Kleines Kitten gefunden!

N

nanjababy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2011
Beiträge
16
Ort
Hückeswagen
hallo, vielleicht kann man mir hier weiter helfen:confused::confused::confused:
...und zwar haben wir vor ein paar tagen unsere alte gartenhütte aufgeräumt und in der hintersen ecke ein kleines kitten gefunden,ich schätze sie so auf 4-5 wochen....wir haben es natürlich dort gelassen in der hoffnuung das es noch eine mami hat...wir haben zwischendurch mal nach dem rechten gesehen aber irgendwie fehlt von der mami jede spur:(:(:(....meine tochter kam am freitag weinend heim und erzählte mir das eine katze auf der strasse lege und sie tot sei....da hier einige katzen frei rum laufen denke ich mir mal das es vielleicht die mami des gefundenen kitten ist:confused::confused:....ich habe dem kitten ein schälchen katzenmilch mit wasser bereit gestellt,falls es doch keine mami hat...als ich ein paar stündchen später schauen war,war das schällchen leer. ich habe das kitten nicht angefasst. ich bin zwar nicht unerfahren was katzen betriff aber habe doch nicht so die ahnung von den ganz kleinen. vielleicht kann mir der eine oder ander hilfreiche tips geben.....:oops::oops::oops:
liebe grüße
 
Werbung:
Aleks

Aleks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
347
hallo, vielleicht kann man mir hier weiter helfen:confused::confused::confused:
...und zwar haben wir vor ein paar tagen unsere alte gartenhütte aufgeräumt und in der hintersen ecke ein kleines kitten gefunden,ich schätze sie so auf 4-5 wochen....wir haben es natürlich dort gelassen in der hoffnuung das es noch eine mami hat...wir haben zwischendurch mal nach dem rechten gesehen aber irgendwie fehlt von der mami jede spur:(:(:(....meine tochter kam am freitag weinend heim und erzählte mir das eine katze auf der strasse lege und sie tot sei....da hier einige katzen frei rum laufen denke ich mir mal das es vielleicht die mami des gefundenen kitten ist:confused::confused:....ich habe dem kitten ein schälchen katzenmilch mit wasser bereit gestellt,falls es doch keine mami hat...als ich ein paar stündchen später schauen war,war das schällchen leer. ich habe das kitten nicht angefasst. ich bin zwar nicht unerfahren was katzen betriff aber habe doch nicht so die ahnung von den ganz kleinen. vielleicht kann mir der eine oder ander hilfreiche tips geben.....:oops::oops::oops:
liebe grüße

Anfassen ist ok. Nassfutter hinstellen ist sicher auch gut. Frisst es aber viell. nicht. Bin aber auch erst neu hier. Mach mal unter "Anfänger" einen eigenen Thread auf. Am besten mit aussagekräftiger Überschrift. Dann wirst du auch gefunden...
 
N

nanjababy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2011
Beiträge
16
Ort
Hückeswagen
Anfassen ist ok. Nassfutter hinstellen ist sicher auch gut. Frisst es aber viell. nicht. Bin aber auch erst neu hier. Mach mal unter "Anfänger" einen eigenen Thread auf. Am besten mit aussagekräftiger Überschrift. Dann wirst du auch gefunden...

Danke für den Rat,hab ich gleich gemacht :)
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Ruf die örtliche Katzenhilfe oder den örtlichen Tierschutzverein an. Die sollen kommen und eine Falle mitbringen. Oder du fährst hin und lässt dir erklären, wie die Falle funktioniert, was man beim Aufstellen beachten muss und so weiter.
Wenn du das Kindchen gefangen hast, bring es ins Tierheim oder eben zu der Katzenhilfe.
Das braucht vor allem Leute mit viel Katzenerfahrung und andere Kitten um sich herum.
 
N

nanjababy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2011
Beiträge
16
Ort
Hückeswagen
ich habe heute im dorf rum gefragt,ob vielleicht einer eine katze hat die kitten im gleichen alter hat,man hätte das ja dann vielleicht "untermogeln" können,aber leider war das nicht der fall. meine nachbarin hat mir empfohlen katzenaufzuchtsmilch zu besorgen und das kleine würmchen damit zu füttern.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo nanjababy

Zunächst einmal großes Lob, dass Du nicht weggesehen hast! :)

Woher kommst Du denn? Dann könnten wir Dir Adressen sagen, an die Du Dich wenden kannst. So ein kleines Würmchen brauch sehr viel Pflege. Das sollte man nach Möglichkeit aber erfahrenen Händen überlassen, die wissen welche Fütterung und welche medizinische Erstversorgung nötig sind.

Wenn die Mutter tatsächlich überfahren ist, dann holt das Kitten ins Haus. Richtet einen Karton her (mit weichen Decken) und macht ggf. ein Kirschkernkissen warm oder nehmt eine leicht befüllte Wärmflasche, wickelt sie in ein Handtuch und legt sie unter die Decken zu dem Kitten, sodass es sich an etwas Warmes anschmiegen kann.

Aufzuchtmilch bekommt ihr so schnell keine (evtl. in eine Tierklinik fahren) und morgen sollte das Kitten nach Möglichkeit bereits umgezogen sein. Wichtig sind neben der richtigen Pflege, der tierärztlichen Betreuung auch die richtigen Artgenossen.

Was auch wichtig ist für das Tierheim/die zuständigen Personen als Erstangaben natürlich wo man es gefunden hat, ob äußerliche Verletzungen zu sehen sind, ob es Durchfall hat oder sich erbricht, ob es verschnupft ist, ob es Fieber hat oder anderweitig matt ist, wieviel es wiegt, ob es alleine Nahrung und Flüssigkeit aufnimmt usw.

Falls sich morgen noch nichts ergeben sollte (z.B da derzeit keine PS frei ist und niemand so schnell einspringen kann), mit dem Kleinen zum Ta düsen und abchecken lassen. Der hat auch Aufzuchtmilch bzw. die bekommt man zur Not auch im Fressnapf.

Liebe Grüße
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
ich habe heute im dorf rum gefragt,ob vielleicht einer eine katze hat die kitten im gleichen alter hat,man hätte das ja dann vielleicht "untermogeln" können,aber leider war das nicht der fall. meine nachbarin hat mir empfohlen katzenaufzuchtsmilch zu besorgen und das kleine würmchen damit zu füttern.

Der Zwuck muss halt als erstes mal gefangen werden. Sonst verwildert er, falls er überhaupt überleben sollte.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
Wenn der Zwerg so klein ist, dann braucht es keine Falle. Einfach Handtuch drüber und im wahrsten Sinne des Wortes "einsacken".
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Einen 5 Wochen alten Zwerg, der nicht will, den fängst du nicht per Pedes ;)
Der rennt aus der Hütte raus und ist weg.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #10
Wenn Du meinst. Mit der Handtuchmethode habe ich schon viel unwilliges Viechzeugs eingesammelt. Löst ne Kastenfalle bei so ner Hand voll Katze überhaupt aus?
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #11
Ja, klar. Wenn sie gut gewartet und nicht zusammengerostet und klemmig ist, dann schon.
 
Werbung:
N

nanjababy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2011
Beiträge
16
Ort
Hückeswagen
  • #12
Hab den kleinen Fratz heute eingefangen und bin mit ihr zum TA gefahren. Die kleine Maus hatte keine Verletzungen etc. sie ist nur sehr mager :( sie hat eine Vitamin und Aufbauspritze bekommen.
ich habe sie mit zu mir daheim genommen,habe sie in ein kleinen Kiste mit Handtuch gesetzt und eine Wäremlampe drüber gehangen,vom TA habe ich spezielle Milch bekommen,soll sie alle 3-4 Std. füttern.
Meine zwei Miezen (15 Wochen alte Persermischlinge aus dem TH) kamen auch an und schauten was ich da feines habe. Mein großes Katerchen (ca. 10 Monate) wurde auch neugierig was denn da so kleine Mauzer von sich gibt,und als er sah das es ein kleines Bündelchen Katze ist,sprang er in die Kiste und hat dem Würmchen erst einmal eine ordentliche Katzenwäsche gegeben. Ist dies ok oder soll ich besser dafür sorgen das er es noch in Ruhe lässt? Schnupfen etc. hat es nicht.:confused:
Wie schon erwähnt ich hab zwar ein wenig Ahnung von Katzen nur halt nicht so richtig von den ganz ganz kleinen. Mein TA möchte den Zwerg alle 2 Tage sehen,da es doch sehr sehr schwach ist. Ich hoffe doch das wir es schaffen das Mäuschen über den Berg zu bekommen. :)
 
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
  • #13
Hallo. Schön das du das Kleine aufgenommen hast. Wenn du es nicht wegbringen willst, sondern dich selbst drum kümmern möchtest, such trotzdem mal eine Tierhilfe in deiner Nähe auf, die können dir viele Tipps geben. Achte auf alle Fälle drauf, dass du das Kleine regelmäßig fütterst, Bäuchlein massierst....alles was eine Katzenmama sonst machen würde, wenn du dazu kein Buch hast, schau dich im Internet um, da gibts massenhaft Infoseiten. Wärme ist schonmal gut.
Schön das die anderen Kätzchen es annehmen. Kann natürlich trotzdem sein, dass das Kleine noch irgendwelche Krankheiten hat, die man jetzt noch nicht feststellen kann oder es keine Anzeichen hat. Wenn deine anderen Katzen jetzt dran waren, würde ich sie nicht erst wieder wegnehmen. Achte nur wirklich drauf, wie sie sich dem Kleinen gegenüber verhalten. Und vergiss nicht die Großen regelmäßig zu beschmusen! Die können sonst ärgerlich werden ^^

Du übernimmst große Verantwortung für das Kleine Bündel, sei dir dessen bitte immer bewusst!

Viel Erfolg bei der Aufzucht, und schau dich mal in Handaufzucht-Threads hier um, da kann man vielleicht auch spezielle Leute hier fragen, die Erfahrung haben!?

Halt uns auf den Laufenden, ja?:oops:
 
Seidenweich

Seidenweich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2009
Beiträge
743
  • #14
Viel Glück mit dem kleinen Zwerg.

Und wie schön, dass sich schon ein Artgenosse kümmert. Das tut dem zwerg bestimmt gut.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #15
Ganz wichtig: täglich wiegen (Küchenwage) und Gewicht notieren.
Wie alt schätzt der TA denn den Zwuckel?
 
N

nanjababy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2011
Beiträge
16
Ort
Hückeswagen
  • #16
Der TA schätz sie auf 5 Wochen.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #17
... Mein großes Katerchen (ca. 10 Monate) wurde auch neugierig was denn da so kleine Mauzer von sich gibt,und als er sah das es ein kleines Bündelchen Katze ist,sprang er in die Kiste und hat dem Würmchen erst einmal eine ordentliche Katzenwäsche gegeben. Ist dies ok oder soll ich besser dafür sorgen das er es noch in Ruhe lässt? Schnupfen etc. hat es nicht.:confused:
Wie schon erwähnt ich hab zwar ein wenig Ahnung von Katzen nur halt nicht so richtig von den ganz ganz kleinen. Mein TA möchte den Zwerg alle 2 Tage sehen,da es doch sehr sehr schwach ist. Ich hoffe doch das wir es schaffen das Mäuschen über den Berg zu bekommen. :)

Lass die anderen lieber nur zum Zwerg, wenn Du anwesend bist und im Notfall sofort eingreifen kannst. Sie müssen es nicht mal böse meinen, aber wenn der Wurm so schwach ist, dann geht leicht - sogar nur vor lauter Liebe - mal was kaputt und das wäre bei dem Allgemeinzustand fatal. Fürsorgliche Artgenossen sind aber auf jeden Fall gut für die Psyche der kleinen Wurmes und die ist wichtig für die körperliche Entwicklung. Also lass die Anderen ruhig dazu, wenn sie nett zu dem Kleinen sind und Du daneben sitzt und aufpasst. Du wirst schon erkennen, wenn es dem Zwerg zu viel wird (Augen fallen zu und die anderen stören beim schlafen, will von den anderen wegrobben etc.)

Ich drücke Dir alle Daumen, dass es gut geht. Aber Du tust ja schon Dein Bestes, also wird es auch klappen.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #18
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
  • #19
Gibts schon was Neues?
Wie macht sich der Kleine WUrm? Und die anderen, sind sie noch so lieb??
 
Werbung:

Ähnliche Themen

E
2 3
Antworten
40
Aufrufe
10K
Patches
P
K
Antworten
6
Aufrufe
406
minna e
minna e
C
Antworten
25
Aufrufe
1K
Neporick
Neporick
missCleo
  • missCleo
  • Kitten
Antworten
16
Aufrufe
499
missCleo
missCleo
T
Antworten
11
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben