Kieferarthrose bei 7 Monate alter Katze??

Werbung:
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
207
  • #43
Es wird einfach nicht besser....

Buffys Fieber ist nochmal gestiegen, gestern 39,4 heute 39,9. Es wurde jetzt nochmal was gegen das Fieber gespritzt. Antibiotika soll sie weiter nehmen. Abgeführt hatte bisher niemand also konnten wir keine Kotproben mitbringen...leider...wir haben bei Buffy Blut abnehmen lassen, vllt findet sich dort ja ein Grund. Sie hat auch wieder etwas abgenommen und mittlerweile 1kg weniger als Yuna..

Yuna hat Verstopfung aber kein Fieber mehr, mir ist zuhause aufgefallen das sie ein paarmal zum Klo ging aber nur miaut hat und nix gemacht hat..ihr wurde Schmerzmittel gespritzt und uns würde geraten lachsöl zusätzlich zu geben. Aber erstmal nur für Yuna. Das besorgt mein Freund Grad. Habt ihr da Futterempfehlungen? Sie bekommen ansonsten catzfinefood,mjammjamm und macs,24/ zur freien Verfügung. Trockenfutter nur zwischendurch aber das lassen wir nun komplett weg.

Ich muss euch ehrlich sagen...So langsam mach ich mir wirklich große Sorgen, Vor allem um Buffy...Ich bin wirklich verzweifelt...wir machen und tun und gefühlt wird es nur schlimmer 😭
 
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
207
  • #44
Achso, morgen müssen wir wieder hin...
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.837
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #45
Gut zu wissen! Danke für die Info :)
Gerade bei Durchfallerkrankungen macht eine zeitweise Desinfektion (wirklich nur dann, man soll ja nicht unter einer sterilen Käseglocke leben) wirklich Sinn, da ja meistens E-Coli beteiligt ist, die sich sonst im gesamten Haushalt verteilen können.
 
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
207
  • #46
Gerade bei Durchfallerkrankungen macht eine zeitweise Desinfektion (wirklich nur dann, man soll ja nicht unter einer sterilen Käseglocke leben) wirklich Sinn, da ja meistens E-Coli beteiligt ist, die sich sonst im gesamten Haushalt verteilen können.
Danke, ich werd dann auch mal alles desinfizieren, mittlerweile ist mir wirklich alles recht in der Hoffnung das in den Griff zu kriegen...
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.837
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #47
Es wird einfach nicht besser....

Buffys Fieber ist nochmal gestiegen, gestern 39,4 heute 39,9. Es wurde jetzt nochmal was gegen das Fieber gespritzt. Antibiotika soll sie weiter nehmen. Abgeführt hatte bisher niemand also konnten wir keine Kotproben mitbringen...leider...wir haben bei Buffy Blut abnehmen lassen, vllt findet sich dort ja ein Grund. Sie hat auch wieder etwas abgenommen und mittlerweile 1kg weniger als Yuna..

Yuna hat Verstopfung aber kein Fieber mehr, mir ist zuhause aufgefallen das sie ein paarmal zum Klo ging aber nur miaut hat und nix gemacht hat..ihr wurde Schmerzmittel gespritzt und uns würde geraten lachsöl zusätzlich zu geben. Aber erstmal nur für Yuna. Das besorgt mein Freund Grad. Habt ihr da Futterempfehlungen? Sie bekommen ansonsten catzfinefood,mjammjamm und macs,24/ zur freien Verfügung. Trockenfutter nur zwischendurch aber das lassen wir nun komplett weg.

Ich muss euch ehrlich sagen...So langsam mach ich mir wirklich große Sorgen, Vor allem um Buffy...Ich bin wirklich verzweifelt...wir machen und tun und gefühlt wird es nur schlimmer 😭
Oje, da wird nichts anderes übrigbleiben als den TA zu vertrauen und hoffen, dass die Therapie anschlägt.
Bei der BP sollte, weil das Blut ja frisch gezapft wurde, auch eine Elektrophorese gemacht werden, das kannst du noch nachträglich anfordern.
Kopf hoch, das wird wieder. Die Daumen sind weiter gedrückt (y)
 
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
207
  • #48
Oje, da wird nichts anderes übrigbleiben als den TA zu vertrauen und hoffen, dass die Therapie anschlägt.
Bei der BP sollte, weil das Blut ja frisch gezapft wurde, auch eine Elektrophorese gemacht werden, das kannst du noch nachträglich anfordern.
Kopf hoch, das wird wieder. Die Daumen sind weiter gedrückt (y)
Danke fürs Daumen drücken. Ich werd nochmal anrufen und darum bitten das auch eine Elektrophorese gemacht wird.

Mich macht es nur so fertig, das trotz fiebersenkende Mittel das Fieber immer wieder kommt und auch steigt...beim Blut soll wohl auf fip getestet werden, aber kann man das über das Blut wirklich erkennen?
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.837
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #49
Danke fürs Daumen drücken. Ich werd nochmal anrufen und darum bitten das auch eine Elektrophorese gemacht wird.

Mich macht es nur so fertig, das trotz fiebersenkende Mittel das Fieber immer wieder kommt und auch steigt...beim Blut soll wohl auf fip getestet werden, aber kann man das über das Blut wirklich erkennen?
Deswegen ja die von mir angeregte Elektrophorese, weil ich ausgerechnet das anhand der Beschreibung nicht ausschließen kann. Der TA hat anscheinend die gleiche Idee :cry:
Und der Nachweis ist schwierig, da es eine reine Ausschlußdiagnostik ist.
 
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
207
  • #50
Das wird gemacht, weil sie ja genau auf das testen....😞

Oh man...Ich weiss echt nicht weiter...Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen aber ich kann wirklich nicht glauben das es ein stinknormaler infekt ist...zumal es yuna ja wirklich wieder gut geht, der geht es ja eigtl die ganze Zeit gut, abgesehen von kleinen zahnwehwehchen und Verstopfung, wobei ich glaube das wir das gut in den Griff kriegen und ich einfach davon ausgehe das das mit den Antibiotika zusammenhängen könnte.
 
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
207
  • #51
Wenigstens leistet Yuna ihr seelischen Beistand..
 

Anhänge

  • 20210515_122752.jpg
    20210515_122752.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 23
Werbung:
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.101
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #52
Es wird einfach nicht besser....

Buffys Fieber ist nochmal gestiegen, gestern 39,4 heute 39,9. Es wurde jetzt nochmal was gegen das Fieber gespritzt. Antibiotika soll sie weiter nehmen. Abgeführt hatte bisher niemand also konnten wir keine Kotproben mitbringen...leider...wir haben bei Buffy Blut abnehmen lassen, vllt findet sich dort ja ein Grund. Sie hat auch wieder etwas abgenommen und mittlerweile 1kg weniger als Yuna..

Yuna hat Verstopfung aber kein Fieber mehr, mir ist zuhause aufgefallen das sie ein paarmal zum Klo ging aber nur miaut hat und nix gemacht hat..ihr wurde Schmerzmittel gespritzt und uns würde geraten lachsöl zusätzlich zu geben. Aber erstmal nur für Yuna. Das besorgt mein Freund Grad. Habt ihr da Futterempfehlungen? Sie bekommen ansonsten catzfinefood,mjammjamm und macs,24/ zur freien Verfügung. Trockenfutter nur zwischendurch aber das lassen wir nun komplett weg.

Ich muss euch ehrlich sagen...So langsam mach ich mir wirklich große Sorgen, Vor allem um Buffy...Ich bin wirklich verzweifelt...wir machen und tun und gefühlt wird es nur schlimmer 😭

Oje :( Das tut mir so Leid! Ich denke, da bleibt echt nichts anderes übrig, als dem Tierarzt zu vertrauen und gleichzeitig dich selbst informieren und gegebenenfalls Vorschläge bringen.

Mir wurde gegen Verstopfung so ein klebriger Sirup gegeben (weiss grade nicht mehr wie der heisst, gab aber jedes Mal eine Riesensauerei...)

Fühl dich gedrückt und hier werden zwei Daumen, zwei grosse Zehen und acht Pfötchen gedrückt und hoffen mit, dass es deinen beiden Süssen bald besser geht!
 
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
207
  • #53
Wieder einmal zurück vom Tierarzt...

Bei Yuna ist wirklich alles in Ordnung. Kein Fieber, Bauch ist weich.

Buffy hat immernoch Fieber, 39,6. Aber sie wirkt schon etwas fitter und nimmt mehr am Leben Teil. Fressen tun beide gut.
Die mitgebrachte Kotprobe war leider nicht zu gebrauchen. Die Damen haben erst mitten in der Nacht abgeführt. Da war ich auf der Arbeit und mein Freund am schlafen...Hab es heute morgen voller Hoffnung trotzdem eingepackt, aber hat nix gebracht🙄 also werde ich sie weiter mit Argusaugen beobachten und hoffen das ich im Laufe des Tages was frisches kriege. Aber keine von beiden hat Durchfall.
Buffy hat nochmal einen Fiebersenker gespritzt bekommen, Antibiotika sollen wir noch weiter geben. Die Tierärztin hofft das morgen schon die Blutergebnisse da sind und wir auch endlich mal eine brauchbare Kotprobe kriegen.

Sollen morgen um 10 Uhr anrufen und nachfragen wehen dem Blut und dann im Laufe des Tages mit Buffy zur Kontrolle kommen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.645
Alter
53
Ort
NRW
  • #54
eigentlich ist das kein großes problem, kot wird bei giardienverdacht z.b. über drei tage gesammelt. nimm ein altes marmeladenglas o. ä. mit schraubdeckel.

gute besserung an den spatz :)
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.237
Ort
Österreich
  • #55
eigentlich ist das kein großes problem, kot wird bei giardienverdacht z.b. über drei tage gesammelt. nimm ein altes marmeladenglas o. ä. mit schraubdeckel.

Wenn du Katzen hast, die ihre Hinterlassenschaften ordentlich und fein säuberlich vergraben und das gerne mitten in der Nacht, wenn Mensch in der Regel schläft, dann irgendwie doch schon. Ich kenne dieses Problem nämlich selbst :D

@Buna: Alles Gute weiterhin 🍀
 
Neporick

Neporick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2020
Beiträge
425
  • #56
Ich habe hier die ganze Zeit mitgelesen und bin fleißig am Daumen drücken, dass es Buffy bald auch wieder gut geht!

Was mir beim Sammeln der Kotprobe geholfen hat - bitte nicht lachen, das hatte mein Mann damals zu genüge - war die Häufchen fein säuberlich mit ner "Reseve - Zahnbürste" vom Streu zu befreien. Uns wurde nämlich gesagt so wenige Streu wir irgendmöglich. Da wir zwar die Katzentoietten mit Argusaugen beobachteten, aber unsere zwei auch mit Vorliebe über Nacht ihr "Häufchen" machten, musste ich kreativ werden. Es gab zwar definitiv schöneres als Häufchen vom Streu zu befreien, aber immerhin wurde ich von TAH sehr gelobt :ROFLMAO: und die 3 -Tage - Sammelprobe konnte ohne Probleme genutzt werden
 
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
207
  • #57
Ich habe hier die ganze Zeit mitgelesen und bin fleißig am Daumen drücken, dass es Buffy bald auch wieder gut geht!

Was mir beim Sammeln der Kotprobe geholfen hat - bitte nicht lachen, das hatte mein Mann damals zu genüge - war die Häufchen fein säuberlich mit ner "Reseve - Zahnbürste" vom Streu zu befreien. Uns wurde nämlich gesagt so wenige Streu wir irgendmöglich. Da wir zwar die Katzentoietten mit Argusaugen beobachteten, aber unsere zwei auch mit Vorliebe über Nacht ihr "Häufchen" machten, musste ich kreativ werden. Es gab zwar definitiv schöneres als Häufchen vom Streu zu befreien, aber immerhin wurde ich von TAH sehr gelobt :ROFLMAO: und die 3 -Tage - Sammelprobe konnte ohne Probleme genutzt werden
Also darüber musste ich jetzt wirklich lachen😂 aber ich glaube das probier ich mal aus, eine andere Möglichkeit seh ich ehrlich gesagt auch gerade nicht, die buddeln ihre Häufchen nämlich sehr gut ein. Wundert mich manchmal das sie nicht beim Mieter unter uns rauskommen^^ ich seh mich schon mit der Zahnbürste überm Katzenklo hängen, als würde man Fossilien suchen😅
 
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
207
  • #58
Heute Nacht um 2 Uhr geschah das unvorstellbare...mein Freund tapste im Halbschlaf zum Klo und erwischte Buffy bei ihrem großen Geschäft:D Er also schnell zum Probenröhrchen gegriffen und war gerade dabei etwas abzuzwacken als Yuna sich dazwischen gedrängelt hat. Offenbar war sie höchst schockiert darüber das mein Freund Buffys frischen Haufen ausgegraben hat:D Also fing sie an alles zuzuschütten während er mit dem Stäbchen am hantieren war😂 ABER...Applaus an dieser Stelle...wir haben eine Probe die HOFFENTLICH brauchbar ist!! Zumindest sieht sie in unseren Augen sehr gut aus, also nicht komplett voller Streu oder so^^

Um 10 Uhr waren Buffys Blutergebnisse übrigens noch nicht da, ich soll es um halb 12 noch einmal probieren. Und heute Nachmittag sind wir mit Buffy ja sowieso wieder beim Tierarzt zur Kontrolle. Sie wirkt aber momentan viel lebensfroher. Liegt wieder öfter bei uns und nimmt allgemein mehr am Leben Teil.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.645
Alter
53
Ort
NRW
  • #59
das ist ja super ^^

dann habt ihr ja bald ergebnisse, damit ihr endlich rausbekommt, was der motte fehlt.
 
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
207
  • #60
Immernoch keine Blutergebnisse🙄

Die Kotprobe war unauffällig, Fieber ist gesunken, gestern 39,1, also fast normale Temperatur😍

Und ich würde, rein vom Gefühl her sagen das es steil bergauf geht. Wir haben sie ja jetzt die ganzen letzten Tage geschont, also nur gaaaaanz ruhige spiele, bisschen Fummelbrett, bissl Leckerchen verstecken....heute Nacht haben die beiden hier eine Party veranstaltet...würde ich mich nicht so freuen das es ihr anscheinend wirklich besser geht, wäre ich extrem genervt 😂 da merkt man mal was es für einen Unterschied macht ob die beiden ihre regelmäßigen Spieleinheiten kriegen oder nicht, ansonsten ratzen sie nämlich die Nacht durch, seitdem sie hier wohnen^^

Achso, Tabletten muss sie jetzt auch keine mehr nehmen, hat beim Tierarzt nochmal Fiebersenker gespritzt gekriegt und dann steht morgen nochmal eine Kontrolle an. Nachher Ruf ich nochmal beim Tierarzt an, vllt sind die Ergebnisse dann ja mal endlich da. Aber gerade bin ich wirklich recht optimistisch das es einfach nur ein sehr hartnäckiger Infekt war und sie beim vorherigen TA "falsch" behandelt wurde.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
11
Aufrufe
4K
Polayuki
Polayuki
Fairy96
Antworten
11
Aufrufe
2K
Mary 86
C
Antworten
14
Aufrufe
1K
F
Sibora
2 3
Antworten
52
Aufrufe
6K
Sibora

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben