Bei uns ist es mal wieder so weit....Mandelentzündung :-(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Hallo, ihr Lieben,

ich habe heute mal wieder was dazu gelernt.

Zum Beispiel weiß ich jetzt, warum Google so wenig her gibt, wenn man Mandelentzündung und Katze eingibt. Es käme sehr selten bei Katzen vor, so meine TÄ, Pudel wären dauergepeinigt von Mandelentzündungen. Das wusste ich bisher nicht.

Julchen hustet mal wieder nach dem Schläfchen, klingt dann auch sehr belegt bei Schnurren und muss dann auch abhusten. Wir haben seit Januar eigentlich eine symptomfreie Zeit. Nach sechs Wochen AB stimmte meine TÄ im Sommer vor der Mandelentnahme einer homöopathischen Behandlung zu, die sooo erfolgreich war, eben bis heute. Behandlung von August 2006 - Januar 2007. Nun hat diese Therapie 10 Monate lang gewirkt, aber die Zeit ist nun leider um.

Manjula fuhr heute nachmittag los mit Dosi-Mama und Dosi-Papa und regte sich trotzdem tierisch aus. Sie hechelt dann, hyperventiliert und jedes Mal denke ich, wie ich die TÄ ins Haus bekomme, wenn Manjula mal alt ist. Da ist dann nichts mehr mit zum TA fahren.

Manjula hat eine wirklich einfühlsame TÄ. Sie nimmt sie aus dem Korb: " Na, meine Jula...." und legt ihre Arme schützend um sie, während sie sich mit uns unterhält. Jula schaut zu ihr hoch: " Hmmm, eigentlich bist du nett. Komm doch mal zu uns nach Hause....."

Manjula´s Mandeln sind wieder aus den Taschen getreten, nicht so schlimm wie im letzten Sommer, aber doch sichtbar verdickt mit weißem zähem Schleim drauf und ich muss wieder homöopathisch ran. Ich hoffe, die THP kennt uns noch, habe gehört, dass sie nicht mehr soviel Zeit hat.

Diese TÄ ist wirklich was ganz Besonderes. Ich erzählte, dass die THP immer ganz viel Fragen hat und sie bot an, ihr ein Fax zu schicken. In meiner Gegend gibt es Tierärzte, bei denen man raus fliegt, wenn man erzählt, dass man zu THP´s Kontakt hat.

Übrigens hat diese TÄ insgesamt wirklich was Aufbauendes. Sie lobte Manjula´s Aussehen, sie sehe so was von gut aus (meint gesund) und mir lief das wie Öl den Rücken runter.

Wieder zuhause zog Manjula erstmal ums Haus, laut mauzend, "hallo, ist alles gut gegangen, ich bin wieder da.....", um dann erstmal im WoZi ein komatöses Schläfchen einzulegen. Nun sind Frau Manjula und Herr Bruno wieder draußen unterwegs und ich weiß, was ich am Wochenende zu tun habe.
 
Susi

Susi

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2006
Beiträge
1.968
So ein Mist ! Musst du dann ein neues Mittel nehmen oder kann man das einmal Erfolgreiche weiternutzen ?
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
Oh je - das ist nicht gut :eek:

Gute Besserung von mir !!!
 
B

birgitta

Gast
Na, denn mal Tau........:eek::eek::eek:

Ich drücke die Däumchen.....möge es gaaaanz schnell besser werden.......:p:p:p
 
Z

Zyss

Gast
Oh jeee Maren, wie hat Manjula denn das wieder geschafft?? :eek:

Hier sind jedenfalls feste die Däumchen gedrückt damit sie schnell wieder gesund und munter ist! *drück*
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
och nee marren, so ein mist.
hatte so gehofft das ihr das thema endgültig durch habt.:(

kann sie denn genauso behandelt werden wie letztes mal? vieleicht habt ihr dann wieder für monate ruhe?
oder müßen die mandeln jetzt doch raus?

wünschte ich könnte dir helfen.:(
auf jeden fall denk ich ganz fest an euch und meine daumen sind für jule gedrückt.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Susi hat gesagt.:
So ein Mist ! Musst du dann ein neues Mittel nehmen oder kann man das einmal Erfolgreiche weiternutzen ?
Gestern 22:44

kann sie denn genauso behandelt werden wie letztes mal? vieleicht habt ihr dann wieder für monate ruhe?
oder müßen die mandeln jetzt doch raus?
Hallo zusammen,

wir danken euch für eure Daumen!

Ja, wir haben auch die Fragen gehabt. Chronische Mandelentzündungen sind wirklich was ganz Mieses. Die THP meinte mal, Manjula wäre wirklich eine echte Herausforderung für sie.

Ich denke schon, dass man sie ähnlich wie im ersten Fall behandeln kann, wenn die THP noch mitspielt - ich hoffe, sie erinnert sich und hat die Zeit.

Meine TÄ möchte gern, dass Manjula noch mal homöopathisch geholfen wird. Sollten wir - so ihr Zitat von heute - nächstes Jahr im Oktober wieder vor der Problematik stehen, dann sollten wir uns über eine Mandelentnahme unterhalten.

Die Mandeln entnehmen zu lassen, dagegen spricht viel aus homöopathischer Sicht. Ich habe mir mal einen Donnerhagel zu der Idee eingefangen. Ich lasse es aber machen, wenn wir dauerhaft keine Lösung finden.

Jula ist ja schon bei uns eingezogen mit grässlichem Mundgeruch und ich dachte, es liegt vielleicht an Magen ( Fresschen). Sie hat Zeit ihres Lebens Probs mit ihrem Hals gehabt und ich möchte das ändern.

Ich hoffe, es klappt ein zweites und letztes Mal homöopathisch und drücke mir selber dickstens die Daumen.

Ich danke euch für eure Stimmen und Manjula freut sich dick, der lese ich immer alles vor:).
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Ach Maren,

das mit der Mandelentzündung tut mir leid, ich hatte so gehofft, ihr hättet es endgültig überstanden.
Die arme Jula, aber bestimmt kannn ihr Birgit auch dieses Mal helfen.
Ich drücke dir und Jula ganz feste die Daumen und wünche gute Besserung.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ach, armes Manjulalein. Dabei haben wir gedacht, sie hätte die blöden Mandelentzündungen endlich hinter sich gebracht :(.

Maren, ich habe von Annette (Plum) JSO-Bicomplexe empfohlen bekommen. Für Moritz haben wir die Nr. 21 ausgewählt. Er hat ja wie verrückt geschnauft und genießt. Er bekommt sie heute den vierten Tag und ich bin sicher, dass die schnelle, große Besserung auf dieses homöopathische Mittel zurückzuführen ist:

Ihre Heilpraktiker - Naturheilkundliche Therapie und Tipps zur Gesundheit

Vielleicht ist für Manjulalein was dabei? 150 Tabletten kosteten mich keine 9 Euro und wenn die Kleine nicht auf Mais reagiert, dürften NW nahezu ausgeschlossen sein. Auch bei chronischen Erkrankungen sind sie eine Möglichkeit.

Ich drücke Manjulalein ganz fest die Daumen, dass sie bald wieder gesund wird. Übrigens, nachdem meine Mandeln entnommen wurden, hatte ich keinesfalls die ersehnte Ruhe vor Halsentzündungen. Der Rachen schwillt lediglich nicht mehr so zu. Deswegen hoffe ich um so mehr, dass Manjula auf anderem Wege doch noch geholfen werden kann. Drück sie bitte mal von mir!!!
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Auweia! Arme Manjula!
Hoffentlich kann Euch die THP wieder so toll helfen!
Habt ihr eine Idee, wo das jetzt schon wieder herkommt?
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Habt ihr eine Idee, wo das jetzt schon wieder herkommt?
Hallo Katja,

das ist chronisch. Manjula ist schon bei uns eingezogen mit der chronischen Mandelentzündung. Die Mandeln werden immer wieder dick. Die THP meinte dazu, dass Manjula ein echt harter Fall für sie wäre. Aber sie war erfolgreich. Die TÄ bestätigt das. Chronische Fälle sind immer eine Herausforderung.

Barbarossa hat gesagt.:
Maren, ich habe von Annette (Plum) JSO-Bicomplexe empfohlen bekommen.
Danke für den Tipp, Kai. Aber du kennst ja Birgit. Ich mache jetzt vorerst nichts, dann kann ich auch nichts verkehrt machen;). Ich sollte mich ja als Neu-Ankömmling melden wegen der Verabreichung von Sanukehl ( Empfehlung einer Tierheilpraktikerin - nicht ihre Meinung) und das tue ich morgen. Das ist echt Arbeit genug. Wenn ich da noch schreibe, was ich gebe und sie es nicht empfohlen hat, oh weia, nee.........:D

Trotzdem danke für den Tipp, ich hoffe, es geht Moritz jetzt weit besser?!

Das Drücken von dir wird weiter gegeben, wenn die Dame sich vom Schock erholt hat. Sie ist äußerst misstrauisch momentan. Wer sie drücken möchte, will sie vielleicht zum TA bringen......:eek:. Wir brauchen hier noch ein paar Tage zur Beruhigung.

Schlaft alle gut und Moritz wünschen wir weiterhin gute Besserung!
 
W

winni

Gast
Liebe Maren,

ich drücke auch feste die Daumen, dass Manjula diese Mandelentzündung bald wieder los ist.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Hallo Maren,
auch hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt, dass es Manjula bald besser geht.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
sooo, ich muss euch erzählen.

Seit erst zwei Tagen bekommt Manjula wieder homöopathische Mittel.

Und meine Jula ist nicht wieder zu erkennen. Sie frisst, schleckt ihren Napf blank, erzählt dicke Geschichten und ihr Schnurren klingt nicht heiser unterlegt. Kein Husten.

Alles Glaubenssache? Oh ja, Manjula glaubt dick an homöopathische Mittel, so scheint es mir;).

Für jeden, der mit AB operiert und keinen Erfolg sieht, sage ich, glaube an Homöopathie, es ist eine Lebenserleichterung und zwar eine wesentliche, mit dem richtigen Berater, versteht sich.

Und nun drücke ich mir mal wieder selbst die Daumen, denn chronische Erkrankungen haben es in sich, es ist eine Herausforderung für jede THP, für jedes Lebewesen.

Momentan geht es Manjula super gut!:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Maren, das freut mich sehr für Manjulalein! Schön, dass es ihr schon so viel besser geht. Konntest du die Anleitung also knacken :D...

Moritz ist übrigens auch so ein Homöopathie-Anhänger. Er glaubt auch fest dran ;). Ich werde ihm zu Weihnachten das "Große Handbuch der Homöopathie" schenken :D...
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hallo Maren,

du hast dein homöopathisches Rätsel also doch gelöst. Ich freue mich riesig, dass es Manjula schon wieder so gut geht. Hoffentlich bleibt es so.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Hallo Maren,
ich freue mich, dass es der lieben Manjula schon wieder besser geht :) .
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Liebe Maren,
das ist einfach wunderbar und freut mich für sie und Euch!
Weiterhin alles homöopathisch Gute!
bussi
Heidi
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Konntest du die Anleitung also knacken :D...
alex2005 hat gesagt.:
du hast dein homöopathisches Rätsel also doch gelöst.
*gg*, ja, nach unseren nächtlichen Telefonaten habe ich mit der Verabreichung gewartet. Dann drei Mails mit Birgit gewechselt und nach völliger Verwirrung bei ihr angerufen. Wir drei, also Kai, Alex und ich, sind eben einfach zu ungläubig;).

Von der dritten (!!) Tasse nimmt man einen ml. Aber wie gesagt, Manjula ist gläubig, es geht ihr besser und wenn wir es jemals schaffen, von dieser mistigen Mandelentzündung dauerhaft weg zu kommen, dann bin ich absolut bekehrt. Eigentlich ist es ja auch wurscht, woran wir glauben, Hauptsache, der Patient tut es. Wenn man Manjula sieht, weiß ich, wir sind auf einem guten Weg:).

Danke für euren lieben Wünsche! Auch an Heidi!
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
maren,
ich freu mich und ich drück weiterhin die daumen für deine jula.
es wäre sooooooooooo schön wenn jetzt wirklich ruhe mit den blöden mandeln wäre.
sag ihr ein liebes miau von mir und wenn sie mag gib ihr einen dicken knuddler:)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben