Katze macht jeden Morgen Terror ... *Nerv*

N

Nicht registriert

Gast
  • #61
. Er steht vor der Tür und kratzt wie wild, versucht die Tür auf zu bekommen und schreit auch schon mal. Ignorieren geht ne Weile, aber ich will auch nicht, dass er mir die neue Tür verkratzt.
Wenn ich dann irgendwann aufstehe, wenn er doch mal ne Pause macht, bin ich nach kurzer Begrüßung Luft für sie. Sie spielen und kämpfen miteinander und dann legen sie sich auf den Kratzbaum und schlafen weiter. Geh ich dann wieder ins Bett fängt alles von vorne an. Sobald ich tagsüber im Schlafzimmer verschwinde geht der Terror los.

Das hat auch nichts mit dem Fressen zu tun, sondern mit Beschäftigung des Menschen.
"Verschwindet der in dem geheimen Raum, mache ich solange Terror, bis er dort wieder rauskommt."
Und das funktioniert ja offensichtlich ziemlich gut ;)
 
Werbung:
sabine1969

sabine1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2012
Beiträge
594
Ort
in der Südwestpfalz
  • #62
Das hat auch nichts mit dem Fressen zu tun, sondern mit Beschäftigung des Menschen.
"Verschwindet der in dem geheimen Raum, mache ich solange Terror, bis er dort wieder rauskommt."
Und das funktioniert ja offensichtlich ziemlich gut ;)

Irgendwann muß ich da ja wieder raus kommen, kann ja nicht den ganzen Tag da drin sitzen. Was soll oder kann ich deiner Meinung nach tun??? Kannst du mir da einen Tip geben?
Ich versuche schon so lange zu warten, bis er ne zeit lang still war, damit er es nicht damit in Verbindung bringt. Aber wenn ich zur Arbeit muß geht das net immer.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #63
Es sind Kitten und die testen Grenzen aus.
Mein Mann sagte damals "Die Katzen kommen nicht ins Schlafzimmer!" und nach zermürbenden und schlaflosen Nächte mit schreienden, türkratzenden, krawallmachenden Kitten, hat er aufgegeben.

Kitten haben Ausdauer, sehr viel Ausdauer.
Es gibt Foris, die die schlafzimmertür geschlossen halten. Evt. eröffnest Du einen neuen Thread und lässt Dir von den Usern Tipps geben :)
 
sabine1969

sabine1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2012
Beiträge
594
Ort
in der Südwestpfalz
  • #64
Dass sie da Ausdauer haben habe ich gemerkt.
Werd dann mal einen anderen Thread aufmachen, mal schauen was da an Tips kommt. Danke
 
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
  • #65
Wenn ihr ein Baby habt, dann kann das ja auch erst mal eine Stunde schreien. Das Baby soll ja merken, dass ihr nicht gleich springt.

Bitte bitte, steh doch einfach auf und mach Futter fertig.
Man kann Nachmittags übrigends auch etwas schlafen...

Kindergarten.......

Das geht doch einfach zu weit!!!
 
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
  • #66
Ein Tier ist GOTTSEIDANK nicht wie wir Menschen, es ist einfach nur instinktgesteuert und niemals aus sich heraus schlechtartig, böse, 'falsch', berechnend oder sonst etwas.

Menschen sind auch nicht aus sich heraus böse etc. Kein Mensch wird böse geboren. Und Tiere sind auch keine besseren Menschen!
 
Katzenmutt

Katzenmutt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
388
Ort
Im schönen Thüringen
  • #67
Das mag ja sein, dass Kinder und Haustiere nicht zu vergleichen sind. Aber eines haben sie doch gemeinsam: wenn ich mir ein Kind oder ein Tier anschaffe, dann muss ich in Kauf nehmen, dass sich mein bis dahin gelebter lebensrhythmus ändert. Weil ich eben nicht mehr nur für mich Verantwortung trage und nicht mehr nur meine Bedürfnisse erfüllen muss.:aetschbaetsch1:

Dass heißt für mich eben auch, dass ich meine Katzen nicht an fünf Tagen in der Woche an eine bestimmte zeit gewöhnen kann, weil es in meinem Rhythmus so sein muss, weil ich eben auf arbeit gehe und davor alles erledigen muss. Und am Wochenende frage ich mich dann, warum meine Katzen nicht kapieren, dass es da eben zwei Tage lang anders läuft. :aetschbaetsch2:

Ich habe zum Beispiel zwei Kater, die nachts raus gehen. Und ich erwarte, dass sie um fünf morgens rein kommen, damit ich sie füttern kann und dann beruhigt ins Büro fahre und die bande drin ist. Das heißt für mich, dass ich eben am Wochenende im zweifel Auch um fünf erstmal aufstehe und die Jungs füttere und mich dann nochmal hinlegen.

Zum Glück hab ich zwei ganz schlaue: die wissen, wann wochenende ist und wecken mich da meist erst um sechs. Kluge bande!!!:pink-heart:
 
M

Meerli

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2009
Beiträge
1.161
Ort
BaWü/Nähe Stuttgart
  • #68
Hallo Katzenmutt

sehr schön geschrieben.

Meerli
 
isaengelhexe

isaengelhexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
597
Ort
Fürstentum Liechtenstein
  • #69
da hab ich luxux... da ich grundsätzlich nie zur selben zeit aufstehen muss haben meine fellchen in der früh auch keine ambitionen mich zu wecken.

aber abends stehen sie schlag 19.30 zu hause und wollen versorgt werden.
 
O

ollecello

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2012
Beiträge
114
  • #70
Futterautomat anschaffen, geht prima.
 
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
  • #71
Naja, dass die Katzen bestimmen, wann ich schlafen darf und wann nicht. Sind ja eben keine Babys. Und nachmittags arbeite ich....
 
Werbung:
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
  • #72
Ich hab ja das Problem nicht, weil meine nicht rumnörgeln. Sie haben aber auch über Nacht Futter und leiden bestimmt keinen Hunger.

Ich finde nur grundsätzlich, daß das Wohl des Menschen nicht hinter dem Wohl des Tieres steht und wenn die TE nun mal gerne länger schlafen möchte, dann sollte sie das ihren Tieren beibringen.
Ich bin der Meinung, Katzen können das lernen und es ist schlichtweg nicht notwendig, nachts aufzustehen, mehr nicht.
 
Telgoth

Telgoth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. April 2010
Beiträge
170
Ort
Telgte bei Münster
  • #73
Hier hat sich ja gut was getan, war seit gestern nicht mehr Online....

Erst mal schönen Dank für die guten Tipps...

Ich habe noch was wichtiges vergessen, die beiden Fellpopos bekommen nicht nur das Tetra Pack von Bozita (immer Getreidefrei) sondern auch hochwertiges Doesenfutter. Immer mal wieder zwischendurch ...

Ich finde aber einige Threads befremdlich, wie kann man Katzen mit Kindern vergleichen, uns ist die Verantwortung für Haustiere sicherlich bewußt und finde es schon eine unverschämtheit wie einige sich äußern und einen immer gleich so hinstellen als würde man seine Tiere mißhandeln !!!!!!

Den beiden geht es gut, die sind kerngesund putzmunter und auch in keinster weise unterernährt !!!!!

Wenn ich mal eine Frage habe möchte ich mich doch nur mit anderen Katzenfreunden "AUSTAUSCHEN" und nicht gleich als Tierquäler (vorsicht übertrieben) dargstellt werden....

Ich mag nämlich keine "Besserwisser" die die Weisheit mit Löffeln gefressen haben und einem ihre Meinung aufdrücken wollen !!!

Einige haben geschrieben das es gute alternativen zu dem Bozita Tetra Pack gibt, das würde mich interessieren was ihr euren Katzen so zu fressen gebt ???

P.S. Das war das Wort zum Sonntag ... :aetschbaetsch2:
 
JimmisMama

JimmisMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
160
Ort
Berlin
  • #74
Hallo, hast du denn mal einen der Tipps probiert für die letzte Nacht? Hat es geholfen? Würde mich wirklich interessieren :)
 
Telgoth

Telgoth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. April 2010
Beiträge
170
Ort
Telgte bei Münster
  • #75
Hallo, hast du denn mal einen der Tipps probiert für die letzte Nacht? Hat es geholfen? Würde mich wirklich interessieren :)

Hi Jimmis Mama....

Ja wir haben Abends noch etwas gegeben, aber wirklich verändert hat sich erst mal noch nicht viel. Ich denke das wird aber auch nicht von heute auf morgen gehen ... wir werden das weiter so machen und hoffen das sie etwas ruhiger wird...
 
Altstadtblume

Altstadtblume

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2012
Beiträge
1.642
Ort
Niedersachsen
  • #76
Hi Jimmis Mama....

Ja wir haben Abends noch etwas gegeben, aber wirklich verändert hat sich erst mal noch nicht viel. Ich denke das wird aber auch nicht von heute auf morgen gehen ... wir werden das weiter so machen und hoffen das sie etwas ruhiger wird...

Das klappt bestimmt ;) Hier wurden ja einige hilfreiche Tipps genannt. Wie du schon sagtest, es kann auch etwas dauern, bis sich eine Veränderung zeigt :)
 
Kirschbier

Kirschbier

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2012
Beiträge
12
  • #77
hi Telgoth,

ich bin grade erst Mitglied in diesem Forum geworden und war grad dabei mir mal ein paar Themen durchzulesen. Ich hab mir nich alle Antworten bei diesem Thema durchgelesen, daher hoffe ich das mein Tip nicht schon dabei war, falls das so sein sollte einfach ignorieren.

Erstmal, klar Katzen brauchen Rituale und so weiter aber ich bin durch mein Studium und meine Arbeit immer zu sehr unterschiedlichen Zeiten unterwegs und stehe daher auch zu unterschiedlichen Zeiten auf.
Daher habe ich meiner Katze beigebracht sich nach meinem Wecker zu orientieren.
Das heißt immer wenn sie kam habe ich sie vollends ignoriert und wenn dann aber mein Wecker geklingelt hat, habe ich sie danach sofort gestreichelt mit ihr gesprochen und ihr dann Futter gegeben. Es hat schon eine Weile gedauert bis sie die Verknüpfung hergestellt hat, aber Mittlerweile orientiert sie sich völlig danach und wenn ich Wochenende ausschlafen will dann stell ich mir meinen Wecker halt recht spät. Ich denke eine Katze wird nich gleich ins Koma fallen, wenn sie zu unterschiedlichen Zeiten Fressen bekommt. In der freien Wildbahn kommt die Maus auch nich punkt 6 aus ihrem Loch und lässt sich fangen.

Die zweite Variante, die etwas schwieriger sein dürfte, ist das Verhalten des Katers zu belohnen weil er ruhig ist und wartet. Das könnt vielleicht so aussehen, dass wenn er sich ruhig neben das Bett setzt du ihn belohnst und zwar so, dass die nerveKatzen es mitbekommen und evt. ziehen sie nach einiger Zeit den Schluss das sie Lob und Leckerlis bekommen wenn sie ruhig sind und dann müsstest du genau den Moment abpassen wenn sie ein ähnlich ruhiges Verhalten zeigen und sie ausgiebig loben. Nach einiger Zeit könntest du sie dann soweit haben, dass sie ruhig sind ohne das du sie loben musst, aber diese Variante erfordert vielviel Training und vor allem viel Geduld.
 
A

Armara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2012
Beiträge
149
  • #78
vielleicht könntest du den Futterautomat mit Trockenfutter benutzen nur für das Wochenende am Vormittag für genau diesen Fall. Wenn morgens um 6 Uhr da Futter rauskommt, ist die Katze vielleicht soweit zufrieden und lässt dich schlafen? Ev. bräuchtest du 2, wenn der Kater immer alles wegfrisst.
Ansonsten hab ich einfach die Katze aus dem Schlafzimmer verbannt morgens, damit ich noch was schlafen kann (denn sie haben auch immer Futter zur Verfügung und es ging viel um Aufmerksamkeit). Aber mit Katzen bleibt einem wirklich häufig nichts anderes übrig als gewisse Dinge "über sich ergehen zu lassen". Ich gebe es zu, ich bin schwach diesbezüglich, wenn mein Kater motzt gibts ein Leckerchen, ich kann das Geschreie nicht ignorieren! Bei den Hunden bin ich deutlich strenger, denn bettelnde Hundeaugen kann man einfach nicht ansehen, aber die Ohren zu machen geht halt viel schlechter :zufrieden:
 
Julchen1712

Julchen1712

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2012
Beiträge
411
  • #79
Hey,

habe mir die vielen, teilweise unnötigen Antworten, auch nicht alle durchgelesen.
Das mit dem Wecker klappt bei uns auch. Am Wochenende merk ich zwar, dass sie dann ab 9 etwas unruhig wird, aber sobald der Wecker klingelt, steht sie dann ganz stramm vor mir.

Hatte dasselbe Problem wie du. Ich füttere jetzt immer Abends so spät wie es nur geht, auch etwas mehr und fülle dann für die Nacht entweder einen Karton voll mit Klopapier, zeitungsknöllchen, etc. und Trockenfutter. Wenn meine beiden dann Nachts hunger oder langeweile kriegen, dann hör ich sooft da drin rumwühlen. Find ich besser, als genörgel.
Damit auch ein kleines bisschen Abwechslung drin ist, mach ich dann an anderen Tagen diesen Futterball mit Trockenfutter voll. Dann können sie auch hier, wenn mal wieder der kleine hunger kommt, etwas essen.

Klappt seitdem echt gut.

Hatte mir auch bei zooplus nen Futterspender gekauft, bin mir aber mittlerweile nicht mal mehr sicher, ob der für Mensch oder Tier sein soll:/? Ist son gelbes Teil, sieht aus wie nen Kaugummiautomat und du musst nen schwarzen Henkel runterdrücken, dann kommt Futter. Hab mich schon ein paar mal mit den Katzen damit auseinandergesetzt aber ich habe das gefühl, dass eine Katze gar nicht genug Kraft hat, diesen "Knopf" zu betätigen, selbst wenn sie es verstehen würde..hat jemand denselben?
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
6
Aufrufe
1K
Nougats Cornflake
Nougats Cornflake
A
Antworten
29
Aufrufe
13K
Bombay´s Frauchen
B
D
Antworten
11
Aufrufe
710
Alberta
Alberta
J
Antworten
16
Aufrufe
3K
ElinT13
These
Antworten
15
Aufrufe
2K
These

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben