Neuzugang von Tierhilfe Griechenland

M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #41
Oh je.... in den hätte ich mich auch verliebt, sofort....

(was heißt hätte.... habe...:rolleyes:)

erzähl ganz viel darüber, wie es klappt, ja?
und wenn es nicht klappt, dann schick mir ne pn :rolleyes:

viel glück für euch....
 
Werbung:
J

joma

Gast
  • #42
Das finde ich super dass ihr ihn erst mal vorläufig bis Samstag habt,für den Fall dass es nicht klappen würde.
Mein garfield kam direkt aus Spanien zu uns,ich würde es sofort wieder machen.
Das Katerchen war auch gesundheitlich ok,bis auf Milben in den Ohren.
Ich drücke euch ganz fest die Daumen.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #43
Wie läuft es denn so bis jetzt?
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
  • #44
Ich habe den Thread gerade erst entdeckt. Ich bin immer nicht so recht auf dem laufenden, weil ich kaum Zeit habe. Jedenfalls ist der sowas von Süß! Und jetzt bin ich auch neugierig, wie die beiden sich verstehen.:)
 
O

Oliver696

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. April 2008
Beiträge
22
  • #45
Sooo, ihr Lieben .-)

endlich finde ich mal wieder zeit zu schreiben.
Ich muss euch leider berichten, dass wir den kleinen Mann wieder zurückgeben mussten. Wir wussten zwar, dass er "sehr verspielt" sei, aber dass er so ein wilder Feger ist, hätten wir uns nie im Leben träumen lassen.
Unsere kleine Maus war tagelang total eingeschüchtert. :-(
Ich habe schon viele Zusammenführungen miterlebt, aber das war definitiv nicht tragbar. Er war soo sehr dominant, dass es wirklich wehtat zuzuschauen.

Ich denke einfach, dieser Sausewind müsste ein Freigänger sein, damit er sich draußen so richtig austoben kann, soviel Energie wie er hat *kopf-schüttel*
Leider ist das ja laut der Tiervermittlung nicht möglich.
Zudem hat der Kleine ein so lautes Organ, dass sogar unsere Nachbarn (die über uns wohnen!) sein Miauen gehört haben.
Wir hoffen natürlich, dass der kleine Wilde trotzdem noch einen angemessenenen und tollen Schmuseplatz bekommen wird. Wir drücken ihn alle Pfötchen :)
Naja, befinden uns folglich immer noch auf der Suche nach einem süßen, kleinen Spielgefährten.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fränz

Gast
  • #46
hmmmm.gif
wie lange war das katerchen da?
hmmmm.gif
sorry, aber das verwirrt mich nun grad etwas..... katzenkinder sind ja schliesslich alle nicht aus plüsch :confused:
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #47
ohhh mann, das spricht wieder dafür dass gerade bei der Zusammenführung von Kitten mit älteren Katzen es möglicherweise besser ist, gleich zwei Kitten aufzunehmen.
Und Feger sind die Kleinen doch Alle!
Ich hab jetzt Drei persönlich aufwachsen sehen und bin einfach nur entzückt......

Was ist denn mit dem kleinen Mann passiert? Wo ist er jetzt?

und möglicherweise ist es dann für Euch besser eher einen älteren Kater oder eine etwas ältere Katze aufzunehmen?

glg Heidi
 
M

M.D.L.E.N.E

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2008
Beiträge
43
Ort
Nordhessen an der Fulda
  • #48
Sorry das ich hier jetzt mal Kritik üben muss aber geht nicht anderst.


Ich persönlich finde es nicht in Ordnung das ihr ihn nach so kurzer Zeit wieder weggegeben habt.
Es braucht manchmal einfach Zeit bis sich Katzen aneinander gewöhnt haben, da sind ein paar Tage einfach viel zu wenig.
Dazu kommt das Romeo viel Erlebt hat in seinem kurzem Leben und das Katzen in dem Alter soviel Energie haben ist einfach nur normal.
Mein Nanook ist knappe 8 Monate alt und der hat auch ne menge Energie, und das ist auch gut so.
Ein Kitten oder Jungtier was nur in der Ecke liegt ist nicht normal.
Sie Trainieren ihre Muskeln, testen aus wie weit sie gehen können um den Platz in ihrer Familie zu finden, dass ist einfach wichtig, sie müssen wissen wo sie in der Rangordnung stehen und wie weit sie gehen können.
Und das ein Tauber Kater/Katze ein lautes Organ haben, hatte dir Fränz ja schon zu Anfang gesagt.
Ich denke ihr solltet euch vorher etwas besser informieren, denn sowas wie bei Romeo, geht ganz alleine auf Kosten des Tieres.:mad:
 
E

Evliya

Gast
  • #49
So süß wie auf den Bildern ist er ja wahrscheinlich auch nicht mehr....


Sorry, das macht mich sehr traurig, wie das arme Katertier rumgereicht wird.
So eine Zusammenführung braucht Zeit, und es kommt öfter vor, dass sich die Neuzugänge total "breit machen". Außerdem ist Romeo vermutlich im besten Flegelalter. Aber jung müssen sie ja immer sein...
 
T

topsi000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
27
  • #50
Aaalso, ihr Lieben,
ich verstehe Eure Kritik durchaus und kann Eure Reaktionen auf ganzer Linie nachvollziehen. Aber bevor ich hier mit Pauken und Trompeten weiter kritisiert werde, sollte ich folgende Punkte klarstellen, damit ihr auch unsere Situation versteht:
1.)@ Evliya: "So süß wie auf den Bildern ist er ja wahrscheinlich auch nicht mehr...." --> Tut mir leid, aber diese Aussage kann ich nicht nachvollziehen und trifft mich sehr! Ich haße Menschen, die junge Tiere im Baby-Alter zu sich nehmen und nach ein paar Monaten wieder abstoßen, bloß weil sie etwas älter geworden sind. Ich verwehre mich gegen eine solche Unterstellung, dass ich diese Ansicht teile! :mad: Woher nimmst Du Dir das Recht, mich so zu verurteilen?! Für mich kann ein älteres Tier genauso süß sein, wie ein Baby, im Gegenteil, wenn das Tier älter ist, ist der Charakter doch schon viel stärker geprägt und das macht doch so ein Tier auch "süß", oder nicht?! Tut mir wirklich leid, wenn ich hier etwas energischer reagiere, aber das lasse ich definitiv so nicht stehen!
Wir haben Romeo nicht zu uns genommen, weil er so "süß" oder "noch so klein" war. Natürlich hat er uns auf den Bildern gefallen, aber gegenüber einer ältere Katze wären wir auch nicht abgeneigt gewesen. Wir dachten, dass wir für unsere Katzendame (7 Monate jung) eher etwas Jüngeres suchen sollten, damit sich die beiden vielleicht gleich von Anfang an besser vertragen. ("Welpenschutz").
2.) Dass Romeo ein lauteres Organ hat, wußten wir und haben es sehr gerne und vollkommen ohne Vorurteile angenommen. Aber: Wenn mich nach ein paar Tagen unser Vermieter anspricht, dass das Miauen dermaßen laut ist, das sie sich dadurch mehr als gestört fühlen, sollte man als "abhängiger" Mieter dies nicht einfach kopf-schüttelnd hinnehmen. Schliesslich sind wir auch an einem guten Verhältnis mit unseren Vermietern interessiert.
3.) Ich hatte in meinem Leben bereits etliche Katzen, um genauer zu sein, waren es 4 Stück und ein paar Babys und beschäfte mich schon seit ich denken kann mit den Plüschis. Sie sind mein Ein-und Alles. Und ich glaube schon, dass ich eine Zusammenführung durchaus beurteilen kann. Romeo war nicht nur sehr agil, wie es alle Katzenkinder sind, er hat unsere Katzendame dermaßen stark drangsaliert und unterdrückt, dass ich es mir nach ein paar Tagen nicht mehr anschauen konnte. Vielleicht könnt ihr das ja! Aber ich kann nicht wegsehen, wenn sie in einer Tour schreit und er total aggressiv auf sie einprügelt und sie beißt. (->Und "Nein!, das war nicht nur reines Rangordnungsverhalten!" --> Ich weiß, wie so etwas aussieht!").
4.) Ich bin der Ansicht, dass ich einem sooo agilen Kater keine Wohnungshaltung antun kann. Leider können wir ihm keinen kompletten Freigang ermöglichen und unverständlicherweise ist es laut der Tiervermittlung auch nicht gewollt! Ich habe mit diesbezüglich auch mit der Dame von der Tiervermittlung unterhalten und ihr kritisch verdeutlicht, dass man so einen "Raudi" (net böse gemeint :) ) nicht nur in einer Wohnung halten kann. Der Kleine brauch Auslauf!!! Er hätte bei uns auf einem größeren Katzenbalkon etwas Auslauf gehabt, aber so ein verwegenes Kerlchen braucht einfach mehr Platz und Möglichkeiten sich auszutoben. Wäre das also tiergerecht gewesen, ihn in unserer Wohnung einzusperren, wenn man merkt, dass das für den Kleinen nur eine Qual bedeutet?

Also ich muss schon sagen, eure Kritik ist mir sehr wichtig und ich schätze dieses Forum und die Teilnehmer enorm, aber dass ihr mich jetzt so stark verurteilt, obwohl mir Katzen (gleich nach meiner Freundin:D) das Allerwichtigste im Leben sind, finde ich nicht okay.
Natürlich ist es immer schwer, eine Situation zu beurteilen, wenn man sie nicht direkt aktiv miterlebt habt, aber ich war die ganze Zeit ehrlich zu Euch, also könnt ihr doch auch auf das vertrauen, was ich Euch hier offenherzig sage, oder?!

Trotzdem liebe Grüße und Danke für Eure Comments.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #51
klar ist Keiner von uns dabei gewesen und da macht man sich natürlich ein subjektives, logischerweise fragmenthaftes Bild übers Netz mit den "wenigen" Infos und Eindrücken,die man über so ein Forum gewinnt....

ich hoffe einfach dass es ihm jetzt gut geht und momentan überwiegt einfach das Mitleid für den kleinen Mann....ich hoffe er findet dann einen Platz als Freigänger... (edit - blos nicht als Freigänger - er ist ja gehörlos.....entschuldigung das hab ich überlesen)....
lg Heidi
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
F

fränz

Gast
  • #52
wisst ihr was ihr zwei, dann wären meine dreie alle bei euch hochkant rausgeflogen! und sorry, aber wenn DIESER TAUBE kater bei irgendwem, egal wem, rausgelassen werden darf, dann bin ich jesus........

tut mir leid, aber damit ist wohl auch unsere diskussion um eins der babies beendet...... das sind nämlich dann alles wilde freigängerfeger :rolleyes:
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #53
ach jaaa, klar, das kommt ja noch erschwerend hinzu - dass er gehörlos ist, das hab ich ja ganz verdrängt....das ist natürlich für ihn besonders schlimm...warscheinlich hat er einfach Zeit gebraucht sich zu orientieren und meinte er muss sich durchsetzen......
Heidi
 
T

topsi000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
27
  • #54
@NellasMiriel: Lieben Dank für Deine Stellungnahme :)

Natürlich hoffen wir das auch von ganzem Herzen und der kleine Haudegen hat es auf alle Fäller verdient. Was meinst Du, was wir für ein schlechtes Gewissen hatten, aber man muss sich einfach vor Augen halten, dass es einfach nicht geklappt hätte. Ihm wäre es bei uns nicht gutgegangen, da wir ihm keinen Freilauf ermöglichen können.
Ich habe so einen absoluten *ach-ich-schreibs-lieber-nicht-aus* auf die Tiervermittlung, da mir von denen der Einrduck vermittelt worden ist, dass der Kleine ein "lebendiges Wesen" hat, ... aber dass er nach Freigang giert und nicht in einer Wohnung gehalten werden kann (zumindest nicht ohne Freigang), das wurde unterschlagen *kopf-schüttel*
:mad:
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #55
@NellasMiriel: Lieben Dank für Deine Stellungnahme :)

Natürlich hoffen wir das auch von ganzem Herzen und der kleine Haudegen hat es auf alle Fäller verdient. Was meinst Du, was wir für ein schlechtes Gewissen hatten, aber man muss sich einfach vor Augen halten, dass es einfach nicht geklappt hätte. Ihm wäre es bei uns nicht gutgegangen, da wir ihm keinen Freilauf ermöglichen können.
Ich habe so einen absoluten *ach-ich-schreibs-lieber-nicht-aus* auf die Tiervermittlung, da mir von denen der Einrduck vermittelt worden ist, dass der Kleine ein "lebendiges Wesen" hat, ... aber dass er nach Freigang giert und nicht in einer Wohnung gehalten werden kann (zumindest nicht ohne Freigang), das wurde unterschlagen *kopf-schüttel*
:mad:

wobei ich Fränz recht gebe...einen gehörlosen Kater darf man nicht rauslassen...er wäre ja sofort Opfer von Autos und all den anderen Gefahren!
er braucht wohl einen Raufkumpanen und einen Balkon oder eine gesicherte Terasse oder Garten.....oder sowas in der Art...glg Heidi
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #56
Eine gehörlose Katze würde ich auf gar keinen Fall rauslassen (bin allerdings eh nicht sooo ein Fan von ungesichertem Freigang).

Was zwischen den Katzen abgegangen ist, wage ich nicht zu beurteilen - weil nicht dabei gewesen.

Allerdings haben wir hier auch eine manchmal laute (Thai :rolleyes:) und gerne mal andere Katzen ärgernde Jungkatze. Die ihr altes Zuhause verlassen musste, weil sie dort "nervte" bzw. angeblich den Kater angriff. Diese "Angriffe" sehe ich hier auch, das ist ihre Art zu spielen - für ausgeglichene Katzen aber kein Problem, zumal ein Faucher schon für Ruhe sorgt.

Ich glaube, für solche Katzen braucht man gute Nerven, eine ausgeglichene Truppe und wahlweise tolerante Nachbarn oder Stahlbetonwände :oops:.

Schade allerdings, dass der arme Kater nun so ein Hin- und Her mitmachen musste :(
 
E

Evliya

Gast
  • #57
also die Dame vom Tierschutzverein war jetzt da und hat den kleinen oder besser gesagt doch etwas größeren Romeo mitgebracht (hätten nicht gedacht das er schon so groß ist)

Ich entschuldige mich, wenn ich einen falschen Eindruck mitgenommen habe, und Dir deswegen etwas Falsches unterstellt habe.
Mir tut nur der kleine Romeo so leid, zumal ich lange überlegt hatte, ihn selbst zu nehmen (hab mich aber dafür entschieden den 3. Platz bei mir als Pflegeplatz zur Verfügung zu stellen).
 
M

M.D.L.E.N.E

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2008
Beiträge
43
Ort
Nordhessen an der Fulda
  • #58
aber man muss sich einfach vor Augen halten, dass es einfach nicht geklappt hätte.

Ihm wäre es bei uns nicht gutgegangen, da wir ihm keinen Freilauf ermöglichen können.
Ich habe so einen absoluten *ach-ich-schreibs-lieber-nicht-aus* auf die Tiervermittlung, da mir von denen der Einrduck vermittelt worden ist, dass der Kleine ein "lebendiges Wesen" hat, ... aber dass er nach Freigang giert und nicht in einer Wohnung gehalten werden kann (zumindest nicht ohne Freigang), das wurde unterschlagen *kopf-schüttel*
:mad:

Woher willst du wissen das es nicht geklappt hätte??
Meinst du das die paar tage gereicht haben....ganz sicher NICHT!!!

Du hast also einen absoluten******* auf die Tiervermittlung, sorry aber wer lesen kann ist Klar im Vorteil.... Zitat aus dem Beschreibungsprofil von Romeo... Er ist ein fröhliches Kerlchen, das altersentsprechend gerne durch die Wohnung tobt! Für den schönen Romeo suchen wir einen Platz in reiner Wohnungshaltung (und unbedingt!)mit vernetztem Balkon oder Terrasse und zu einem jüngeren, verspielten und "robusten" Artgenossen.

Auch wenn du das vielleicht nicht verstehen willst aber einen Tauben Kater kann man eben nicht raus lassen.
Die Tierschutzorga hat doch ganz klar geschrieben wie der kleine ist und das er OHNE Freigang leben soll...was also ist dein Prob?
Du kennst deine andere Katze besser als jeder andere, wenn sie so eine schüchterne Maus ist, frag ich mich, wiso du dann solch einen Kater wie Romeo dazugenommen hast?
Ist doch Klar das das zu Probs führen kann, aber wenn ihr den beiden etwas Zeit gelassen hättet, dann hätten sie sich möglicherweise arangiert.

Ehrlichgesagt würde ich euch auch kein Kitten geben, denn wie Fränz schon schrieb sind das alles Wilde Freigänger Feger...!!!

Mein Nanook ist auch voll die wilde Hummel, aber ich würde ihn niemals an Nici/Fränz deswegen zurückgeben, eben weil es NORMAL ist.!!!

Ich werde ja seltenst stinkig aber das reicht mir hier echt was ich hier Lesen muss.!!:mad:
 
O

Oliver696

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. April 2008
Beiträge
22
  • #59
@fränz: Hi Fränz :D Du, das ist ehrlich gesagt überhaupt kein Problem. Im Gegenteil hätte Dir wahrscheinlich sowieso noch abgesagt, da wir uns schon für ein anderes Plüschi entschieden haben. Danke trotzdem für die Hilfe :D

@M.D.L.E.N.E: Mmmhh, interessant und belustigend zugleich, wie Du es schaffst Sachverhalte fehl zu interpretieren *schmunzel* Also:
1.) Unsere Fellnase ist weder schüchtern, noch schnell zu verängstigen oder ähnliches. Ich hatte geschrieben, dass Romeo sooo stark dominant und aggressiv war, dass sie es aber wurde. Würde sagen, das sind 2 paar Stiefel.
2.) Das was in der Anzeige der Tiervermittlung stand, ist eine Sache, ... das was uns auf Rückfragen von der Dame der Tiervermittlung gesagt wurde, ist die andere. Aber Du weißt ja anscheinend ziemlich viel besser, also wirste wahrscheinlich auch unser Telefonat abgehört haben, da Du hier solche plakativen und haltlosen Rückschlüsse ziehst :D
3.) "Ich werde ja seltenst stinkig aber das reicht mir hier echt was ich hier Lesen muss.!!" --> Mmmhhhh, wer sagt, dass Du das hier lesen musst? Diese Aussage betrachte ich schlichtweg als unproduktiv :D
Also ich muss ehrlich sagen, dass ich hier offen und ehrlich die obengenannten Situation geschildert habe und es hier anscheinend so viele hellseherisch veranlagte Menschen gibt, die anscheinend unfähig sind, einen Sachverhalt aus möglichst vielen Blickwinkeln zu beurteilen. Ist wirklich schade, da ich von diesem Forum eigentlich einen sehr guten Eindruck hatte.
Naja, würde ich über hellseherische Fähigkeiten verfügen, dann hätte ich mich mit meiner Berichterstattung eher zurückgehalten. :D

Liebe Grüße :)
 
M

M.D.L.E.N.E

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2008
Beiträge
43
Ort
Nordhessen an der Fulda
  • #60
Es ist sehr Interessant wie provokant du hier Antwortest.
Und du hast recht ich muss das hier nicht lesen, tue es aber.
Und noch was, dies ist ein Forum, wo man seine Meinung äußern kann,aber du bist scheinbar nicht gerade Kritikfähig.


Ich weiss was ich in der Anzeige gelesen habe und da steht alles ganz klar drin.!!!

In diesem Sinne werde ich mich mal hier ausklinken, denn ich mag kein Gezicke und Diskutiere lieber sachlich.!!!
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben