BKH Kater miaut nachts und kratzt an Tür

  • Themenstarter miss.erfolg
  • Beginndatum
M

miss.erfolg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
669
Einen schönen guten Abend,

Vorgestellt hatte ich mich und uns ja schon. Nun auch gleich meine erste Frage. Unsere Katzen sollen eigentlich nicht ins Schlafzimmer, weil ich gerne einen Raum hätte ohne Tierhaare.

Locky - BKH Kater - hatten wir zuerst (mit 4.5 Monaten bekommen) und dann kam einen Monat später Lilo dazu (Kartäuser Dame). Locky ist jetzt 6 Monate alt, Lilo knapp 4, Locky ist noch nicht geschnippelt, das kommt nächste Woche.

Als wir Locky geholt hatten, durfte er die erste Nacht ins Schlafzimmer, da er aber so was von genervt hat (alle 2-3 Stunden latscht er über unsere Gesichter und schnurrt abartig laut und flatscht sich dann auf die Schulter oder aufs Gesicht) haben wir ihn aus dem Schlafzimmer verbannt.

Dann fing das Miauen an und das Tür kratzen. Na gut, bei der Mietwohnung eh wurscht, weil in den Türen schon Kratzer waren. Miauen doof, wegen der Nachbarn. Das war unsere Zweitwohnung.

Dann hab ich ihn für ein Wochenende mit zu meiner Mutter genommen. Holz-Designertüren. Kratzen ein no-go, da auch zur Miete, Miauen wäre egal, da keine Nachbarn. Kater ins Bett, wieder nachts Theater.

Dann ab zu unserer Hauptwohnung. Ebenfalls zur Miete mit Nachbarn und Designer Türen. Kater kratzt und miaut vor der Tür, also ab ins Schlafzimmer, er wieder Theater alle 2-3 Std.

Endlich haben wir eine Vorrichtung gefunden, wo er so viel Kratzen kann wie er will, das macht der Tür nix. Aber dieses Gemaunze!! Wenn wir keine Nachbarn hätten ok..

Zweite Katze kam, es wurde immerhin etwas besser jetzt maunzt er ab drei oder mit Glück ab fünf Uhr und hört aber nicht mehr auf, bis einer aufsteht.. Ich stehe normalerweise nachts zw 4 und 5 eh mal auf wegen Toilette. Denkt er natürlich er hat Erfolg. Aber danach geht's munter weiter bis ich dann gegen halb acht aufstehe. Von 3/5-7:30. Es nervt.

Wir dachten, mir einer zweiten Katze wird es besser. Pustekuchen, die beiden sind nicht mal best friends. Sie tolerieren sich meistens (sind ja aber auch beide noch jung, also kann sich das ändern, wenn sie ausgemacht haben, wer der Chef ist) aber zusammen kuscheln tun die (noch) nicht. Ja ich hätte Geschwister nehmen sollen - hinterher ist man immer schlauer.

Futter bekommen die beiden gegen 4:15 mit einem Futterautomaten. Sie werden abends bespielt und bekuschelt. Tagsüber ist die Tür auch zu - meistens. Manchmal vergesse ich es leider, aber dann geht er auch nicht rein, weil ich in den anderen Zimmern der Wohnung bin.

Wassersprühflasche: hilft nix, er steht drauf. Staubsauger? Findet er total toll. Anpusten geht zwar aber nur für einen Moment. Dann fängt er wieder an. Sie ist mega brav und liegt im Wohnzimmer und gibt keinen Mucks von sich. Das Kratzen ist eine Sache.. Aber das Maunzen.. Wenn er wenigstens dann Ruhe geben würde, wenn er im Bett liegt aber da nervt er ja auch.

Sonst ist er super lieb, kuschelig, tobt mit der Kleinen, spielt, macht super mit im Clickertraining. Nur das Gemaunze.. Er miaut übrigens auch so herzergreiend, wenn er mal für längere Zeit in der Transportbox sitzt. Autofahren mit ihm ist ne Katastrophe aber da arbeiten wir gerade dran in der Hoffnung, dass es bald besser wird. Ist das typisch für BKH?

Habt ihr ein paar Tipps?
 
  • Like
Reaktionen: R.L und Scorpi15
A

Werbung

Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
Klingt für mich erstmal nach Hunger.
Wieviel füttert ihr denn so? Was füttert ihr und ist Futter immer zugänglich?
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und Polayuki
M

miss.erfolg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
669
Also Hunger hat er nicht und kann er nicht haben. Da er immer Mini Portionen frisst, ist der Napf eigentlich nie leer und ich füttere nochmal ordentlich, bevor ich ins Bett gehe. Und seit zwei Tagen haben wir den Futterautomaten. Wir füttern hauptsächlich hochwertige Nassfutter mit sehr gutem Fleischanteil ohne Getreide, Zucker oder so was. Ein kleiner Rest Futter ist auch immer noch drin, wenn wir nachts dann ausstehen. Und Trockenfutter bekommt er Abends auch hingestellt (hochwertig) ca 2 Esslöffel und davon ist auch ein kleiner Rest da. Neee Hunger hat der kleine Prinz sicher nicht denke ich. Er mag sein Futter auch. Ich hab das Gefühl er vermisst uns und weint nach uns. Wobei das Gemaunze eher motzig klingt.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
Okay, wie schön, das es nicht am Essen liegt:)
Ja, dann neige ich dazu, dir Recht zu geben, das er bei euch sein will.
Warum wollt ihr das denn nicht? Ich finde schnurrende Katzen neben mir eigendlich ganz entspannend (okay, wenn der Kater anfängt zu schnorcheln ist das nicht mehr so entspannend...:rolleyes:) und das warme, weiche Fell neben einem beruhigt irgendwie.
 
Der Katzendiener

Der Katzendiener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2021
Beiträge
318
Moin,
Herzlich Willkommen!
Euer Kater will zu euch.
Er versteht das nicht und wird nur im Laufe der Zeit ruhiger.
Die ''Erziehung'' mit Sprühflasche ist vor'n Ar..h!
Bringt nix und ist auch schlecht für die Vertrauensbildung.
Tür auf und ihn bei euch schlafen lassen, dann gewöhnt er sich an euren Rythmus.
Erziehung mit der 3 Punkte Regel ist erheblich effizienter.
Link:http://haustierwir.blogspot.com/2011/12/3-punkte-regel.html


LG Henry
 
  • Like
Reaktionen: Margitsina, Polayuki, sleepy und eine weitere Person
Kiara_007

Kiara_007

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
1.143
Einen schönen guten Abend,

Vorgestellt hatte ich mich und uns ja schon. Nun auch gleich meine erste Frage. Unsere Katzen sollen eigentlich nicht ins Schlafzimmer, weil ich gerne einen Raum hätte ohne Tierhaare.

Locky - BKH Kater - hatten wir zuerst (mit 4.5 Monaten bekommen) und dann kam einen Monat später Lilo dazu (Kartäuser Dame). Locky ist jetzt 6 Monate alt, Lilo knapp 4, Locky ist noch nicht geschnippelt, das kommt nächste Woche.

Als wir Locky geholt hatten, durfte er die erste Nacht ins Schlafzimmer, da er aber so was von genervt hat (alle 2-3 Stunden latscht er über unsere Gesichter und schnurrt abartig laut und flatscht sich dann auf die Schulter oder aufs Gesicht) haben wir ihn aus dem Schlafzimmer verbannt.

Dann fing das Miauen an und das Tür kratzen. Na gut, bei der Mietwohnung eh wurscht, weil in den Türen schon Kratzer waren. Miauen doof, wegen der Nachbarn. Das war unsere Zweitwohnung.

Dann hab ich ihn für ein Wochenende mit zu meiner Mutter genommen. Holz-Designertüren. Kratzen ein no-go, da auch zur Miete, Miauen wäre egal, da keine Nachbarn. Kater ins Bett, wieder nachts Theater.

Dann ab zu unserer Hauptwohnung. Ebenfalls zur Miete mit Nachbarn und Designer Türen. Kater kratzt und miaut vor der Tür, also ab ins Schlafzimmer, er wieder Theater alle 2-3 Std.

Endlich haben wir eine Vorrichtung gefunden, wo er so viel Kratzen kann wie er will, das macht der Tür nix. Aber dieses Gemaunze!! Wenn wir keine Nachbarn hätten ok..

Zweite Katze kam, es wurde immerhin etwas besser jetzt maunzt er ab drei oder mit Glück ab fünf Uhr und hört aber nicht mehr auf, bis einer aufsteht.. Ich stehe normalerweise nachts zw 4 und 5 eh mal auf wegen Toilette. Denkt er natürlich er hat Erfolg. Aber danach geht's munter weiter bis ich dann gegen halb acht aufstehe. Von 3/5-7:30. Es nervt.

Wir dachten, mir einer zweiten Katze wird es besser. Pustekuchen, die beiden sind nicht mal best friends. Sie tolerieren sich meistens (sind ja aber auch beide noch jung, also kann sich das ändern, wenn sie ausgemacht haben, wer der Chef ist) aber zusammen kuscheln tun die (noch) nicht. Ja ich hätte Geschwister nehmen sollen - hinterher ist man immer schlauer.

Futter bekommen die beiden gegen 4:15 mit einem Futterautomaten. Sie werden abends bespielt und bekuschelt. Tagsüber ist die Tür auch zu - meistens. Manchmal vergesse ich es leider, aber dann geht er auch nicht rein, weil ich in den anderen Zimmern der Wohnung bin.

Wassersprühflasche: hilft nix, er steht drauf. Staubsauger? Findet er total toll. Anpusten geht zwar aber nur für einen Moment. Dann fängt er wieder an. Sie ist mega brav und liegt im Wohnzimmer und gibt keinen Mucks von sich. Das Kratzen ist eine Sache.. Aber das Maunzen.. Wenn er wenigstens dann Ruhe geben würde, wenn er im Bett liegt aber da nervt er ja auch.

Sonst ist er super lieb, kuschelig, tobt mit der Kleinen, spielt, macht super mit im Clickertraining. Nur das Gemaunze.. Er miaut übrigens auch so herzergreiend, wenn er mal für längere Zeit in der Transportbox sitzt. Autofahren mit ihm ist ne Katastrophe aber da arbeiten wir gerade dran in der Hoffnung, dass es bald besser wird. Ist das typisch für BKH?

Habt ihr ein paar Tipps?
Ganz ehrlich?

Ich empfehle ein Designer Stofftier.

Soooo lieblos geschrieben;( Es sind doch Lebewesen! Warum sind sie da, wenn sie größtenteils ausgesperrt werden?
 
  • Like
Reaktionen: merlilly, carieh, Neol und 11 weitere
M

miss.erfolg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
669
Okay, wie schön, das es nicht am Essen liegt:)
Ja, dann neige ich dazu, dir Recht zu geben, das er bei euch sein will.
Warum wollt ihr das denn nicht? Ich finde schnurrende Katzen neben mir eigendlich ganz entspannend (okay, wenn der Kater anfängt zu schnorcheln ist das nicht mehr so entspannend...:rolleyes:) und das warme, weiche Fell neben einem beruhigt irgendwie.
Ich habe prinzipiell kein Problem damit, wenn sie im Bett schlafen aber so werde ich alle drei Stunden wach und das zehrt etwas an den Nerven.
 
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
2.420
Der Kater verhält sich ganz normal. Was nicht passt, sind eure Ansprüche. Ein junges Tier schläft nun mal nachts nicht unbedingt durch. Sie sind aber meistens überaus anpassungsfähig, man muss ihnen nur die Gelegenheit dazu geben und nicht in der ersten Nacht gleich aufgeben.
 
  • Like
Reaktionen: carieh, GroCha, Dijula und 6 weitere
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
Ich habe prinzipiell kein Problem damit, wenn sie im Bett schlafen aber so werde ich alle drei Stunden wach und das zehrt etwas an den Nerven.
Das ist nur vorübergehend. Es ist noch alles neu und er ist jung.

Letztens bin ich mit meiner Kätzin im Arm eingeschlafen und mit dem Kater aufgewacht..... Will sagen, die merkst du irgendwann nicht mehr;)
 
M

miss.erfolg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
669
  • #10
Ganz ehrlich?

Ich empfehle ein Designer Stofftier.

Soooo lieblos geschrieben;( Es sind doch Lebewesen! Warum sind sie da, wenn sie größtenteils ausgesperrt werden?
Tut mir leid, dass das lieblos rüber kommt. Ich wollte mich halbwegs kurz fassen, was mir eh immer schwer fällt. Ich liebe die beiden jetzt schon über alles, jede der beiden Tiere hat so seine liebenswürdigen Eigenarten. Und größtenteils ausgesperrt stimmt ja nun nicht. In allen drei Wohnungen haben sie trotzdem noch 90 m2 zur Verfügung. Nur ins Schlafzimmer sollen sie halt nach Möglichkeit nicht - jedenfalls nicht, solange der Dicke nachts mich alle drei Stunden weckt. Aus diesem Grund suche ich ja auch um Rat hier. Und da ich im homeoffice bin habe ich genug Zeit tagsüber mich mit meinem beiden Fellnasen zu beschäftigen und mit ihnen zu kuscheln und zu spielen.

Dass das Designer Türen sind, dafür kann ich nichts, wir wohnen zur Miete. Wenn es meine eigene Wohnung wäre, wäre mir das ziemlich egal und hätte solche Türen auch nie eingebaut.
 
  • Like
Reaktionen: JeKiMa
M

miss.erfolg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
669
  • #11
Der Kater verhält sich ganz normal. Was nicht passt, sind eure Ansprüche. Ein junges Tier schläft nun mal nachts nicht unbedingt durch. Sie sind aber meistens überaus anpassungsfähig, man muss ihnen nur die Gelegenheit dazu geben und nicht in der ersten Nacht gleich aufgeben.
Mit Aufgeben meinst du sie bei uns schlafen zu lassen?

Ganz blöde Frage: ist es denn so verkehrt, sie generell nicht im Schlafzimmer zu haben?
 
Werbung:
M

miss.erfolg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
669
  • #12
Das ist nur vorübergehend. Es ist noch alles neu und er ist jung.

Letztens bin ich mit meiner Kätzin im Arm eingeschlafen und mit dem Kater aufgewacht..... Will sagen, die merkst du irgendwann nicht mehr;)
Ok Dankeschön :) dann probiere ich es nochmal
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
  • #13
Ganz blöde Frage: ist es denn so verkehrt, sie generell nicht im Schlafzimmer zu haben?
Nein, finde ich nicht. Aber wenn er schon die Nähe sucht....
Und, wie gesagt, ich liebe es, meine Katzen im Bett zu haben.

Es mag am Anfang wirklich etwas anstrengend sein und es kann sein, das er versucht, deine Füße unter der Bettdecke zu jagen, das ist normal. Es ist alles so aufregend für ihn. Es wird sich geben, ganz bestimmt. Versuche ruhig zu liegen wenn er mit den Füßen spielen will, dann merkt er, das das nichts aufregendes ist.
 
Kiara_007

Kiara_007

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
1.143
  • #14
Futter bekommen die beiden gegen 4:15 mit einem Futterautomaten. Sie werden abends bespielt und bekuschelt. Tagsüber ist die Tür auch zu - meistens. Manchmal vergesse ich es leider, aber dann geht er auch nicht rein, weil ich in den anderen Zimmern der Wohnung bin.
Ok, ich hatte das falsch verstanden und dachte, sie wären meistens ausgesperrt.

2 Jungs oder 2 Mädels wären passender gewesen wegen des unterschiedlichen Spielverhaltens. Vllt möchte er noch raufen und die Katze schläft lieber?

Es ist ja auch noch nicht viel Zeit vergangen und sie sind noch Babies. Da ist noch Luft nach oben.
Power ihn vor dem Schlafengehen nochmal richtig aus, zudem kann ein Fummelbrett nachts, eine Spielschiene oder ähnliches ihn vllt beschäftigen.

Bzgl eurer 3 Wohnung+ Urlaubvorstellungen ... evtl müsst ihr da mit Abstrichen rechnen, Katzen sind meist eher revierbezogen.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
2.420
  • #15
Mit Aufgeben meinst du sie bei uns schlafen zu lassen?

Ganz blöde Frage: ist es denn so verkehrt, sie generell nicht im Schlafzimmer zu haben?
Es ist keine Pflicht, sie mit ins Schlafzimmer zu nehmen. Mit Konsequenz kann man sie auch daran gewöhnen, dass sie woanders schlafen. Bei euch hat es aber doch so einiges an hin und her gegeben, bevor der Kater sich an irgendwas richtig gewöhnen konnte. So kam es jedenfalls bei mir an.
 
M

miss.erfolg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
669
  • #16
Nein, finde ich nicht. Aber wenn er schon die Nähe sucht....
Und, wie gesagt, ich liebe es, meine Katzen im Bett zu haben.

Es mag am Anfang wirklich etwas anstrengend sein und es kann sein, das er versucht, deine Füße unter der Bettdecke zu jagen, das ist normal. Es ist alles so aufregend für ihn. Es wird sich geben, ganz bestimmt. Versuche ruhig zu liegen wenn er mit den Füßen spielen will, dann merkt er, das das nichts aufregendes ist.
Oh ja das stimmt. Wir hatten zwar immer Katzen als Kind aber ich hatte noch nie junge Katzen und schon gar nicht in der Wohnung, daher ist das alles so neu für uns.

Das mit den Ansprüchen senken ist auch ein guter Hinweis. Ich darf sie nicht mit unseren Freigängerkatzen auf dem Dorf vergleichen. Das ist ne ganz andere Nummer jetzt.
 
  • Like
Reaktionen: Wildflower, Der Katzendiener, SamMeo und eine weitere Person
M

miss.erfolg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
669
  • #17
Ok, ich hatte das falsch verstanden und dachte, sie wären meistens ausgesperrt.

2 Jungs oder 2 Mädels wären passender gewesen wegen des unterschiedlichen Spielverhaltens. Vllt möchte er noch raufen und die Katze schläft lieber?

Es ist ja auch noch nicht viel Zeit vergangen und sie sind noch Babies. Da ist noch Luft nach oben.
Power ihn vor dem Schlafengehen nochmal richtig aus, zudem kann ein Fummelbrett nachts, eine Spielschiene oder ähnliches ihn vllt beschäftigen.

Bzgl eurer 3 Wohnung+ Urlaubvorstellungen ... evtl müsst ihr da mit Abstrichen rechnen, Katzen sind meist eher revierbezogen.
Ja den Zahn mit den Urlauben habe ich mir selber schon gezogen. Das wäre ein nice to have. Leider müssen sie zwischen zwei Wohnungen mindestens mal pendeln, da mein Mann in einer anderen Stadt arbeitet und ich dort auch mal länger am Stück bin. Also so ca zwei drei Monate in der Hauptwohnung und 1-2 Monate in der Zweitwohnung. Die dritte Wohnung bei meiner Mutter ist vermeidbar.

Ja ich habe oben schon geschrieben.. Wir hatten nie junge Katzen und daran müssen wir uns gewöhnen. Im Nachhinein war es auch ein Fehler, kein Geschwisterpaar zu nehmen aber hinterher ist man immer schlauer. Sie nähern sich an, wenn auch ganz langsam. Vorhin haben sie auf einem Kissen gelegen wenn auch nur für zwei Minuten :)
 
  • Like
Reaktionen: JeKiMa
Floribär

Floribär

Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2022
Beiträge
48
  • #18
Dieses Verhalten hat mit der Rasse nichts zu tun. Wie vorher schon geschrieben wurde; er will Zugang zum Schlafzimmer, weil Ihr dort seid.
Wir hatten auch anfangs die Vorstellung, dass das Schlafzimmer tabu sein sollte und als Folge klägliches Jammern und Kratzen an der Tür.
Also haben wir die Tür offen gelassen.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich das aufs Bett springen und über das Gesicht laufen geben wird.
Und die Nächte sind ruhig und für alle erholsam geworden.
 
  • Like
Reaktionen: Neol, Grattastinchi und Der Katzendiener
M

miss.erfolg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
669
  • #19
Dieses Verhalten hat mit der Rasse nichts zu tun. Wie vorher schon geschrieben wurde; er will Zugang zum Schlafzimmer, weil Ihr dort seid.
Wir hatten auch anfangs die Vorstellung, dass das Schlafzimmer tabu sein sollte und als Folge klägliches Jammern und Kratzen an der Tür.
Also haben wir die Tür offen gelassen.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich das aufs Bett springen und über das Gesicht laufen geben wird.
Und die Nächte sind ruhig und für alle erholsam geworden.
Danke das macht mir Hoffnung. Irgendwann werden sie ja auch älter ;)
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
  • #20
Eben;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
5
Aufrufe
761
Lubbi123
L
C
2
Antworten
26
Aufrufe
5K
CuddleTheCat
C
Dude
Antworten
19
Aufrufe
2K
tiha
T
E
2
Antworten
34
Aufrufe
12K
vie_birma
vie_birma
F
2 3
Antworten
52
Aufrufe
5K
teddyfee
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben