Verfressene Katze strapaziert meine Nerven...

  • Themenstarter Aykay
  • Beginndatum
A

Aykay

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
70
Alter
35
Hallo!

Ich habe jetzt schon gesucht aber noch nicht so richtig was dazu gefunden.

Das Problem ist meine BKH Boogie, ca 7 Jahre alt, steht gut im Futter (aber nicht dick!) und eigentlich eine richtig süße Katze.
Allerdings ist sie seit ein paar Monaten UNGLAUBLICH verfressen! Also ok sie war schon immer verfressen aber es wird immer schlimmer!

Sie frisst Nassfutter(Catz finefood) und hat auch Trockenfutter(Royal Canin) zur Verfügung, das interessiert sie aber nicht besonders.

Aber sie geht auch an unsere Speisen! Wenn wir abends eine Tüte Chips vergessen dann ist die morgens leer. Sie liebt Chips!
Wir geben ihr keine aber sobald sie das 'knacken' vernimmt bzw das Rascheln der Tüte ist sie da und bettelt, manchmal schreit sie uns sogar an dann :wow:
So auch wenn wir zu Abend essen, dabei essen wir so gut wie kein Fleisch! Sie ist ständig am Betteln!
Mein Freund bietet ihr manchmal etwas an, das will sie dann aber meistens nicht. Wobei sie ganz klar Joghurt, Quark etc liebt. Das bekommt sie auch manchmal als Leckerbissen, aber dann ohne Gewürze!
Wenn ich in der Küche am kochen bin oder am Aufräumen sitzt sie beharrlich vor dem Regal in dem die Leckerli aufbewahrt werden! Also das ist ein beharrliches betteln, über 30-40 Minuten teilweise!

Wenn wir ihr Leckerli geben und sie den Braten riecht fällt sie uns manchmal regelrecht an.

Habt ihr eine Idee wie wir das bessern können? Oder geht es vielleicht jemandem so ähnlich?
Unsere andere Katze ist dagegen sehr uninteressiert an unserem Essen, an Leckerlis etc.
 
Werbung:
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Hallo!
Meine drei Kater fressen zur Zeit auch Unmengen! Ist im Herbst bei meinen dreien aber normal, da wird immer etwas Winterspeck angefuttert.
Wie viel fütterst du ihr denn am Tag und was?
 
A

Aykay

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
70
Alter
35
Hi!
Oh ok, darauf bin ich noch nicht gekommen,
catz finefood füttern wir im Moment(Geflügel oder Lachs) , ca 200g pro Tag pro Katze plus Trockenfutter (Royal Canin Maine Coon), soviel sie wollen.

Sie ist so fordernd, schon morgens wenn sie merkt, dass ich aufstehe und mir einen Kaffee machen will sitzt sie neben der Kaffeemaschiene und bettelt nach Leckerli!

Und ja, wir beschäftigen uns mit ihnen, wir spielen und kuscheln!
 
A

Alien

Benutzer
Mitglied seit
8. Dezember 2016
Beiträge
47
Hallo :)

Also meiner ist ja auch extrem Verfressen. Er macht seinen Napf immer leer, egal wie voll gefressen er schon ist. Hatte einmal versucht ihm immer nach zu füllen solange er wollte aber wir waren dann bei 8x50g also insgesamt 400g das er AUFEINMAL weg geputzt hat und er wollte noch mehr!
Er bekommt jetzt immer 300-400g Nassfutter am Tag auf 3 Mahlzeiten aufgeteilt und zwischendurch ein paar leckerchen.
Seit etwa 2 Wochen hat sich sein Essverhakten etwas vergessert durch den Tipp eines Katzencoaches. Die Futteraufnahme wird verlangsamt. Ich mache das so dass ich das Futter zermantsche und richtig am Boden und am Rand der Schüssel andrücke. So ist es für ihn schwieriger zu essen und er braucht um einiges länger. Noch dazu wird er einmal täglich mit der Angel so richtig fertig gemacht, sodass er richtig viel hechelt und einfach njcht mehr kann. Seit dem ist es besser. Er bettelt schon noch aber weniger.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.193
Ort
Unterfranken
Du musst Abwechslungsreicher füttern und das Trockenfutter bitte komplett weglassen.
Besser sind 3-4 verschiedene hochwertige (!) Nassfutter Sorten und davon soviel wie sie wollen!
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.770
Was mir auffällt, ihr füttert nicht sehr abwechslungsreich...ihr wird es zum Hals heraus hängen.:oops:
Ich würde auf jeden Fall mehr Abwechslung an hochwertigem Futter anbieten.
Das Trofu würde ich ganz weglassen, dafür auf andere Nassfutter umsteigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aykay

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
70
Alter
35
Sie frisst garnicht soviel von dem Nassfutter, ich schätze mal so 300g, die andere Katze frisst mehr Trockenfutter. Sie ist absolut kein Nassfutter fan und auch eine Umgewöhnung hat nicht funktioniert.

Das mit dem verteilen auf dem Boden ist ein guter Tip!

Und mit der Katzenangel das machen wir schon, allerdings geht sie, wenn sie 2 min mitgespielt hat in die Küche und setzt sich vor das Regal mit den Leckerlis :grummel: Wir haben sogar mal probiert ihr soviele zu geben wie sie möchte, das war erstaunlich weil sie locker ne ganze Packung von diesen Sticks wegputzt!
 
A

Aykay

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
70
Alter
35
Also meint ihr andere Marken?
Rind, Wild und eher dunkele Fleischsorten fressen sie beide garnicht :grr:
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.770
Und mit der Katzenangel das machen wir schon, allerdings geht sie, wenn sie 2 min mitgespielt hat in die Küche und setzt sich vor das Regal mit den Leckerlis :grummel: Wir haben sogar mal probiert ihr soviele zu geben wie sie möchte, das war erstaunlich weil sie locker ne ganze Packung von diesen Sticks wegputzt!

Sie hat euch gut im Griff...!:cool:
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
  • #10
Die Futtermenge ist nicht wirklich viel. Meine Kater, zwei BKH und ein Maine Coon fressen zur Zeit ca. 1500 Gramm Nassfutter zusammen auf den Tag verteilt.

Dick werden sie eh nur von Trockenfutter, von daher würde ich es weglassen, da es auch nicht wirklich gesund ist. Bei mir gibt's Trofu nur mal als Leckerli ins Fummelbrett.

Nassfutter würde ich unbegrenzt zur Verfügung stellen, das reguliert sich dann mit der Zeit schon von selbst. CFF ist gutes Futter mit hohem Fleischanteil, sättigt von daher gut und sollte nicht ansetzen. Ev. würde ich an deiner Stelle noch ein oder zwei gleichwertige Marken abwechselnd dazu anbieten, zwecks Ausgewogenheit.

Es klingt so als ob eure Mieze Hunger hat und das ist leicht zu beheben!:)
 
Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
255
  • #11
Unser Kater war auch immer sehr verfressen und hat vor allem würziges wie Chips und Chilikäse geliebt. Einmal hab ich ihn sogar im Garten am Schnittlauch erwischt...:D

Da er schon immer so seltsame Gelüste hatte, haben wir leider im Alter übersehen, daß diese Heisshunger-Attacken einen anderen Grund hatten. Er hatte eine starke Überfunktion der Schilddrüse.:(

Also falls alle anderen Ratschläge nicht helfen, evtl. beim TA mal checken lassen.
 
Werbung:
A

Aykay

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
70
Alter
35
  • #12
Sie hat euch gut im Griff...!:cool:

Ja :mad:
Sie ist ein Biest, aber ein sehr süßes :yeah:

78466-aykay-bilder-outschies-bild47035-img-5965-a.jpg
 
A

Aykay

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
70
Alter
35
  • #13
Die Futtermenge ist nicht wirklich viel. Meine Kater, zwei BKH und ein Maine Coon fressen zur Zeit ca. 1500 Gramm Nassfutter zusammen auf den Tag verteilt.

Dick werden sie eh nur von Trockenfutter, von daher würde ich es weglassen, da es auch nicht wirklich gesund ist. Bei mir gibt's Trofu nur mal als Leckerli ins Fummelbrett.

Nassfutter würde ich unbegrenzt zur Verfügung stellen, das reguliert sich dann mit der Zeit schon von selbst. CFF ist gutes Futter mit hohem Fleischanteil, sättigt von daher gut und sollte nicht ansetzen. Ev. würde ich an deiner Stelle noch ein oder zwei gleichwertige Marken abwechselnd dazu anbieten, zwecks Ausgewogenheit.

Es klingt so als ob eure Mieze Hunger hat und das ist leicht zu beheben!:)

Oha! 1,5 kg ist ne Menge!!
Ok dann probieren wir mal die Futterzufuhr zu erhöhen...bzw zu verdrei-vierfachen :muhaha:

Vielen Dank für die ganzen Tips!!
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.770
  • #14
Oha! 1,5 kg ist ne Menge!!
Ok dann probieren wir mal die Futterzufuhr zu erhöhen...bzw zu verdrei-vierfachen :muhaha:

Vielen Dank für die ganzen Tips!!

Ja, aber bitte andere Marken.;)
Catzfinefood mögen meine auch nicht alle Sorten...

Eine süße Maus:p
 
A

Aykay

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
70
Alter
35
  • #15
Unser Kater war auch immer sehr verfressen und hat vor allem würziges wie Chips und Chilikäse geliebt. Einmal hab ich ihn sogar im Garten am Schnittlauch erwischt...:D

Da er schon immer so seltsame Gelüste hatte, haben wir leider im Alter übersehen, daß diese Heisshunger-Attacken einen anderen Grund hatten. Er hatte eine starke Überfunktion der Schilddrüse.:(

Also falls alle anderen Ratschläge nicht helfen, evtl. beim TA mal checken lassen.

Oh nein! Schnittlauch ist auch beliebt bei uns, also der auf dem Balkon :eek:

Wie ging das mit deinem Kater dann weiter? Wenns nicht besser wird ist das auf jeden Fall geplant, sie muss eh bald die Krallen wieder geschnitten kriegen :muhaha:
 
Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
255
  • #16
Schilddrüsenprobleme kann man im Allgemeinen sehr gut mit Medikamenten behandeln, wenn man sie denn rechtzeitig erkennt. Unser Kater war schon recht alt und hatte schon mehrere andere Leiden, teilweise evtl. auch als Folge der Schilddrüsenerkrankung. Insgesamt war es ein trauriges Ende, von dem ich nicht weiß, ob du das hören möchtest....aber wie gesagt, wenn sowas rechtzeitig erkannt wird, gibt es eine absolut gute Prognose.
Ich will dir auch auf gar keinen Fall Angst machen. Nur, daß man evtl. dran denkt, es könnte auch die Schilddrüse sein.
 
A

Aykay

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
70
Alter
35
  • #17
Schilddrüsenprobleme kann man im Allgemeinen sehr gut mit Medikamenten behandeln, wenn man sie denn rechtzeitig erkennt. Unser Kater war schon recht alt und hatte schon mehrere andere Leiden, teilweise evtl. auch als Folge der Schilddrüsenerkrankung. Insgesamt war es ein trauriges Ende, von dem ich nicht weiß, ob du das hören möchtest....aber wie gesagt, wenn sowas rechtzeitig erkannt wird, gibt es eine absolut gute Prognose.
Ich will dir auch auf gar keinen Fall Angst machen. Nur, daß man evtl. dran denkt, es könnte auch die Schilddrüse sein.

Hi!
Ich habe mich jetzt mal eingelesen und ich würde nicht unbedingt sagen, dass viele von den Symptomen auf sie zutreffen, ich rede mal mit unserem Tierarzt darüber und dann sehen wir weiter! Danke für deinen Einwand!

Futterzufuhr wurde erhöht und ich habe auch noch anderes Futter bestellt,
Sie bettelt aber immer noch :reallysad:
 
S

Sandm@n64

Gast
  • #18
Was bedeutet Futterzufuhr wurde erhöht genau?
 
A

aminas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. September 2016
Beiträge
144
  • #19
da die katze dick ist und gerne frisst verbinde doch trockenfutter oder leckerli mit bewegung.
also weitwurf durch die wohnung, verstecken in der wohung, futterball oder fummelbrett. damit bekomm ich meinen dicken herrn gut bewegt und er ist motiviert durch das futter und fdisdt auch weniger davon, weil er ja was dafür tun muss..
 
S

Sandm@n64

Gast
  • #20
da die katze dick ist und gerne frisst verbinde doch trockenfutter oder leckerli mit bewegung.
also weitwurf durch die wohnung, verstecken in der wohung, futterball oder fummelbrett. damit bekomm ich meinen dicken herrn gut bewegt und er ist motiviert durch das futter und fdisdt auch weniger davon, weil er ja was dafür tun muss..

Wo bitte nimmst du die her das die Katze dick ist?
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben