Kieferarthrose bei 7 Monate alter Katze??

  • Themenstarter Buna
  • Beginndatum
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.325
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #61
schön, dass die wieder nerven ;)

hoffe, ihr bekommt bald die ergebnisse & weiterhin gute besserung!
 
Werbung:
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
296
  • #62
Also die Ergebnisse waren da.

Der Corona-Titer ist wohl positiv. Aber ihre anderen Werte waren wohl gut. Also trägt sie den Virus wohl in sich aber er ist bisher nicht ausgebrochen. Konnte jetzt nicht mehr nachfragen weil sie wieder Patienten hatte. Sie meinte aber das wir Yuna dann auch mal testen könnten/sollten.

Könnt ihr mir mehr dazu sagen? Haben nicht viele Katzen den Virus in sich?
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.445
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #63
Also die Ergebnisse waren da.

Der Corona-Titer ist wohl positiv. Aber ihre anderen Werte waren wohl gut. Also trägt sie den Virus wohl in sich aber er ist bisher nicht ausgebrochen. Konnte jetzt nicht mehr nachfragen weil sie wieder Patienten hatte. Sie meinte aber das wir Yuna dann auch mal testen könnten/sollten.

Könnt ihr mir mehr dazu sagen? Haben nicht viele Katzen den Virus in sich?
Kauf dir und den Katzen lieber was schönes, ansonsten wirst du verrückt, da beinahe 100% der Tiere aus Zuchten und Tierheimen FeCoV-positiv sind. Das sagt nichts aus, wirklich gar nichts.
Im Gegenteil, testet man an FIP erkrankte Tiere ist der AK-Titer bei <1:25.
 
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
296
  • #64
Kauf dir und den Katzen lieber was schönes, ansonsten wirst du verrückt, da beinahe 100% der Tiere aus Zuchten und Tierheimen FeCoV-positiv sind. Das sagt nichts aus, wirklich gar nichts.
Im Gegenteil, testet man an FIP erkrankte Tiere ist der AK-Titer bei <1:25.
Ok also meinst du es ist nicht notwendig Yuna auch noch zu testen?

Sollen wir bei Buffy jetzt irgendwas beachten? Vielleicht etwas geben um das Immunsystem etwas zu stärken?
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.445
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #65
Ok also meinst du es ist nicht notwendig Yuna auch noch zu testen?

Sollen wir bei Buffy jetzt irgendwas beachten? Vielleicht etwas geben um das Immunsystem etwas zu stärken?
Genau das. Sonst wirst du verrückt und deine Kleinen auch. Nichts machen ist angesagt, da man Stress vermeiden soll, gerade wenn eine FeCoV-Infektion nachgewiesen ist. Und zu viele TA-Besuche und Blutabnahmen sind Stress für euch alle.
Auf gar keinen Fall ein Immunstimulanz geben, da bei FeCoV-Infektionen das Immunsystem nicht überschiessen darf.
Das ist jetzt so ähnlich wie bei Covid-19-Infektionen beim Menschen. Ein linderndes Mittel ist Dexamethason, das das Immunsystem runterfährt.
Allerdings bei Katzen Finger weg davon, da die felinen Corona-Viren persistent sein können, d.h. sie können immer wieder ausbrechen.
Also tut euch was Gutes und macht nichts außer gutem Futter, frische Luft, entspannen, spielen... Alles was zum Wohlbefinden der Katzen beiträgt.
 
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
296
  • #66
Genau das. Sonst wirst du verrückt und deine Kleinen auch. Nichts machen ist angesagt, da man Stress vermeiden soll, gerade wenn eine FeCoV-Infektion nachgewiesen ist. Und zu viele TA-Besuche und Blutabnahmen sind Stress für euch alle.
Auf gar keinen Fall ein Immunstimulanz geben, da bei FeCoV-Infektionen das Immunsystem nicht überschiessen darf.
Das ist jetzt so ähnlich wie bei Covid-19-Infektionen beim Menschen. Ein linderndes Mittel ist Dexamethason, das das Immunsystem runterfährt.
Allerdings bei Katzen Finger weg davon, da die felinen Corona-Viren persistent sein können, d.h. sie können immer wieder ausbrechen.
Also tut euch was Gutes und macht nichts außer gutem Futter, frische Luft, entspannen, spielen... Alles was zum Wohlbefinden der Katzen beiträgt.

Danke für die ausführliche Antwort, in meinem Kopf sind Grad 1000 Fragezeichen und am Telefon konnte ich wie gesagt gar nicht soviele Fragen stellen.

Also bedeutet dieser positive Corona Titer das sie diese FeCov Infektion durchgemacht hat? Und dadurch jetzt den Virus in sich trägt aber FIP nicht ausgebrochen ist, also aktuell und hoffentlich dann nie.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.445
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #67
Danke für die ausführliche Antwort, in meinem Kopf sind Grad 1000 Fragezeichen und am Telefon konnte ich wie gesagt gar nicht soviele Fragen stellen.

Also bedeutet dieser positive Corona Titer das sie diese FeCov Infektion durchgemacht hat? Und dadurch jetzt den Virus in sich trägt aber FIP nicht ausgebrochen ist, also aktuell und hoffentlich dann nie.
Trotz der vielen Fragezeichen hast du die Problematik erkannt, super.
Das spricht für meine recht einfach gehaltenen Erklärung. Ja, deine Katze, eventuell sogar beide machen gerade eine FeCoV-Infektion durch. Dadurch hat zumindest eine der beiden einen erhöhten Antikörpertiter mit dieser Symptomatik Durchfall, erhöhte Temperatur (Fieber), einige Tiere können Augenausfluss und auch Kieferknacken zeigen, weil es ihnen nicht gut geht.
Das ist diese Immunlücke, die speziell junge Katzen unter einem Jahr oder die alten >12 Jahre.
Wirklich nichts machen, ihr seid sonst irgendwann ein Fall für die Gummizelle.
Wie gesagt, gönnt euch was.
Etwas erhöhte Hygiene im Kaklo kann nicht schaden, immer schön schaufeln, alles ordentlich sauber halten und ich würde vorerst 2 x die Woche komplett die Streu tauschen. Bei verklebten Fell um den Po alles freischneiden, damit die Tiere nicht ihren eigenen Kot aufnehmen können.
Und das Geld für überflüssige Tests auf die Seite legen, für den Fall, dass doch mal was sein sollte.
Ihr macht das schon ;)
 
  • Like
Reaktionen: Buna
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
296
  • #68
Trotz der vielen Fragezeichen hast du die Problematik erkannt, super.
Das spricht für meine recht einfach gehaltenen Erklärung. Ja, deine Katze, eventuell sogar beide machen gerade eine FeCoV-Infektion durch. Dadurch hat zumindest eine der beiden einen erhöhten Antikörpertiter mit dieser Symptomatik Durchfall, erhöhte Temperatur (Fieber), einige Tiere können Augenausfluss und auch Kieferknacken zeigen, weil es ihnen nicht gut geht.
Das ist diese Immunlücke, die speziell junge Katzen unter einem Jahr oder die alten >12 Jahre.
Wirklich nichts machen, ihr seid sonst irgendwann ein Fall für die Gummizelle.
Wie gesagt, gönnt euch was.
Etwas erhöhte Hygiene im Kaklo kann nicht schaden, immer schön schaufeln, alles ordentlich sauber halten und ich würde vorerst 2 x die Woche komplett die Streu tauschen. Bei verklebten Fell um den Po alles freischneiden, damit die Tiere nicht ihren eigenen Kot aufnehmen können.
Und das Geld für überflüssige Tests auf die Seite legen, für den Fall, dass doch mal was sein sollte.
Ihr macht das schon ;)
Vielen vielen Dank für die wirklich super Erklärung!! Dann machen wir das so und ich bin etwas beruhigter. Danke nochmal!😊
 
  • Like
Reaktionen: teufeline
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.445
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #69
Vielen vielen Dank für die wirklich super Erklärung!! Dann machen wir das so und ich bin etwas beruhigter. Danke nochmal!😊
Immer wieder gern. Ähnlich beruhigt habe ich auf einem Züchterseminar "Infektionskrankheiten der Katze", das ein TA gegeben hat, auch reagiert.
Wir Züchter kannten das "Problem" alle, wirklich alle. Das ist der Grund, warum ich nie eine Katze im Zahnwechsel (4-7 Monate) kastrieren lassen habe. Entweder vorher oder danach, weil man den Kleinen wirklich viel zumutet mit Impfung, Chip, Kastration, wieder Impfung, Abgabe...
Mir war das immer zu viel des Guten.
Und für weitere Fragen bin ich natürlich ansprechbar. Aber macht euch jetzt ein paar schöne Tage. Das wird schon ;)
 
  • Love
Reaktionen: Buna
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.325
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #70
Danke für die ausführliche Antwort, in meinem Kopf sind Grad 1000 Fragezeichen und am Telefon konnte ich wie gesagt gar nicht soviele Fragen stellen.

Also bedeutet dieser positive Corona Titer das sie diese FeCov Infektion durchgemacht hat? Und dadurch jetzt den Virus in sich trägt aber FIP nicht ausgebrochen ist, also aktuell und hoffentlich dann nie.

genauso würde ich das auch sehen. den virus tragen ja viele katzen. manchmal bekommen sie symptome, wenn sie sich infizieren. oft irgendwie unklar. schnupfig oder eben auch probleme mit DF oder fieber.

einige bekommen das ab und keiner merkt es groß.

das alles ist aber kein FIP, das passiert erst, wenn der virus mutiert. soweit ich weiß, passiert das häufig bei recht jungen katzen bis ca. 12-14 monate, dann meist erst wieder, wenn die katze ziemlich alt ist (ab 10 jahre)
 
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
296
  • #71
Mal ein kurzes Update:

Gestern gab es die letzte Kontrolle und laut Tierarzt ist Buffy wieder gesund😍😍😍 Zähne sahen auch super aus, kein Fieber und sie hat ordentlich zugenommen. Zu Beginn der Behandlung hatte sie knapp 3400(?)g, gestern 3900g😊 sie flitzt beim spielen auch wieder wie eine Verrückte durch die Wohnung und wir sind einfach nur total erleichtert. Gestern gab es dann zur Feier des Tages Rinderhack, zumindest wollten wir die Beiden damit mal wieder beglücken...Ich glaube die Katzen dachten wir bestrafen sie😂 haben wohl zu lange nix rohes mehr bekommen, aber am Ende haben sie doch festgestellt das man es essen kann^^
 
  • Love
  • Like
Reaktionen: teufeline und minna e
Werbung:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.445
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #72
Mal ein kurzes Update:

Gestern gab es die letzte Kontrolle und laut Tierarzt ist Buffy wieder gesund😍😍😍 Zähne sahen auch super aus, kein Fieber und sie hat ordentlich zugenommen. Zu Beginn der Behandlung hatte sie knapp 3400(?)g, gestern 3900g😊 sie flitzt beim spielen auch wieder wie eine Verrückte durch die Wohnung und wir sind einfach nur total erleichtert. Gestern gab es dann zur Feier des Tages Rinderhack, zumindest wollten wir die Beiden damit mal wieder beglücken...Ich glaube die Katzen dachten wir bestrafen sie😂 haben wohl zu lange nix rohes mehr bekommen, aber am Ende haben sie doch festgestellt das man es essen kann^^
Wie kannst du auch nur Rinderhack anbieten? Schmeiß das nächste mal ein komplettes Steak in den Flur (ihr sollt euch was können), dann geht die Post ab.
Die Katze im Avatar kannte das auch nicht, aber beim vorsichtigen Verköstigen wurden ihre Augen immer größer. Ich glaube, wenn sie wüsste, dass das von Kühen ist, sie würde eine auf der Weide erlegen 😹 😹
Aber schön, dass es deinen Mietzen wieder gut geht, weiter so;)
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
11
Aufrufe
4K
Polayuki
Polayuki
Fairy96
Antworten
11
Aufrufe
2K
Mary 86
C
Antworten
14
Aufrufe
1K
F
Sibora
2 3
Antworten
52
Aufrufe
6K
Sibora

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben