Manjula und Bordetella bronchiseptica

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
....und der schulmedizinische Bericht aus dem Jahr 2007 - 2008 einer Katze, die dauerhaft an Schluckbeschwerden litt.

2007: Symptome der Katze: Abhusten nach dem Schlafen und Schlucken.

Therapie: Man behandelt zu Beginn über einen langen Zeitraum eine eitrige Mandelentzündung mit AB. Erst nachdem der Katzenbesitzer auf einen Abstrich zwecks Antibiogramm besteht, wird doch tatsächlich das "richtige" AB bestimmt. Sechs Wochen später stellt man damit keine Besserung fest, gibt auf und rät zur Mandelentnahme.

Nach Monaten der Besserung durch homöopathische Gaben steht man erneut vor der chronischen Mandelangelegenheit und nun entschließen sich die Dosis im Februar 2008 zur Entnahme der Mandeln, um Folgeschäden zu vermeiden.

Und nun, oh Wunder, ganz ohne Mandeln, hat die Katze dieselben Symptome wie vor der Entnahme der Mandeln:
Schlucken und Abhusten nach dem Schlafen.

Tja, Annahme der Schulmedizin: Phantomschmerz?!:cool:

Die Dosis fahren nochmal mit Manjula zum Ta und bitten, einfach mal mit einem Wattepad den Hals zu sticksen und diesen ins Labor zu schicken auf der Suche nach Keimen jedweder Art. Gleichzeitig sollte, falls Keim gefunden, gleich noch ein Antibiogramm gemacht werden.

Eine gute Idee, findet der TA:cool:.

Und heute erzählt mir nun eine stolze TÄ, man hätte doch tatsächlich eine erhebliche Zahl an Keimen festgestellt. Es wären nicht verschiedene, nein, sondern unzählige des Types Bordetella bronchiseptica. Und, es gäbe dagegen ein sehr gutes AB, was morgen abgeholt werden kann. Ich bin schon gespannt, wie es heißt, dieses AB.

Fazit aus meiner Sicht:

Manjula leidet seit Jahren an diesem Keim. Dieser Keim war es auch, der die Mandeln immer wieder in Kampfstellung brachte. Die Mandeln waren schon total verwuchert, waren also nicht mehr rettbar, vor Jahren sah das aber gewiss anders aus.

Nun bin ich irgendwie erleichtert, die Ursache zu kennen, andererseits bin ich wirklich wütend. Es wäre vieles nicht nötig gewesen, wenn ich rechtzeitiger auf gute Ideen kommen würde.......:mad:

....ich schreibe das, damit andere gleich auf bessere Ideen kommen......
 
Werbung:
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Ich freue mich mit Euch, daß die Ursache gefunden wurde!

Und bin ein bissi betrübt, daß der TA nicht selbst auf die Idee kam...
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Und bin ein bissi betrübt, daß der TA nicht selbst auf die Idee kam...

Katja, genau das habe ich mir nun endgültig abgeschminkt. Bei jeder neuen Erkrankung war ich hoffnungsvoll. Man kann ja schließlich nicht von allem Ahnung haben.

Wir sind hier beim sechsten TA und sind trotz aller Hilflosigkeit sehr zufrieden. Denn Teamfähigkeit ist bei TÄ auch nicht unbedingt gegeben. Hier wird aber wenigstens gemacht, was man möchte und das ist mehr als bei manch´ anderem TA. Man wird ja bescheiden mit den Jahren....

Ich habe für mich gelernt, lese und höre dich um, so gut du kannst. Und hätten wir das Internet nicht, ich wäre zutiefst unglücklich.

Am Freitag abend kommt für Bruno und seine Allergien eine THP zu uns nach Hause. Ich werde sie auf jeden Fall zu diesem Keim befragen, bevor ich wieder ewig lang ein AB geben. Davon hatte Manjula wirklich und total sinnlos schon reichlich. Wenn´s keine andere Hilfe gibt, dann eben ein letztes Mal AB in der Hoffnung, eine symptomfreie Jula kennen zu lernen.

Ich habe ihr versprochen, wir kriegen das hin!:)
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Uffff ... so ein langer Weg um ans Ziel zu kommen :eek::rolleyes:

Nun drücke ich aber die Daumen das dann endlich Ruhe & Gesundung einkehrt !!!
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
Liebe Maren,

wir haben von Ende 2004 bis Ende 2005 an Lieschens Schnupferei rumgemacht, bis ich meine jetzige TÄ bei unserem ersten Besuch dort zwecks Zahn-OP quasi dazu zwang, einen Abstrich zu nehmen und einzuschicken.

Diese TÄ muss ich gsd zu nix mehr zwingen, weil sie mich mittlerweile sehr ernst nimmt.

Macht sie tot, die Bordetellas/Bordetellen. Hatte ich Dir nicht vor ewigen Zeiten dazu mal einen Link geschickt, aber in ganz anderem Zusammenhang? :confused:
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.244
Hallo Maren,

Die arme Manjula tut mir richtig leid :( . Ich hoffe, dass Ihr den Keim schnell loswerdet und drücke ganz fest die Daumen, dass es Manjula bald besser geht.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Macht sie tot, die Bordetellas/Bordetellen. Hatte ich Dir nicht vor ewigen Zeiten dazu mal einen Link geschickt, aber in ganz anderem Zusammenhang? :confused:

Meinst du einen Link zu den Haemobartonellen? Ich glaube, darum ging es damals. Man kommt ja schon langsam durcheinander;).

Danke für eure Wünsche, Andrea und Eva,

ich mache hier ein Fass auf, wenn Manjula nicht mehr schluckt oder sich räuspert. Ich kenne sie gar nicht anders.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Arme Manjula

Ich hoffe, das Manjula diesen blöden Keim bald endgülig los ist. Unsere Daumen und Pfötchen sind gedrückt.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Liebe Maren,
nachdem ich eigentlich schon nicht mehr online gehen wollte heute - Du aber am Telefon so wütend auf die ganze Geschichte warst, wollte ich doch noch schnell schauen, was Du genau geschrieben hast.

1. Manjula kann total froh sein genau Dich und Alex zu haben!
2. Ihr seid absolut auf dem richtigen Weg
3. Ich freue mich dass Ihr die Hoffnung nie aufgegeben habt um ihr endlich helfen zu können
4. drücke ich ihr unendlich die Daumen dass der Kampf gegen diese doofen Bakterien jetzt in die letzte entscheidende Runde geht!
und
5. schicken wir die allermeisten TÄ nochmal zu uns, oder ins Forum (weil an der Uni lernen sie irgendwie nicht genug von dem was unseren Fellnasen wirklich hilft) - oder wir schicken sie Alle auf eine gute Tierheilpraktikerausbildung:D

Alles Liebe und knutsch mit Manjula
Heidi
 
Krümel2000

Krümel2000

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.628
Ort
Peine
  • #10
Hallo Maren

kennst du diesen Link Bordetella-Impfung bei Katzen
vielleicht hilft er noch ?

Ich drücke euch alle Daumen das deine Manjula schnell wieder völlig gesund wird.
 
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
  • #11
Hallo Maren,

ich habe absolut keine Ahnung zu diesem Thema und daher bleibt mir nur, alle Daumen zu aktivieren, dass Manjula endlich wieder ganz gesund wird.
 
Werbung:
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #12
Nee, ne??! :eek: :eek:

Entschuldige, aber ich muss gerade an was Blödes denken :oops::

Wäre Manjula meine "kleine Svenja", wäre ihr ihre "Heulsusenmama" sicherlich manchmal peinlich, aber auf ihre "Niemals-Aufgeben-Mama" wäre sie wahnsinnig stolz :D.

Daumen und Pfoten sind hier fest für das Fräulein Jula gedrückt!!
 
S

susemieke

Gast
  • #13
Laß dich mal drücken Maren:oops:

Glaub ich das du wütend bist. Im Anfangsstadium das richtig zu erkennen, wäre sicher bedeutend besser gewesen.

Aber besser zu spät als nie und daher drück ich Manjula ganz feste die Daumen, dass nun alles endlich gut wird:oops:
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
  • #14
Meinst du einen Link zu den Haemobartonellen? Ich glaube, darum ging es damals. Man kommt ja schon langsam durcheinander;).

Ne, das waren Bordetellen, ich weiß es noch ... es hing mit Katzenschnupfen zusammen. Ich hab ihn natürlich nicht mehr, den Link, aber der Artikel stammte aus irgendeiner Fach ... zeitschrift? Hmh. Mal suchen gehen.

Die Essenz war so ungefähr, dass nicht nur Calici- oder sonstige Viren für Schnupfen verantwortlich seien, sondern die Bordetellen auch, was kaum einer wisse, wobei man die aber ganz anders bekämpfen müsse als die anderen Erreger.
 
I

Inge

Gast
  • #16
Ich kann auch leider nicht mehr als Daumen drücken und mit euch hoffen, dass die arme Maus ganz schnell gesund wird.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #17
Die Essenz war so ungefähr, dass nicht nur Calici- oder sonstige Viren für Schnupfen verantwortlich seien, sondern die Bordetellen auch, was kaum einer wisse, wobei man die aber ganz anders bekämpfen müsse als die anderen Erreger.

Das stimmt, Conny, ich habe heute den Tag mal wieder mit Googel verbracht:rolleyes:.

Nun bin ich nur noch auf der Suche nach dem richtigen AB. Empfohlen wird z.B. Ampicillin, gleichzeitig wird aber darauf hingewiesen, dass eben gerade gegen Ampicillin Resistenzen häufig sind. Mal schauen, was mir morgen in der TA-Praxis angeboten wird:cool:.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #18
Wäre Manjula meine "kleine Svenja", wäre ihr ihre "Heulsusenmama" sicherlich manchmal peinlich, aber auf ihre "Niemals-Aufgeben-Mama" wäre sie wahnsinnig stolz :D.

;) ich sag doch immer, wir Flennen müssen zusammen halten und wir können auch heulend verdammt zäh sein.:)

Krümel2000 hat gesagt.:
kennst du diesen Link Bordetella-Impfung bei Katzen
vielleicht hilft er noch ?

Hallo Petra, ich habe ihn heute in der Mittagspause gelesen, trotzdem danke dafür. Ich finde es sehr lieb, dass du für mich auf die Suche gegangen bist!:)

NellasMiriel hat gesagt.:
nachdem ich eigentlich schon nicht mehr online gehen wollte heute - Du aber am Telefon so wütend auf die ganze Geschichte warst, wollte ich doch noch schnell schauen, was Du genau geschrieben hast.

Hallo Heidi, ich bin jetzt wieder lieb;). Ich habe gerade mit Senta telefoniert und wir haben schon darüber gelacht, wie ulkig Manjula das Leben ohne dicken Hals finden wird. Sie kennt es doch nur so wie es ist.

Habt Dank für eure guten Wünsche, wir schaffen das!:)
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #19
Hallo Maren,

endlich wieder eine Hoffnung! Vllt. seid ihr dieses Mal auf dem richtigen Weg? Ich wünsche es Manjulalein und natürlich auch euch so sehr.

Ich habe gerade den Link zu Bordetella mit wachsendem Interesse gelesen. Morgen werde ich die TK Hach anrufen, ob sie Moritz Untersuchungsergebnisse aus 2003 (oder 2002 :confused:) noch da haben. Denn wegen seiner Nieserei (die er in letzter Zeit wieder mal verstärkt hat) habe ich ihn damals dort und in Hofheim auf den Kopf stellen lassen. Auch Abstriche wurden genommen, gefunden natürlich nichts. Wenn genau die Suche nach Bordetella fehlt, dann werde ich das nachholen. Die Symptome passen leider: Niesen, Nasenausfluss und Atemgeräusche, wobei alle Symptome nur phasenweise auftreten.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #20
Ich habe gerade den Link zu Bordetella mit wachsendem Interesse gelesen. Morgen werde ich die TK Hach anrufen, ob sie Moritz Untersuchungsergebnisse aus 2003 (oder 2002 :confused:) noch da haben. Denn wegen seiner Nieserei (die er in letzter Zeit wieder mal verstärkt hat) habe ich ihn damals dort und in Hofheim auf den Kopf stellen lassen. Auch Abstriche wurden genommen, gefunden natürlich nichts. Wenn genau die Suche nach Bordetella fehlt, dann werde ich das nachholen. Die Symptome passen leider: Niesen, Nasenausfluss und Atemgeräusche, wobei alle Symptome nur phasenweise auftreten.

ach herrje, ja, das wäre eine Möglichkeit, Kai.

Dann drücke ich dir die Daumen, dass auf jeden Fall gefunden wird, was Moritz stört. Denn Nasenausfluss nervt ja auch. Bei uns sind es auch Phasen, mal tagelang nichts, dann wieder häufiger.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
21
Aufrufe
3K
Rehol

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben