Anämie Katze braucht dringend Rat

  • Themenstarter DosenöffnerfürBonny&Clyde
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.071
  • #21
Werbung:
Onni

Onni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2020
Beiträge
991
  • #22
Mein erster Schritt wäre in Auseinandersetzung zu gehen, bis du alle Befunde und wenn es per Mail ist, hast. Sich genau auflisten lassen, was wurde gemacht und untersucht (Stichwort die Rasuren).

Das wäre erstmal das allerwichtigste, für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: DosenöffnerfürBonny&Clyde und Poldi
DosenöffnerfürBonny&Clyde

DosenöffnerfürBonny&Clyde

Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
33
  • #23
Hab noch eine Seite vom 03.01. gefunden mit glykosewerten, kalium usw.
Da steht auch das mit felV negativ.

Sorry hab ich in der ganzen Aufregung nicht gesehen.
Werd ich so in einer Stunde hochladen wenn mein Sohn wieder da ist.
Ich weiß nicht genau wie ich diesen screenshot mache um die Adressen auszusparen.
Denke mein Name und Adresse muß nicht gepostet werden 😉

Yep...die Außernandersetzung werde ich nocheinmal eingehen...oder zweimal...dreimal...
Hatte ja geschrieben das auch auf Anfrage die ersten beiden Blutwerte die ich bekommen, eine Woche gedauert hat bis sie sie rausrücken.
Und die von gestern hab ich auch nicht wie besprochen bekommen, sondern nur da ich den chef persönlich erwischt hab.

Aber der erste Schritt es muß dringend ein Arzt gefunden werden, der auch Lust hat und angaschiert ist.
Bonny wird wieder schwächer.
Hat nur ein kleines Stück Leberwurst mit Cortison angenommen und ein paar bissen katzenfutter.

Was mich auf die frage bringt, ob es nicht doch besser ist das cortison auszuschleichen oder nen Tierarzt den ich hoffentlich finde um eine low dosis bitte.

Ach...ohne Arzt und nur auf Verdacht ist es schwer das richtige zu machen.

Sollte es felV sein, was ich nicht hoffe wäre es ja total kontraproduktiv.

Ist der Grund der Anämie ein anderer bräuchte sie es.
Hatte das Gefühl das es gut angeschlagen hat.

Kann aber auch an der transfusion gelegen haben von der sie noch zehrte.

Hab meinem Sohn schon gesagt er soll Tierarzt werden.
Ist hier echt eine Marktlücke.

Was soll ich jetzt nur tun um sie zu unterstützen bis wir einen haben?

Und jetzt kommt ja auch wieder das Wochenende.
 
Onni

Onni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2020
Beiträge
991
  • #24
Bei DEM Zustand... ehrlich? Egal wohin. Und wenn es in Pusemuckl ist. Den Radius vergrößern und eine Tierklinik (raus)suchen oder eine sehr gut ausgestattete (große) Gemeinschaftspraxis. Da heute oder morgen früh anrufen und sagen, tun Sie etwas, wir kommen und wenn wir vor dem Eingang "campieren" müssen. Ohne wenn und aber, braucht ihr ziemlich dringend morgen einen Tierarzt. Und dann muss man weiter weg fahren. Es ist leider manchmal so.
Und gleich morgen früh der bisherigen Klinik ein saftiges Telefonat antun und schlichtweg FORDERN das unverzüglich ALLES per Mail JETZT übersandt wird. Wie soll jemand der weiterbehandelt noch Überblick haben, wenn er nichts in der Hand hat.
Bis dahin? Würde ich an der jetzigen Medikation absolut gar nichts ändern.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen, pfotenseele, DosenöffnerfürBonny&Clyde und 2 weitere
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.386
Ort
Vorarlberg
  • #25
Also, ich kann nicht beantworten, ob Bonny FeLV hat oder nicht.

Aber ich möchte Deine Fragen dazu beantworten:

FeLV kann sich leider sehr vielfältig äußern und je nach Verlaufsform kann es auch sein, dass man auch mal garnichts mit einem Test nachweisen kann. Wenn ich Enke et.al. "Krankheiten der Katze" richtig verstanden habe selbst nicht mit einem PCR-Test.
Da Deine Bonny eh schon unter Blutarmut leidet würde ich das jetzt auch ganz sicher nicht so schnell noch mal testen lassen.

Ja, wie Ferufe schon schrieb kann die Krankheit auch mal plötzlich ganz schnell gehen - nachdem sie jahrelang geruht hat.

Gegen FeLV gibt es eine Impfung, ja. Sie wird von dem meisten aber nur empfohlen, wenn sich ein Tier in einem Risikogebiet befindet (z.B. Freigänger in einer Gegend mit Leukosefällen).

Einige Tierschutzvereine lassen alle ihre Tiere auf FIV und FeLV testen. andere tun das aus Kostengründen nicht oder nur wenn sie einen Anlass dazu sehen.


Zum Cortison:

Je länger Cortison gegeben wird, desto länger muss man es ausschleichen bzw. überhaupt ausschleichen.
bei lang denke ich bei Cortison im Bereich von mehreren Monaten wenn nicht eher Jahren.
Bonny hat es nur eine Woche bekommen, da sollte Ausschleichen nicht allzu wichtig sein. (Nebenbei hab ich selber nach einer fünftägigen Stoßtherapie mit täglich 1g Methylprednisolon (ja, das sind 1000mg) garnichts ausgeschlichen bekommen. Bei dieser Dauer ist es wohl Ansichtssache ob man ausschleicht oder nicht, hatte ich damals recherchiert.)

Interessant (aber nicht wichtig) fände ich in dem Zusammenhang, ob Du weißt ob Bonny von Cortison normalerweise eher fitter oder eher matter wird. Beides konnte ich bei meinen Tieren schon beobachten.


Was Du gucken kannst ist ob Du auf die schnelle Reconvales Tonikum bekommst. Das ist salopp gesagt Päppelfutter.
In dem Zustand dürfte sie bei mir alles fressen was nicht gerade schädlich ist. Also auch den guten Schinken vom Frühstückstisch, wenn sie sonst auf den scharf ist.


Ich kann aus der Ferne Bonny's Zustand natürlich nicht beurteilen. Aber ich möchte Dich bitten immer auch darauf zu achten, ob Bonny auch noch will und sie wenn nicht in Frieden gehen zu lassen.
Angesichts Deiner Berichte halte ich es für möglich, dass ihr diesen Punkt bald erreicht wo einfach nichts mehr geht.
 
  • Like
Reaktionen: DosenöffnerfürBonny&Clyde und Poldi
DosenöffnerfürBonny&Clyde

DosenöffnerfürBonny&Clyde

Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
33
  • #26
tDGlaub mir, ich versuche sie mit allem zum essen zu überreden von dem ich weiß das es ihr schmeckt.
Kenn sie ja gut.
Nur leider nimt sie heute nichts.

Intresse wäre da.
Du glaubst nicht wie schnell sie aus ihrer Höhle rausflitzt wenn ich das Katzengutterle Beutelchen in die Hand nehme.
Trotz schwäche mobilisiert sie dann all ihre energie.
Oder die Sahnesprühflasche.
Zb am gutterle richt sie dann, nimt ein Stück und das war es dann.

Hab auch den Eindruck sie würde gerne essen.
Wenn die Dose aufgeht, ist sie auch sehr intressiert.

Sitzt dann aber wie vor dem klinikaufenthalt lange davor, den Kopf fast drin im Schälchen, nimt es aber nicht.

Vielleicht ist ihr übel, aber hat Hunger.


Das mit dem campieren hab ich mir auch schon gedacht und meinem Sohn gesagt.
Hab da halt die Befürchtung, das durchs nerven die halt gleich wieder mit einschläfern kommen um uns los zu werden.

Zudem waren die 130km (einfach) zu der Klinik schon eine wahnsinns Tortur für Bonny.

@ Ferufe
Zu der inneren Verletzung würde mir nur das Katzenstreu einfallen, das wohl das einzige ist was sie zur Zeit jederzeit essen würde.

Versuche es zu verhindern.
Aber ich weiß nicht wie lange sie das schon gemacht hat, bevor ich es gemerkt habe.
Auf sowas wäre ich nie gekommen das Katzen das tun könnten.
Vorallem nicht Bonny, die mehr als reinlich ist.

Ist *KEIN* Klumpstreu.
Aber die Steinchen sind unterschiedlich groß und man findet auch mal Spitze.
 
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.364
Ort
NRW
  • #28
Jetzt habe ich mal alles gelesen und bin ein wenig irritiert über diese Tierklinik.

Hat sie denn Cortison gespritzt bekommen und hat sie darauf angesprochen? Oder haben die nur Blut transferiert und Predni gegeben?
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.071
  • #29
Hallo,
mit dem Streu fresen, es ist ein Bentonitstreu? Bitte mal das Bäuchlein streichelnd prüfen ob er fest ist (Verstopfung?) oder schön weich. Hindern Streu zu fressen ist auf jeden Fall gut.
Den Gedanken, übel auch weil nicht gefressen w ird ist möglich. Hier hilft nur auf die Schelle, direkt zufüttern: 5 oder 10 ml Spritzen besorgen, Päppelmittel wie schon erwähntes Reconvales, direkt vorsichtig seitlich ganz langsam ins Mäulchen geben, Pausen machen. Soviel du immer mal wieder rein bekommst. Oder Patefutter, Moussefutter dünn verrühren und mit Spritze geben, Futter ganz fein pürieren mit Wasser und versuchen zu geben. Nicht weiter warten ob sie selbst nimmt.
Ach so, man vermutet das Katzen mit Anämie Streu fressen weil es notwendige Mineralien enthält. Mit der Futterspritze kann dies etwas verhindert werden. Jetzt vielleicht als Gegenmaßnahme Papierschnipsel ins Kakol geben, wird hoffentlich von allen akzeptiert.
Versuche auch roh anzubietn, in diesem Fall evtl. sogar Schwein weil dies manchmal sehr gut helfen kann zu animieren. Auch angeköchelt geht vielfach.
VG
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_, pfotenseele, DosenöffnerfürBonny&Clyde und eine weitere Person
DosenöffnerfürBonny&Clyde

DosenöffnerfürBonny&Clyde

Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
33
  • #30
So, hier die fehlende Seite die ich vorhin meinte:

42824985pr.png


42824988wa.png
 
DosenöffnerfürBonny&Clyde

DosenöffnerfürBonny&Clyde

Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
33
  • #31
Jetzt habe ich mal alles gelesen und bin ein wenig irritiert über diese Tierklinik.

Hat sie denn Cortison gespritzt bekommen und hat sie darauf angesprochen? Oder haben die nur Blut transferiert und Predni gegeben?
Das ist der "Bericht", den Sie mir per E-Mail zuschickten:


"Bonny" wurde uns am 03.01.2022 aufgrund schon seit einiger Tage bestehenden Apathie und Inappetenz vorstellig. Die Katze war bei der Erstvorstellung nicht geh- und stehfähig, hgr. apathisch, hatte blasse, ggr. ikterische Schleimhäute, wies eine Tachykardie auf, Puls fadendünn, Abdomen weich, 38,1°C Temperatur, 3,4kg (sehr dünn)

Katze wurde klinisch von Minute zu Minute schlechter, Ikterus progressiv immer deutlicher, reduzierte Reizwahrnehmung
Therapie: Maropitant, Omeprazol, Amoxi/Clav, Doxycyclin, Vit B12, Bluttransfusion

Am 04.01. war der klinische Zustand von Bonny schon deutlich besser. Selbstständige Futteraufnahme bereits am Vorabend etwa eine Stunde nach der Bluttransfusion, Blasse Schleimhäute, Ikterus, Tachykardie, kein Fieber.

05.01.: klinischer Zustand unverändert gut, selbstständige Futteraufnahme, kein Fieber, kaum noch ikterisch, Schleimhäute blassrosa, Entlassung mit Medikamenten: Kesium, Doxybactin und Prednitab.

Befundergebnisse Mykoplasmen und Blut werden seperat zugeschickt.

Die Dauer der Therapie mit Doxycylin und Prednisolon müssen vom weiteren Verlauf der Klinik abhängig gemacht werden.
 
Werbung:
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
3.368
Ort
Quito, Ecuador
  • #32
Das Blutbild sieht sehr übel aus, gesehen habe ich sowas schon mal in ähnlicher Form, leider bei FeLV

Ich habe gerade den Thread gelesen.
Und, nachdem ich das erste Blutbild gesehen habe stimme ich Ferufe zu. Das Blutbild meiner Katze Cuchi sah genauso aus. Diagnose:Felv..... Endstadium.😞

Dazu würde auch dein Bericht passen:
einiger Tage bestehenden Apathie und Inappetenz vorstellig. Die Katze war bei der Erstvorstellung nicht geh- und stehfähig, hgr. apathisch, hatte blasse, ggr. ikterische Schleimhäute, wies eine Tachykardie auf, Puls fadendünn, Abdomen weich, 38,1°C Temperatur, 3,4kg (sehr dünn)

Meine Katze hatte die Gleichen Sympthome.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.652
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #33
Das untere Blutbild und der Bericht sehen genauso aus wie bei Pünktchen.
Anämie, Gallenstau, Gelbsucht, keine Mycoplasmen.
Kannst du noch herausfinden ob ein Ultraschall der Organe gemacht wurde?
Ich würde auch Assistenzfütterung machen.
Hallo ihr Lieben, Pünktchen ist Zuhause.
Die gute Nachricht, es wurden keine Tumore im Maul und Organe gefunden.
Allerdings ist die Gallenblase verändert, Gallenstau, Pünktchen hat eine Gelbsucht/Ikterus, eine Anämie, geschwollene Lymphknoten und an vier Zähnen FORL.
Woher die Anämie kommt ist unklar. Daher wurde Blut verschickt, um auf Mykoplasmen und eine zweite Erkrankung zu testen. Das Ergebnis bekomme ich morgen Nachmittag.
Die Zähne wurden vom Zahnstein befreit, die Extraktion der vier FORL Zähne verschoben.
Die Narkose für die Untersuchungen dauerte schon sehr lange, und dann noch die ungeklärte Anämie, zusätzlicher Blutverlust ist da bestimmt nicht gut.
Urin wurde auch untersucht, dort war das Bilirubin erhöht.
Pünktchen bekommt ab morgen Veraflox, sollten sich die Mykoplasmen bestätigen, wird auf ein anderes AB, Doxycyclin gewechselt.
 
  • Like
Reaktionen: Pixeline und DosenöffnerfürBonny&Clyde
DosenöffnerfürBonny&Clyde

DosenöffnerfürBonny&Clyde

Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
33
  • #34
Ich habe gerade den Thread gelesen.
Und, nachdem ich das erste Blutbild gesehen habe stimme ich Ferufe zu. Das Blutbild meiner Katze Cuchi sah genauso aus. Diagnose:Felv..... Endstadium.😞

Dazu würde auch dein Bericht passen:


Meine Katze hatte die Gleichen Sympthome.



Das trifft aber auch auf die meisten akuten Anämien zu
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
3.368
Ort
Quito, Ecuador
  • #35
  • Like
Reaktionen: DosenöffnerfürBonny&Clyde
DosenöffnerfürBonny&Clyde

DosenöffnerfürBonny&Clyde

Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
33
  • #36
Ich kann medizinisch gesehen nichts dazu beitragen.
Ich wollte dir nur meine Erfahrung mitteilen.
Däumchen sind gedrückt, dass es deiner Bonny bald besser geht.

Ich versuche mich gerade nur an jedem Grashalm festzuhalten, das es nicht felV ist und wir noch was tun können.
Bin Dankbar um jede Meinung und weiß und merke, das Ihr alle es nur gut meint.
Und Erfahrungen sind immer gut zu teilen und so lerne ich auch dazu
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
3.368
Ort
Quito, Ecuador
  • #37
Ich versuche mich gerade nur an jedem Grashalm festzuhalten, das es nicht felV ist und wir noch was tun können.
Bin Dankbar um jede Meinung und weiß und merke, das Ihr alle es nur gut meint.
Und Erfahrungen sind immer gut zu teilen und so lerne ich auch dazu
Da bist du hier im Forum wirklich richtig gelandet. Es gibt hier sehr viele Menschen mit Erfahrung und die medizinisch echt was drauf haben 🙂.... deswegen hoffe und wünsche ich dir, dass es ein Happy End gibt. Wie gesagt, Däumchen sind gedrückt.☘️❤️
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.386
Ort
Vorarlberg
  • #38
"Bonny" wurde uns am 03.01.2022 aufgrund schon seit einiger Tage bestehenden Apathie und Inappetenz vorstellig. Die Katze war bei der Erstvorstellung nicht geh- und stehfähig, hgr. apathisch, hatte blasse, ggr. ikterische Schleimhäute, wies eine Tachykardie auf, Puls fadendünn, Abdomen weich, 38,1°C Temperatur, 3,4kg (sehr dünn
Uff. Der Erstbefund klingt echt schlimm. :confused:
Einen ganz ähnlichen Zustand hatte meine Ebony als ich sie mit 2,5 Jahre einschläfern lassen musste.

Ich hoffe, drücke Euch die Daumen, ihr kommt da nicht so bald noch mal hin.
 
  • Like
Reaktionen: Vitellia
NaMa

NaMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2016
Beiträge
447
Ort
LK NEA
  • #39
Hallo, ich weiß nicht, in welcher Klinik du diese traumatischen Erfahrungen machen musstest... Diese hier Home | Tierklinik Hofheim hat sehr gute Bewertungen und sehr viele Tierärzte. Eine Bekannte von mir war mal dort und war sehr zufrieden. Müsste ca. 1,5 Stunden Fahrzeit von dir sein. Vielleicht wäre das noch eine Option.
 
  • Like
Reaktionen: DosenöffnerfürBonny&Clyde
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.071
  • #40
Hallo,
die Organwerte wie Niere und Leber zeigen eigentlich nichts was Besorgnis auslösen müsste, die Leber reagiert schnell mal mit.
Es zeigt sich aus meinem Wissen nicht unbedingt ein Hinweis - dazu braucht man eine Elektrophorese - auf FIP. Doch wäre auch nochmal eine Möglichkeit zur Betrachtung und deren wirklich sehr kompetenten Erfahrungen sich evtl. in der FIPfree-Gruppe anzumelden. Bei FIP ist auch immer eine heftige Anämie zu erkennen soweit ich weiss, vielleicht bekommst du dort noch gute Hinweise und auch noch gezieltere Infos: FIPfree - Feline Infectious Peritonitis ist heilbar
Wenn du nicht bei FB bist, man kann sich nur für diese Gruppe anmelden, vielleicht ein Versuch wert.
VG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

valk
Antworten
10
Aufrufe
389
D
A
Antworten
111
Aufrufe
42K
MisSkorbut
MisSkorbut
N
Antworten
3
Aufrufe
14K
Zugvogel
Z
freshchica
Antworten
44
Aufrufe
16K
Birgitt
S
Antworten
20
Aufrufe
10K
Frankyboy
Frankyboy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben