KatzeTatze hatte einen Autounfall - Rat benötigt - Operation und das danach

  • Themenstarter -TaScHa-
  • Beginndatum
  • Stichworte
    augen futter kieferbruch bei katze

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
225
Alter
29
Ort
NRW
  • #381
Der Herr kommt aus Köln... das sind 40 km über die Staubahn.... Außerdem kann ich weder seinen Namen aussprechen, noch kann ich ihn verstehen
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.799
  • #382
Oh.......hmmmmm....
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.611
  • #383
Der Katzendiener

Der Katzendiener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2021
Beiträge
292
  • #384
Hallo,
nachdem ich den ganzen Thread gelesen habe, verstehe ich mehrere Sachen überhaupt nicht!
Wie kann man einem TA vertrauen der nach einem Kieferbruch keine Röntgenbilder braucht?
War wohl eher 'n Medizinmann......
Abgebrochene Zähne nicht schnellstmöglich zu versorgen grenzt an Tierquälerei, sorry, wenn ich das so sage, aber....
Das Verhalten Yoshies am Napf spricht doch Bände: Er will fressen, kann aber nicht, das sind eindeutige Zeichen für starke Schmerzen, egal welche Futterergänzungsmittel er bekommt, oder was für Futter.
Die ganzen Tipps , welches Futter man ausprobieren sollte waren für'n A..ch!
Yoshi hat nicht nur Pech mit seinen Ärzten gehabt....

Henry
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.566
  • #385
Finde ich ganz schön unverschämt was du da schreibst. :mad:

Anscheinend hast du dir den Thread nicht wirklich richtig durchgelesen,sonst hättest du dir deine letzte äußerung gespart.
Die TE und ihr Mann haben alles versucht um ihren Kater zu helfen.
Und das auch mit Erfolg.
Sonst währe ihr Kater schon lange nicht mehr am Leben.
 
  • Like
Reaktionen: xanne, Verosch, Urlaubs-Dosine und 2 weitere
Der Katzendiener

Der Katzendiener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2021
Beiträge
292
  • #386
Moin,
so so, eigendlich wollte ich's dabei belassen, aber.....!

Ich habe mit keinem Wort bezweifelt das Tasha und ihr Mann es wirklich gut meinten.
Das so eine schlimme Situation auch sehr erschreckend und plötzlich über einen hereinbricht,
und man dann nicht zu 100 % richtig reagiert, ist mir klar.
Ich bitte euch, einen Kiefer zu drahten,ohne die Position des Drahts und des Kiefers zu kontrollieren?
Abgebrochene Zähne nicht zu behandeln?
Dann die Tipps für einen Kater der Hunger hat, aber nicht fressen kann?
Zwangsfütterung beim Medizinmann?
Dann das erschreckende Ergebnis als Erfolg ansehen?
Tut mir leid, ich sehe das anders.

In diesem Forum wird oftmals, wenn Katzingers einen Pups lassen die grosse Diagnostik aufgefahren.
Oft ist das auch berechtigt, hier jedoch schreit keiner nach einer 2ten Meinung einer TK, mit der dazugehörigen Diagnostik,
sondern man rät, wie man Hühnchen feiner pürieren kann........?

Yoshis Kiefer wird nur wieder heilen, wenn man die Bruchstellen wieder öffnen würde,
damit die Knochenteile zusammenwachsen können.
Es tut mir leid, wenn es euch nicht gefällt, was ich aus diesem Thread lese, aber so isses nunmal!

Schönen Sonntag
Henry
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.566
  • #387
Hallo,
nachdem ich den ganzen Thread gelesen habe, verstehe ich mehrere Sachen überhaupt nicht!
Wie kann man einem TA vertrauen der nach einem Kieferbruch keine Röntgenbilder braucht?
War wohl eher 'n Medizinmann......
Abgebrochene Zähne nicht schnellstmöglich zu versorgen grenzt an Tierquälerei, sorry, wenn ich das so sage, aber....
Das Verhalten Yoshies am Napf spricht doch Bände: Er will fressen, kann aber nicht, das sind eindeutige Zeichen für starke Schmerzen, egal welche Futterergänzungsmittel er bekommt, oder was für Futter.
Die ganzen Tipps , welches Futter man ausprobieren sollte waren für'n A..ch!
Yoshi hat nicht nur Pech mit seinen Ärzten gehabt....

Henry

Sicher ist bei der behandlung von Yoshis Kiefer von Tierärztlicher seite her einiges subotimal gelaufen.

Das kann aber niemand,im nachhinein,seinen Besitzern vorwerfen.
Sie haben ihr möglichstes,unter diesen Umständen,getan.


Viele andere hätten nicht so lange durchgehalten bei der behandlung.
 
  • Like
Reaktionen: Sammy13 und Urlaubs-Dosine
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
225
Alter
29
Ort
NRW
  • #388
Ich habe ja schon viel unverschämtes gelesen aber das übertrifft es noch um längen....

Wenn man nix produktives zum Thema beitragen kann, einfach mal die.... naja... du weisst schon...

Deinen Behandlungsvorschlag als nicht Mediziner finde ich im übrigen auch mutig ;-)... kennst die Katze nicht, kennst die Brüche nicht, kennst die Röntgenbilder nicht, kennst keinen einzigen Fachbegriff aber weisst natürlich, wie meine Katze jetzt operiert werden muss.. ist jetzt nicht symphatischer als die erste TA....

Wie dem auch sei...
 
  • Wow
Reaktionen: Der Katzendiener
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.566
  • #389
Nicht darüber ärgern.

Ich freue mich immer wieder von euch zu hören.
Wie geht es euch den inzwischen?
 
  • Like
Reaktionen: -TaScHa-
Käfer

Käfer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. April 2012
Beiträge
1.139
  • #390
Einigen Menschen darf man keine Aufmerksamkeit schenken - die sind krank und müssen provozieren - in der Hoffnung, dass einer reagiert. Weil ihnen sonst keiner zuhört. Solche Menschen finden sich leider immer wieder. Selbst ein Kopfschütteln ist Zuviel Aufmerksamkeit. Ignorieren - komplett trifft sie am meisten.

Ich finde es so toll - dass ihr durchgehalten habt und ziehe meinen Hut vor dem was ihr alles gemacht habt.

♥️🥰
 
  • Like
Reaktionen: -TaScHa-
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
225
Alter
29
Ort
NRW
  • #391
Ja, wie geht es uns hier?

Unser kleiner joschi wird sehr häusschlich. Das liegt gewiss auch am Wetter aber auch an seinen Handicaps. Mittlerweile können wir relativ sicher sagen, Mäusschen futtern ist nicht mehr. Er schläft aktuell sehr gerne in irgendeinem Bett in diesem Haus... ^^ an Normalen Tagen bei mir, wenn ich ihn nerve bei der Schwiegermutter, wenn alle ihn nerven geht er ins Gästezimmer 🤣 und er hat entdeckt, das die Fußbodenheizung im Badezimmer am wärmsten ist ^^ und da liegt ja auch noch ein Teppich ^^ jackpot ❤...

Irgendwie scheint unser Kater im übrigen eine große Abneigung gegen Katzentoiletten zu haben... er will das lieber draußen in Ruhe machen. Da wir ihn aber ja noch nicht im Dunkeln raus lassen und es aktuell mehr dunkel als hell ist müssen wir ihn doch wirklich morgens und abends aufs Katzenklo begleiten 🤣🤣... Also nur begleiten! Nicht tragen! wie nen kleines Kind mit krallen

Ich habe ihn bislang nicht mehr über die Straße gehen sehen, was jetzt kleine Garantie ist das ers nicht macht, dennoch beruhigt es mich ein wenig.

Zum füttern kann man halt kur weiterhin sagen, er ist ein mäkliger.... er futtert aktuell an rohem Fleisch nur noch gewolfte Hähnchenschenkel. Ab und an jubel ich ihm mal Putenschenkel unter wegen dem hohen Taurin gehalt. 1-2 mal am Tag frisst er aktuell von ZooRoyal solche kleinen 85Gramm Töpfchen. (Da bleibt immer was von übrig, so ganz geschickt ist er halt nicht mehr beim futtern).

Da werden wir natürlich im neuen Jahr einmal ein großes Blutbild machen lassen, mit dem Nährstoffhaushalt (sowas geht wohl) und schauen ob wir mit der Tour fahren können.
Am 17.12 haben wir jetzt erstmal den 2. Termin zur Impfung mit dem kleinen Speck Kater ^^

Apropro Speck Kater 😄😄 wir sind wieder bei 5,7 kg... das ist jetzt schon so nen bisschen wie ich, gefällt mir aber sehr gut... also bisschen Speckig... wir müssen halt auch ein wenig dran denken, dass es jederzeit passieren kann, dass er wieder Operiert werden muss... der Draht soll ja im Kiefer verbleiben, es gibt aber Fälle, in dennen sich das dann entzündet hat und dann muss man wieder ran... dann müssen wir natürlich auch schauen was wir dann machen werden. Vermütlich wird darauf hinauslaufen, dass der gebildete Kallus dann entfernt werden würde und man mit einer schiene arbeiten muss...

Das eine Zähnchen auf dem gebrochenen Kieferteil macht mir immer ein wenig Sorge, das sticht ihm ab und zu oben ins Schnäuzchen je nachdem wie er die Schnüss grade macht... da müsste man nochmal mit dem Dok reden, ob der nicht doch entfernt werden kann wenn wir das nächste mal narkotisieren müssen... stell ich mir nur kompliziert vor.... ist ja nen Eckzahl in einem komplett losen (gedrahteten) Kieferteil...


Ach und wir kommen hier aus Engelskirchen, also da, wo das Christkind wohnt ^^
 
  • Like
Reaktionen: Sammy13, Soenny, Käfer und 2 weitere
Werbung:
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
225
Alter
29
Ort
NRW
  • #392
Ich glaube das erklärt unser Leben hier ganz gut
IMG-20211117-WA0002.jpg
 
  • Like
  • Love
  • Big grin
Reaktionen: NicoCurlySue, Sammy13, minna e und 6 weitere
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.799
  • #393
Schön zu hören, das er jetzt zuverlässig (wenn auch mäkelig) frißt.

Mit dem Katzenklo: hast du mal beobachtet, an welchen Stellen er draußen sein Geschäft verrichtet? Unsere Kätzin macht das im Sommer nämlich bevorzugt unter den Himbeerbüschen (im Herbst schneide ich die zurück), als wenn sie "Deckung" haben will. Vielleicht wäre in eurem Fall ein Klo mit Deckel (ohne Klappe) eine Möglichkeit? Katzen sind ja in ihren Vorlieben verschieden;)
 
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
225
Alter
29
Ort
NRW
  • #394
Nee an der Deckung kannst nicht liegen.... ich habe einmal Häuffchen (damals an der Leine) mitbekommen... das war auf dem freien Feld und Pipi macht er ab und an mal hier im Rindenmulch Vorgarten... da gibts auch keine Deckung
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.799
  • #395
Okay, war auch nur so eine Idee.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.566
  • #396
Das Christkind hat in diesem Jahr schon gute arbeit bei euch geleistet. :yeah:

Ich hoffe mal das da überhaupt noch etwas für uns hier übrig bleibt. :)

Freue mich aber jedesmal wieder zu hören das es Joshi soweit gut geht.
Das mit dem mäkeln beim Futter ist verständlich.
Dem Herren steht ja auch das,in seinen Augen,beste zu. :)
Er ist ja immerhin der Chef im Haus,wie das Bild beweißt.
 
  • Like
Reaktionen: Sammy13 und Käfer
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
225
Alter
29
Ort
NRW
  • #397
:love: :love: :love: :love: :love: :love: :love:

Da haben wir doch gestern ein lebloses Mäuschen bei uns vor der Treppe gefunden... na wer das wohl war....

🥰❤🥰❤🥰❤🥰❤🥰❤
 
  • Like
  • Love
  • Big grin
Reaktionen: Sammy13, Moritz2014, Urlaubs-Dosine und 4 weitere
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.799
  • #398
Ohhhhhhhh! Wie schöööööön!:)
 
Käfer

Käfer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. April 2012
Beiträge
1.139
  • #399
Oh normalerweise hält sich meine Freude bei derartigen Geschenken in Grenzen und das Mitleid für das arme kleine Tier überwiegt - aber ich glaub in deinem Fall hätte ich vor Freude gesungen oder geflennt 😃😃😃

Wirklich toll! Freu mich so für euch🍀
 
  • Like
Reaktionen: Sammy13
-TaScHa-

-TaScHa-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2013
Beiträge
225
Alter
29
Ort
NRW
  • #400
Ich wünsche euch erstmal ein frohes neues Jahr.

Jetzt grade läuft es wieder etwas schlechter bei uns. Also Yoyo läuft wieder über die Straße und setzt sich auch mittendrauf. Wir wohnen zwar in einer 30ger Zone, hier kann man aber auch 100 fahren, was halbstarke gerne mal beweisen...

Am liebsten würde ich da mal ne aufblasbare Puppe entgegenwerfen aber dass ist ja ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr.. -.-...

Yoyo kam am 30. ganz aufgewühlt nachhause und hat sich 2 mal vor mir fürchterlich erschrocken. Einmal als ich die Tür aufgemacht habe, da ist er nen halben Meter zurück gesprungen, einmal als ich aus dem Bett aufgestanden bin und lauter aufgetreten bin... sehr komisch, das kenne ich so nicht.

Er ist jetzt seit dem 30. Jeden Abend um 17 uhr ins Bett gegangen.. ganz still und heimlich und ohne Abendessen.... ungewöhnlich...

Heute morgen war er dann aufeinmal 4 Stunden weg.. wir wollten ihn grade suchen gehen, da kam er wieder... sein Mauen war irgendwie anders... eigentlich Maut der immer so
"Niederes Volk! Diene!!" Heute eher so "bitte darf ich?"

Er frisst (etwas weniger), spielt ausgiebiger als sonst und Kuscheln ist auch okay. Wir dürfen auch ans Schnüsschen und an die Stellen die gebrochen waren. Dennoch habe ich irgendwie das Gefühl, irgendwas stimmt grade nicht... könnte natürlich auch der Wetterumschwung und eventuelle Nachbruchschmerzen sein, er kanns mir ja leider nicht erklären... könnte aber natürlich auch mit der Böllerei zu tun haben... als Handicapler nimmt man dass ja eventuell anders wahr, er kanns mir ja leider nicht erzählen...

Er schläft auch unruhiger, liegt ja immer neben mir. Er schreckt manchmal auf, schläft dann aber weiter. Wenn ich meine Hand unter sein Köpfchen lege, ists ein bisschen besser... habe auch schon versucht mit ihm zu sprechen und ihn zu fragen ob ihm etwas weh tut (das machen glaube ich nur hardcore Katzenmamas)...

Hach man... aber es war ja klar, auch wenn wir das schlimmste überstanden haben und unser kleiner Mann lebt, ganz vorbei wird das niemals sein...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben