mein 7 monate altes american shorthair Einzelkind

  • Themenstarter Kiesel
  • Beginndatum
N

Nicht registriert

Gast
  • #121
Wenn sie so heftig reagiert hat, würde ich auf jeden Fall sehr langsam zusammenführen. Das heißt, zuerst separieren, dann Gerüche tauschen, dann Gittertür. Bitte nicht einfach aufeinander los lassen.

Edit: Da war jemand schneller :)

Viel Glück für die Kastration :)
 
Werbung:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #122
Unser Lui war bei der ersten Zusammenführung auch 7 oder 8 Monate alt. Klar gibt es am Anfang evtl. fauchereien aber mach dir deswegen keine Sorgen, das legt sich wieder.

War Mercedes denn schon mal rollig? In dem Alter wäre das nicht ungewohnlich, vielleicht hat sie und der Kater so reagiert weil sie geschlechtsreif ist.

Das mit dem Trockenfutter ist sehr schlecht. Bitte hör auf deiner Katze auf Trofu zu füttern, das ist voller Getreide und keine gesunde Nahrung für eine Katze und erst recht nicht für ein Kitten. Kindern lässt du ja auch nicht den ganzen Tag Schokoladenkekse stehen damit "sie was zum knabbern haben".

Gib ihr lieber 3 besser 4x am Tag Nassfutter so viel sie will, das ist viel gesünder.

Für die Zusammenführung drück ich dir die Daumen :).
 
Kiesel

Kiesel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2011
Beiträge
108
  • #123
das klingt jetzt vielleicht doof, aber...woher weiss ich ob sie schon mal rollig war? miaut sie da extrem mehr? mir waere jetzt nichts aufgefallen und da die kastration diese woche ansteht, macht mir das ein bisschen gedanken. wenn eine katze in heat ist, kanns da ja zu schlimmen komplikationen kommen. und das trofu ist immer noch schlecht, auch wenn es zu 80 prozent aus fleisch besteht? :confused:
Danke. ich hoffe dass wir alle das ueberleben aber ich freu mich wirklich wenn sie endlich einen artgenossen zum toben und spielen kriegt.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #124
das klingt jetzt vielleicht doof, aber...woher weiss ich ob sie schon mal rollig war? miaut sie da extrem mehr? mir waere jetzt nichts aufgefallen und da die kastration diese woche ansteht, macht mir das ein bisschen gedanken. wenn eine katze in heat ist, kanns da ja zu schlimmen komplikationen kommen. und das trofu ist immer noch schlecht, auch wenn es zu 80 prozent aus fleisch besteht? :confused:
Danke. ich hoffe dass wir alle das ueberleben aber ich freu mich wirklich wenn sie endlich einen artgenossen zum toben und spielen kriegt.

Katzen z.B. viel oder rollen sich auf den Boden hin und her. Viele Katzen sind jedoch auf "still rollig" ohne das der Besitzer etwas davon mitbekommt.

In dem Alter würde ich behaupten, dass deine Maus sicherlich schon mal rollig war. Mach dir wegen der Kastraktion keine Sorgen, der TA weiss schon was er tut ;) (das schreibt die jenige die bei der Kastra ihres Kater völligst hysterisch war :D).

Ja Trofu ist auch noch schlecht wenn es zu 80% aus Fleisch besteht.

1. Ist 20% Getreide immer noch viel zu viel
2. Hat Trofu keinerlei Flüssigkeit und deine Mercedes kann garnicht so viel trinken um die fehlende Flüssigkeit auszugleichen, was auf Dauer z.B. zu Nierenschäden führt.

Streich bitte das Trofu und gib davon lieber nur noch ab und zu ein paar Brocken als Leckerlie.
Biete ihr 3x tgl (falls es sich zeitlich einrichten lässt, lieber 4x tgl) Nassfutter an und lasse sie so viel fressen wie sie viel.

Wenn du willst, kannst du 1x in der Woche einen Rohfleischtag einlegen oder ab und zu etwas Rohfleisch geben (allerdings nicht mehr als 20% ansonsten musst du suppl). Das ist der gesündeste und beste was du für ihre Zähne tun kannst :).
 
Kiesel

Kiesel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2011
Beiträge
108
  • #125
okay, dann steig ich mal auf in der kommenden woche ganz auf nafu um, und schau wie sie's annimmt. Dankeeee...
Eine Frage hab ich noch. Haley soll ungefaehr 7 Tage nach Mercedes Kastra zu uns kommen. Ist das zu frueh? Brauch sie mehr Schonzeit um einen Neuankoemmling zu vertragen?
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #126
okay, dann steig ich mal auf in der kommenden woche ganz auf nafu um, und schau wie sie's annimmt. Dankeeee...
Eine Frage hab ich noch. Haley soll ungefaehr 7 Tage nach Mercedes Kastra zu uns kommen. Ist das zu frueh? Brauch sie mehr Schonzeit um einen Neuankoemmling zu vertragen?

Also bei Katern sagt man 2 Wochen, bei Katzen weiss ich es nicht genau, aber ich denke 1 Woche wird reichen :).

Wenn die Umstellung auf Nafu gut funktioniert hat und du die Zusammenführung hinter dir hast, kannst du ja mal überlegen ob du nicht einmal in der Woche einen Zahnpflegerohfleischtag machst ;).
 
Kiesel

Kiesel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2011
Beiträge
108
  • #127
Boah ich red grad mit ner Versorgerin von Sheltercats vom Tierheim und die sagt mir man kann Kitten mit 8 wochen von der mama wegnehmen. ausserdem hat sie gemeint, dass fuer eine kaetzin ein kleiner kater besser ist als maedchen/maedchen. ist die jetzt total inkompetent oder hab ich mich hier die ganze zeit verlesen?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #128
Boah ich red grad mit ner Versorgerin von Sheltercats vom Tierheim und die sagt mir man kann Kitten mit 8 wochen von der mama wegnehmen. ausserdem hat sie gemeint, dass fuer eine kaetzin ein kleiner kater besser ist als maedchen/maedchen. ist die jetzt total inkompetent oder hab ich mich hier die ganze zeit verlesen?

Leider geben Tierheime sehr oft Kitten ab 8 Wochen ab. Die Tierheime sind völligst überfüllt und ab 8 Wochen können Kitten ja schon selber fressen.

Das die Kleinen allerdings 12 Wochen brauchen um auch sozial den Artgenossen gegenüber zu werden ist dann halt nicht so wichtig.

Und empfahl die Tierhilfe zu unserem Kater auch eine Katze, was leider garnicht funktioniert hat. Mit dem Kater hat es allerdings von Anfang an super geklappt.

Ich glaube das kommt immer aufs Tier an, beides kann funktionieren.
 
Ghaliyah

Ghaliyah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
364
Ort
Stuttgart
  • #129
Freut mich, dass Mercedes bald Gesellschaft haben wird :muhaha: (btw, Haley ist ein toller Name, habe hier auch eine Hailey :pink-heart:).

Mach Dir wegen der Kastra nicht zu viele Gedanken. Klar kann immer was passieren, aber heutzutage ist das ein Routineeingriff, bei welchem die Vitalfunktionen gut überwacht werden können! Also immer schön ruhig bleiben...
Ich glaube auch nicht, dass Mercedes vom Verhalten her anders sein wird... War zumindest bei meiner Bumblebee nicht der Fall...

Das Trockenfutter würde ich auch wegstellen und nur noch als Leckerlie füttern.

Was die Dame vom Shelter sagt ist absoluter Quatsch! Leider sind die meisten Tierheime voll, daher werden Kitten oft so früh abgegeben... Schliesslich können sie bereits alleine fressen und auf KaKlo gehen...

Die Zusammenführung würde ich, wie auch schon geraten, ganz langsam angehen. Auf keinen Fall zusammensetzen und schauen, was passiert.
Die Neue erstmal in einem Zimmer separieren... Nach einigen Tagen dann die Bettchen austauschen, damit sie gegenseitig ihren Geruch aufnehmen können.
Dann evtl. eine Gittertüre einbauen, durch die die 2 langsam Kontakt miteinander aufnehmen können. Danach dann zum gemeinsamem Spiel mit Euch zusammenlassen, man kann sie leicht mit einer Angel voneinander ablenken sollte sie anfangen, sich zu fixieren...
Aber Du wirst sicherlich schnell merken, in welcher Geschwindigkeit die Zusammenführung voran geht... Einfach nach Gefühl handeln, damit macht man selten was falsch :)

Ich drück Euch ganz fest die Daumen!
 
Kiesel

Kiesel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2011
Beiträge
108
  • #130
Danke fuer alle Tips und Hinweise fuer die Zusa. Am Montag frueh steht die Kastra an. Sonntag abend muss ich ihr das Futter weg nehmen und Montag morgen um 5 das Wasser. Bin ganz ungluecklich das meine Maus da durch muss. :( Ich weiss dass wird als Routine eingriff angesehen aber mich macht das trotzdem ganz nervoes.
Muss ich direkt nach der Kasdtra auf irgendwas achten? Ich hab hier irgendwo gelesen ich sollte sie warmhalten. Also in ein Deckchen stecken? Wir habens hier eigentlich schon recht warm, bestimmt immer ueber 26 grad plus, da guckt die mich bestimmt schief an wenn ich mit Decken komm. Ich bekomm Schmerzmittel fuer sie, fuer 4 tage, ist das normal? Ausserdem war mein TA irritiert, dass ich die Wurm und Flohkur abgesetzt hab. hier machen die das immer monatlich aber ich hab vom forum empfohlen bekommen dass nicht mehr zu machen da es unnoetige Chemie ist.Muss ich das wirklich nicht machen?
will ja nur adss ihre kastra so schmerz- und stressFREI wie moeglich ablauft, also gerne fuer alle tips und tricks zu haben. Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #131
Ja, warm halten ist richtig. Allerdings wenn es bei euch schon 26° hat, hm, in der Wohnung auch?

Ich mach das immer so, ich lass die Katzen im Kennel, bis sie wirklich richtig ausgeschlafen haben. Ich finde es auch gefährlich, wenn sie frei laufen, bevor sie richtig auf den Beinen stehen können. Viel zu leicht können sie dann irgendwo runterfallen (weil rauf kommen sie trotzdem irgendwie...)

Den Kennel stell ich an die Heizung, lege eine Decke darunter und decke ein Tuch oben drüber. Allerdings hat es bei uns keine 26°.
Im Sommer mach ich es eigentlich genauso, nur laß ich dann die Heizung weg. Aber Tuch über den Kennel würde ich dir sehr empfehlen, wenn es dunkel ist, sind die Katzen ruhiger. Und nach einer Weile schlafen sie dann eigentlich immer ein.
Bitte rechne damit, daß deine Katze spätestens nach dem Aufwachen den Kennel einnässt. Das ist normal und hängt damit zusammen, daß ja alle Muskeln total entspannt sind in der Narkose.

Wurmkur und Flohkur jeden Monat finde ich auch viel zu viel. Meine Freigänger bekommen Wurmkur ca. alle 3 Monate. 2 Katzen allerdings öfter. Aber ich habe Freigänger, und vor allem diese beiden fressen sehr viele Mäuse, das kann man nicht mit Wohnungskatzen vergleichen.
Flohkur mach ich gar nicht prophylaktisch, sondern nur, wenn wirklich Parasitenbefall vorliegt. Und das war seit bestimmt 3 Jahren nicht mehr der Fall.

Ach ja, und ich bleib dabei, Katze und Katze ist besser. In meiner großen Gruppe kann man wirklich gut erkennen, daß die Katzen und die Kater jeweils eine eigene Gruppe bilden.
Natürlich nicht starr, eine der Kätzinnen spielt jetzt sehr viel mit meinem Jungkater. Aber das ist echt hier eher die Ausnahme. Die Tendenz geht eindeutig dazu, daß sich die Kätzinnen eher aus den Katerspielen raushalten. Die Kater spielen auch sehr viel mehr, die Katzen sind da oft eher genervt davon.

Klar gibt es auch Pärchen, die sich gut verstehen. Nur denke ich, daß es da schwieriger ist, jetzt das richtige Tier zu finden.

Ach ja, und 1 Woche nach der Kastra ist ok. Schmerzmittel haben meine übrigens nur gleich beim Tierarzt gespritzt bekommen, danach nichts mehr. Noch 4 Tage Schmerzmittel kenne ich jetzt nicht. Und einen Trichter oder sowas hatte auch keine einzige von meinen Katzen.
 
Werbung:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #132
Danke fuer alle Tips und Hinweise fuer die Zusa. Am Montag frueh steht die Kastra an. Sonntag abend muss ich ihr das Futter weg nehmen und Montag morgen um 5 das Wasser. Bin ganz ungluecklich das meine Maus da durch muss. :( Ich weiss dass wird als Routine eingriff angesehen aber mich macht das trotzdem ganz nervoes.
Muss ich direkt nach der Kasdtra auf irgendwas achten? Ich hab hier irgendwo gelesen ich sollte sie warmhalten. Also in ein Deckchen stecken? Wir habens hier eigentlich schon recht warm, bestimmt immer ueber 26 grad plus, da guckt die mich bestimmt schief an wenn ich mit Decken komm. Ich bekomm Schmerzmittel fuer sie, fuer 4 tage, ist das normal? Ausserdem war mein TA irritiert, dass ich die Wurm und Flohkur abgesetzt hab. hier machen die das immer monatlich aber ich hab vom forum empfohlen bekommen dass nicht mehr zu machen da es unnoetige Chemie ist.Muss ich das wirklich nicht machen?
will ja nur adss ihre kastra so schmerz- und stressFREI wie moeglich ablauft, also gerne fuer alle tips und tricks zu haben. Danke

Also die Wurmkur macht man in Deutschland bei Freigängern 4x im Jahr und bei Wohnungskatzen je nach TA 1-2 x im Jahr.

Ich persönlich finde es bei Wohnungkatzen komplett unnötig zu entwurmen und würde dies nur nach positiver Stuhlprobe machen.

Also mein Kater bekam auch für 2 Tage Schmerzmittel mit. Ist wohl von TA zu TA unterschiedlich.
 
Kiesel

Kiesel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2011
Beiträge
108
  • #133
Shit, kamen grad vom TA nach hause und die maus war bedroeppelt. ich hab sie nicht im kennel gelassen weils mir keiner gesagt hat und ich grad erst online gekommen binw eil mir das ganze doch recht usnicher erschien. sie ist rumgelaufen und war ganz benommen, rauf klettern aklssen hab ich sie auf nichts aber ich bin so wuetend dass ich nicht gleich ins forum geguckt hab sondern mich auf den doktor verlassen hab. von im kennel lassen hat der naemlich kein wort gesagt. sie ist jetzt mit dicker decke wieder im kennel und tuch drueber, aber ich hab schiss dass sie sich schon verletzt hat. woran merk ich das wenn sie schmerzen hat? ich hab schmerzmittel fuer sie gekriegt, ein bisschen gefressen hat sie gerade...ich haett so gern dass sie einfach nur pennt aber jetzt macht sie im kennel randale.... :(
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #134
Wenn Du aufgepasst hast, dass sie nirgendwo raufgeklettert oder gesprungen ist, wo soll sie sich denn dann verletzt haben? Meine Jungs wollten nach der Kastra auch nicht im Kennel bleiben und haben da ziemlich randaliert. Also habe ich sie mit ins Wohnzimmer genommen, alle Stühle rausgeschafft und aufgepasst, dass sie nicht hoch springen. Also mach Dir da nicht allzuviele Sorgen, die wird schnell wieder fit sein.

LG Silvia
 
Kiesel

Kiesel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2011
Beiträge
108
  • #135
sie ist ueber den umgelegten kletterbaum drueber, den wir extra abgebaut haben. da hoffe ich dass sie sich nichts getan hat. und im kennel geht die mir grad schier an der wand, und mautzt wie verrueckt. Soll cihs ie also rausnehmen?
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #136
Ja. :) Das mache ich immer, wenn sie wach sind und sich bewegen möchten. Allerdings nur in einem Raum und von mir überwacht.
Der Kreislauf darf und soll auch in Schwung kommen. Springen sollte sie aber nicht. Hast du einen Raum, wo sie gefahrlos laufen kann?

Mein Kater ist nach einer Narkose doch tatsächlich zur Katzenklappe getorkelt und erbat Auslass. :verstummt::rolleyes: Gabs natürlich nicht.
 
bluesue71

bluesue71

Forenprofi
Mitglied seit
5. November 2009
Beiträge
1.022
Ort
Saarland
  • #137
Wielange seid Ihr denn jetzt zuhause? Und wielange ist die OP her? Wenn sie jetzt im Kennel randaliert, ist sie jedenfalls schon ziemlich wach ;-) Mach Dir keine zu großen Sorgen! Die meisten Miezen stecken das sehr schnell weg. Ich würde sie rauslassen, wenn sie absolut nicht mehr drin bleiben will. Frag sie, ob sie etwas Wasser trinken möchte. Lass sie in einem Zimmer, wo Du sie kontrollieren kannst, und hock Dich zu ihr, mit einem Buch vielleicht, und schau im Augenwinkel, dass sie keine große Akrobatik macht. In ein paar Stunden ist sie bestimmt ganz normal :) Und morgen hat sie es schon vergessen und wundert sich nur noch über ihren 'anderen' Bauch ;-)
 
Kiesel

Kiesel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2011
Beiträge
108
  • #138
okay, danke. ich hab sie wieder rausgelassen, die ist mir immer kennel fast durchgedreht. hab die heizung aufgedreht und mein mann und ich schwitzen jetzt aber die katze ist viel ruhiger. hat sich auf den boden gelegt und scheint da jetzt erst mal friedlich zu sein. was mach cih denn heute nacht? da sind ueberall sachen wo sie draufspringen kann. der tresen, die ccouch, dedr tisch...
 
Kiesel

Kiesel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2011
Beiträge
108
  • #139
die op war vor 6 stunden...wir sind den ganzen abend zuhause, ich werd sie nichta us den augen lassen
 
Kiesel

Kiesel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2011
Beiträge
108
  • #140
einen raum wo sie gefahrlos laufen kann..leider nicht...sie ist in der ganzen wohnung, nutzt schlafzimmer und das grosse wohnzimmer und den flur. das einzige was ich heute nacht machen kann, ist ihr klo und ihr fressen mit zu uns ins schlafzimmer zu nehmen und tuer zu. da kann sie eigentlich nur aufs bett springen. oder auf den ffernsehtisch...auch bescheuert. grad ist sie im wohnzimmer und ich hab sie im auge
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Buna
Antworten
71
Aufrufe
3K
teufeline
teufeline
Felineora
Antworten
18
Aufrufe
2K
mrs.filch
M
MisSkorbut
Antworten
1
Aufrufe
995
MisSkorbut
MisSkorbut
rowlf79
Antworten
8
Aufrufe
2K
rowlf79
J
Antworten
6
Aufrufe
880
Lenny86
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben