgehungert waren die! Und wir haben Woooooochen gebraucht, bis sie alle eliminiert waren!
 
B

babymonster7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
18
oh weia. da habt ihr aber auch pech gehabt :( ich liebe ja tiere, aber das sind doch echte mistviecher!!! (sorry!!!!!!!!!!).

naja wochen sind wir ja nun auch schon dran. ich hoffe es ist bald durchgestanden. ich frag mich nur, woher ich weiß DASS es durchgestanden ist. ich meine der eine floh gestern kann ja sonst woher gekommen sein (schönred....). auf den katzen war ja vorher seit tagen keiner mehr (außer der eine tote gestern abend nach dem freigang)... hmmmmmmmm. zumindest kann ich die invasion mittlerweile ausschließen. als wir die noch hatten, saßen auf den katzen auch teilweise 10 viecher zeitgleich (wobei eher auf balou. maya ist eher weniger betroffen. bei ihr war die höchstzahl mal 4).
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
ich meine der eine floh gestern kann ja sonst woher gekommen sein (schönred....). auf den katzen war ja vorher seit tagen keiner mehr (außer der eine tote gestern abend nach dem freigang)

*nickt* das Problem hatten wir auch... bei uns hoppsten die ne Zeit lang immer noch durchs Badezimmer! Wir haben die dann mit Tesa-Film einzeln gefangen, wenn wir noch mal einen gesehen haben... die verkrümeln sich in die klitzekleinsten Ritzen!!! (Bei uns z.B. hab ich einen in der Ritze zwischen Boden und Toilettensockel verschwinden sehen :eek:)
 
B

babymonster7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
18
oh mann das ist ja echt übel...ich denke bei uns liegt der hund immernoch im keller vergraben... da gibts einfach sooooooooooo viele versteckmöglichkeiten. es ist eben ein rumpelkeller... da hilft alles aufräumen nicht. hoffe aber das wir es dann in zukunft mit dem program und dem advantage in den griff kriegen und über kurz oder lang alle los werden.....
 
hexenkatz

hexenkatz

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
1.356
Ort
NRW
Same here ... Neben den normalen Katzenflöhen hatten sich noch Vogelflöhe dazu gesellt die meine Mutter beim Heckenschneiden ins Haus geholt hatte, weil sie wohl ein verseuchtes Vogelnest im Gebüsch hatte.

Hier war einige Wochen "Spaß" angesagt. Es gab wirklich nicht eine verdammte Ritze im Haus wo nicht irgendein Floh gesessen hatte.

In zwei Wochen wird dann der letzte Fogger "Angriff" gestartet. Im Obergeschoss hüppeln noch vereinzelt welche rum. Erdgeschoss und Katzen sind mittlerweile Floh-Freie Zone. (Nach Advantage / Fogger / Staubsauger-, Wasch- und Putzwahnsinn. Bei Sky mussten wir auf Program umsteigen, Advantage hatte sie nicht vertragen. An der Stelle wo es aufgetragen wurde bildete sich binnen weniger Stunden eine kahle Stelle) Gegen Frontline Spot-On waren die Biester immun. Das hat nicht im Geringsten geholfen. Ich glaube die Flöhe haben sich eher darüber kaputt gelacht ... :mad:

Meine Mutter war total zerbissen an den Beinen. Mittlerweile heilt auch das ab.

Ich wünsche Euch echt viel Erfolg bei der Bekämpfung. Ich kenne das, dass die Nerven mehr als blank liegen und man irgendwann schon fast auf alles anspringt, was irgendwie nur verdächtig aussieht (und wenn es nur eine Fruchtfliege ist).
 
strubbeline

strubbeline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
26
hallo,
bin gaaanz neu hier
hab mich heute sehr sehr lange durch diesen thread gelesen...nachdem ich schon den kammerjäger kontaktiert hatte.......
wollte kein neues thema eröffnen....hoffe es ist richtig das ich nun hier poste.

also, wir haben zwei katzen, mutter und sohn.....mutter ca 14-15 jahre alt, sohnemann 8 jahre alt. bis letzten märz hatten wir auch drei katzen, aber mein geliebtes strubbel(chen) wurde nach dreizehneinhalbjahren auf die andere seite gerufen.....schluchz...
zwischenzeitig hatten wir auch mal nen hund!

in über 15 jahren katzenhaltung hatten wir auch immer mal wieder nen flöhchen umherhüpfen...aber nie so etwas wie jetzt im moment.
meine kinder, zwei davon, und ich, sind an den füßen bzw fesseln bis wade rauf, so dermaßen zerstochen das es schon nicht mehr schön ist. dabei ist ein flohbefall gar nicht wirklich aufgefallen. erst durch die stich/bißwunden an unseren beinen wurde ich aufmerksam.
die katzen sind freigänger, wir wohnen ländlich, hinterm haus gibts nen schweinestall, auf der weide grasen kühe und pferde.
wie gesagt, flöhe waren noch nie in all den jahren ein gravierendes thema. wenn ich wußte die haben welche, bekamen sie ein flohhalsband und ne wurmkur und es war nie zum problem geworden. frontline usw haben wir noch nie gebraucht! bis jetzt!!!

habe schon zwei bis dreimal in den letzten tagen einen floh auf mir bzw einmal auf meiner tochter entdeckt und beim saugen einen umherhüpfen sehen.

somit war klar, es muß was geschehen. ich dacht halt sofort, wenn das so schlimm ist, dass ich die hüpfen seh und wir so zerstochen sind, dann haben wir bestimmt einen plötzlichen "extrembefall"!

gott sei dank hab ich nach dem gespräch mit dem schädlingsbekämpfer euer forum entdeckt. ich weiß nu´ bescheid über frontline und weitere spot ons, program, capstar und fogger....ich war ja soo erleichtert.....

wollte auch gleich den tierarzt kontaktieren, ob er program da hat oder so...leider hatten die keine sprechstunde und als die sprechstunde war, war ich unterwegs. werds morgen einmal erneut versuchen.

habe übrigens die flohfallen-methode seit zwei abenden am laufen. im wohnzimmer und schlafzimmer. richtig feste schlafplätze haben unsere zwei katzen nämlich nicht, die schlafen mal hier mal da, meist aber am liebsten am fußende unseres wasserbettes.
also, heut den zweiten tag, ist in den beiden tellern gar nix von floh zu sehen, nur ein paar minifliegen (wer auffem land wohnt, weiß sicher welche ich meine).

meine frage konkret nun: muß ich anhand der stiche bei uns menschen von extrembefall ausgehen? wie stelle ich fest ob es sich um einen extrembefall handelt? wie sollte ich bestmöglich vorgehen? program, capstar, fogger .....usw????

würde mich sehr über antworten freuen,
liebe grüße
strubbeline
(name in hinsicht meines verstorbenen katerchens strubbel gewählt, august 1996 - 16. märz 2010)
i will always love you strubbelchen!


Sorry für´s Doppelpost


Habe heut früh die teller kontrolliert, im Schlafzimmer war nix, aber im Wohnzimmer habe ich zwei Stück auf dem Teller!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Also ich finde, du hast nun schon ziemlich viel Chemie angewendet und solltest erstmal warten, bis sich die volle Wirkung entfaltet.
Die Katzen jetzt noch mit Programm zu behandeln halte ich für etwas extrem.
Gerade Capstar ist doch auf längere Zeit angelegt.

Nächstes mal bitte Absätze im Text, babymonster, vereinfacht das Lesen ungemein. :)
 
strubbeline

strubbeline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
26
Unglaublich aber wahr; habe gerade mit zwei Tierärzten gesprochen und die wenden beide kein Program an, würden es nicht mal injizieren wenn ich es besorgen würde. Hallooo? Das soll mal einer verstehen......
 
B

babymonster7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
18
  • #10
@doppelpack: capstar wirkt doch nur 48 std!!! das ist doch nciht auf lange zeit ausgelegt. verwechselst du da vllt. program mit capstar?

sorry in zukunft gibts absätze im text :-D
 
M

mecki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
13
  • #11
hallo,

da kann ich mich wohl bei euch einreihen denn auch wir haben mal wieder ein flohproblem. ich ziehe das volle programm ab : waschen, saugen, wischen, capstar+program, sprühen, einfrieren was nicht bei 60 grad gewaschen werden kann....ach, alles was man halt so macht wenn man die widerlichen flöhen zu gast hat. manchmal habe ich das gefühl es sei ein kampf gegen windmühlen :sad:

was ich allerdings noch immer nicht ganz verstanden habe ist, wozu das einfrieren denn nun gut ist ? tötet es nur die adulten flöhe oder zerstört es auch die eier und larven (falls in den sachen welche sind) ?

und woher weiß man denn nun eigentlich ob man flohfrei ist ?
ich hatte das flohproblem nämlich schonmal vor ein paar monaten und dachte das wir es überstanden hätten da auf dem kater (wohnungskatze) weder flöhe noch flohkot zu finden waren und ich immer schön brav (und paranoide wie ich seither bin :oops:) weitergekämmt habe. da war nichts ...... und plötzlich wie aus dem nichts war da eben doch wieder was....sooooo ekelig!!!

naja, da müssen wir nun wohl dranbleiben und daher schmeiss ich mal ein motivierendes TSCHAKKA hier in die runde ;)

lg nina
 
Werbung:
B

babymonster7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
18
  • #12
@nina: oh weh... ich fühle sooooooooo mit dir!!!!!!!!!! ich bin froh wenn das thema durch ist und hoffe dass mir das NIE mehr passiert. die frage ist nur WANN ist das thema durch???

also unser Katerlein hatte heute (und auch gestern) weder Flöhe auf sich beim Kämmen noch Flohkot im Fell. Das ist ja prinzipiell schon mal ganz gut. gestern abend hab ich leider einen Floh hier im Wohnzimmer hüpfen sehen den ich nicht bekommen habe. Der scheint allerdings von der Katze gefallen zu sein oder so. Heute ist er nicht mehr aufgetaucht. Evtl. ist er ja vorher auf der Katze gewesen und durch das Advantage erledigt worden. Wer weiß.

Heute hab ich jedenfalls keinen einzigen Floh gefunden und das obwohl mein Mann und auch der Kater im Keller waren heute... Naja vllt war das auch nur Glück für die Flöhe dass ich sie nicht gefunden habe....... Oder es ist tatsächlich keiner hier oben.... Man weiß es nicht.

Ich frag mich ja immernoch ab wann ich davon ausgehen kann, dass keine Flöhe mehr da sind?!?!?!? Die Katze hat ja schon seit mehreren Tagen keine lebenden Viecher mehr auf sich... (bzw der Kater... unsere Katze scheint eh fast uninteressant zu sein für die biester...).

Also eine Frage in die Menge: Ab wann spricht man von Flohfrei? Und wie stelle ich fest ob hier noch was hüpft oder lebt.....?
 
Filou2002

Filou2002

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. August 2009
Beiträge
296
Ort
NRW
  • #13
Wurmkur nach Flohbekämpfung?

Guten Morgen, ich weiss jetzt nicht ob ich hier richtig bin.
Eine Frage, ist es sinnvoll nach der Flohbekämpfung eine Wurmkur zu machen?
wenn ja, in was für einem zeitraum? und welches der Produkte ist sinnvoll?
wir hatten die letzten Flöhe vor 10 Jahren:) durch einen Hundebesuch haben wir sie jetzt mal wieder:oops:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Man kann davon ausgehen, daß nach etwa 6 Monaten ohne neuen Floh das Problem endgültig gelöst ist.
Der Flohzyklus wird m.E. viel zu wenig beachtet bei den ganzen Vernichtungsaktionen, und dieser Zyklus ist die Zeit, die die frischgelegten Floheier brauchen, um zu fertigen Flöhen zu werden.
Auch wenn es scheinbar so aussieht, als sei alles bekämpft, kann nach der Zykluszeit der ganze blöde Zauber wieder von vorne losgehen.

Um auch Eier und Larven zu bekämpfen, gibt es Mittel, die auf Cocosölbasis wirken, das bekannteste ist Petvital Bio Insekt Shocker. Mit dem Wirkstoff werden nicht nur die adulten Flöhe erfaßt, sondern auch Eier und Larven.

Das Mittel wird lt. Anweisung alle 4 - 6 Wochen dort gesprüht, wo der Lebensbereich der Katzen (somit auch der Flöhe) ist.
Zwischendrinn kann man mit Neem sprühen, wirkt aber nur gegen ausgewachsne Flöhe.

Der Flohzyklus ist sehr unterschiedlich, es kommt immer auf das 'Mileu' an, wie günstig oder feindlich es für die Flohbrut ist. Als kürzeste Zeit habe ich 10 Tage gelesen, längste Zeit in Wohnungen bis zu 3 Monaten. In dieser Zeit MUSS man wachsam sein, immer wieder sprühen (bitte keine Permethrinmittel benutzen, sie sind für Katzen sehr schädlich!) und natürlich ohne Panik sehr gezielt vorgehen.


Zugvogel
 
M

mecki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
13
  • #15
@ Zugvogel

Danke für deine Antwort :)
Dann werde ich mal nach dem Bio Insekt Shocker schauen ...

@ babymonster

da müssen wir wohl dran bleiben und hoffen das wir den Kampf gewinnen. Ich mache 3 Kreuze wenn das hier durch ist!!! Um ehrlich zu sein geht mir das schon ganz schön auf die Psyche, weil ich mich so ekel vor den Dingern und mittlerweile halte ich jeden schwarzen Punkt den ich sehe für einen potenziellen Floh, jeden Weißen für ein Ei .... weia :oops:


Ich kann das mit dem Sprühen auch schon nicht mehr ab denn mir wird selber schon immer ganz anders wenn ich hier irgendwas einsprühe.... man soll ja sprühen aber das Zeugs nicht einatmen...HAHA, sehr witzig :rolleyes: selbst wenn ich mir was um Mund und Nase binde um das nicht direkt einzuatmen wird mir ganz schlecht und schwindelig. Mittlerweile muss das mein Freund machen ;)

lg Nina
 
hexenkatz

hexenkatz

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
1.356
Ort
NRW
  • #16
Um auch Eier und Larven zu bekämpfen, gibt es Mittel, die auf Cocosölbasis wirken, das bekannteste ist Petvital Bio Insekt Shocker. Mit dem Wirkstoff werden nicht nur die adulten Flöhe erfaßt, sondern auch Eier und Larven.

Das war hinterher auch genau das, was hier jetzt endlich die Invasion beendet hat. Wir sind unendlich dankbar, dass jetzt nichts mehr nachgekommen ist seit dem letzten Posting von mir hier. Der Fogger steht noch im Schrank - für Notfälle.
Die letzten Flöhe, die wir noch gefunden haben haben sich allesamt die Radieschen von unten angesehen. Seitdem kam (auch trotz der warmen Tage) nichts mehr nach.
Auch Sky ist endlich frei von den Mistviechern. Kein Kot mehr, keine Larven, keine Eier und kein Floh mehr. Wenigstens hat das Program endlich angeschlagen. Wir waren hier ja bereits verzweifelt und die beiden toben hier wieder durch die Bude. Nur nach oben wollen sie noch nicht - sie trauen dem Frieden wohl noch nicht so ganz :D

Trotzdem halten wir die Augen offen. Man weiß ja nie ob nicht doch eine Ecke übersehen wurde.
 
B

babymonster7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
18
  • #17
das petvital hatten wir auch aber das haben wir dem müll zugefügt. es stinkt soooooooo dermaßen dass mein mann hat das zu sprühen... ich hatte nämlich die ganze bude damit eingesprüht (also alle ecken etc.) und das ist jetzt locker 2,5 wochen her und es stinkt immernoch bestialisch nach diesem zeug. neeeeeeee das käme mir definitiv nie mehr ins haus...
ich warte noch auf die program paste und hoffe die kommt morgen... bisher haben wir gestern und heute keine flöhe mehr gesehen. obwohl wir im keller waren..... vielleicht waren das andere auch frische flöhe von draußen?!?!? man weiß es ja nicht.... könnte ja alles möglcih sein...... hmmmmmmm.

larven und eier habe ich generell irgendwie nie zu gesicht bekommen.... keine ahnung wo die sich versteckt haben... ihc hab nur immer die schon erwachsenen flöhe gesehen...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Ich habe nicht den Eindruck, daß der Petvital Bio Insekt Shocker besonders aufdringlich riecht und lange ganz bestimmt nicht.

Soweit mir bekannt ist, gibt es von Petvital zwei Sorten Shocker, der eine ist Bio, der andre Chemie. Welchen hattet ihr ganz genau?

Und Geruch wäre mir auch egal, solange die Katzen nicht mit Chemie in Kontakt kämen. Meine Erfahrung ist nämlich, daß viele stinkige Chemikalien zusätzlich mit synthetischen Düften ausgestattet sind, um den Fabrikgeruch à la BASF zu überdecken :eek:
Je länger sich ein Geruch hält, umso weniger natürlich ist er.


Zugvogel
 
hexenkatz

hexenkatz

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
1.356
Ort
NRW
  • #19
Lange unangenehm gerochen hat es wirklich nicht. Nach wenigen Stunden und einmal gut lüften hat hier nichts mehr gerochen (der Fogger war da deutlich unangenehmer). Auch irgendwie reizend (so dass man Husten musste) hatten wir auch nicht beim Sprühen.
Da fand ich meine Mutter mit ihrem Essig-Wasser wischen deutlich schlimmer vom Geruch her.

Die Mietzen waren solange draußen und wir haben auch auf der Terasse gesessen bis sich alles soweit verzogen hatte.

2,5 Wochen ein strenger Geruch sollte nicht sein. Bist Du sicher, dass es der Bio Shocker war?
 
B

babymonster7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
18
  • #20
huhu

ihr habt recht. es war NICHT der bio insect shocker sondern das petvital umgebungsspray. mittlerweile riecht man es nur noch wenn man ins haus reinkommt. wenn man länger hier drin ist riecht man es nicht mehr. aber die ersten 1,5 wochen nach dem sprühen waren die hölle. es stank richtig (wobei das ja immer eine sache des empfindens ist...) und hat bei mir übelkeit und kopfschmerzen ausgelöst... furchtbar. never ever sag ich da nur ;-)

gefoggert haben wir in diesem haus ja wirklcih jeden raum. da es kein ende mehr nahm mit bissen. die kinder und katzen wurden ausquartiert für 24 stunden und wir haben das zeug 3-4 std. einwirken lassen und dann gelüftet was das zeug hielt. den geruch hat man nach dem lüften gar nicht mehr gehabt (dafür aber immernoch den aufdringlichen des petvital.....). scheinbar war es doch jetzt recht effektiv... seit 2 tagen keinen einzigen floh mehr gefunden. die katzen haben auch nix mehr (also auch keinen flohkot...) und das program 40 kam auch heute endlich an. das haben sie nun auch intus... hoffe dass wir die viecher so schnell nicht mehr wieder sehen...........

ich persönlcih würde allerdings auch immer wieder fogger einsetzen. die sind doch sehr effektiv und helfen am schnellsten. bio zeug ist natürlich umweltschonender und gesünder, hilft aber nicht so schnell. und bei unserer invasion hätten wir das mit bio zeugs wohl nicht in den griff bekommen....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
8
Aufrufe
4K
frau büsi
F
I
Antworten
11
Aufrufe
18K
escalator
E
K
Antworten
1
Aufrufe
13K
W
C
  • Umfrage
Antworten
4
Aufrufe
5K
Chaotinchen
C
J
Antworten
4
Aufrufe
4K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben