Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2008, 08:02
  #1
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Unglücklich Endlich Urlaub und jede Nacht wieder das Theater!!

Ihr Lieben,

seit letzten Dienstag habe ich Urlaub und kann keine Nacht wegen Maggie durchschlafen.

Mindestens 3 x stehe ich auf, weil sie maunzt. Dabei läuft sie vor mir geradewegs in die Küche (hatten wir schon mal, wer sich erinnern kann).
Fressen ist da. Will sie was anderes? Neues Futter rein. Wieder ins Bett.

Kurz drauf höre ich sie ins Schlafzimmer kommen, mit maunzen dabei und sitzt vorm Bett.

Den Hocker benutzt sie nicht, um ins Bett zu kommen - nein, ICH muß sie reinheben. Wenn sie sich nicht andauernd zurückbewegen würde, wenn meine Hände nach ihr greifen wollen.

Mal klappts, mal nicht. Aufstehen, packen, ins Bett. Dann wird geschnurrt wie ein Bär und ich döse laaaangsam wieder ein.

5 Minuten später etwa, geht das ganze wieder von vorne los.

Ich weiß nicht, was das soll - ich bin total müde und fertig.

Ignoriere ich sie, maunzt sie wie ne bekloppte und kratzt an allem, was im Schlafzimmer ist.

Was kann ich noch machen, um durchzuschlafen.

Je älter sie wird, umso öfters kommt es vor. Tagsüber auch schon mal, dann kuscheln wir und gut ist. Aufmerksamkeitssyndrom!!!! ABER Nachts?

(Achja - jetzt sitz ich hier am PC und Maggie schläft seelenruhig auf der Couch)
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.10.2008, 08:32
  #2
Buchenblatt
Forenprofi
 
Buchenblatt
 
Registriert seit: 2008
Ort: Erzgebirge
Alter: 54
Beiträge: 3.549
Standard

Mmhh, das ist ja doof , anscheinend hat deine Süße einen ganz anderen schlaf-wach-Rhythmus als du.
Ja, wahrscheinlich will sie "nur" deine Aufmerksamkeit. Ich denke, du wirst da allein mit Konsequenz etwas erreichen, maunzen lassen bis sie Ruhe gibt, weil sie merkt, es tut sich nix . Klar ist das schwer, und gibt wahrscheinlich noch mehr schlaflose Nächte, aber sie muss praktisch lernen, dass du nicht "verfügbar" bist, wenn du im Bett liegst.
Viel Glück !
Buchenblatt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 08:33
  #3
Andrea-LU
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1.170
Standard

Liebe Gabi,

Maggie ist schon älter?

Kann es sein, dass sie schlechter hört? Wenn ja, kommt ihr die nächtliche Stille wahrscheinlich unheimlich vor. Sie hört keine bekannten Laute und Du bist nicht greifbar. Ihr Fels in der Brandung, nach dem sie sich sonst richtet, ist nicht für sie da. Also maunzt sie und will Dir nahe sein. Ich denke, das ist ein ganz normales Verhalten (wenn Maggie schon älter sein sollte). Beim Hund meiner Eltern war es genauso. Er wurde mit dem Alter fast blind (grauer Star). Das war aber nicht schlimm, so lange das Gehör noch gut funktionierte. Damit war es aber auch irgendwann vorbei und er war ab dann sehr, sehr anhänglich und ziemlich unsicher.

lG
Andrea
Andrea-LU ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 08:36
  #4
Buchenblatt
Forenprofi
 
Buchenblatt
 
Registriert seit: 2008
Ort: Erzgebirge
Alter: 54
Beiträge: 3.549
Standard

Aber müsste sie dann nicht Ruhe geben, wenn sie mit im Bett ist? Allein mit der Nähe scheint sie ja auch nicht zufrieden zu sein .
Buchenblatt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 08:52
  #5
sitzwurst
Forenprofi
 
sitzwurst
 
Registriert seit: 2008
Ort: Brem
Alter: 43
Beiträge: 6.520
Standard

oh jeh..kann mir gut vorstellen, dass du ziemlich geplättet und müde bist.

versuchs doch mal mit oropax, ohne witz... die helfen ungemein.
ich glaube nämlich nicht, dass das aufhört mit ihr, wenn du ihr in der nachtphase aufmerksamkeit schenkst.
katzen sind nicht blöd, sie weiss ganz genau dass du parierst wenn sie miaut.
offensichtlich ist ihr langweilig und sie hat wohl einen etwas anderen rythmus.
woran das liegt, kann ich dir leider auch nicht sagen.
aber wenn krankheiten ausszuschliessen sind, ignorieren !
und das geht am besten mit oropax. ich denke, wenn du das ne woche wirklich durchziehst, dürfte sie gemerkt haben dass ihre bemühungen ins leere laufen

naja..und wenn du morgens wach wirst, würde ich sie ruhig weiter irgnorieren...bis nach dem frühstück..dann würd ich sie streicheln bis sie umkippt.
sitzwurst ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 08:56
  #6
schokolala
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: daheim
Beiträge: 4.257
Standard

Bei uns geht das seit zwei Jahren so. Baghira kratzt an allem was nicht verschwindet, sie schmeißt alles runter was auf der Komode steht und zwar nur um mich aufzuwecken und geschmust zu werden und dann weg zu laufen und in fünf Minuten das gleiche Theater zu beginnen.

Ich habe mich dran gewöhnt und tue das was Madame wünscht. Habe seit zwei Jahren keine Nacht durchgeschlafen naja ist halt so
schokolala ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 09:13
  #7
Andrea-LU
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1.170
Standard

Zitat:
Zitat von Buchenblatt Beitrag anzeigen
Aber müsste sie dann nicht Ruhe geben, wenn sie mit im Bett ist? Allein mit der Nähe scheint sie ja auch nicht zufrieden zu sein .
Ja, sollte eigentlich so sein - ich gebe Dir recht. Aber vielleicht will sie Gabi berichten, was mit ihr los ist?

@Gabi
Hast Du eine Veränderung mit dem Gehör bemerkt?

lG
Andrea
Andrea-LU ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 11:44
  #8
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Zitat:
Zitat von Andrea-LU Beitrag anzeigen
Liebe Gabi,

Maggie ist schon älter?

Kann es sein, dass sie schlechter hört? Wenn ja, kommt ihr die nächtliche Stille wahrscheinlich unheimlich vor. Sie hört keine bekannten Laute und Du bist nicht greifbar. Ihr Fels in der Brandung, nach dem sie sich sonst richtet, ist nicht für sie da. Also maunzt sie und will Dir nahe sein. Ich denke, das ist ein ganz normales Verhalten (wenn Maggie schon älter sein sollte). Beim Hund meiner Eltern war es genauso. Er wurde mit dem Alter fast blind (grauer Star). Das war aber nicht schlimm, so lange das Gehör noch gut funktionierte. Damit war es aber auch irgendwann vorbei und er war ab dann sehr, sehr anhänglich und ziemlich unsicher.

lG
Andrea
Maggie ist jetzt 15,5 Jahre alt. Ich denke, ich werde mal ihr Gehör überprüfen lassen.
Zitat:
Zitat von Buchenblatt Beitrag anzeigen
Aber müsste sie dann nicht Ruhe geben, wenn sie mit im Bett ist? Allein mit der Nähe scheint sie ja auch nicht zufrieden zu sein .
Das ist es ja.
Zitat:
Zitat von Andrea-LU Beitrag anzeigen
Ja, sollte eigentlich so sein - ich gebe Dir recht. Aber vielleicht will sie Gabi berichten, was mit ihr los ist?

@Gabi
Hast Du eine Veränderung mit dem Gehör bemerkt?

lG
Andrea
Nein, ist mir jetzt nicht bewußt.
Werde es aber wohl doch mal testen lassen.

Wie wird das getestet?
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 11:45
  #9
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Danke Ihr Lieben.

Ich bin echt ratlos, an was es liegen könnte. Komischerweise macht sie das höchst selten, wenn ich arbeiten muß. Und wenn, dann maximal 1 mal in der Nacht oder gegen 5.30 Uhr, wo ich eh aufstehen muß.

So ne Phase hatte sie schon mal. Das hielt ein paar Wochen an und dann war erst mal Ruhe. Jetzt gehts wieder los!!

Ich habe das Gefühl, ich stehe wegen nem Baby Nachts auf. Hab ich alles hinter mir und jetzt Maggie!!!

Ich stehe ja gerne für sie auf, aber doch nicht sooo oft und grad dann, wenn ich Urlaub habe. Ich versuchs einfach mal mit ignorieren. Was mir sehr schwer fällt, weil mir ihr maunzen so leid tut.

Auf die Gefahr hin, dass meine Möbel (Weichholz) in ein paar Tagen aussehen, als wenn man an ihnen geknabbert hätte.
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 09.10.2008, 11:47
  #10
stupsie
Erfahrener Benutzer
 
stupsie
 
Registriert seit: 2008
Ort: Neubrandenburg
Alter: 53
Beiträge: 441
Standard

Oh mann, du Arme
Da ist das ja hier der "Himmel auf Erden", wenn meine Beiden Terror machen, weil das falsche Futter im Napf ist oder sie gleich "verhungern"...und ein Glück machen sie das auch nicht jede Nacht.

Wie hältst du das durch, ich nehme mal an, du hast in der ganzen Zeit einen papierdünnen Schlaf entwickelt...

Ich bin auch kein Fan davon, aber bei uns hat geholfen: auf einem Küchentuch etwas Wasser, 3 Sprüher Katzenfernhaltespray drauf und die Schlafzimmertür unten eingerieben...das half, an die Tür hat Shila nicht mehr gekratzt, solange der Gestank dran war.

Ohropax ist ne gute Idee
stupsie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 13:28
  #11
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Zitat:
Zitat von stupsie Beitrag anzeigen
Oh mann, du Arme
Da ist das ja hier der "Himmel auf Erden", wenn meine Beiden Terror machen, weil das falsche Futter im Napf ist oder sie gleich "verhungern"...und ein Glück machen sie das auch nicht jede Nacht.

Wie hältst du das durch, ich nehme mal an, du hast in der ganzen Zeit einen papierdünnen Schlaf entwickelt...

Ich bin auch kein Fan davon, aber bei uns hat geholfen: auf einem Küchentuch etwas Wasser, 3 Sprüher Katzenfernhaltespray drauf und die Schlafzimmertür unten eingerieben...das half, an die Tür hat Shila nicht mehr gekratzt, solange der Gestank dran war.

Ohropax ist ne gute Idee
Papierdünnen Schlaf hab ich eh. Wo ich jetzt Urlaub hab, kann ich mich ja Nachmittags nochmal aufs Ohr hauen. Aber das soll ja auch nicht SInn der Sache sein.

Die Schlafzimmertüre ist immer auf, daran kratzt sie nicht. Sie kratzt mir eher das Bett und den Kleiderschrank spurig. Ist Echtholz und sehr weich. GöGa hat aber gesagt, ich soll sie mal ignorieren, auch wenn sie uns die Möbel zerkratzt. Sowas sagt mein GöGa? Hätte ich nicht gedacht.

Ich versuche kommende Nacht einfach mal zu ignorieren. Mal sehen, was sie macht.

Sollte das alles nix bringen, werde ich kommende Woche zum TA fahren und um Rat bitten. Hab ja nächste Woche auch noch Urlaub.
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 13:45
  #12
Buchenblatt
Forenprofi
 
Buchenblatt
 
Registriert seit: 2008
Ort: Erzgebirge
Alter: 54
Beiträge: 3.549
Standard

Vielleicht solltest du sie als erstes beim TA gründlich durchchecken lassen, und erst wenn kein Befund vorliegt mit den "Erziehungsmaßnahmen" anfangen?
Kann ja sein, sie will dir mit ihrem Verhalten wirklich etwas sagen und es ist keine Langeweile, dann wärs natürlich fies, sie zu ignorieren.
Ist nur so ein Gedanke von mir .
Buchenblatt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 14:05
  #13
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Zitat:
Zitat von Buchenblatt Beitrag anzeigen
Vielleicht solltest du sie als erstes beim TA gründlich durchchecken lassen, und erst wenn kein Befund vorliegt mit den "Erziehungsmaßnahmen" anfangen?
Kann ja sein, sie will dir mit ihrem Verhalten wirklich etwas sagen und es ist keine Langeweile, dann wärs natürlich fies, sie zu ignorieren.
Ist nur so ein Gedanke von mir .
Magst ja recht haben - wenn ich nicht fast wüßte, dass es nichts organisches ist, denn solche Phasen hatte sie schon mal. Dann gehts ne zeitlang (ich sach mal 3 Monate) gut und das Spiel geht von vorne los.

Ich werde ihr mal ein kuscheliges Körbchen aus dem WoZi diese Nacht ans Bett stellen. Evtl. hat sie ja auch Orientierungsprobleme (hat mir grad eben ne liebe Forine am Tele gesagt)
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 15:47
  #14
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Huhuuu Gabi,

tut mir echt leid das du im Urlaub nicht wirklich aus- bzw. durchschlafen kannst.
Das mit dem Körbchen ist ein gute Idee. Da Maggie ja doch schon ein schönes Alter hat kann es wirklich sein das sie Orientierungsprobleme hat.

Laß bei TA ausschließen das etwas organisches vorliegt. Und wenn alles mit ihr OK ist wirklich mal mit ignorieren versuchen.

Die Katzies sollen im Alter ja auch etwas seltsam werden. So wie wir Menschen im Alter auch senil werden können.
Hab schon öfter gehört das alte Katzen viel häufiger miauen und häufig auch nachts.
Ich hab bis jetzt zum Glück die Erfahrung noch nicht gemach. Aber der Kater von einer Bekannte hat das im hohen Alter auch gemacht. Bei ihm war es keine organische Ursache. Der TA hat ihr damals gesagt das es wohl am Alter liegt.

Ich drück dir die Daumen das du noch ein paar ruhige Nächte in deinem Urlaub hast. Knuddel dich mal
dayday4 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 15:50
  #15
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Danke Silvi. Grad sitzt sie neben mir auf nem extra Hocker, damit ich weiter tippen kann.

Denke auch eher, dass es am Alter liegen könnte. Werde aber auch mal mit TA reden.

Ich will schlaaaaaaaaaaafen können. Wenn ich ins Bett gehe, stehen mir schon die Nackenhaare hoch, bei dem Gedanken, dass in 2-3 Stunden datt gemaunze losgeht. Also schlafe ich auch erst spät ein und dazu noch leicht, weils wohl im Unterbewußtsein eh hängt.
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Hustenanfälle und Brummeln im Schlaf | Nächstes Thema: Mein Kater niest ! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater macht Theater in der Nacht Catana Verhalten und Erziehung 22 31.03.2014 20:57
Katzenterroristin- jede Nacht LukeAmyLilly Katzen Sonstiges 120 28.04.2010 23:22
Jede Nacht Katzengeschrei Biene63 Die Anfänger 6 25.08.2009 11:54
jede nacht mäuse ... danny_ch Freigänger 15 26.10.2008 13:37
So gut wie jede Nacht!!!!! Maggie Ungewöhnliche Beobachtungen 51 19.04.2008 14:28

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:47 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.