Katze nach Kastration krankhaft verfressen - meine Nerven liegen blank

Poison Ivy

Poison Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2009
Beiträge
175
Ort
Oberpfalz
  • #21
Futterangaben sind ja gut und schön, aber statt sich sklavisch daran zu halten, sollte man seine Katze einfach mal aufmerksam (und ehrlich zu sich selbst!) anschauen: Wenn sie dick ist, kriegt sie zu viel, wenn sie sehr dünn ist, zu wenig. Deine Katze hat deiner Beschreibung nach wirklich Hunger, also könntest du schon etwas mehr füttern, auch wenn's teuer ist. Sie ist mit 3 kg sicher dünn und darf als junge Katze ohnehin ruhig noch aufbauen. Ich kenne das mit dem teuren Futter, ich hab auch ne Allergiekatze. Aber hilft ja nicht, was sie braucht, braucht sie nun mal.

Auch wäre es nicht verkehrt, auch wenn es finanziell eng ist, wenigstens mal über eine Zweitkatze nachzudenken. Die Chance, dass diese gesund ist, ist wesentlich höher als dass sie auch eine Allergie oder was anderes hat.

Und weil du verständlicherweise auch gerne mal schlafen möchtest, versuche doch mal, neben insgesamt etwas mehr füttern auch, die grösste Mahlzeit vor dem Schlafengehen zu geben, so dass sie da auf jeden Fall satt ist und dich ausschlafen lässt.
 
Werbung:
Yupik

Yupik

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2008
Beiträge
753
  • #22
Für mich klingts auch nach Langeweile
- und ja, es gibt Katzen, die kommen allein klar.
Auch wenn das den Hardlinern hier nicht passt.

Andere Katzen zeigen aber mit so so einem Verhalten wie deine, dass ihnen was fehlt und wenn du nicht irre werden willst, versuchst dus mit nem Kumpel.

Ich glaub dir, dass sie nicht am Verhungern ist.
Die Ansage, die Tiere sollten soviel fressen wie sie mögen, glaub ich inzwischen nicht mehr.
Einige werden nämlich davon -auch im Jugendalter- nur gnadenlos fett.

Aber es ist Fact, dass gelangweilte Tiere -wie auch Menschen- zum Ausgleich eben gern mehr fressen.

Bestimmt spielst du auch genug mir ihr und in den meisten Fällen würde das auch genügen. In deinem scheinbar aber nicht.

Da musst du die Konsequenzen sehen:
entweder hältst du weiter aus
oder versuchst es mit Gesellschaft
oder gibst die Katze in eine bestehende Katzengruppe.

Was die Allergie betrifft, da fällt mir Barfen (Rohfleischfütterung) ein.
Das hat schon vielen helfen können - da hätte sie auch länger was zu tun an ihrem Fressen ;)
 
Gwenifere

Gwenifere

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
1.044
  • #23
Amy,

3,2 kg klingt nicht viel. Wenn sie Hunger hat und nicht dick ist, gib ihr doch mehr. Auf der Dose steht doch nur eine Empfehlung und nur Du kannst sagen, ob die Menge okay ist. Sollte sie zulegen, musst Du halt wieder reduzieren.

Wenn eine Zweitkatze nicht in Frage kommt, versuche doch oefter mit ihr zu spielen, mehrmals taeglich.

Hat sie die Moeglichkeit raus zu gehen? Wenigstens auf einen gesicherten Balkon?

Sie ist 1 jahr, ein Twen, voller Tatendrang, sie braucht Beschaeftigung.
 
Kittyfee

Kittyfee

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2009
Beiträge
83
Ort
aus Berlin
  • #24
Sorry wenn ich das jetzt so sage: Aber ihr übertreibt es teilweise maßlos!

Ich hab gesagt ich nenne meine Katze AUCH Katze, nicht AUSSCHLIEßlich.

Sie heißt amy und ich nenne sie fellwurst, fellball,fellknäuel, wuselchen, würstchen, stinki, mäuschen etc etc..und eben unter anderem auch Katze.

Und ganz ehrlich, was bitte ist daran gemein, distanzierend oder ablehnend wenn man ich das tier katze nenne.. die kleine versteht eh nicht was ich da rumblubber. So was dämliches hab ich schon lang nicht mehr gehört. echt nicht.

Ich schmeiß mich weg. Ist das komisch. :grin:
So seh ich die Leute hier zum Teil auch. Zum Teil regelrecht übertriebene Affenliebe mit den Katzen.
Kittyfee
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #25
Ich schmeiß mich weg. Ist das komisch. :grin:
So seh ich die Leute hier zum Teil auch. Zum Teil regelrecht übertriebene Affenliebe mit den Katzen.

Du weißt scheinbar nicht, dass dir der lustige Ruf vorauseilt, etwas sonderbar zu sein? :confused: Oder meinst du, wenn dein Ruf sowieso ruiniert ist, kannst du auch austeilen?

Meine Katze will definitiv mit meinem Mann, Sohn und mir alleine sein. Hat sie mir im Traum auf Fragen ganz klar und deutlich zu verstehen gegeben.

:eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Belinda68

Belinda68

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2008
Beiträge
291
Alter
53
Ort
Schleswig-Holstein
  • #26
Es ist durchaus normal, dass Katzen / Hunde nach einer Kastration mehr fressen wollen und dann anschließend leider zu Übergewicht neigen. Richtig ist auch, dass Deine Katze noch in der Wachstumsphase ist und daher nicht das Futter abgewogen werden muss. Ignorieren ist der beste Ratschlag, den ich hier gelesen habe - irgendwann kommt es auch bei "Katze" :wow: an !
 
Margarethe

Margarethe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2010
Beiträge
352
Alter
69
Ort
Aachen
  • #27
Hallo zusammen,

leider muss ich feststellen, dass Amy von einigen Fories wirklich angegriffen wird und das gefällt mir nicht in diesem Forum. Können Fragen denn nicht freundlich und sachlich diskutiert werden? Es sind (ich spreche jetzt speziell von diesem Thema) teilweise ziemlich aggressive Antworten darunter:mad:. Es gibt tatsächlich Katzen, die lieber Einzelgänger sind, es gibt aber auch Katzen, denen fehlt das Sättigungsgen. Ein Freund von mir hat zwei Kätzinnen (Geschwister) 7 Jahre alt. Einer von beiden fehlt nämlich genau dieses Gen, sie hat immer Hunger. Da diese Katze nicht so hoch springen kann, füttert er die andere auf der Kommode, weil ihr sonst der Napf leergefressen würde. Bei so einer Katze kann man natürlich nicht's fressbares stehen lassen. Der Freund füttert deswegen morgens und abends immer pünktlich zu einer bestimmten Uhrzeit NaFu, mittags bekommt jede Katze eine kleine Hand voll Trockenfutter und abends auch zu einer ganz bestimmten Uhrzeit wieder NaFu. Hatte das mit dem fehlenden Gen (TA-Untersuchung erforderlich) schon vor einiger Zeit im Forum erwähnt. Daran könnte es ja auch liegen. So wie beim Menschen gibt es auch bei Katzen gute und schlechte Verbrenner. Meine Nong frisst viel mehr als meine Pai und Nong ist schlank und Pai ist ein bischen zu dick. Es gibt nicht's, was es nicht gibt.

Also Amy, lass es auf einen Versuch ankommen und gebe Deiner Süßen mal mehr zu fressen. Sollte sie wirklich aufgehen wie ein Honigkuchenpferd, musst Du eben wieder reduzieren.
Nun zum Kratzen: Pai wollte anfangs auch immer mit den Krallen spielen, Nong fast gar nicht. Ein kleiner Tip: Wenn Pai mit den Krallen spielen wollte, habe ich meine Hand ganz ruhig gehalten und laut gesagt: "Nein, keine Krallen" und ihr dabei leicht mit dem Zeigefinger auf die Pfoten getippt. Ein lautes "aua" kann aber auch helfen aber die Hand dabei nicht bewegen. Dann ist die Hand nämlich uninteressant. So hat's jedenfalls geklappt und ich laufe mit keiner einzigen blutigen Schramme durch die Gegend.:yeah:

So, nun geht bitte friedlich miteinander um!!!!:smile:
 
Margarethe

Margarethe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2010
Beiträge
352
Alter
69
Ort
Aachen
  • #28
Hab noch was vergessen!!!
Ich geben meinen Lieblingen auch nicht gleich nach dem Aufstehen ihr Futter. Erst mal kommt in Ruhe mein Kaffee dran. Und was machen dann die beiden? Sie raufen und spielen:yeah:


Wünsche allen ein schönes Schönwetterwochenende und liebe Grüße Maggy:pink-heart:
 
Kittyfee

Kittyfee

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2009
Beiträge
83
Ort
aus Berlin
  • #29
Du weißt scheinbar nicht, dass dir der lustige Ruf vorauseilt, etwas sonderbar zu sein? :confused: Oder meinst du, wenn dein Ruf sowieso ruiniert ist, kannst du auch austeilen?



:eek:

Interessant! Aber was für manche sonderbar ist, ist für andere ganz normal! Oder meinst Du, ihr wäret hier der Nabel der Welt?
Außerdem bin ich wie ich bin, auch wenns andern nicht passt, wie Dir offenbar. Deshalb werd ich kein Jota von mir wegrutschen. Und ich musste wirklich herzlich lachen bei Amys Statement. Das wollt ich ihr mal mitteilen. Wer will mir das verbieten. Du etwa? Du scheinst Dich ja unglaublich wichtig zu nehmen. Glaub mir, das Leben ist gesünder, wenn man sich selbst nicht so wichtig nimmt.
Kittyfee
 
B

Bombay´s Frauchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
157
Ort
Berlin
  • #30
Auch ich denke das dieses Verhalten nur zwei Gründe haben kann, entweder die Futtermenge ist zu gering, oder Amy braucht mehr Aufmerksamkeit. Ob sie einen Kumpel braucht, oder eher eine Einzelgängerin ist, kann ICH nicht beurteilen, denn ich kenne sie nicht ;)

Das hier aber geschrieben wird, dass man die Liebe zu seinem Tier an einem Namen festmachen kann........:eek:

Das finde ich gelinde gesagt, sehr gewagt. Meine beiden letzten Katzen die ich hatte, hatten die Namen KATZE und KATER. So wurden sie von der Tochter meines Ex Freundes getauft und als ich die Katzen übernahm blieben selbstverständlich auch die Namen. Das diese Katzen nicht geliebt wurden, nur wegen der Namen ist schlichtweg Blödsinn.

Mein Tip wäre einfach wie bei einer Diät ein Ausschlussverfahren. Mehr Füttern, ändert sich ihr Verhalten hatte sie nur Hunger, mehr Spielen und schmusen, war es die Aufmerksamkeit. Ja und wenn dann immer noch gejammert wird, sollte man sich wirklich Gedanken machen und ihr den Wunsch nach einem Kumpel erfüllen, um ihr ein glückliches Leben zu bieten.

Aber bitte nicht immer alles so pauschalisieren.

Gruß Ilona
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
23
Aufrufe
4K
A
M
Antworten
29
Aufrufe
3K
karow
B
Antworten
16
Aufrufe
36K
balulutiti
balulutiti
John *ronron*
Antworten
7
Aufrufe
1K
John *ronron*
John *ronron*

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben