Wie am besten Tabletten geben?

  • Themenstarter tibonnie
  • Beginndatum
tibonnie

tibonnie

Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
93
Ort
RLP
Da ich im Moment ein wenig am verzweifeln bin wollte ich euch mal um Tipps zur Tablettengabe fragen. Ich habe eine Epi-Katze die 2 x täglich Tabletten bekommt. Ihre Anfälle haben wir dadurch ziemlich gut in den Griff bekommen, allerdings ist sie in der letzten Zeit sehr mäkelig geworden. :( Bislang habe ich ihr die Tablette kleingemörsert unters Nassfutter gemischt oder in eine Knabberstange getan oder zur Not auch in ein Geflügelwiener. Das Nassfutter lässt sie nun stehen wenn eine Tablette drin ist und frisst es dann entweder gar nicht oder viel später (was ja schlecht ist da sie Tablette immer um die gleiche Uhrzeit bekommen soll). Die Knabberstangen will sie nun gar nicht mehr. Manchmal nimmt sie Tablette mit ein wenig Butter aber meistens schleckt sie nur die Butter ab oder beim Würstchen spuckt sie die Tablette wieder aus. Es ist nun täglich eine Tortur die Tabletten in sie zu bekommen. Habt ihr irgendwelche Ideen was ich probieren könnte? Sie hat auch kein spezielles Lieblingsfutter, sie frisst manche Sorten eine zeitlang und dann will sie es plötzlich nicht mehr obwohl ich immer abwechsel. Wäre euch für Vorschläge sehr dankbar. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Hi Tibonnie,

ich gebe Medikamente möglichst nicht im normalen Futter.
Es gibt Katzen, die dann Futter verweigern, weil sie davon ausgehen, dass sich dort wieder eine bittere Medizin versteckt und es ist ja wichtig dass sie normal fressen.

Ich versuche die Medikamente mit Leckerlies zu geben, hier wird gerne Sahne-Leberwurst genommen oder Käsepaste, rohes Rinderhack, Thunfisch etc
 
Virikas

Virikas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
962
Ort
Hamburg
Bei Varo hat sich als einfachste und schnellste Methode irgendwann herausgestellt:

- Kater zwischen die Beine nehmen und hinknien
- Mäulchen aufsperren
- Pille rein, Mäulchen zu
- Kurz warten
- Leckerli geben, loben, fertig

Anfangs war es ein wenig kompliziert, nach etwas Gewöhnung kam er aber freiwillig wenn er den Medischrank gehört hat, gab ja Leckerli danach :)
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Bei Varo hat sich als einfachste und schnellste Methode irgendwann herausgestellt:

- Kater zwischen die Beine nehmen und hinknien
- Mäulchen aufsperren
- Pille rein, Mäulchen zu
- Kurz warten
- Leckerli geben, loben, fertig

Anfangs war es ein wenig kompliziert, nach etwas Gewöhnung kam er aber freiwillig wenn er den Medischrank gehört hat, gab ja Leckerli danach :)

genauso.......war auch meine Empfehlung in einem anderen Thread ;)

Tablette direkt ins Maul

Das geht eigentlich ganz einfach, Hauptsache, du machst es beherzt und zielbewusst, also ohne zu zögern…..dann ist es auch ganz schnell erledigt.

Du hast in einer Hand die Tablette zwischen Daumen und Zeigefinger (bei Rechtshänder rechts), den anderen Zeigefinger ganz leicht in den Mundwinkel (hier dann links) reindrücken (es geht dann das Maul schon fast automatisch auf) und ganz schnell die Tablette rein, möglichst weit nach hinten bis in den Rachen (was dann schon den Schluckreflex auslöst) und die Tablette ist weg.


wir knuddeln hinterher und Bussi auf dem Kopf :)
 
P

Pfeffertopf

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juli 2014
Beiträge
3.028
Ort
Berlin
Roma

Roma

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2011
Beiträge
2.729
Alter
36
Ort
Hessen
Ich mach bei den Entwurmungstabletten folgendes (die sind aber auch sehr klein, ich weiß nicht, wie groß deine Tabletten sind):

Ich warte, bis die Katzen Hunger haben und mir das lauthals kundtun.

Dann zauber ich Hähnchenbrustfilet hervor und mache einen riesigen Aufstand. Also zeige es ihnen, halte es ihnen kurz unter die Nase, gebe ihnen winzige Fitzelchen zum probieren, bis sie ganz aufgeregt sind.

Dann nehme ich ein kleines Stück Fleisch, schneide es ein und verstecke die Tablette drin und geb es den Katern. Die sind dann so gierig, dass sie es einfach runter schlucken.

Den Rest gibt es dann so zum fressen, sodass zufriedene Katzen die Näpfe verlassen und gar nicht merken, dass sie entwurmt wurden. :zufrieden:
 
Leo&Leila

Leo&Leila

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2011
Beiträge
3.499
Ort
Bayern
Wir müssen unserem Louis 3mal wöchentlich Tabletten geben. Sehr gut eignet sich meiner Erfahrung nach Katzenleberwurst.
 
tibonnie

tibonnie

Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
93
Ort
RLP
Vielen Dank für eure Tips! :yeah: Ich werde alles mal probieren. Bei Rohfleisch hat sie leider die Tablette rausgeschüttelt. Heute hat es schon einmal nach Virikas Methode geklappt. Als nächstes werde ich mal die Leberwurst probieren.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Wenn du so eine Kneifkatze hast, die auh vorm Finger nicht halt macht.. oder doch nicht gaaaar so gern ins Maul packen möchtest... ;) gibts auch Tabletteneingeber zu kaufen, damit kann man das doofe Ding auch schön wiet hinten ablegen.

So sehen die aus.

Da kann man bei ganz renitenten Mietzen sogar noch Wasser mit einfüllen, dann mpssen sie schlucken.. aber das ist gemein und wirklcih nur im Notfall angebracht...
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #10
Es gibt speziell für Katzen kleine geschmacksneutrale Leerkapseln oder welche, die nach Hähnchen schmecken. So schmeckt man die Tabletten nicht mehr. Die Leerkapseln mit was bestreichen was sie mag. Das geht bei meinen Mäkelkatzen wunderbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
tibonnie

tibonnie

Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
93
Ort
RLP
  • #11
Wo gibt es denn diese Leerkapseln zu kaufen?
 
Werbung:
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #12
Im Internet z. B. bei Lilly´Bar, dort gibt es aber nur Packungen mit 25 Stück. Ich kaufe sie immer bei Kapselwelten, gleich 250 Stück. Ich kaufe immer Größe 3. Es gibt aber glaube ich noch kleinere, kommt darauf an, wie groß die Tabletten sind.
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #13
Leerkapseln kann ich auch empfehlen ... ich tu da immer das Grünlippmuschelpulver für Cosmo rein. Allerdings muss man die Kapsel dann auch noch in die Katze kriegen - ich mache meistens eine ganz dünne Schicht Scheibletten-Käse drumherum.

Bei nicht ganz so schlimmen Tabletten kann man versuchen, die Tabletten gemeinsam mit Leckerlies in eine verschlossene Dose zu legen für einige Zeit. Sie nehmen dann den Geruch an und werden, wenn man Glück hat, einfach mitgefressen.
 
Schneewittchen315

Schneewittchen315

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2013
Beiträge
360
Ort
Niedersachsen
  • #14
Leo bekommt Morgens und Abends eine und freut sich sogar. Er hat irgendwie noch nicht geschnallt , dass ich ihm nicht nur ein Leckerlie gebe, sondern das sich in meiner Hand auch eine Tabeltte befindet :D

Da ich am Anfang nicht dachte das es so einfach sein kann, habe ich die Tabletten zerkleinert und zusammen mit ganz kleinen Leckerlies (diese Knusperdinger von Felix) auf einen Teller getan. Das hat er auch mit Freunden gefressen :D
 
K

Katerina

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2014
Beiträge
49
Ort
Schweiz
  • #15
Unser Kater, der leider dieses Jahr verstorben ist, musste Tabletten für seine Nieren nehmen. Nun leider hatte er bei jedem Leckerli, in dem ich die Tablette versteckt habe, drum herum gefressen und die Tablette wieder ausgespuckt. Auch unters Nassfutter mischen hatte nicht geklappt. Einfach die Tablette ins Maul stecken, hätte auch niemals funktioniert, da wirklich niemand je sein Maul aufbekommen hatte. Schlussendlich habe ich die Tablette gemörsert und unter ein Löffel voll Thunfisch gemischt. So hatte er sie dann gefressen. :D
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #16
Seid Luke mach ich mit sowas garkein Gewese.
Ins Futter klappt nicht, mit Kuscheln und guten Worten ist er nur auf Alarm geschaltet un dich bekomm ihn nicht mehr ohne Treibjagd, geht garnicht....also zack und rein damit.

Augen zu und durch, je schneller und bestimmter, desto eher ist es vergessen und ich bleibe auch unverletzt....

Hinterher gehe ich immer in die Küche an die Leckerschublade, er weiss dann schon Bescheid und geht vor.
Ist dann sofort vergessen, nachtragend ist er nicht, war noch nie eines meiner Tiere..ich hab ja auch die Theorie das sie wissen..:
Watt mut datt mut :D

Ich hatte aber auch noch nie einen Kater wo ich anfangs überlegt habe prophylaktisch schonmal 112 anzurufen :cool:


Ansonsten empfehle ich diese Seite..;)
http://www.witzewelle.de/wie-man-katzen-eine-tablette-verabreicht/
 
tibonnie

tibonnie

Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
93
Ort
RLP
  • #17
Danke Ihr Lieben, ich denke ich werde alles mal ausprobieren. Die Tablette pur geben, klappte leider nur am ersten Tag nun spuckt sie die Tablette aus und zwickt, wenn ich es alleine mache. Habe jetzt mal die Leerkapseln mit Hähnchengeschmack bestellt. Mal sehen wie das klappt. Mit Rinderhack ging es gestern auch gut. Mit Leckerlis klappt es im Moment gar nicht, da sie im Moment nur Käserollis mag. Die Stängelchen sind zur Zeit nicht angesagt. Diverse Pasten hab ich auch mal bestellt, wenns nicht klappt werde die mal wieder unserem Tierheim spenden.
 
E

Eliza-Nelson

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
3.666
Ort
Düsseldorf
  • #18
Also bei Eliza bekomm ich die Herztablette nur mit Malzpaste rein.

Tablette in die Handfläche, einen kleinen Klacks Paste drüber,
dann schleckt sie es zusammen von meiner Hand ab.
 

Ähnliche Themen

errazzor
Antworten
55
Aufrufe
14K
Petra-01
Petra-01
Mia.90
Antworten
22
Aufrufe
3K
teufeline
teufeline
N
Antworten
9
Aufrufe
697
tiha
A
Antworten
36
Aufrufe
7K
Aquilegia
A
Mollymann
6 7 8
Antworten
148
Aufrufe
16K
DaisyPuppe
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben