Katze macht jeden Morgen Terror ... *Nerv*

Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
  • #41
Mehrere Marken wollen wir nicht, das haben wir schon mal probiert danach war hier 1 Woche kollektiver Dünnpfiff angesagt, das war nicht lustig ;-)))

Eine langsame Futterumstellung würde dem in der Regel vorbeugen. Altes Futter langsam ausschleichen.

Ich würde IMMER ca. 3-4 verschiedene Marken füttern. Zum einen wegen der Ausgewogenheit, zum anderen steht man nicht dumm da, wenn der Hersteller mal die Rezeptur des Futters ändert oder es sogar ganz aus dem Programm nimmt. Außerdem verhindert man dadurch in der Regel Mäkelei.

Gruß
Jubo
 
Werbung:
Telgoth

Telgoth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. April 2010
Beiträge
170
Ort
Telgte bei Münster
  • #42
Neee Leudde, sie lieben das Futter... ich muss ja jetzt nicht gleich das Futter umstellen ;-)))

Es gibt auch immer verschiedene Sorten, die bekommen nie dasselbe Futter.

Was ich nur seltsam finde, ihr sagt alle das ich nach 17 Uhr noch mal Füttern soll, ich kenne Leute die geben ihren Katzen 1x Tag Futter. Wir geben doch schon 2x ...

Leckerchen sind Snacks, aber dann auch nicht nur 2-3 können auch mal 7-8 werden...

Wir haben mal mehr gegeben, dann wurde der Kater zu dick, die sind halt in der Wohnung und kommen nicht raus. Wir spielen viel, aber die beiden toben auch oft miteinander und Jagen sich ... also die haben auch genug Bewegung.
 
JimmisMama

JimmisMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
160
Ort
Berlin
  • #43
Einmal am Tag??? Wie soll das denn gehen? Glaube meine Beiden würde mich mit dem A**** nicht mehr angucken...

Versuch es doch bitte einfach heute ihnen nach 17 Uhr nochmal richtiges Futter zu geben, ein Versuch ist es doch wert und vielleicht hast du morgen schon den Erfolg. Hier wurden ja einige Tipps gegeben jetzt, einen davon solltest du wenigstens probieren.

Meine haben eigentlich immer Futter stehen, Nassfutter, und sind beide nicht übergewichtig!!
 
Telgoth

Telgoth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. April 2010
Beiträge
170
Ort
Telgte bei Münster
  • #44
Einmal am Tag??? Wie soll das denn gehen? Glaube meine Beiden würde mich mit dem A**** nicht mehr angucken...

Versuch es doch bitte einfach heute ihnen nach 17 Uhr nochmal richtiges Futter zu geben, ein Versuch ist es doch wert und vielleicht hast du morgen schon den Erfolg. Hier wurden ja einige Tipps gegeben jetzt, einen davon solltest du wenigstens probieren.

Meine haben eigentlich immer Futter stehen, Nassfutter, und sind beide nicht übergewichtig!!

Ich werde das gerne versuchen, nur mit stehenlassen da haben wir keine Chance ...

Die bekommen dann um 17 Uhr aber keine volle Portion... ich teile das auf und gebe um 23 Uhr noch mal ...
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
  • #45
Telgoth, ich fasse einfach mal so zusammen:

- du fütterst (nur) 2x tgl., das letzte Mal um 17 h
- du fütterst nur 1 Marke (aber verschiedene Sorten dieser Marke)
- du hast nur 1x versucht, das Futter umzustellen - abrupt = Durchfall
- du fütterst ca. 300gr Nafu am Tag (Tetrapack = Bozita?)

Ehrlich gesagt, wundere ich mich nicht, daß der Kater Kohldampf schiebt und dich morgens aus dem Bett plärrt.

Ich würde mind. 3x tgl. füttern, davon 1x kurz vorm Zubettgehen. Mind. 3-4 Marken (nicht Sorten) geben, langsam einschleichen und die Menge erhöhen. Ich glaube nicht, daß der Kater überwiegend an einem Ritual festhält, sondern tatsächlich einfach Hunger hat. Das solltest du ernst nehmen!

Gruß
Jubo
 
Telgoth

Telgoth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. April 2010
Beiträge
170
Ort
Telgte bei Münster
  • #46
Telgoth, ich fasse einfach mal so zusammen:

- du fütterst (nur) 2x tgl., das letzte Mal um 17 h
- du fütterst nur 1 Marke (aber verschiedene Sorten dieser Marke)
- du hast nur 1x versucht, das Futter umzustellen - abrupt = Durchfall
- du fütterst ca. 300gr Nafu am Tag (Tetrapack = Bozita?)

Ehrlich gesagt, wundere ich mich nicht, daß der Kater Kohldampf schiebt und dich morgens aus dem Bett plärrt.

Ich würde mind. 3x tgl. füttern, davon 1x kurz vorm Zubettgehen. Mind. 3-4 Marken (nicht Sorten) geben, langsam einschleichen und die Menge erhöhen. Ich glaube nicht, daß der Kater überwiegend an einem Ritual festhält, sondern tatsächlich einfach Hunger hat. Das solltest du ernst nehmen!

Gruß
Jubo

Danke Jubo, ich weise aber auch noch mal darauf hin, das Problem ist nicht der Kater .... die Katze schiebt Terror. Der Kater liegt immer lieb im Schlafzimmer und wartet. Der macht nie die anstalt das er "Hungert", bin mir auch ziemlich sicher das er nicht Hungert.

Unsere Katze frisst auch manchmal nicht auf, die macht auch nicht den Eindruck das sie zu wenig bekommt. Das muss tatsächlich eher an dem Ritual liegen das sie halt zu der gewohnten Zeit ihr fressen haben möchte...

Ja Bozita ist die Marke ...
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #47
Nunja die Tipps könnten aber eventuell helfen, dass der Kater sich zurücknimmt und du über nacht etwas stehen lassen könntest bzw. einen Futterautomaten nehmen kannst. Wobei ich auch erstmal versuchen würde kurz vorm Zubettgehen nochmal zu füttern.

Und das mit den Marken ist nicht bevormundend gemeint, aber es kann bei Katzen vorkommen das sie plötzlich das Futter nicht mehr annehmen was sie Jahrelang gefressen haben. Und dann steht man dumm da. Das kann schon alleine durcvh eine Rezepturumstellung passieren.
 
Telgoth

Telgoth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. April 2010
Beiträge
170
Ort
Telgte bei Münster
  • #48
Nunja die Tipps könnten aber eventuell helfen, dass der Kater sich zurücknimmt und du über nacht etwas stehen lassen könntest bzw. einen Futterautomaten nehmen kannst. Wobei ich auch erstmal versuchen würde kurz vorm Zubettgehen nochmal zu füttern.

Und das mit den Marken ist nicht bevormundend gemeint, aber es kann bei Katzen vorkommen das sie plötzlich das Futter nicht mehr annehmen was sie Jahrelang gefressen haben. Und dann steht man dumm da. Das kann schon alleine durcvh eine Rezepturumstellung passieren.

Ja das weiss ich natürlich, die haben das auch schon mal geändert, da ist jetzt viel mehr Soße drin. Aber die beiden mögen es, ich probiere es wie geschrieben. Die bekommen heute Abend vorm zubettgehen noch mal etwas ... vielleicht bringt es ja was ...
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
  • #49
Danke Jubo, ich weise aber auch noch mal darauf hin, das Problem ist nicht der Kater .... die Katze schiebt Terror. Der Kater liegt immer lieb im Schlafzimmer und wartet. Der macht nie die anstalt das er "Hungert", bin mir auch ziemlich sicher das er nicht Hungert.

Ja, du hast Recht. Das habe ich verwechselt. Sorry.

Unsere Katze frisst auch manchmal nicht auf, die macht auch nicht den Eindruck das sie zu wenig bekommt. Das muss tatsächlich eher an dem Ritual liegen das sie halt zu der gewohnten Zeit ihr fressen haben möchte...

Ja Bozita ist die Marke ...

Nichts desto trotz glaube ich, daß es daran liegt, daß die Futtermenge zu gering und die letzte Mahlzeit zu lange her ist. Und Bozita ist so eine Sache. Das war die einzige Futtermarke hier, die von der normalen Menge her nie ausreichte. An den Bozita-Tagen mußte ich immer wesentlich mehr geben als üblich. Sonst haben die Viecher Terror gemacht. Ergebnis war, daß Bozita hier recht schnell vom Speiseplan flog, vor allem, nachdem der Gelee/Soßenanteil immer größer und der Fleischanteil immer kleiner wurde. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmte absolut nicht mehr! Und Bozita halte ich persönlich eh höchstens für Mittelklasse. Es gibt deutlich hochwertigere Futter, die zum selben Preis satt machen.

Gruß
Jubo
 
T

Tauphi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2012
Beiträge
604
  • #50
wir haben auch zwei briten

von anfang an sind sie es gewohnt dass IMMER essen da steht (nur zum kühlen komtm es manchmal ind en Kühlschrank) aber prinzipiell immer

daher schlingen sie d aauch nix runter, weil se ja eh genug kriegen

sind auch nicht zu dick

und nerven morgens ned

perfekt
 
Malina

Malina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
313
  • #51
Guten Morgen...

Wenn Du nicht aufstehen willst stell doch nachts schon nen Napf neben Dein Bett und das Futter und am MOrgen machst Du ihr was rein.... :D
 
Werbung:
Fean

Fean

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
2.627
Alter
37
Ort
Wiesbaden
  • #52
Bozita ist ja leider nicht extrem nahrhaft. Das macht zwar für den Moment satt aber das leider auch nur sehr kurz. Wenn meine beiden das mal bekommen, dann hocken sie nach spätestens 3 Stunden vorm Napf und schauen doof.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #53
Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber ich weiss wirklich nicht wo das Problem liegt?
Wenn meine Katzen sonntags munter sind, dann stehe ich auch auf. Wenn es sehr früh ist, dann bekommen sie etwas frisches zu fressen und ich leg mich wieder hin oder ich bleibe auf. Für die Nacht haben sie eine Kleinigkeit zu knabbern, aber morgens sind sie halt früher wach als ich.
Ich stehe auch nachts auf wenn Sterni rein kommt, einfach um sie zu begrüssen und zu schauen ob alles in Ordnung ist mit ihr.
Als mein Hund noch gelebt hat, habe ich um 5 Uhr eine kleine Runde mit ihm gedreht und wir haben uns danach gemeinsam wieder hingelegt.
Ich vergleiche das durchaus mit einem Kind, Tiere sind Familienmitglieder und wenn mich da jemand braucht, stehe ich auf.
Wenn mir das alles zu unbequem ist, dann schaffe ich mir weder Kind noch Haustier an.
 
sabine1969

sabine1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2012
Beiträge
594
Ort
in der Südwestpfalz
  • #54
Ich will mich hier jetzt auch mal zu Wort melden.

Als ich die Überschrift gelesen habe dachte ich nur: irgendwie kommt dir das alles sooo bekannt vor. Ich kann dich gut verstehen.

Nur bei mir macht mein Kater morgens diesen Terror. Normalerweise stehe ich um 5 Uhr außer am WE. Sie bekommen wenigstens 3 mal am Tag Futter (NF), auch abends gegen 21-22 Uhr noch mal und es gibt auch noch kleine Menge TF.
Aber auch wenn ich dann um 5 oder 6 Uhr aufstehe und den beiden etwas gebe und mich wieder hin lege macht er nach kurzer Zeit trotzdem weiter Terror. Er steht vor der Tür und kratzt wie wild, versucht die Tür auf zu bekommen und schreit auch schon mal. Ignorieren geht ne Weile, aber ich will auch nicht, dass er mir die neue Tür verkratzt.
Wenn ich dann irgendwann aufstehe, wenn er doch mal ne Pause macht, bin ich nach kurzer Begrüßung Luft für sie. Sie spielen und kämpfen miteinander und dann legen sie sich auf den Kratzbaum und schlafen weiter. Geh ich dann wieder ins Bett fängt alles von vorne an. Sobald ich tagsüber im Schlafzimmer verschwinde geht der Terror los.
Sie dürfen normal nicht ins Schlafzimmer (auch wg. Wasserbett), aber ein mal hab ich sie dann auch rein gelassen. Aber nachdem sie da nur rumgetobt und miteinander gekämpft haben, habe ich das Thema Katzen Schlafzimmer abgehakt.
 
bluesue71

bluesue71

Forenprofi
Mitglied seit
5. November 2009
Beiträge
1.022
Ort
Saarland
  • #55
Telgoth, ich fasse einfach mal so zusammen:

- du fütterst (nur) 2x tgl., das letzte Mal um 17 h
- du fütterst nur 1 Marke (aber verschiedene Sorten dieser Marke)
- du hast nur 1x versucht, das Futter umzustellen - abrupt = Durchfall
- du fütterst ca. 300gr Nafu am Tag (Tetrapack = Bozita?)

Ehrlich gesagt, wundere ich mich nicht, daß der Kater Kohldampf schiebt und dich morgens aus dem Bett plärrt.

Ich würde mind. 3x tgl. füttern, davon 1x kurz vorm Zubettgehen. Mind. 3-4 Marken (nicht Sorten) geben, langsam einschleichen und die Menge erhöhen. Ich glaube nicht, daß der Kater überwiegend an einem Ritual festhält, sondern tatsächlich einfach Hunger hat. Das solltest du ernst nehmen!

Gruß
Jubo

Genau auf den Punkt gebracht.

Es ist völlig egal, welche von den beiden Katzen Terror schiebt, Du machst einfach mehrere Fütterungsfehler.

Ich halte Bozita übrigens noch nicht mal für Mittelklassefutter, die Fütterungsempfehlung (= Notwendigkeit) ist irre hoch, was schon mal ein ganz deutlicher Anzeiger dafür ist, dass das Futter alles andere als gehaltvoll ist. Gut an Bozita ist: Es ist nichts Schädliches drin. Schlecht an Bozita ist: Es ist auch nichts wirklich Gutes drin.
Ok finde ich es noch, wenn man es mit anderen Marken als einzelne Mahlzeit mal so mitfüttert, dann ist das kompensierbar. Als Alleinfutter ist es aber absolut nicht vertretbar (wenn man mal davon absieht, dass es ALLEINFUTTER eigentlich überhaupt nicht gibt - in KEINEM Fertigfutter ist ALLES drin, egal, was die Hersteller behaupten).

Ich weiß nicht, was Deine Katzen wiegen, aber ich gehe mal davon aus, dass sie nicht unter 4 kg wiegen, und damit bekämen sie mit jeweils einem 3/4 Tetra-Pack Bozita auf jeden Fall zu wenig.

Du fütterst also qualitativ eher minderwertig - zu wenig - und vor allem: mit nur einer einzelnen Sorte viel zu einseitig! Das wird auf Dauer zu Mangelerscheinungen mit gesundheitlichen Folgen führen.

Du fütterst mit 17h als letzte richtige Mahlzeit am Abend viel zu früh. Drei Mahlzeiten am Tag, die letzte vorm Schlafengehen, wären wirklich besser - in der Natur kriegt Katze die Beutetiere auch nur häppchenweise über den Tag verteilt gefangen. Da isst Katze auch nicht nur Maus, sondern auch Vögel, Reptilien, Amphibien und diverse Insekten.

Es ist völlig normal, dass jede abrupte Futterumstellung mit Durchfall quittiert wird, ist beim Menschen genauso! Neues Futter muss man einschleichen, ganz allmählich immer ein wenig mehr untermischen, dann wirds auch vertragen, soweit Du gesunde Tiere hast.

Kümmere Dich doch nicht drum, was die andern im Bekanntenkreis auch (falsch) machen. Machs einfach besser.
 
sabine1969

sabine1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2012
Beiträge
594
Ort
in der Südwestpfalz
  • #56
Bist du alleine oder seid ihr zu zweit? So dass du dich mit deinem Partner morgens abwechseln kann.

Jetzt habe ich mich durchlesen. Mein Tipp

Gib um 22 Uhr nochmal eine Mahlzeit.

Die Katze zieht einfach kleinere Portionen vor, dafür aber öfters.

Dem Kater würde ich den Napf so voll machen, dass er es unmöglich essen kann bzw nicht in der Zeit wie die Katze den Napf leerbekommt.

Also ich geben meinen beiden abends immer noch was und trotzdem macht er morgens Terror. Scheint also nicht immer zu helfen.
 
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
  • #58
Hey,
also ich verstehe nicht, daß einige sich hier so von ihren Katzen terrorisieren lassen.

Ich stehe am WE auf, wann ich will, sie kriegen allerdings abends (so ca. 0 Uhr) dann auch noch mal eine volle Portion, sodaß ein Rest bleibt.

Und nun das wichtigste: Wenn Du morgens aufstehst, ist nicht der erste Gang zum Katzennapf!!! Die muß lernen, daß sie Dein Aufstehen nicht mit füttern in Verbindung bringt. Ich geh morgens ersmal aufs Klo, koche Kaffee, ziehe mich an und erst dann gibt es Katzenfutter. Meine kennen das so und nerven mich nie deswegen. Aber sie hungern meist auch nicht über Nacht.

Viel Glück un ich finde auch, daß Katzen keine Kindern sind!
 
bluesue71

bluesue71

Forenprofi
Mitglied seit
5. November 2009
Beiträge
1.022
Ort
Saarland
  • #59
Das hat mit Terrorisieren überhaupt nichts zu tun.

Menschen terrorisieren. Tiere niemals. Der Fehler liegt - im Umgang mit Tieren - IMMER beim Menschen. Fehlverhalten Haustier = vorhergehender Fehler Mensch. Unter Umständen liegt es womöglich und und ganz oft auch bei einem ANDEREN Menschen, der vorherigen Bezugsperson oder wie auch immer man das in dem Moment nennen kann. Diesen menschlichen Fehler muss man finden, dem Problem auf den Grund gehen, erst wenn man diesen Fehler kennt oder erahnt, kann man mit Korrekturversuchen Erfolg haben.

Manchmal sind es solche 'Peanuts' wie in diesem Thread, oft gehen die Problematiken aber viel tiefer. Es geht ja gar nicht um Schuldzuweisung oder sonstwas, nur ums Finden der Ursachen und die Korrekturmöglichkeiten.

Ein Tier ist GOTTSEIDANK nicht wie wir Menschen, es ist einfach nur instinktgesteuert und niemals aus sich heraus schlechtartig, böse, 'falsch', berechnend oder sonst etwas. Mensch ist aus irgendeinem Fehlverhalten des Tieres gewohnheitsmäßig leicht bereit, in dieser Kategorie zu denken, und das ist die eigentlich problematische Form der Vermenschlichung des Tieres. Nicht der Wunsch und die Bemühung des Menschen, sein Tier einfach nur so gut zu behandeln wie eigene Kinder.. Darum grinse ich immer etwas über das Totschlagargument "Katzen sind Tiere und keine Kinder". Es wird leider weit Destruktiveres praktiziert.

Aber das ist eine typische Grundsatzdiskussion und geht ein wenig zu weit hier, sehe ich wohl.. Trotzdem gehörts irgendwie schon zum Thema.
 
sabine1969

sabine1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2012
Beiträge
594
Ort
in der Südwestpfalz
  • #60
Hey,
also ich verstehe nicht, daß einige sich hier so von ihren Katzen terrorisieren lassen.

Ich stehe am WE auf, wann ich will, sie kriegen allerdings abends (so ca. 0 Uhr) dann auch noch mal eine volle Portion, sodaß ein Rest bleibt.

Und nun das wichtigste: Wenn Du morgens aufstehst, ist nicht der erste Gang zum Katzennapf!!! Die muß lernen, daß sie Dein Aufstehen nicht mit füttern in Verbindung bringt. Ich geh morgens ersmal aufs Klo, koche Kaffee, ziehe mich an und erst dann gibt es Katzenfutter. Meine kennen das so und nerven mich nie deswegen. Aber sie hungern meist auch nicht über Nacht.

Viel Glück un ich finde auch, daß Katzen keine Kindern sind!

Wie schon mal erwähnt liegt es bei meinem Kater nicht daran, dass er etwas zu fressen will, weil sie bei mir abends immer noch was bekommen und auch morgens meistens noch was drin ist. Selbst wenn ich auf stehe und ihm was gebe macht er nach spätestens einer Stunde weiter.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
6
Aufrufe
1K
Nougats Cornflake
Nougats Cornflake
A
Antworten
29
Aufrufe
13K
Bombay´s Frauchen
B
D
Antworten
11
Aufrufe
710
Alberta
Alberta
J
Antworten
16
Aufrufe
3K
ElinT13
These
Antworten
15
Aufrufe
2K
These

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben